Wieviel Brauereihefe für 100 Liter UG

Antworten
Albwoiza
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 20:48
Wohnort: Asselfingen

Wieviel Brauereihefe für 100 Liter UG

#1

Beitrag von Albwoiza » Donnerstag 22. Dezember 2016, 11:39

Ich habe von einer Brauerei 3 Liter frische untergärige Anstellhefe bekommen, es handelt sich um die W34/70.
Hefezellzahl ist leider nicht bekannt. Das ist ein richtig schöner, cremiger Hefepapp.

Ich möchte ein Export mit 13°P Stammwürze machen
Wieviel davon sollte ich in 100 Liter Würze kippen?

Gruß
Jürgen

Holger-Pohl
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3641
Registriert: Samstag 1. März 2003, 00:00
Wohnort: 96369 Weißenbrunn

Re: Wieviel Brauereihefe für 100 Liter UG

#2

Beitrag von Holger-Pohl » Donnerstag 22. Dezember 2016, 12:04

1 Liter würde reichen. Gut belüften. nach 24 Stunden sollte sich schon was tun und zumindestens weiß übergekräust sein. Nach 48 h stehen die Hochkräusen. Restliche Hefe unter kaltem frischen Wasser noch etwas aufheben für Notfälle.

Grüßele
Holger

Bierandi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 123
Registriert: Mittwoch 6. Januar 2016, 09:22
Wohnort: Kaiserslautern

Re: Wieviel Brauereihefe für 100 Liter UG

#3

Beitrag von Bierandi » Donnerstag 22. Dezember 2016, 13:56

Ein halber Liter dickbreiige Hefe reicht auch schon aus, dann hast Du Anstellmenge von 15-20 Mio. Hefezellen/ml.

Grüße
Andreas

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18332
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Wieviel Brauereihefe für 100 Liter UG

#4

Beitrag von Boludo » Donnerstag 22. Dezember 2016, 14:31

Es kommt aber auch auf die Gärtemperatur an. Bei 12°C braucht man weniger als bei 7°C (in dem Fall würde ich die gesamten drei Liter nehmen).
Ich würde prinzipiell eher zu viel als zu wenig nehmen, vor allem wenn man nicht weiß, wie viele Zellen man wirklich hat.

Stefan

Albwoiza
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 20:48
Wohnort: Asselfingen

Re: Wieviel Brauereihefe für 100 Liter UG

#5

Beitrag von Albwoiza » Donnerstag 22. Dezember 2016, 19:51

Die Hefe ist von der Gold Ochsen Brauerei in Ulm.
Die messen erst kurz vor der Zugabe in den Gärtank und stellen dann bei 9°C an.
Ich werde eher auf 11-12°C gehen und gebe mal 2,5 Liter rein.

Jürgen

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18332
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Wieviel Brauereihefe für 100 Liter UG

#6

Beitrag von Boludo » Donnerstag 22. Dezember 2016, 21:05

Die Hefe ist super. Hatten wir früher auch immer von Gold Ochsen.

Stefan

albbraeu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 62
Registriert: Donnerstag 13. Februar 2014, 18:35

Re: Wieviel Brauereihefe für 100 Liter UG

#7

Beitrag von albbraeu » Donnerstag 22. Dezember 2016, 22:44

Viel Erfolg mit der Hefe! :Bigsmile
Gut Sud
Ulrich
Wasser trinkt der Vierbeiner, der Mensch findet Bier feiner!

Albwoiza
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Freitag 24. Juli 2015, 20:48
Wohnort: Asselfingen

Re: Wieviel Brauereihefe für 100 Liter UG

#8

Beitrag von Albwoiza » Freitag 23. Dezember 2016, 22:08

Ulrich vielen Dank und wir müssen ja noch unseren gemeinsamen Brautag mal durchführen :Drink

Hab die Würze jetzt auf 12°C runtergekühlt und die Hefe rein.
Raumtemperatur ist jetzt auf 11°C eingestellt.
Nach 4 Stunden siehts jetzt so aus:
20161223_215945.jpg
Die Hefe geht voll ab :thumbsup

Gruß
Jürgen

Antworten