Eimergröße für 25 kg Malz

Antworten
daleipi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 264
Registriert: Samstag 9. September 2017, 13:08
Wohnort: GU Süd

Eimergröße für 25 kg Malz

#1

Beitrag von daleipi » Donnerstag 2. November 2017, 22:07

welche Eimergröße - verschließbar mit Deckel - brauch ich denn um so einen 25 kg-Sack Malz drin unterzubringen? oder nur den Inhalt des Sacks...

reichen da die 32-Liter-Teile die es ja fast überall gibt?

LG
stefan

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2232
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#2

Beitrag von hyper472 » Donnerstag 2. November 2017, 22:18

Rechne x 1,8.
32l reichen definitiv nicht. Ich empfehle die blauen Futtermitteltonnen mit Spannring.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5521
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#3

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 2. November 2017, 22:23

Geh davon aus, dass Du pro Liter 600-800g Malz unterbringen kannst. Mit kleinkörnigem Malz (z.B. Maris Otter, Carafa) wirst Du vielleicht auf 800g kommen. Normale Gersten- und Weizenmalze sind grobkörniger. Da eher 600g/Liter.

Ich kann nur immer wieder die Boxen von Auer empfehlen. In die 60x40x23 Box passt ein Sack bequem mit etwas Luft rein und 8 Kisten kann man mit 25 Kg Säcken befüllt problemlos stapeln. Wenn man gerade das Malz aus der untersten Kiste braucht ist es etwas Sport außer Plan, begleitet von Jammer und Flüchen :-).
https://www.auer-packaging.com/de/de/Eu ... color=7001
Zuletzt geändert von DerDerDasBierBraut am Freitag 3. November 2017, 07:37, insgesamt 1-mal geändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Düssel
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 347
Registriert: Freitag 22. Januar 2016, 22:15
Wohnort: Düsseldorf

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#4

Beitrag von Düssel » Donnerstag 2. November 2017, 23:44

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 2. November 2017, 22:23
Geh davon aus, dass Du pro Liter 600-800g Malz unterbringen kannst. Mit kleinkörnigem Malz (z.B. Maris Otter, Carafa) wirst Du vielleicht auf 800g kommen. Normale Gersten- und Weizenmalze sind grobkörniger. Da eher 600g/Liter.

Ich kann nur immer wieder die Boxen von Auer empfehlen. In die 80x60x23 Box passt ein Sack bequem mit etwas Luft rein und 8 Kisten kann man mit 25 Kg Säcken befüllt problemlos stapeln. Wenn man gerade das Malz aus der untersten Kiste braucht ist es etwas Sport außer Plan, begleitet von Jammer und Flüchen :-).
https://www.auer-packaging.com/de/de/Eu ... color=7001
80x60x23 , da bokommst Du ja -rein rechnerisch- schon 2 Säcke rein.
Für mich würden die hier reichen: https://www.ab-in-die-box.de/home/eurob ... 0x320.html . 65 Liter mit Deckel für 17€ inkl.Versand bei Abnahme von 4 Stück. Habe ich für andere Anwendungen dort bezogen und sind gut. Passt z.B. eine kompl. Bierkiste zum einweichen rein.
Gruß Heiner

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5740
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#5

Beitrag von uli74 » Freitag 3. November 2017, 00:11

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 2. November 2017, 22:23
Geh davon aus, dass Du pro Liter 600-800g Malz unterbringen kannst. Mit kleinkörnigem Malz (z.B. Maris Otter, Carafa) wirst Du vielleicht auf 800g kommen. Normale Gersten- und Weizenmalze sind grobkörniger. Da eher 600g/Liter.

Ich kann nur immer wieder die Boxen von Auer empfehlen. In die 80x60x23 Box passt ein Sack bequem mit etwas Luft rein und 8 Kisten kann man mit 25 Kg Säcken befüllt problemlos stapeln. Wenn man gerade das Malz aus der untersten Kiste braucht ist es etwas Sport außer Plan, begleitet von Jammer und Flüchen :-).
https://www.auer-packaging.com/de/de/Eu ... color=7001
Mit dem spezifischen Gewicht von Braumalz liegst Du ziemlich daneben. Unvermälztes Getreide hat ein Hektolitergewicht von 57-67 kg/hl (Gerste) und 62-87 kg/hl (Weizen). Und wieso soll feinkörniges Getreide schwerer sein als grobkörniges? Das Gegenteil ist der Fall.

Malz ist wesentlich leichter.

Ich würde bei Braumalz von einem Hektolitergewicht von ca. 45 kg/hl ausgehen (450 g/l).

Einen Zentnersack Malz teile ich auf zwei 60 l-Weithalstonnen auf, da ist dann aber noch ziemlich Luft. Für 25 kg Malz würde ich mir entweder eine 60 l-Weithalstonne mit Spannring oder zwei 30 l-Braueimer mit Deckel zulegen. Oder die verlinkte Auer-Box, nur würde ich dringend empfehlen, die gefüllten Behälter wirklich dicht zu bekommen. Mäuse und Mehlwürmer stehen auf Malz.
Zuletzt geändert von uli74 am Freitag 3. November 2017, 19:07, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss

Uli

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2232
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#6

Beitrag von hyper472 » Freitag 3. November 2017, 00:21

Berücksichtige auch, dass Du ja neues Malz nicht erst kaufst, wenn das alte bis aufs letzte Gramm aufgebraucht ist. Üblicherweise hast Du noch ein paar Kilo, wenn der neue Sack bereitsteht. Ich kippe dann die letzten kg vom alten Malz in einen Eimer, fülle den neuen Sack in die Tonne und kippe dann das alte Malz oben drauf.
Klappt mit der 60l-Tonne prima.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
Alien_TM
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 323
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#7

Beitrag von Alien_TM » Freitag 3. November 2017, 00:56

Ohne in den Keller zu gehen...

glaub ich hab diese 55L Fässer https://www.contorion.de/betriebsaussta ... 2mm-200606 (als Beispiel, keine Verbindung zu dem Shop!)
Leicht schraubbarer dichter Deckel, stapelbar... imho perfekt für 25kg Malz (hab 6 Stück im Einsatz)
Für Spezialmalze die 6L Ausführung

...Alex

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5521
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#8

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 3. November 2017, 07:40

Düssel hat geschrieben:
Donnerstag 2. November 2017, 23:44
80x60x23 , da bokommst Du ja -rein rechnerisch- schon 2 Säcke rein.
Stimmt, da lag ich daneben. Ich habe die 60x40x23 Boxen für 25Kg Säcke und 60x40x33 für die Spezialmalztüten. Habe es oben gleich korrigiert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
h2opolo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 119
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 15:09
Wohnort: 32052 Herford
Kontaktdaten:

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#9

Beitrag von h2opolo » Freitag 3. November 2017, 09:09

Mahlzeit,
habe folgende Behälter am Start und bin sehr zufrieden da einfaches handling :thumbsup

http://www.reitsportpfer.de/futterkoerb ... r-60l.html

Allzeit guten Sud :Drink

Michael

Benutzeravatar
Brauwolf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 6566
Registriert: Sonntag 26. Februar 2012, 21:07
Kontaktdaten:

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#10

Beitrag von Brauwolf » Freitag 3. November 2017, 10:12

h2opolo hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 09:09
Mahlzeit,
habe folgende Behälter am Start und bin sehr zufrieden da einfaches handling :thumbsup

http://www.reitsportpfer.de/futterkoerb ... r-60l.html

Allzeit guten Sud :Drink

Michael
Das ist die "Sortera" von Ikea, dort für 17€ statt 28,50€: http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70255899/

Stapelbarkeit im gefüllten Zustand ist begrenzt, ab der 3. Box knicken die Deckel ein - dann ist die Mäusesicherheit nicht mehr gewährleistet. Im Regal mit nicht mehr als 2 Boxen übereinander perfekt.

Cheers, Ruthard
Wir haben alle den gleichen Himmel, aber nicht denselben Horizont.
Mein Blog: Brew24.com

Benutzeravatar
waigorrun
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 52
Registriert: Sonntag 3. April 2016, 22:42
Wohnort: Kirtorf

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#11

Beitrag von waigorrun » Freitag 3. November 2017, 10:39

Hatte ich neulich in den "Neuesten Anschaffungen":

In einen 40l Hobbock passt ein 25kg Sack Malz easy hinein (wie im Bild).

Die Hobbocks sind stabil und einfach zu "handlen".
Deckel schliessen fest.

https://www.menke-industrieverpackungen ... -02-80-25/

Mit Deckel 15,95€. + Versand.

Bin sehr zufrieden.

Gruß,

Timo
Dateianhänge
IMG_2305.jpg

hkpdererste
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 421
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#12

Beitrag von hkpdererste » Freitag 3. November 2017, 16:27

Ich hab mir seinerzeit bei der Eimerzentrale 10L Eimer mit Deckel bestellt. Ein Sack sind ca. 3,5 Eimer entspricht knapp 5€ und hat den Vorteil dass ich auch die spezialmalze jeweils in einem Eimer extra hab. Günstiger wirds glaub ich nicht.
https://www.eimerzentrale.de/epages/628 ... ucts/E2W36

Grüße

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#13

Beitrag von quasarmin » Freitag 3. November 2017, 18:14

Ich bin auch am überlegen, weil ich mittlerweile auch auf Säcke übergehe. Einige der vorgeschlagenen Behälter in diesem Verlauf scheinen mir nicht luftdicht abzuschliessen, beispielsweise die von Auer oder diese Futterbehälter. Sollten die nicht besser luftdicht sein, schon alleine wegen Feuchtigkeitsschwankungen?
Die großen Hobbocks sind bestimmt nicht schlecht. Ich würde allerdings einen eckigen Behälter bevorzugen, weil diese sich einfach raumsparender lagern lassen.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5521
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#14

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 3. November 2017, 18:18

Die Auerboxen sind nicht luftdicht, haben im Deckel aber zumindest eine ineinandergreifende Nut und Feder. Das verhindert recht gut den Luftaustauch mit der Umgebung oder das eindringen von Flüssigkeiten (falls die Dinger jemand in die morsche Scheune stellt).
Ich habe recht wenig Platz und finde vor allem die Stapelbarkeit sehr hilfreich. 8-fach ist bei mir etwa Stirnhöhe. Eine neunte voll beladene Box wäre schon derb schwer herunterzuheben.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#15

Beitrag von quasarmin » Freitag 3. November 2017, 18:32

Jens, ohne Dichtung lassen die Auerboxen auf jeden Fall Luft durch. Das hat zur Folge das bei Unterschied des Dampfpartialdrucks dieser ausgeglichen wird, langsam aber sicher. Das heisst die Luftfeuchtigkeit aussen ist gleich innen. Ein undichter Deckel hält allenfalls Betauung ab.
8 oder 9 Behälter werden es bei mir bestimmt nicht werden, maximal 3 für Basismalze.

Gruß
Armin

daleipi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 264
Registriert: Samstag 9. September 2017, 13:08
Wohnort: GU Süd

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#16

Beitrag von daleipi » Freitag 3. November 2017, 19:40

DAAAHAAANKEEEE!

ist immer wieder ge.l hier im Forum ;-)

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4048
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#17

Beitrag von Kurt » Freitag 3. November 2017, 19:46

Ich benutze blaue 60L Tonnen mit Spannring. Die gibt es online für wenig Geld und 25 kg Malz nehmen die spielend auf.

Benutzeravatar
Mjoelnir
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 661
Registriert: Samstag 20. Mai 2017, 11:42
Wohnort: Stuttgart

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#18

Beitrag von Mjoelnir » Freitag 3. November 2017, 19:48

Da gibts auch 30 Liter Hobbocks für 5.9 Euro. https://honigwerk.de/shop/produkte/40-k ... k-kompakt/
Die 40 Liter für 16 Euro sind ja schon ein ordentlicher Preis für so ein bisschen Kunststoff.
Aber da werden 25 kg wohl nicht ganz reingehen.
"Hey you, beer me, beer me for always...beer us together"
"Beer beer, beer beer, beer beer beer beer..."
____________________________________________________
Grüße
Daniel

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2232
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#19

Beitrag von hyper472 » Freitag 3. November 2017, 20:43

Kurt hat geschrieben:
Freitag 3. November 2017, 19:46
Ich benutze blaue 60L Tonnen mit Spannring. Die gibt es online für wenig Geld und 25 kg Malz nehmen die spielend auf.
Und die gibts auch in eckig.
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#20

Beitrag von quasarmin » Freitag 3. November 2017, 22:13

Hallo

ich bin nun fündig geworden und habe diese hier bestellt:
https://estore-sslserver.eu/eimer-welt. ... cts/13350q

Das sind eckige Hobbocks, luftdicht abschliessbar, stapelbar und mit Randvolumen von 38,1 Liter. Die sind allerdings nur im 5er Pack bestellbar, Stückpreis 12,95. Da ich nur 2 benötige würde ich 2 oder 3 Stück für den Preis weiterverkaufen und plus Versand im Lieferkarton gleich weitersenden. Der erste der sich hier meldet bekommt die zwei (nicht PN sondern hier, damit es andere sehen und ich kein 20 PNs beantworten muss).

Gruß
Armin

kalteruhu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 25
Registriert: Montag 24. Oktober 2016, 15:59

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#21

Beitrag von kalteruhu » Samstag 4. November 2017, 12:06

Hallo Armin,
ich würde sie gerne nehmen.
Grüße
Christian

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#22

Beitrag von quasarmin » Montag 6. November 2017, 17:55

Moin

der oben genannte Händler liefert leider nur an Gewerbe.

Allerdings gibt es diese Eimer auch bei ebay, und auch einzeln: http://www.ebay.de/itm/142181064882
Im 10er Pack sind die dann richtig günstig.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
schnapsbrenner
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1721
Registriert: Mittwoch 7. Dezember 2011, 16:27
Wohnort: Jemgum
Kontaktdaten:

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#23

Beitrag von schnapsbrenner » Montag 6. November 2017, 18:55

Da passt niemals 25 kg Malz ein.

MfG
Offizieller Partner von Speidel, Brouwland, Wyeast , Whitelabs, Weyermann.
http://www.schnapsbrenner.eu

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#24

Beitrag von quasarmin » Montag 6. November 2017, 19:27

Die sollen 38l bis maximale Füllhöhe haben. Falls es nicht ganz reinpasst habe ich noch kleine 5L Eimer, und die sind dann auch schnell weggemaischt.
Die wenigsten werden die Eimer immer mit Strich 25kg gefüllt haben, sondern immer eine Zwischenmenge. Wenn man nicht so große Eimer unterbringen kann, halte ich das für eine gute Lösung, werde berichten.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2232
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#25

Beitrag von hyper472 » Dienstag 7. November 2017, 00:16

Kann aber auch mehr sein, wie in Post #6 beschrieben. Aber Zwischenparken in Nebeneimern ist erlaubt :Drink
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
quasarmin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 442
Registriert: Montag 25. Januar 2016, 18:14
Wohnort: Eckernförde

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#26

Beitrag von quasarmin » Donnerstag 9. November 2017, 18:56

Moin

Ich habe 2 dieser rechteckigen 35 Liter Eimer mit 38l Fassungsvermögen bestellt und heute erhalten. Vom Material fallen die sehr gut aus, sind stabil und lassen sich vernünftig stapeln. Ich verwende sie für Pilnser und Pale Ale Malz und habe sie heute mit je 15kg gefüllt, und aufgerechnet das maximal 22,5 bis 23kg Basismalz reinpassen. Henning hat natürlich recht das Restmengen betrachtet werden müssen, aber da kann ein 40l Eimer mit 42l Randfüllhöhe auch knapp werden, so das kleinere Hilfbehälter immer Sinn machen. Ich würde Restmengen ohnehin erst für die nächste Verwendung umfüllen, sonst hat man irgendwann unten ganz altes Malz im Eimer.
hyper472 hat geschrieben:
Dienstag 7. November 2017, 00:16
K... Aber Zwischenparken in Nebeneimern ist erlaubt :Drink
Genau, denn wir trinken zur Not eine 0,5l Flasche auch aus einem 0,3l Glas :Drink

Gruß
Armin

Kenn
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Montag 12. März 2018, 17:35
Wohnort: Berlin

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#27

Beitrag von Kenn » Mittwoch 14. März 2018, 10:01

Hallo,
mein Opa braut seit Jahren sein eigenes Bier und er hat sein Malz immer in Holzkisten trocken gelagert, meistens auf dem Dachboden. Eimer oder Plastiksäcke kamen bei ihm nie in Frage. Er schwört darauf, dass es am besten ist Malz in Holzkisten aufzubewahren, ob da nun wirklich was dran ist, weiß ich auch nicht. Er lässt sich solche Holzkisten http://www.holz-meisen.de/transportkisten-aus-holz nach Maß anfertigen. Man kann es also auch mit Holzkisten ausprobieren, es müssen nicht unbedingt Eimer sein.
Gruß
Zuletzt geändert von Kenn am Freitag 16. März 2018, 16:21, insgesamt 2-mal geändert.

uli74
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5740
Registriert: Mittwoch 21. September 2011, 19:43

Re: Eimergröße für 25 kg Malz

#28

Beitrag von uli74 » Donnerstag 15. März 2018, 13:57

Am besten sind luft- und mausdichte Behältnisse. Luftdicht deshalb, weil das Malz dann kein Wasser ziehen kann und keine Käfer oder Mehlwürmer reinkommen können. Und mausdicht ist selbsterklärend.
Gruss

Uli

Antworten