Hefe für nächsten Brautag ernten und Hefebox benutzen

Antworten
sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Hefe für nächsten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#1

Beitrag von sea-spin » Dienstag 12. Februar 2019, 08:11

Hallo,

ich habe am Wochenende ein Pils gebraut und mit der Saflager W34/70 angestellt.

Nun möchte ich diese Hefe gerne ernten und für die weiteren Brautag im Kühlschrank einlagern.

Ich habe mir die Hefebox vom Hobbybrauerversand besorgt.

Nun habe ich einige Fragen dazu, damit ich dann auch alles richtig mache.

Ich habe vor, etwas Bier über der Hefe stehen zu lassen, dann alles aufzuschütteln. Gebe ich dann die komplette Flüssigkeit in diese Hefebox und stelle diese dann in den Kühlschrank?

Womit desinfiziere ich am besten alles, also den Auslaufhahn vom Fass und die Hefebox? Zur Verfügung habe ich Isopropanol 99%, Wasserstoffperoxid Lösung 3%, reine Soda und Kaliumdisulfit.

Vielen Dank

Gruß Klaus
Zuletzt geändert von sea-spin am Dienstag 12. Februar 2019, 12:41, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
MANKE
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 17:49

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#2

Beitrag von MANKE » Dienstag 12. Februar 2019, 08:59

Isopropanol macht sich da schon am besten, aber auf jeden Fall vorher auf 70% verdünnen!
Viele Grüße,
Martin

"Make wort, not war!"

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#3

Beitrag von sea-spin » Dienstag 12. Februar 2019, 09:10

OK, aber wieso eigentlich immer 70 %, kannst Du mir das mal erklären?

Benutzeravatar
MANKE
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Sonntag 4. März 2018, 17:49

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#4

Beitrag von MANKE » Dienstag 12. Februar 2019, 09:16

Wasser ist ein notwendiges Lösungsmittel, ohne kommt das ISO nicht in die Zelle und kann somit nicht wirken
Viele Grüße,
Martin

"Make wort, not war!"

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#5

Beitrag von sea-spin » Dienstag 12. Februar 2019, 09:19

und 70% wäre die optimale Lösung und wenn ich die 70% nicht korrekt treffe, dann ist das nicht schlimm?

Sollte man denn grundsätzlich nur 70%iges Isopropanol verwenden, auch im allgemeinen Haushalt?

Benutzeravatar
Bergbock
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1208
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 22:07

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#6

Beitrag von Bergbock » Dienstag 12. Februar 2019, 09:24

sea-spin hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 09:10
OK, aber wieso eigentlich immer 70 %, kannst Du mir das mal erklären?
Das hat mit der Art und Weise zu tun, wie Isopropanol durch die Zelle aufgenommen wird. Anders gesagt, um seine letale Aufgabe in Bakterien zu erfüllen, muss Isopropanol durch die Zellen aufgenommen werden. Nun ist 100%-iges Isopropanol hygroskopisch, zieht also Wasser. Dadurch ziehen sich dann aber auch die Zellwände zusammen und der Alkohol kommt nicht oder nur erschwert in die Zelle hinein. Gleiches gilt natürlich auch für Ethanol.
Bei 70% Isopropanol / 30% Wasser hat man das Wirkoptimum fürs Desinfizieren erreicht.

Alles klar?
Frank

heizungsrohr
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 276
Registriert: Dienstag 7. Februar 2017, 21:11

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#7

Beitrag von heizungsrohr » Dienstag 12. Februar 2019, 09:25

Im allgemeinen Haushalt haben Desinfektionsmittel gar nichts verloren, außer jemand hat eine Immunschwäche oder andere spezielle Erkrankungen.

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#8

Beitrag von sea-spin » Dienstag 12. Februar 2019, 09:30

Bergbock hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 09:24

Bei 70% Isopropanol / 30% Wasser hat man das Wirkoptimum fürs Desinfizieren erreicht.

Alles klar?
Frank
Habe ich mir auch so gedacht ... Dreisatz.... 700 ml IsoPo (100%) und 300 ml Wasser ergeben dann 1000 ml 70iges Isopropanol

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#9

Beitrag von sea-spin » Dienstag 12. Februar 2019, 09:31

heizungsrohr hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 09:25
Im allgemeinen Haushalt haben Desinfektionsmittel gar nichts verloren, außer jemand hat eine Immunschwäche oder andere spezielle Erkrankungen.
na ja, ab und zu kann man das doch schon gebrauchen.....

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#10

Beitrag von sea-spin » Dienstag 12. Februar 2019, 09:32

Aber nun ist noch die Verwendung der Hefebox für mich unklar..... kann mir da noch jeman ein paar Tips geben.

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2039
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#11

Beitrag von hyper472 » Dienstag 12. Februar 2019, 09:36

Ich fülle die Erntehefe immer in ein ausgekochtes Marmeladenglas.
Was beim Ernten zu fest am Boden haftet, ernte ich nicht.
Beim Anstellen gießt Du das überstehende Bier großzügig ab und verwirfst auch hier den fest anhaftenden Bodensatz.
Die notwendige Menge an Erntehefe kalkulierst Du mit MrMalty.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#12

Beitrag von sea-spin » Dienstag 12. Februar 2019, 09:43

also nicht kräftig aufschütteln? Dann das flüssige abgießen auffangen und so in den Kühlschrank?

Beim Anstellen schreibst du
hyper472 hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 09:36

Beim Anstellen gießt Du das überstehende Bier großzügig ab und verwirfst auch hier den fest anhaftenden Bodensatz.
das überstehende Bier dann für den Starter?

Was meinst du mit MrMalty

Benutzeravatar
DevilsHole82
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 860
Registriert: Dienstag 13. Oktober 2015, 10:03
Wohnort: Neunkirchen (Siegerland)

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#13

Beitrag von DevilsHole82 » Dienstag 12. Februar 2019, 10:33

sea-spin hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 09:30
Habe ich mir auch so gedacht ... Dreisatz.... 700 ml IsoPo (100%) und 300 ml Wasser ergeben dann 1000 ml 70iges Isopropanol
Nimmst aber dann einen Messbecher (Volumen in ml) oder? :Wink

Beim Dosieren mit Waage musste die um ca. 200 kg/m³ geringere Dichte von Isopropanol zu destillierten Wasser berücksichtigen.
Gruß, Daniel

Was von Herzen kommt gelingt, weil's einen gibt, der die Kelle schwingt. Heute back ich, morgen brau ich, wer heimlich nascht, den verhau ich.

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#14

Beitrag von sea-spin » Dienstag 12. Februar 2019, 10:40

ja, ich dachte an einen Messbecher.

Habe ich auch schon gemacht.... mein Isopropanol hat aber 99,9 %, das sollte ja wohl nichts ausmachen wenn ich das mit 100 % annehme und das aumessen im Messbecher ist ja auch nicht 100%ig, also werde ich immer auf ca. 70 % kommen.

Wenn ich dann zum desifizieren alles mit einer Sprühflasche einsprühe, muss ich dann alles abputzen oder verdunsten lassen oder kann ich sofort weiter machen, sofern es noch feucht ist oder eventulell sogar noch tropft.

Wie lange muss ich es einwirken lassen, damit es wirksam ist.

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2092
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#15

Beitrag von beryll » Dienstag 12. Februar 2019, 12:33

Mit jeden Post von Dir wird zumindest mir klar, dass Du viel zu weit von Deinem Kenntnissen entfernt alles mögliche versuchst! Egal ob es das Hefemanagement, die Wasseraufbereitung oder sonst was ist!

Wenn Du den Isoprop verdünnst, nimm bitte destilliertes Wasser dazu. Lies Dich bitte mal in die einzelnen Thematiken ein und nicht nur hier im Forum.

Sorry, der Ton mag etwas harsch erscheinen... wir waren alle mal Anfänger, trotzdem wäre ein klein wenig mehr Eigeninitiative echt sinnvoll...
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2039
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#16

Beitrag von hyper472 » Dienstag 12. Februar 2019, 12:39

sea-spin hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 09:43
also nicht kräftig aufschütteln? Dann das flüssige abgießen auffangen und so in den Kühlschrank?

Beim Anstellen schreibst du
hyper472 hat geschrieben:
Dienstag 12. Februar 2019, 09:36

Beim Anstellen gießt Du das überstehende Bier großzügig ab und verwirfst auch hier den fest anhaftenden Bodensatz.
das überstehende Bier dann für den Starter?

Was meinst du mit MrMalty
Nur sanft auf schütteln; was zu fest am Boden klebt, sei schon tot, habe ich mir sagen lassen. Ich hatte eine ähnliche Frage schon mal hier gestellt:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... hl#p296073
MrMalty ist eine Webseite, wo du einfach die benötigten Hefe-Mengen errechnen kannst.
Üblicherweise ernte ich doppelt so viel Hefe, wie ich für den nächsten Sud brauche; einen Starter wirst du gar nicht machen müssen.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 166
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#17

Beitrag von sea-spin » Dienstag 12. Februar 2019, 12:41

besten Dank.

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Hefe für nächten Brautag ernten und Hefebox benutzen

#18

Beitrag von Bierbert » Dienstag 12. Februar 2019, 13:00

Isopropanol muss verdampfen!

Antworten