Brauwasser für Pils

Antworten
Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Brauwasser für Pils

#1

Beitrag von Midyr » Donnerstag 7. März 2019, 19:47

Hallo,

ich möchte Pils brauen und habe folgende Werte(mg/l):
Calcium 92,90
Magnesium 15,50
Natrium 23,60
Anionen:
Hydrogencarbonat 233,00
Chlorid 40,00
Sulfat 100,00

Wie/womit bekomme ich da pilstaugliches Wasser?
Da das mein erster Brauversuch ist, möchte ich das möglicht Einfach/ohne viel Zubehör machen

Danke

Midyr

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 834
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Brauwasser für Pils

#2

Beitrag von Felix83 » Donnerstag 7. März 2019, 21:04

Ich komm mit:

0,9 g/10 l Calciumsulfat
0,6 g/10 l Calciumchlorid
1,5 ml/10 l Milchsäure

auf
Rest­alkalität:
0.3 mmol/l (0.8°dH)
Ionen­profil
Kalzium:
129.6 mg/l
Magne­sium:
15 mg/l
Sulfat:
149.2 mg/l
Chlorid:
68.4 mg/l
Natrium:
24 mg/l

So in der Art würd ichs machen, wenn ich kein Osmosewasser nehmen würde ;)
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Re: Brauwasser für Pils

#3

Beitrag von Midyr » Donnerstag 7. März 2019, 21:12

Ja, aber ist der Ca Wert nicht viel zu hoch?

Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Re: Brauwasser für Pils

#4

Beitrag von Midyr » Donnerstag 7. März 2019, 21:19

Gibt es eine Bezugsquelle, die all diese Chemikalien im Programm hat?

Benutzeravatar
Felix83
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 834
Registriert: Samstag 17. Dezember 2016, 17:27
Wohnort: Karlsruhe

Re: Brauwasser für Pils

#5

Beitrag von Felix83 » Donnerstag 7. März 2019, 21:21

Klar, Calcium bei Lager Hefe sollte eigentlich bei 50 rum optimal liegen, aber das würde denk ich noch gehen.
Was mir aber gerade siedend heiß einfällt...
Phosphorsäure fällt Calcium aus. Ich weiss aber gerade nicht wieviel. Damit müsste es eigentlich optimal einstellbar sein.
Der Wassserrechner von MMuM rechnet leider nicht aus, wieviel Calcium ausfällt.

Der größte Händler der Welt hat das alles :thumbsup

Vielleicht einfach die CaSO4 und CaCl2 Gaben so lassen und dann die RA mit Phosphorsäure statt Milchsäure einstellen.
When you don't know what you are doing, anything is possible. - Tony Magee

Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Re: Brauwasser für Pils

#6

Beitrag von Midyr » Donnerstag 7. März 2019, 21:40

[Der größte Händler der Welt hat das alles :thumbsup/quote]

Ja, aber nur Riesenmengen, Wer weiß, ob ich bei spass am brauen finde...

Midyr
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 7. März 2019, 13:01

Re: Brauwasser für Pils

#7

Beitrag von Midyr » Donnerstag 7. März 2019, 22:07

Ich nutze diesen Rechner:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 37#p312646
da tut sich nix mit Phosphorsäure

Antworten