Hefe-Bodensatz direkt weiter verwenden

Antworten
Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Hefe-Bodensatz direkt weiter verwenden

#1

Beitrag von Cobo » Samstag 2. März 2019, 20:03

Hallo,
ich habe heute einen Barleywine mit 22,1° Plato gebraut. Vorige Woche war bereits ein leichteres Pale Ale dran, um dann die vermehrte Hefe für den Barleywine zu nutzen.

Meine Frage:
Kann ich nachdem ich das Pale Ale umgeschlaucht habe, den geernteten Bodensatz direkt in meinen Barleywine tun? Muß ich irgendeinen Teil entfernen oder abschöpfen?

Danke
Cobo
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale
Derzeit in Gärung: Epic Imperial Stout mit Cacaonibs
In Reifung: Cacao Milk Stout, Amerikanischer Barleywine
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Kilt Lifter Scotch Ale, Blanc SMASH

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5598
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Hefe-Bodensatz direkt weiter verwenden

#2

Beitrag von ggansde » Samstag 2. März 2019, 20:07

Nach 22 °P ist die Hefe fertig.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Hefe-Bodensatz direkt weiter verwenden

#3

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Samstag 2. März 2019, 20:15

Wie "leicht" ist denn das Pale Ale? Und:
Hast du die Hefe dafür in 1. Führung gehabt?
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3146
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Hefe-Bodensatz direkt weiter verwenden

#4

Beitrag von Bierjunge » Samstag 2. März 2019, 20:33

ggansde hat geschrieben:
Samstag 2. März 2019, 20:07
Nach 22 °P ist die Hefe fertig.
Ist zwar richtig, hier aber völlig irrelevant. Er will doch mit der Hefe des Pale Ale den Barley Wine anstellen. So passt das.

Moritz

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5598
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Hefe-Bodensatz direkt weiter verwenden

#5

Beitrag von ggansde » Samstag 2. März 2019, 20:34

Sorry, nicht richtig gelesen :redhead
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Re: Hefe-Bodensatz direkt weiter verwenden

#6

Beitrag von Cobo » Samstag 2. März 2019, 20:47

Ja genau, mit der PA Hefe den Barleywine anstellen :)

Das Pale Ale hatte 10,2° Plato, die Hefe ist eine WYEAST 1056
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale
Derzeit in Gärung: Epic Imperial Stout mit Cacaonibs
In Reifung: Cacao Milk Stout, Amerikanischer Barleywine
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Kilt Lifter Scotch Ale, Blanc SMASH

Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Re: Hefe-Bodensatz direkt weiter verwenden

#7

Beitrag von Cobo » Sonntag 3. März 2019, 15:25

So, heute umgeschlaucht und den Barleywine mit dem Bodensatz angestellt. Alter Schwede die Hefe ging ab. Bereits nach 2 Stunden war sie voll im Arbeiten... so gefällt mir das :thumbsup
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale
Derzeit in Gärung: Epic Imperial Stout mit Cacaonibs
In Reifung: Cacao Milk Stout, Amerikanischer Barleywine
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Kilt Lifter Scotch Ale, Blanc SMASH

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 185
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Hefe-Bodensatz direkt weiter verwenden

#8

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Montag 4. März 2019, 15:23

Super, das lief optimal.
Wie war die Temperatur der Würze beim Anstellen?

Gruß Dieter
Brau, schau wem.

Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Re: Hefe-Bodensatz direkt weiter verwenden

#9

Beitrag von Cobo » Montag 4. März 2019, 15:54

Mit ca. 21° etwas zu warm... aber ich derzeit noch keine Kühlmöglichkeit.
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale
Derzeit in Gärung: Epic Imperial Stout mit Cacaonibs
In Reifung: Cacao Milk Stout, Amerikanischer Barleywine
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Kilt Lifter Scotch Ale, Blanc SMASH

Antworten