Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

Antworten
sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

#1

Beitrag von sea-spin » Sonntag 6. Januar 2019, 12:53

Hallo,

wir möchten gerne ein Pils brauen und zwar möchten wir gerne dieses hier nachbrauen.

https://www.maischemalzundmehr.de/index ... torha3=3.7

Wir haben hier laut unserem Wasserverband eine Gesamtwasserhärte von 5,7 °DH und eine Restalkalität von 2,7 ° DH und der PH Wert liegt bei 7,82.

Ist es Sinnvoller, das Brauwasser abzukochen oder Milchsäure zu nehmen oder besser noch Sauermalz?

Falls wir das Brauwasser abkochen, wie lange muss ich es dann stehen lassen und können wir es dann umgießen oder müssen wir es abschöpfen?

Besten Dank schon mal.

Gruß, Klaus

Benutzeravatar
guenter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

#2

Beitrag von guenter » Sonntag 6. Januar 2019, 13:19

Deutsches Pils sollte eine Restalkalität von -5 bis 0 haben. Am einfachsten wäre Milchsäure, für Haupt- und Nachguss.

Abkochen wird alleine nicht reichen. Und wenn, dann ca 30 Minuten kochen und über Nacht stehen lassen. Per Hahn ablaufen lassen oder vorsichtig abschöpfen. Der Kalk wird sich am Boden absetzen.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

#3

Beitrag von sea-spin » Sonntag 6. Januar 2019, 13:32

Ok, reicht denn 0 ?

Und muss ich das anhand der Gesamthärte oder anhand der Restalkalität anpassen?

Ich habe irgendwo gelesen -1 Restalkalität in °DH --- Zugabe 3,3 ml 80%ige Milchsäure....

passt das?

Kannst Du mir eine gute Möglichkeit empfehlen, um die Wasserhärte möglichst genau zu messen. Teststreifen habe ich bis jetzt nur bis 3 °DH gefunden

Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Re: Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

#4

Beitrag von Cobo » Sonntag 6. Januar 2019, 13:42

Poste mal deine vollständige Wasseranalyse sonst läßt sich schwer was sagen...
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale
Derzeit in Gärung: Epic Imperial Stout mit Cacaonibs
In Reifung: Cacao Milk Stout, Amerikanischer Barleywine
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Kilt Lifter Scotch Ale, Blanc SMASH

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

#5

Beitrag von sea-spin » Sonntag 6. Januar 2019, 13:51

Im Anhnag das PDF Dokument
Dateianhänge
Trinkwassewr_analyse_thuelsfelde.pdf
(288.81 KiB) 56-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
guenter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

#6

Beitrag von guenter » Sonntag 6. Januar 2019, 14:36

Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

#7

Beitrag von sea-spin » Sonntag 6. Januar 2019, 16:33

Wie berechne ich denn da die Wasseraufbereitung? Restalkalität OK, aber den Rest?

Benutzeravatar
Beerkenauer
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 413
Registriert: Samstag 11. Februar 2017, 15:45
Wohnort: Birkenau im Odenwald

Re: Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

#8

Beitrag von Beerkenauer » Sonntag 6. Januar 2019, 16:49

Les dir mal den Faden durch. Das sollte Deine Fragen beantworten. Sebastian hat ein gutes Excel Kalku Tool entwickelt basierend auf den Werten vom Braumagazin.

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic.php?t=11831

Stefan

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

#9

Beitrag von sea-spin » Sonntag 6. Januar 2019, 16:51

super danke, schaue ich mir mal an

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4048
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

#10

Beitrag von Kurt » Sonntag 6. Januar 2019, 19:44

Tolles Wasser! Mit etwas Milchsäure sollte es auch für ein Pils passen.

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

#11

Beitrag von sea-spin » Donnerstag 10. Januar 2019, 08:53

Kurt hat geschrieben:
Sonntag 6. Januar 2019, 19:44
Tolles Wasser! Mit etwas Milchsäure sollte es auch für ein Pils passen.
kannst du mir die Menge der Milchsäure nennen?

Benutzeravatar
guenter
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 531
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Wasserhärte und Pils und Brauwasser abkochen?

#12

Beitrag von guenter » Donnerstag 10. Januar 2019, 09:38

sea-spin hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 08:53
kannst du mir die Menge der Milchsäure nennen?
Schau mal Post 6, dort ist ein Link zu einem Wasserrechner.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Antworten