Hendi via Servo Steuern

Antworten
Benutzeravatar
gondi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 119
Registriert: Sonntag 15. Juni 2014, 16:08

Hendi via Servo Steuern

#1

Beitrag von gondi » Sonntag 10. Januar 2016, 11:04

Moinsen,

da ich keine lust hab an der Steuerplatine meiner Hendi rumzulöten und kam mir die Idee die Regelung mechanisch über einen Servo anzusteuern.
Momentan suche ich noch praktikable Ansätze wie man die Übersezung des maximalen Drehwinkel des Servos (180°) auf die ca 270° des Hendi Reglers umsetzt. Hier mit schub/zug Gestängen zu arbeiten ist aufgrund des hohen Drehwinkels der Hendi wohl nicht möglich. Momentan überlege ich an eine Art Riemenantrieb mit einer Übersetzung von 1,5:1 ...aber das wirft schon wieder einen Haufen neue Fragen bezüglich der Materialbeschaffung auf. :puzz

Hat schon mal jemand so was gemacht? Was war euer Ansatz?

//Andreas

Benutzeravatar
vitivory
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1787
Registriert: Montag 12. März 2012, 18:13

Re: Hendi via Servo Steuern

#2

Beitrag von vitivory » Sonntag 10. Januar 2016, 11:12

Hi gondi,

welche Hendi hast Du, Analog, oder digital?
VG Vit

Zertifiziertes Mitglied der "Worschtmarktbrauerbubenbieratenbartei" WBBBB

Nicht das Bier ruiniert die Menschen, es ist das Wasser...

Benutzeravatar
chixxi
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 951
Registriert: Mittwoch 22. Januar 2014, 10:47

Re: Hendi via Servo Steuern

#3

Beitrag von chixxi » Sonntag 10. Januar 2016, 11:43

Naja, wenn ums 270° Grad geht ist davon aus zu gehen das es sich um einen Drehknopf und somit um die manuelle Hendi handelt.

Es gibt Servos (oder dieses) die auch weiter als die 180 Grad drehen, Beispielsweise Windenservos für Segelboote. Eine einfache Übersetzung mit Gummiband sollte aber auch ausreichen da sich der Knopf ja leicht drehen lässt.
Ubi cervisia, ibi patria.

Benutzeravatar
ThomasWi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 132
Registriert: Donnerstag 12. Dezember 2013, 23:10

Re: Hendi via Servo Steuern

#4

Beitrag von ThomasWi » Sonntag 10. Januar 2016, 11:54

Traust du dir denn die Variante mit dem externen SSR auch nicht zu?
Auch da muss die Hendi nicht modifiziert werden.
Das scheint mir immer noch die einfachste Methode zu sein.

Gruß,
Thomas

Benutzeravatar
gondi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 119
Registriert: Sonntag 15. Juni 2014, 16:08

Re: Hendi via Servo Steuern

#5

Beitrag von gondi » Sonntag 10. Januar 2016, 12:32

Ich mag es nicht die Hendi komplett abzuschalten da ich es mag wenn der Lüfter läuft. Mit dem 70L Contacto oben drauf st da schon einiges an Wärme vorhanden, da finde ich es nicht verkehrt wenigstens ein wenig Wärme abzuführen.

Jaja, ich weiss viele schalten sie einfach ab und es funktioniert auch ..... ändert nichts dran das ich die Hendi lieber auf Standgas laufen lasse als das ich sie ganz aus mache.

Segelservo, stimmt, da hat man auch gleich entsprechende Reibefläche für einen Riemenantrieb. Danke für den Tip.

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2094
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Hendi via Servo Steuern

#6

Beitrag von Malzwein » Sonntag 10. Januar 2016, 14:13

Einen autonomen PC Lüfter drunter legen? Der Aufwands- und Preisvorteil dürfte gigantisch sein.
Gruß Matthias

Heute ist mein Leberwursttag, heute ist mir meine Leber Wurst.

VoelserBrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 8. August 2015, 13:09
Wohnort: Innsbruck

Re: Hendi via Servo Steuern

#7

Beitrag von VoelserBrauer » Dienstag 8. August 2017, 13:12

gondi hat geschrieben:
Sonntag 10. Januar 2016, 12:32
Ich mag es nicht die Hendi komplett abzuschalten da ich es mag wenn der Lüfter läuft. Mit dem 70L Contacto oben drauf st da schon einiges an Wärme vorhanden, da finde ich es nicht verkehrt wenigstens ein wenig Wärme abzuführen.

Jaja, ich weiss viele schalten sie einfach ab und es funktioniert auch ..... ändert nichts dran das ich die Hendi lieber auf Standgas laufen lasse als das ich sie ganz aus mache.

Segelservo, stimmt, da hat man auch gleich entsprechende Reibefläche für einen Riemenantrieb. Danke für den Tip.
Hi,
hast du dieses Problem erledigt?

LG

Rory

glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 910
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Hendi via Servo Steuern

#8

Beitrag von glassart » Dienstag 8. August 2017, 13:24

ich schalte meine 3 Hendi´s mit SSR und habe auch 2x50 L und 1x 70L drauf.
Das funktioniert perfekt und sollte es bei 40°C Außentemperatur einmal Probleme geben, ist der PC-Lüfter die einfachste und günstigste Lösung :Greets

Man kann natürlich alles machen aber da so viele es mit ein/ausschalten realisiert haben sehe ich keinen Vorteil es kompliziert zu lösen.
Auch ich habe bei einer Hendi an der Platine gearbeitet, würde es aber nicht mehr machen da einfach nicht nötig (auch diese schalte ich jetzt mit SSR extern).

VG Herbert :Drink

VoelserBrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 8. August 2015, 13:09
Wohnort: Innsbruck

Re: Hendi via Servo Steuern

#9

Beitrag von VoelserBrauer » Dienstag 8. August 2017, 13:33

Hi Herbert,
so du bis zu der Einmaischentemperatur reicht, du hast der Hendi manuelle am 3500W, und dann bei 500W während das Maische und wieder auf 3500W für Boil oder? Oder immer auf 3500W

glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 910
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: Hendi via Servo Steuern

#10

Beitrag von glassart » Dienstag 8. August 2017, 15:44

Hi ?

ich fahre den gesamten Maisch/Kochvorgang alles mit 3500W und steuere mit der WLAN-Regelung von Andreas (emilio) mit einem Überschwingen von max. 0,3°C.
Das einzige Problem das ich damit habe ist dass ich manchmal vergesse die Hendi einzuschalten und mich wundere, weshalb denn die Temperatur nicht steigt :Ahh
Dabei laufen 3 Hendis parallel ,jede mit einer eigenen Steuerung. Somit kann ich maischen ,kochen ,NG alles nebeneinander machen.

VG Herbert

bierernst
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 18
Registriert: Montag 16. Februar 2015, 13:17
Wohnort: Schopfheim

Re: Hendi via Servo Steuern

#11

Beitrag von bierernst » Dienstag 8. August 2017, 16:31

Hallo Andreas,

ich habe mal einen kleinen Prototyp mit meinem Raspberry Pi und Ersatzteilen für einen 3D Drucker zusammengebastelt.
In diesem Thread habe ich das vorgestellt: viewtopic.php?f=58&t=11824&p=181655#p181655

Grüsse,
Holger

Edit: Schreibfehler...
„Man kann ohne Liebe Holz hacken, Eisen schmieden und Ziegel formen, Bier brauen ohne Liebe aber kann man nicht.“ (Leo Tolstoi)

VoelserBrauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 8. August 2015, 13:09
Wohnort: Innsbruck

Re: Hendi via Servo Steuern

#12

Beitrag von VoelserBrauer » Mittwoch 9. August 2017, 10:13

und ist es egal ob ich Overshoot oder PID Logic verwendest?

Antworten