Hopfen - Verfallsdatum

Antworten
Benutzeravatar
Eowyn
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 486
Registriert: Freitag 4. August 2017, 14:30
Wohnort: Pennsylvania, USA

Hopfen - Verfallsdatum

#1

Beitrag von Eowyn » Mittwoch 20. März 2019, 20:33

Wie kann ich denn rausfinden ob ein packl Hopfen, das außer dem Namen vom Hopfen zero Beschriftung hat und von dem ch ehrlicher Weise nicht mehr weß, wann ich es gekauft habe, noch gut ist?

Und mit gut meine ich gut genug in ein Helles zu gehen, nicht irgendwo in einem IPA Rest-verwertet zu werden.

Bin nämlich gerade drauf und dran, das einfach weg zu schmeißen und neu zu kaufen.
Women have been brewing beer since the days of ancient Egypt, and it was only after the Black Plague that it fell into the hands of men

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2410
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Hopfen - Verfallsdatum

#2

Beitrag von emjay2812 » Mittwoch 20. März 2019, 20:34

Wenn es nach Käsefüßen bzw. dem Reibekäse in der Pizzeria riecht - wegschmeißen!

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 317
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Hopfen - Verfallsdatum

#3

Beitrag von negme » Mittwoch 20. März 2019, 20:51

Habe schon uralten Hopfen problemlos verwendet. Wenn Vakuum und tiefgekühlt hält der quasi ewig. Und wie schon geschrieben, im Zweifel riechen. Wenn der Hopfen schlecht ist, merkt man das.

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2847
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Hopfen - Verfallsdatum

#4

Beitrag von chaos-black » Mittwoch 20. März 2019, 20:55

Wie die anderen schon sagen ist da deine Nase eine gute Helferin. Aber wenn du die vakuumiert im Tiefkühler hattest würde ich mir wenig Sorgen machen. Wie hast du sie denn aufbewahrt?
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
Eowyn
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 486
Registriert: Freitag 4. August 2017, 14:30
Wohnort: Pennsylvania, USA

Re: Hopfen - Verfallsdatum

#5

Beitrag von Eowyn » Mittwoch 20. März 2019, 21:02

chaos-black hat geschrieben:
Mittwoch 20. März 2019, 20:55
Wie die anderen schon sagen ist da deine Nase eine gute Helferin. Aber wenn du die vakuumiert im Tiefkühler hattest würde ich mir wenig Sorgen machen. Wie hast du sie denn aufbewahrt?
vakuumiert im Tiefkühler
negme hat geschrieben:
Mittwoch 20. März 2019, 20:51
Habe schon uralten Hopfen problemlos verwendet. Wenn Vakuum und tiefgekühlt hält der quasi ewig. Und wie schon geschrieben, im Zweifel riechen. Wenn der Hopfen schlecht ist, merkt man das.
ok. Danke.
emjay2812 hat geschrieben:
Mittwoch 20. März 2019, 20:34
Wenn es nach Käsefüßen bzw. dem Reibekäse in der Pizzeria riecht - wegschmeißen!
ok. Das kann ich unterscheiden. Ich werd die morgens vorm einmaischen aufreißen, die Packln und dann kann ich zur Not noch schnell in meinen HBS fahren und neue kaufen, falls es nach Parmesan riecht :)

Merci
:)
Women have been brewing beer since the days of ancient Egypt, and it was only after the Black Plague that it fell into the hands of men

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 650
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Hopfen - Verfallsdatum

#6

Beitrag von HubertBräu » Mittwoch 20. März 2019, 21:34

Und wenn der Hopfen aus dem Tiefkühler kommt, nach dem Öffnen etwas Zeit geben, daß er auf Raumtemperatur kommt .. sonst riecht man nicht viel :Smile

Benutzeravatar
Eowyn
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 486
Registriert: Freitag 4. August 2017, 14:30
Wohnort: Pennsylvania, USA

Re: Hopfen - Verfallsdatum

#7

Beitrag von Eowyn » Mittwoch 20. März 2019, 21:37

HubertBräu hat geschrieben:
Mittwoch 20. März 2019, 21:34
Und wenn der Hopfen aus dem Tiefkühler kommt, nach dem Öffnen etwas Zeit geben, daß er auf Raumtemperatur kommt .. sonst riecht man nicht viel :Smile
:) Danke, wird gemacht.

Hab grad den Mittelfrüh aufgemacht und der riecht, trotz gefroren sein, gut. Hab den neu vakumiert und mache das trotzdem am Brautag nochmal mit aufwärmen und evtl. neu kaufen :)
Women have been brewing beer since the days of ancient Egypt, and it was only after the Black Plague that it fell into the hands of men

Benutzeravatar
emjay2812
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2410
Registriert: Sonntag 27. März 2005, 14:39

Re: Hopfen - Verfallsdatum

#8

Beitrag von emjay2812 » Donnerstag 21. März 2019, 07:04

Bitte auch bedenken, dass Hopfen trotz Vakuum sein Aroma verlieren kann. Ich hatte im Kühler eine Packung 6 Jahre alten Cascade gefunden.

Die Zitrusaromen waren nicht mehr vorhanden.

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3054
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08

Re: Hopfen - Verfallsdatum

#9

Beitrag von Johnny H » Donnerstag 21. März 2019, 10:25

Das Aroma dürfte schon ein wenig verlustig gehen. Bei den Bitterstoffen hingegen würde ich mir keine Sorgen machen: da ändert sich nicht viel.
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

Benutzeravatar
Eowyn
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 486
Registriert: Freitag 4. August 2017, 14:30
Wohnort: Pennsylvania, USA

Re: Hopfen - Verfallsdatum

#10

Beitrag von Eowyn » Donnerstag 21. März 2019, 11:07

Johnny H hat geschrieben:
Donnerstag 21. März 2019, 10:25
Das Aroma dürfte schon ein wenig verlustig gehen. Bei den Bitterstoffen hingegen würde ich mir keine Sorgen machen: da ändert sich nicht viel.

Danke, das hilft.
emjay2812 hat geschrieben:
Donnerstag 21. März 2019, 07:04
Bitte auch bedenken, dass Hopfen trotz Vakuum sein Aroma verlieren kann. Ich hatte im Kühler eine Packung 6 Jahre alten Cascade gefunden.

Die Zitrusaromen waren nicht mehr vorhanden.
Also... weil ich eh so ein Geschiss mache um *mimiimiiii* ich weiß nicht, ob ich zu blöd bin, Helles zu brauen, hab ich mir gestern Nacht quasi überlegt, dass der Mittelfrüh gut in ein Wit gehen kann und ich einfach Neuen kaufe, damit ich mein lager nicht mit zwar noch gutem, aber nicht mehr ganz gutem Mittelfrüh versaue...

Du bestätigst quasi gerade was ich befürchte.

Ich kauf den wohl neu und nehm den, den ich noch habe für was anderes.

Danke schön :)
Women have been brewing beer since the days of ancient Egypt, and it was only after the Black Plague that it fell into the hands of men

Benutzeravatar
Bierstephan
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 55
Registriert: Donnerstag 13. Juli 2017, 18:10
Wohnort: Quickborn

Re: Hopfen - Verfallsdatum

#11

Beitrag von Bierstephan » Donnerstag 21. März 2019, 12:07

Hi,
ich kümmere mich nicht um das Verfallsdatum, bzw. friere den vakuumierten Hopfen kurz vor Verfall ein. Bisher hat er immer angenehm gerochen, keine Probleme. Gerade heute habe ich einen Rest Cascade verbraucht (MHD 7/18). Es war alles OK.
Es ist wie bei Lebensmitteln, MHD ist halt ein Anhaltspunkt. Bei richtiger Lagerung hält es auch länger.

Grüße Stephan
"Essen ist ein Bedürfnis des Magens, Trinken ein Bedürfnis des Geistes."
Claude Tillier

20 Liter KLasse: Einkocher, Thermoport/Läuterfreund, Gärung: Kühlschrank,Inkbird, Abfüllung: 0,33 + 0,5 Liter Bügelflaschen, Hefelagerung auf NaCl

Benutzeravatar
Eowyn
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 486
Registriert: Freitag 4. August 2017, 14:30
Wohnort: Pennsylvania, USA

Re: Hopfen - Verfallsdatum

#12

Beitrag von Eowyn » Donnerstag 21. März 2019, 14:38

Bierstephan hat geschrieben:
Donnerstag 21. März 2019, 12:07
Hi,
ich kümmere mich nicht um das Verfallsdatum, bzw. friere den vakuumierten Hopfen kurz vor Verfall ein. Bisher hat er immer angenehm gerochen, keine Probleme. Gerade heute habe ich einen Rest Cascade verbraucht (MHD 7/18). Es war alles OK.
Es ist wie bei Lebensmitteln, MHD ist halt ein Anhaltspunkt. Bei richtiger Lagerung hält es auch länger.

Grüße Stephan
ich hab ja leider keinen Anhaltspunkt wegen Haltbarkeit. Auf meinen Packln steht nur der Name vom Hopfen. Nicht mal wann er abgepackt wurde. Und ich hab keine Ahnung, wann ich den gekauft habe.
Wenn da was draufstünde, wäre mir sehr geholfen :)
Women have been brewing beer since the days of ancient Egypt, and it was only after the Black Plague that it fell into the hands of men

Antworten