Carbonathärte mit Ca(OH)2 verringern ??

Antworten
Benutzeravatar
Eick_van_Daik
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2015, 13:28
Wohnort: 52445 Titz

Carbonathärte mit Ca(OH)2 verringern ??

#1

Beitrag von Eick_van_Daik » Mittwoch 26. September 2018, 16:59

Hallo liebe Braugemeinde,
ich möchte die Carbonathärte meines Leitungswassers verringern.(mit dem „splittreatment''-Verfahren)
Nach 4 Suden letztes Jahr, die alle nicht wirklich trinkbar waren, möchte ich jetzt nochmal einen Versuch starten.

Nach einigem stöbern bin ich auf das hier gestoßen. (Quelle Hobbybrauer-Wiki)

"gebrannter Kalk (Branntkalk, Kalziumoxid, CaO) und Kalkhydrat (Löschkalk, Kalziumhydroxyd,
Ca(OH)2) können die Karbonathärte in Form von Kalkstein (Kalziumkarbonat, CaCO3) ausfällen.
• Um die Karbonathärte um 1,0 °dH zu senken, benötigt man 1,0g Branntkalk oder 1,32g Kalkhydrat pro Hektoliter Brauwasser."

Nun habe ich Ca(OH)2 besorgt, finde aber keinen passenden Rechner. Die die ich gefunden habe, arbeiten mit CaO.
Es wäre wohl zu einfach, ich nehme die Carbonathärte( in dem Fall 17o dH) für die Reduzierung nach obigem Beispiel:
von 17 auf 4 o dH ; dann bekomme ich zur Reduzierung von 13 o dH und 20 Liter Wasser eine Gabe von 3,43g Ca(OH)2
dann habe ich aber auch immer noch keine RA
Wie macht ihr das denn. ((klar- nimm CaO ! - gibts aber nur im 250g Gebinde für 50 €))
Vielleicht gibts ja ne Lösung - Vielen dank erstmal.
Gruß Thomas

Hier die dazugehörigen Daten meines Wassers.
RA.jpg
Wasser 1.JPG
Wasser 1.JPG (97.84 KiB) 316 mal betrachtet
Wasser 2.JPG
Wasser 3.JPG
Wasser 3.JPG (103.8 KiB) 316 mal betrachtet
Wasser 4.JPG
Wasser 4.JPG (102.94 KiB) 316 mal betrachtet

Benutzeravatar
Uwe12
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5268
Registriert: Dienstag 5. April 2005, 20:10

Re: Carbonathärte mit Ca(OH)2 verringern ??

#2

Beitrag von Uwe12 » Donnerstag 27. September 2018, 01:57

Hmm, falls es nur um eine Umrechnung CaO nach Ca(OH)2 geht, also wieviel "mehr" man von letzterem braucht um dieselbe Menge Calcium wie in ersterem zu haben, macht man das eigentlich über die molare Masse (**) beider Substanzen.
Das wären 74,1 / 56,01 = 1,32 - wie Du ja auch schon Eingangs geschrieben hast, daß 1,32g Ca(OH)2 halt 1,0g CaO entsprechen.
Du rechnest also in einem gegebenen Rechner aus, wieviel CaO Du brauchst und nimmt das *1,32 um die Menge an Ca(OH)2 zu berechnen, die Du hast.

Im Endeffekt wandelt sich das CaO beim Einrühren in Wasser sofort (unter nicht unerheblicher Wäremeentwicklung) in Ca(OH)2 um.
Ich kenne die Feinheiten den "split treatment"-Verfahrens aber nicht. :redhead



(**) damit diese ominösen 56,01 und 74,1 nicht "vom Himmel" fallen: :Wink
sie errechnen aus den "Atommassen" von Ca = 40 und O=16 => 56
Bei Ca(OH)2 ist es entsprechend 40 + 2*(16+1) = 74
Du findest die Werte unter "Atommasse", wenn Du die Einzelelemente in Wikipedia suchst, oder eben "molare Masse" bei den zusammengesetzten Substanzen.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17382
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Carbonathärte mit Ca(OH)2 verringern ??

#3

Beitrag von Boludo » Donnerstag 27. September 2018, 05:48

Ich habe hier schon einiges über Split Treatment geschrieben und lange Zeit selber damir experimentiert.
Um es kurz zu machen : Es ist alles andere als trivial. Es fängt damit an, dass Calciumhydroxid sehr schnell an der Luft gammelt und man den Gehalt nie genau kennt. Dann ist die Berechnung alles andere als Einfach und ohne pH Meter würde ich gar nicht erst anfangen. Meine Ergebnisse waren immer sehr bescheiden. Kannst ja mal nach den alten Beiträgen suchen.
Wenn Du nur das Calciumhydrogencarbonat ausfällen willst, dann ist das noch ok. Beim Magnesium wird es echt schwierig.
Mit einer Osmosranlage oder einem geeigneten Ionentauscher mit anschließend Aufsalzen und oder Verschneiden geht es deutlich besser und einfacher.
Zumindest meiner Meinung nach. Außerdem kannst du dann noch die anderen Ionen manipulieren, vor allem Nitrat und Magnesium, aber auch zu hohe Sulfat oder Chloridgehalte.

Stefan

Benutzeravatar
Eick_van_Daik
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2015, 13:28
Wohnort: 52445 Titz

Re: Carbonathärte mit Ca(OH)2 verringern ??

#4

Beitrag von Eick_van_Daik » Freitag 28. September 2018, 14:41

Super, danke für die Antworten.
Dann werde ich das jetzt mit einem CaO Rechner probieren.
ich hab mir da den Brew Recipe Developer ausgesucht.

Thomas

Antworten