Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

Antworten
Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 978
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#1

Beitrag von Felix83 » Sonntag 8. Juli 2018, 17:12

Servusle,

ich hab so einen günstigen Vakuumierer von der Metro und hab auch schon verschiedene Beutel ausprobiert. Das Problem ist, dass gut 1/3 der Beutel nach kurzer Zeit wieder ihr Vakuum verlieren. Ich vermute, dass die Pellets durchdrücken und den Beutel beschädigen.

Da gibts doch sicher bessere Lösungen. Z.B. die Alutaschen, die Hopfen und mehr benutzt, aber ich hab bis jetzt nicht ganz kapiert, wie man die vakuumiert. Das scheint mit einer normalen Maschine nicht zu gehen, lassen sich nicht verschweißen.

Habt ihr eine gute Lösung, wie man Pellets 100% dicht vakuumieren kann?

Grüßle
Felix
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
Rici-
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 53
Registriert: Samstag 14. April 2018, 07:13

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#2

Beitrag von Rici- » Sonntag 8. Juli 2018, 17:28

Moin, ich denke das der Fehler in deinen Tüten liegt. Ich habe auch einen ganz normalen casio. Meine Tüten sind aber sehr stabil, da drückt nichts ein Loch rein. Was natürlich auch sein kann, wenn das so ein billig Teil ist, das er nicht richtig verschweißt. Ich würde mir erst mal neue Tüten besorgen
Viel Spaß noch weiterhin :Drink
Rainer

Benutzeravatar
Alien_TM
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 410
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#3

Beitrag von Alien_TM » Sonntag 8. Juli 2018, 17:30

Felix83 hat geschrieben:
Sonntag 8. Juli 2018, 17:12
ich hab so einen günstigen Vakuumierer von der Metro und hab auch schon verschiedene Beutel ausprobiert. Das Problem ist, dass gut 1/3 der Beutel nach kurzer Zeit wieder ihr Vakuum verlieren. Ich vermute, dass die Pellets durchdrücken und den Beutel beschädigen.
Meine persönliche Einschätzung: Dein Vakkumierer taugt nix und verschweisst nicht richtig wenn du schon verschiedene Tüten/Hersteller durch hast.

Pellets haben sich bei mir noch nie durch den Beutel gedrückt.


...Alex

schliene
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 153
Registriert: Montag 20. Juni 2016, 18:48

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#4

Beitrag von schliene » Sonntag 8. Juli 2018, 19:41

Ich habe ein einfaches Vakuumgerät.
Die Tüte schweiß ich vorher unten und nachher oben mit einem Balkenschweißgerät.
https://www.beeketal.de/fleischereiauss ... gen/a-430/
Habe 25€ dafür bezahlt.
Dann kommt keine Luft mehr hinein...

Benutzeravatar
mavro
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 765
Registriert: Mittwoch 16. März 2016, 16:17
Wohnort: Wiesbaden
Kontaktdaten:

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#5

Beitrag von mavro » Sonntag 8. Juli 2018, 19:52

Hi
Ich werde gar nicht mehr vakuumieren, weil ich ab jetzt grammgenau Hopfen bestellen werde, sodass nix mehr übrig bleibt.

Link zum Händler lasse ich hier weg, um keine Werbung zu machen aber link auch gerne als PN
Viele Grüße, Andreas

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4147
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#6

Beitrag von Kurt » Sonntag 8. Juli 2018, 20:10

Ich habe einen CASO VC10 und auch CASO Vakuumbeutel. Manchmal habe ich auch einen undichten Beutel. So ca. 10% vielleicht.

Benutzeravatar
docpsycho
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 842
Registriert: Montag 9. Mai 2016, 19:59
Wohnort: Darmstadt

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#7

Beitrag von docpsycho » Sonntag 8. Juli 2018, 20:10

Gude,

ich habe selbst mit Dolden selten ein Problem mit den Caso-Beuteln. Was du aber machen kannst, wenn du das Gefühl hast, dass der Hopfen Löcher durch drückt, ist, doppelt verschweißen. Du verschweißt also einen Beutel und packst den in einen zweiten Beutel, den du ebenfalls verschweißt. Wenn der Vakuumierer selbst aber den Beutel nicht dicht bekommt, dann musst du einen neuen kaufen.

ps: wichtig ist auch den Beutel an der Verschweißstelle sauber zu halten, wenn sich da Pflanzenteile dazwischen mogeln wirds natürlich auch nicht dicht. Dafür kannste beim befüllen einfach den Beutel umschlagen, das hilft.

Grüße, Felix
Setup: 3,5kw Caso-Induktionsplatte, 36l Brewferm-Topf, 38l Schengler-Thermoport mit Läuterhexe, Kühlspirale, Themperaturgesteuerte Gärkammer.

Die Brausportgruppe e.V. Rhein-Main

Bild

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 978
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#8

Beitrag von Felix83 » Sonntag 8. Juli 2018, 21:59

Das ist ein guter Tipp! Vielen Dank!
Ich hab auch noch irgendwo ein Schweissgerät. Damit versuch ich mal ein zweites mal zu Verschließen.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Franzose
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 54
Registriert: Donnerstag 15. Februar 2018, 19:50

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#9

Beitrag von Franzose » Sonntag 8. Juli 2018, 22:26

Wir haben ein Gerät von Lava. da kannst die Schweißzeit einstellen. Je nach Stärke der Folie variiert diese Zeit. Vielleicht ist die Zeit bei deinem Gerät zu kurz?

Grüße
Thomas
Durst wird durch Bier erst schön... :Drink

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4689
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#10

Beitrag von Tozzi » Sonntag 8. Juli 2018, 23:30

Die meisten Vakuumierer haben auch die Möglichkeit, zu verschweißen ohne zu vakuumieren.
Gerade wenn das Gerät nur eine Schweißnaht macht, lohnt es sich unbedingt, noch eine zweite zu machen.
Und, das wurde schon gesagt, natürlich gute Beutel verwenden.
Ich hab einen Caso 1405 FastVac 4000, der kann fast alles (Alu aber leider auch nicht, oder ich habe die richtige Einstellung dafür noch nicht gefunden).

Mit Pellets hatte ich noch nie Probleme, Dolden sind eine Geduldsprobe, da sich die Beutel statisch aufladen (die kleinen Blättchen fliegen immer da hin wo man verschweißen will) und bei Dolden manchmal wirklich die Stengel eine Folie durchstechen können.

Letztlich kann ich aber nur zu einem wirklich guten Vakuumierer raten, den braucht man ja normalerweise nicht nur für Hopfen.
Bei mir ist das eines der meistgenutzten Haushaltsgeräte. Der war zwar teuer, aber lässt halt auch kaum Wünsche offen.
Schlechtes Werkzeug rächt sich immer, über kurz oder lang...
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 978
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#11

Beitrag von Felix83 » Montag 9. Juli 2018, 01:22

Ja, muss ich wohl investieren, hast recht!
Ich probiers mal mit zwei Beuteln und doppelt verschweißen bis ich die Kohle für so ein dickes Teil freimachen kann.
Dankööö für den Input!
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
Labmaster
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 416
Registriert: Montag 13. September 2010, 06:24

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#12

Beitrag von Labmaster » Montag 9. Juli 2018, 05:46

Ich lagere meine Pellets im Exsikkator unter Vakuum da kommt kein Schweissgerät mit.Alle gekauften Beutel vom Versender blähen sich darinn auf,sodas ich die Beutel auch öffen wnn ich sie bestellz habe.

Grüße Jo

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4147
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#13

Beitrag von Kurt » Montag 9. Juli 2018, 07:20

Na ob das so ne gute Idee ist? Nen gewissen Partialdruck haben die Hopfenöle ja auch, da werden die langsam abdampfen. Das Vakuum ist ja nicht das was man will sondern wenig Sauerstoff. Da wäre ein Schutzgas wohl besser.

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#14

Beitrag von Sura » Montag 9. Juli 2018, 07:35

Es kommt wirklich sehr auf die Beutel an. Ich hatte diese hier, und die waren perfekt. Wenn ich damit die jährliche Lieferung des halben Schweins nebst Puten, Kaninchen etc. eingepackt hatte, hatte ich auch mit Knocken usw. kaum mal Probleme. Hopfen und alles andere waren komplett problemlos.

Jetzt hab ich leider nur "Profibeutel", die sind bei Pellets noch ok, bei trockenen Orangenschalen versagen die kläglich. Mein Vauumierer ist nur ein günstiger Caso.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4147
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#15

Beitrag von Kurt » Montag 9. Juli 2018, 10:38

Die Rollen habe ich auch. Gibt's in der Metro.

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 978
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#16

Beitrag von Felix83 » Montag 9. Juli 2018, 11:07

Alles klar, sind bestellt!
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Benutzeravatar
Hesse
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1285
Registriert: Samstag 7. Juli 2012, 15:28
Wohnort: City of Frankfurt / Hessen

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#17

Beitrag von Hesse » Dienstag 10. Juli 2018, 00:55

Für unsere Heimvakuumierer können nur goffrierte Vakuumbeutel genommen werden, da das Vakuum im Beutel gesaugt wird und die kleinen Kanäle zum entweichen der Luft benötigt werden.
Bei Profigeräten wird das Vakuum gedruckt. Der Beutel wird mit den Pellets in die Vacuumkammer gelegt und es wird ein Überdruck erzeugt, der die Luft aus dem Beutel presst, dann verschweißt.
Bei diesem Verfahren können z.B. auch die Alubeutel benutzt werden, da eine Beutelstruktur nicht benötigt wird.
Guten Sud

Henner
___________________
Mal bin ich Hund, mal bin ich Baum

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4689
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#18

Beitrag von Tozzi » Dienstag 10. Juli 2018, 01:15

Danke, Henner. Das erklärt die Sache natürlich.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
manno_matze
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 150
Registriert: Dienstag 21. November 2017, 22:07
Wohnort: Hamburg

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#19

Beitrag von manno_matze » Dienstag 10. Juli 2018, 08:09

Sura hat geschrieben:
Montag 9. Juli 2018, 07:35
Es kommt wirklich sehr auf die Beutel an. Ich hatte diese hier, und die waren perfekt.

[...] Mein Vauumierer ist nur ein günstiger Caso.
Dito, klare Empfehlung. Habe auch den günstigen Caso VC10 und zusammen mit den Beuteln noch nie Probleme mit Undichtigkeiten gehabt :thumbup
LG
Matze
:Drink

Benutzeravatar
Neubierig
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1850
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 19:28

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#20

Beitrag von Neubierig » Dienstag 10. Juli 2018, 11:27

Ich habe ne Caso VC 100. Gegenüber dem VC 10 macht er sofort eine doppelte Schweißnaht, und hat eine herausnehmbare Vacuumkammer - nutzlich wenn Flüssigkeiten ins Spiel kommen.

Cheers,

Keith
Beer - the only reason I get up in the afternoon

Benutzeravatar
omitz
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 860
Registriert: Dienstag 3. Juli 2012, 17:02
Wohnort: LEV
Kontaktdaten:

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#21

Beitrag von omitz » Dienstag 10. Juli 2018, 11:59

Nutze auch den Caso VC100. Sowohl mit den Caso Folien, Metro No-name Folien oder Folien aus dem Discounter mit 4 Buchstaben bin ich sehr zufrieden. Die doppelte Naht ist prima und bisher hatte ich auch keine Vakuum Probleme.

Ich entnehme Teils nur Hopfen aus den Folien der Hopfenversender und schweisse die dann in Folie ein. Teilweise auch mehrere Sorten zusammen in einer grossen Folie.

Grüsse,
Timo
Brauanleitung für Anfänger: Neue Version 0.7 ist da!
Download: www.brauanleitung.de
Like: facebook.com/brauanleitung
Follow: @brauanleitung

sb11
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Donnerstag 12. März 2015, 09:48

Re: Beste Vakuumierlösung für Hopfenpellets

#22

Beitrag von sb11 » Dienstag 10. Juli 2018, 12:11

+1 für den VC100 - definitiv den Aufpreis zum VC10 wert.

Antworten