Mein Wasser

Antworten
omegator77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2017, 18:26
Wohnort: Ober Mumbach

Mein Wasser

#1

Beitrag von omegator77 » Freitag 31. März 2017, 14:57

Hallo in die Runde,

vieleicht ist es für mich noch viel zu früh um sich ums Wasser zu kümmern, mein erstes Bier ist gerade noch am Reifen! :Pulpfiction
Trotzdem interesierts mich natürlich! Soweit ich das sehe ist mein Wasser soweit erstmal Ok! Vieleicht nicht unbedingt für Pils oder Helles,
aber das als nächstes geplante Märzen wohl durchausgeeignet! Der PH -könnte wohl n Tick niedriger, sonst sehe ich da alles im grünen Bereich.
Da mein "Brauereiwissen" noch ausbaufähig ist :puzz :Grübel würde mich eure Meinung zu dem Wasser interessieren!

Viele Grüße aus dem Odenwald
Dateianhänge
Wasserwerte.pdf
(172.34 KiB) 92-mal heruntergeladen
Grüße aus dem Odenwald!

libblinger
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 16. März 2017, 10:30
Wohnort: Dresden

Re: Mein Wasser

#2

Beitrag von libblinger » Freitag 31. März 2017, 15:21

Hi, ich bin auch grad an dem Punkt, mir Gedanken über das Wasser zu machen.
Obwohl ich Biologielaborant bin und in Chemie mal ziemlich fit war, macht es mir leider überhaupt keinen Spaß mich damit zu beschäftigen.
Hier kannst du bei MMuM deine Werte eingeben. Ich habe einfach mal irgendeine Schüttung eingegeben mit deinen Wasserwerten und der Maische-pH scheint ganz gut zu sein. Mit den Einflüssen der verschiedenen Ionen auf den Geschmack, kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

Mich würde auch die Meinung von Erfahrenen zu diesem Rechner interessieren.

Libbe Grüße,
Julian

omegator77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2017, 18:26
Wohnort: Ober Mumbach

Re: Mein Wasser

#3

Beitrag von omegator77 » Dienstag 11. April 2017, 10:41

Und noch ne frage zu meinem Wasser:

Fehlt in der Analyse das Hydrogencarbonat oder ist es bei mir nur anders bezeichnet oder kann man es
aus den vorhandenen Werten berechnen?
Grüße aus dem Odenwald!

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1353
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Mein Wasser

#4

Beitrag von schlupf » Dienstag 11. April 2017, 11:58

Wenn ich das richtig sehe, müsste Säurekapazität in mmol/l dem Hydrogenkarbonat in mmol/l entsprechen. Das mal 61 wäre dann in mg/l bzw. mal 2,8 die Karbonathärte in °dH.

Viele Grüße,
Sebastian

omegator77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2017, 18:26
Wohnort: Ober Mumbach

Re: Mein Wasser

#5

Beitrag von omegator77 » Dienstag 11. April 2017, 12:12

Ahhhh,.... :Bigsmile vermutlich ganz einfach wenn man s mal weiß :puzz

Danke
Grüße aus dem Odenwald!

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Mein Wasser

#6

Beitrag von Sura » Dienstag 11. April 2017, 12:13

libblinger hat geschrieben:Hi, ich bin auch grad an dem Punkt, mir Gedanken über das Wasser zu machen.
Obwohl ich Biologielaborant bin und in Chemie mal ziemlich fit war, macht es mir leider überhaupt keinen Spaß mich damit zu beschäftigen.
Lieber Julian. Obwohl ich MPE bin und Elektrotechnik studiert habe, macht es mir auch keinen Spass mich mit deinem Wasser zu beschäftigen. Wenn du jetzt schon bei der überschaubarsten der vier grundsätzlichen Zutaten keinen Bock hast..... wie stellst du dir vor wird das bei den weitaus unberechenbareren Themen wie Malz, Hopfen und Hefe?

omegator77 hat geschrieben:Und noch ne frage zu meinem Wasser:

Fehlt in der Analyse das Hydrogencarbonat oder ist es bei mir nur anders bezeichnet oder kann man es
aus den vorhandenen Werten berechnen?
http://bfy.tw/BA1p
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

omegator77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2017, 18:26
Wohnort: Ober Mumbach

Re: Mein Wasser

#7

Beitrag von omegator77 » Dienstag 11. April 2017, 12:21

:Ahh Mit "Hydrogencarbonat" hatte ich sowohl Google, wie auch das Forum gefüttert,.... der Zusatz "berechnen" hätte mich weiter gebracht :redhead
Grüße aus dem Odenwald!

libblinger
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 16. März 2017, 10:30
Wohnort: Dresden

Re: Mein Wasser

#8

Beitrag von libblinger » Mittwoch 12. April 2017, 10:38

Sura hat geschrieben: Lieber Julian. Obwohl ich MPE bin und Elektrotechnik studiert habe, macht es mir auch keinen Spass mich mit deinem Wasser zu beschäftigen. Wenn du jetzt schon bei der überschaubarsten der vier grundsätzlichen Zutaten keinen Bock hast..... wie stellst du dir vor wird das bei den weitaus unberechenbareren Themen wie Malz, Hopfen und Hefe?
Ich bedanke mich dür für deinen zynischen und herabassenden Kommentar, der leider keinen von uns weiter bringt. Mal kurz etwas erläutert: Wir sind Brauanfänger und lernen. Sollten wir, nur weil wir unser Wasser noch nicht exakt einstellen können, nicht brauen dürfen? Wir lernen mit der Zeit. Nur weil ich sage, dass es mir keinen Spaß macht, heißt das nicht, dass ich mich nicht damit auseinandersetzte. Ich habe weder gesagt, dass ich keinen Bock darauf habe, noch habe ich irgendjemanden darum gebeten, sich mit meinem Wasser zu beschäftigen, wie du es so schön formuliert hast! Tut mir leid, aber ich verstehe hier deine Anfeindung einfach nicht.

OS-Schlingel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 687
Registriert: Sonntag 2. November 2014, 09:04
Wohnort: Lengerich

Re: Mein Wasser

#9

Beitrag von OS-Schlingel » Mittwoch 12. April 2017, 10:55

Guten Morgen zusammen!

Schaut doch mal unter

Braumagazin.de

Hier gibt's die Lösungen für Eure Fragen. Bitte unter dem Register "Archiv" nachschauen.

Malze, Gärstarter, Wasseraufbereitung und Wasserprofil für Bierstiele.
Super gemacht, großer Dank an die Autoren..... die auch hier im Forum schreiben...


Gut Sud

Stephen
Or kindly when his credit's out
Surprise him with a pint of Stout
:Smile

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Mein Wasser

#10

Beitrag von Sura » Mittwoch 12. April 2017, 11:01

Das Problem was hier grade in Bezug auf Wasser von vielen Frangestellern auftaucht, ist diese "ich kann das nicht, ich will das nicht können, in Chemie war ich auch schlecht, und lesen strengt mich zu sehr an. Also macht ihr bitte das mal für mich"-Einstellung. Das hat auch nichts mit Anfeindungen gegenüber Brauanfängern zu tun, das hat einfach was damit zu tun das brauen nunmal ein komplexes Hobby ist und Wasser nunmal einfach dazugehört. Und wenn man keine Lust/keine Spass hat sich mit einem essentiellen Bestandteil des Hobbies zu beschäftigen, dann Frage ich mich schon ob es die Mühe Wert ist das jemandem zu erklären.

Den Ansatz: "Ich habe folgendes gefunden und mir dazu dies und das gedacht. Macht das Sinn oder gehe ich da komplett falsch?" finde ich da nunmal grundsätzlich etwas sympathischer.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4191
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Mein Wasser

#11

Beitrag von Kurt » Mittwoch 12. April 2017, 11:02

In letzter Zeit hat es sich hier leider etwas eingebürgert das Anfänger ihre Wasserwerte nach dem Motto "sagt mir mal was zu meinem Wasser und was ich damit machen muss damit mein Bier gut wird" ins Forum schmeißen. Da lässt man sich bequem bedienen und muss nicht selbst nachdenken. Ich kann das sogar verstehen, weil das Thema Wasser auf den ersten Blick komplex zu sein scheint und so "chemielastig" ist. Es wird allgemein gerne gesehen, wenn der Fragesteller Eigeninitiative zeigt. Omegator77 hat sich hier allerdings vorbildlich verhalten und sich offenbar vor seiner Frage schon mal eingelesen. Die harmlose Frage von libblinger zum MMuM Wasserrechner würde ich mit "Der ist gut - ich benutze ihn gerne!" beantworten.

libblinger
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 47
Registriert: Donnerstag 16. März 2017, 10:30
Wohnort: Dresden

Re: Mein Wasser

#12

Beitrag von libblinger » Mittwoch 12. April 2017, 11:10

Kurt hat geschrieben:In letzter Zeit hat es sich hier leider etwas eingebürgert das Anfänger ihre Wasserwerte nach dem Motto "sagt mir mal was zu meinem Wasser und was ich damit machen muss damit mein Bier gut wird" ins Forum schmeißen. Da lässt man sich bequem bedienen und muss nicht selbst nachdenken. Ich kann das sogar verstehen, weil das Thema Wasser auf den ersten Blick komplex zu sein scheint und so "chemielastig" ist. Es wird allgemein gerne gesehen, wenn der Fragesteller Eigeninitiative zeigt. Omegator77 hat sich hier allerdings vorbildlich verhalten und sich offenbar vor seiner Frage schon mal eingelesen. Die harmlose Frage von libblinger zum MMuM Wasserrechner würde ich mit "Der ist gut - ich benutze ihn gerne!" beantworten.
Danke Kurt! :thumbup
Dann werde ich - bis ich mich richtig eingearbeitet habe - den MMuM-Rechner verwenden!

omegator77
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 67
Registriert: Mittwoch 15. Februar 2017, 18:26
Wohnort: Ober Mumbach

Re: Mein Wasser

#13

Beitrag von omegator77 » Mittwoch 12. April 2017, 15:58

Ich hab übrigens mittlerweile in diesem: viewtopic.php?f=4&t=11831&p=181753&hili ... ch#p181753 Fred
hier ne Exel Tabelle gefunden! Die finde ICH auch sehr gut und Holfreich
Grüße aus dem Odenwald!

Benutzeravatar
schlupf
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1353
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Mein Wasser

#14

Beitrag von schlupf » Donnerstag 13. April 2017, 07:49

Danke,das freut mich.

Viele Grüße,
Sebastian

Antworten