WYEAST 3278 Belgian Lambic Blend

Antworten
Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5459
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

WYEAST 3278 Belgian Lambic Blend

#1

Beitrag von ggansde » Dienstag 12. März 2019, 17:44

Moin,
ich bin bei der Verkostung häufig gefragt worden, wie ich mein Kriek fermentiere und warum ich nicht auf Bodensätze o.ä. zurück greife. M.W. spiegelt der Blend eine Gemeinschaft von Mikroorganismen wieder, wie sie sorten- und mengenmäßig vermutlich im Senne-Tal vorkommen um dann in den Kellern die Würze zu überfallen. Bei der Verwendung des Blend ist das Ergebnis auf jeden Fall gut reproduzierbar. Ich habe wieder zwei Packs für das Kriek 2023 bestellt. :Pulpfiction Bei WYEAST bin ich auf folgende Beschreibung gestoßen:

This blend contains yeast and bacteria cultures important to the production of spontaneously fermented beers of the Lambic region. Specific proportions of a Belgian style ale strain, a sherry strain, two Brettanomyces strains, a Lactobacillus culture, and a Pediococcus culture produce the desirable flavor components of these beers as they are brewed in Brussels. Propagation of this culture is not recommended and will result in a change of the proportions of the individual components. This blend will produce a very dry beer due to the super-attenuative nature of the mixed cultures.

Viel Spass beim Ausprobieren.

VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1327
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50

Re: WYEAST 3278 Belgian Lambic Blend

#2

Beitrag von glassart » Dienstag 12. März 2019, 17:49

Markus hast du auch schon ein Rezept dazu ausgearbeitet ?
Würde mich auch sehr interessieren da ich "zufällig" 2 Pkg. der 3278 da habe :Bigsmile

lg Herbert

schade dass ich nicht in deinem Seminar war, aber es war einfach zu viel Arbeit nebenbei zu machen :Pulpfiction

Antworten