Viking Malz - Erfahrungen anyone?

Antworten
Benutzeravatar
Eowyn
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 486
Registriert: Freitag 4. August 2017, 14:30
Wohnort: Pennsylvania, USA

Viking Malz - Erfahrungen anyone?

#1

Beitrag von Eowyn » Freitag 24. Mai 2019, 16:39

Mein Malzhändler hat Viking Malz im Angebot.

Hat jemand von euch damit schon mal gebraut?

Vorallem mit dem null-lox (aka zero pilsner)?

Wenn ja, auffällige Unterschiede zu Weyerman oder nicht?

Danke schon mal.
Women have been brewing beer since the days of ancient Egypt, and it was only after the Black Plague that it fell into the hands of men

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12725
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Viking Malz - Erfahrungen anyone?

#2

Beitrag von flying » Freitag 24. Mai 2019, 17:49

Null-lox gibt es in Deutschland m. W. noch nicht? Es handelt sich um lox (Lipoxygenase)- freie Gerste. Erzeugt mittels chemischer Mutation und patentiert by Carlsberg. Chemisch erzeugte Mutanten gelten wegen trickreicher Auslegung nicht als Gentechnik.. :Wink
Dabei geht es wohl um den Schaum. Lipoxygenase kann schaummindernde Substanzen nach sich ziehen.
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
Eowyn
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 486
Registriert: Freitag 4. August 2017, 14:30
Wohnort: Pennsylvania, USA

Re: Viking Malz - Erfahrungen anyone?

#3

Beitrag von Eowyn » Freitag 24. Mai 2019, 18:25

Ich dachte, da Viking aus Dänemark ist und Mälzereien in ganz Europa hat, dass ihr das vor uns bekommt.
Interessant.
Bei uns gibts das nämlich m.W.n. noch gar nicht lange.

Ich glaub ich probier das einfach mal aus und schau was passiert. Der 55 pfund Sack ist grad für knapp 30 Dollar zu haben. das ist unschlagbar günstig.
Women have been brewing beer since the days of ancient Egypt, and it was only after the Black Plague that it fell into the hands of men

Benutzeravatar
Kolbäck
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 647
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: Viking Malz - Erfahrungen anyone?

#4

Beitrag von Kolbäck » Freitag 24. Mai 2019, 18:43

Viking ist schwedish-finnisch und produziert in beiden Ländern, plus Lituauen. Das ist hier das Standard-Malz (neben Weyermann) und ich habe bisher keine schlechte Erfahrungen damit gemacht.

Zu null-lox kann ich nichts sagen.
Viele Grüße, Thomas
Braudokus: Schwarzbier, Früchte, Sauer & Brett, Råøl/Kveik

Benutzeravatar
Eowyn
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 486
Registriert: Freitag 4. August 2017, 14:30
Wohnort: Pennsylvania, USA

Re: Viking Malz - Erfahrungen anyone?

#5

Beitrag von Eowyn » Freitag 24. Mai 2019, 18:51

Kolbäck hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 18:43
Viking ist schwedish-finnisch und produziert in beiden Ländern, plus Lituauen. Das ist hier das Standard-Malz (neben Weyermann) und ich habe bisher keine schlechte Erfahrungen damit gemacht.

Zu null-lox kann ich nichts sagen.
Ach, guck ma... mein Malzberater meinens Vertrauens sagte Dänemark und meinte, die hätten Mälzereien überall in Europa.

Danke für die Aufklärung :)
Women have been brewing beer since the days of ancient Egypt, and it was only after the Black Plague that it fell into the hands of men

Benutzeravatar
Bieryllium
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 84
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 19:19
Wohnort: Nürnberg

Re: Viking Malz - Erfahrungen anyone?

#6

Beitrag von Bieryllium » Dienstag 18. Juni 2019, 20:37

Eowyn hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 18:51
Kolbäck hat geschrieben:
Freitag 24. Mai 2019, 18:43
Viking ist schwedish-finnisch und produziert in beiden Ländern, plus Lituauen. Das ist hier das Standard-Malz (neben Weyermann) und ich habe bisher keine schlechte Erfahrungen damit gemacht.

Zu null-lox kann ich nichts sagen.
Ach, guck ma... mein Malzberater meinens Vertrauens sagte Dänemark und meinte, die hätten Mälzereien überall in Europa.

Danke für die Aufklärung :)
Stimmt nicht ganz. Mälzereien stehen in Skandinavien und Polen. Sie rühmen sich Marktführer für Spezialmalze (Röstm. etc.) zu sein. Ich war bei ihnen am Messestand und sie waren sehr freundlich und hatten leckeres Grätzer dabei. Deswegen habe ich auch probiert einen Sack Viking Eichenrauchweizenmalz zu bekommen. Bei deutschen Shops nicht zu finden und die polnischen haben mir nicht geantwortet ob sie nach Deutschland versenden. Ist anscheinend nicht so einfach im Home Turf von Weyermann Fuß zu fassen.
Was ich bei denen echt gut finde ist deren Versuchsbrauerei. Da entstehen allerhand Spezereien die sie auch veröffentlichen:
https://www.vikingmalt.com/how-can-we-h ... w-reports/
Grüße aus Nürnberg!

Euer Christopher

Benutzeravatar
Bilbobreu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 992
Registriert: Samstag 16. März 2013, 12:32

Re: Viking Malz - Erfahrungen anyone?

#7

Beitrag von Bilbobreu » Dienstag 18. Juni 2019, 21:27

Moin,
also dieser polnische Shop hat Viking Malz im Angebot:
https://twojbrowar.pl/de/62-polen#
Ich hab da auch schon bestellt - allerdings kein Viking Malz - und Versendung nach D hat problemlos und zügig geklappt.
Gruß
Stefan

BeerOclock
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Mittwoch 5. Oktober 2016, 13:09
Wohnort: Ratingen

Re: Viking Malz - Erfahrungen anyone?

#8

Beitrag von BeerOclock » Dienstag 18. Juni 2019, 22:28

Viking Malt habe ich noch nicht probiert. Erfahrungen würden mich aber auch sehr interessieren.
Erwerben kann man in DE in der Bucht bei Gozdawa

Unbewegter Beweger
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 118
Registriert: Mittwoch 15. März 2017, 20:21

Re: Viking Malz - Erfahrungen anyone?

#9

Beitrag von Unbewegter Beweger » Dienstag 18. Juni 2019, 22:47

Hallo,

ich habe heute während der Zugfahrt zwei Masterbrewers-Podcasts gehört. Einer war zum Thema Malzaromen, der andere handelte von Bieraromenstabilität. Da wird in beiden auch von Lipoxygenase gesprochen. Nur falls es jemanden interessiert:
http://masterbrewerspodcast.com/024-026 ... evelopment
http://masterbrewerspodcast.com/129-bee ... ve-episode
Demnach bildet Lox auch Vorstufen von 2-Nonenal und geht beim Mälzen bei höheren Temperaturen sowieso kaputt. In Pale Ale Malz soll jedenfalls keines mehr drin sein.

Liebe Grüße,

Sven

Benutzeravatar
Eowyn
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 486
Registriert: Freitag 4. August 2017, 14:30
Wohnort: Pennsylvania, USA

Re: Viking Malz - Erfahrungen anyone?

#10

Beitrag von Eowyn » Dienstag 18. Juni 2019, 23:36

Unbewegter Beweger hat geschrieben:
Dienstag 18. Juni 2019, 22:47
Hallo,

ich habe heute während der Zugfahrt zwei Masterbrewers-Podcasts gehört. Einer war zum Thema Malzaromen, der andere handelte von Bieraromenstabilität. Da wird in beiden auch von Lipoxygenase gesprochen. Nur falls es jemanden interessiert:
http://masterbrewerspodcast.com/024-026 ... evelopment
http://masterbrewerspodcast.com/129-bee ... ve-episode
Demnach bildet Lox auch Vorstufen von 2-Nonenal und geht beim Mälzen bei höheren Temperaturen sowieso kaputt. In Pale Ale Malz soll jedenfalls keines mehr drin sein.

Liebe Grüße,

Sven
Danke!
Women have been brewing beer since the days of ancient Egypt, and it was only after the Black Plague that it fell into the hands of men

Benutzeravatar
SaltCityBrew
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 134
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 20:11
Wohnort: Lüneburg

Re: Viking Malz - Erfahrungen anyone?

#11

Beitrag von SaltCityBrew » Mittwoch 19. Juni 2019, 08:27

BeerOclock hat geschrieben:
Dienstag 18. Juni 2019, 22:28
Viking Malt habe ich noch nicht probiert. Erfahrungen würden mich aber auch sehr interessieren.
Erwerben kann man in DE in der Bucht bei Gozdawa
Oder direkt bei denen im Shop gozdawa.biz.
Habe dort noch kein Malz bestellt, die Hefe wird jedenfalls aus deutschem Lager versendet.
"Wer kein Bier hat, hat nichts zu trinken"
(Martin Luther)

Benutzeravatar
happyhibo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1212
Registriert: Sonntag 7. Oktober 2012, 23:06
Wohnort: Raum Bad Tölz, Oberbayern
Kontaktdaten:

Re: Viking Malz - Erfahrungen anyone?

#12

Beitrag von happyhibo » Mittwoch 19. Juni 2019, 08:52

SaltCityBrew hat geschrieben:
Mittwoch 19. Juni 2019, 08:27
BeerOclock hat geschrieben:
Dienstag 18. Juni 2019, 22:28
Viking Malt habe ich noch nicht probiert. Erfahrungen würden mich aber auch sehr interessieren.
Erwerben kann man in DE in der Bucht bei Gozdawa
Oder direkt bei denen im Shop gozdawa.biz.
Habe dort noch kein Malz bestellt, die Hefe wird jedenfalls aus deutschem Lager versendet.
Malz wird auch geliefert!
Hab dort schon öfters die Caramalze (keine Sackware!) und Hefen bestellt.
Läuft problemlos.

Aber dieses Null-lox haben die auch (noch?) nicht...
Gruß
Alex / HappyHibo

Antworten