HBC 472

Antworten
Benutzeravatar
Kolbäck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 950
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

HBC 472

#1

Beitrag von Kolbäck » Sonntag 24. November 2019, 13:40

Moin!

Mein Nachbar von YakimaChief hat wieder einmal für Nachschub gesorgt:
morehops.jpg

Und als ich gerade eben alles in die Rohstoffliste des Kleinen Brauhelfers eintrug, fiel mir der "HBC 472" ins Auge, von dem ich noch nie gehört habe. Eine kurze Suche bringt diese beiden Links zu Tage, aus denen man Beschreibungen wie "blumig, holzig, erdig, Kokos, Whiskey/Bourbon" entnimmt. Eine Schwester von Sabro soll es sein und zu dunklen malzigen Stilen passen.

Die Forumssuche schweigt, aber trotzdem die Frage: Hat jemand schon mit dem HBC 472 gebraut, und wenn ja, was?
Viele Grüße, Thomas
Braudokus: Schwarzbier, Früchte, Sauer & Brett, Råøl/Kveik, Kveik-"Pils"

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2396
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: HBC 472

#2

Beitrag von DerDallmann » Sonntag 24. November 2019, 20:46

Klingt auf jeden Fall sehr interessant!
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN

Benutzeravatar
hopfenbär
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 457
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 20:50

Re: HBC 472

#3

Beitrag von hopfenbär » Sonntag 24. November 2019, 21:59

Wo ich es gerade sehe. Wieso gibt es eigentlich nirgends mehr Cryo Hops zu kaufen?
Solum duri in hortum veniunt.

Vorstellung im alten Forum http://tinyurl.com/gob2p5g

Benutzeravatar
Kolbäck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 950
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: HBC 472

#4

Beitrag von Kolbäck » Montag 25. November 2019, 06:42

hopfenbär hat geschrieben:
Sonntag 24. November 2019, 21:59
Wo ich es gerade sehe. Wieso gibt es eigentlich nirgends mehr Cryo Hops zu kaufen?
Keine Ahnung, teuer und wenig Nachfrage?
Die schwedischen Shops (1, 2) haben vor nicht allzu langer Zeit ein paar aufgenommen. 18€/100g ist aber auch für unsere Verhältnisse eine steile Ansage.

Benutzeravatar
Paule
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 669
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2015, 08:14
Kontaktdaten:

Re: HBC 472

#5

Beitrag von Paule » Montag 25. November 2019, 07:32

Moin.
Ich hab auch die ein oder Tüte davon auf der Beviale mitgenommen :Bigsmile
Es gab bei Yakima Chief ein Pale Ale mit diesem Hopfen. War für mich ein Knaller: Holz- und Whiskyaromen, Vanille und Kokos :thumbup

Benutzeravatar
Polyphem
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 109
Registriert: Donnerstag 12. Dezember 2013, 21:25

Re: HBC 472

#6

Beitrag von Polyphem » Montag 25. November 2019, 08:02

Hallo,
hab das Bier bei Yakima auch getrunken und an dem Hopfen geschnuppert. War für mich ein Highlight in Halle 1. Leider hatten sie keine Probe mehr davon.
Gruß,
Frank

Spasskrapfen1
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 455
Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 17:27
Wohnort: Hohenlinden

Re: HBC 472

#7

Beitrag von Spasskrapfen1 » Dienstag 26. November 2019, 05:57

Hab damit schon ein Porter gebraut, brachte einige Holzfassaromen mit ins Bier. Hatte es dieses Jahr auch bei Störtebeker dabei.

https://www.maischemalzundmehr.de/index ... griff=mary read
Liebe Grüße Robert

www.instagram.com/biermaniac

Extra Bavariam, non est vita, et si vita, non est ita.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7729
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBC 472

#8

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 26. November 2019, 13:06

Spasskrapfen1 hat geschrieben:
Dienstag 26. November 2019, 05:57
Hab damit schon ein Porter gebraut, brachte einige Holzfassaromen mit ins Bier. Hatte es dieses Jahr auch bei Störtebeker dabei.
Das war echt lecker. :thumbup
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Kolbäck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 950
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: HBC 472

#9

Beitrag von Kolbäck » Dienstag 26. November 2019, 13:06

Spasskrapfen1 hat geschrieben:
Dienstag 26. November 2019, 05:57
Hab damit schon ein Porter gebraut, brachte einige Holzfassaromen mit ins Bier. Hatte es dieses Jahr auch bei Störtebeker dabei.

https://www.maischemalzundmehr.de/index ... griff=mary read
Das klingt in der Tat lecker! :thumbup

Frank & Paule: Interessant! Gut zu hören, dass der auch alleine ein gutes Pale Ale macht. :Greets
Viele Grüße, Thomas
Braudokus: Schwarzbier, Früchte, Sauer & Brett, Råøl/Kveik, Kveik-"Pils"

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7729
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: HBC 472

#10

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 26. November 2019, 13:14

Kolbäck hat geschrieben:
Montag 25. November 2019, 06:42
hopfenbär hat geschrieben:
Sonntag 24. November 2019, 21:59
Wo ich es gerade sehe. Wieso gibt es eigentlich nirgends mehr Cryo Hops zu kaufen?
Keine Ahnung, teuer und wenig Nachfrage?
Die schwedischen Shops (1, 2) haben vor nicht allzu langer Zeit ein paar aufgenommen. 18€/100g ist aber auch für unsere Verhältnisse eine steile Ansage.
Ich habe mal irgendwo gehört, dass die Cryo Hops etwa Pellets Typ 45 entsprechen sollen.
Damit würde man nur die halbe Menge bei gleicher Aromenausbeute brauchen, also runtergerechnet auf T90 Pellets 9 EUR / 100g. Dann wäre der Preis schon fast wieder normal. Mit dem Vorteil beim Stopfen weniger Schmodder im Gärfass zu haben und weniger grüne Hopfenbestandteile mit einzubringen.

Hat YakimaChief denn irgendwelche Ambitionen die Cryohops in DE, in Verpackungsgrößen für Hobbybrauer, zu vertreiben?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Kolbäck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 950
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: HBC 472

#11

Beitrag von Kolbäck » Dienstag 26. November 2019, 13:27

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Dienstag 26. November 2019, 13:14
Ich habe mal irgendwo gehört, dass die Cryo Hops etwa Pellets Typ 45 entsprechen sollen.
Damit würde man nur die halbe Menge bei gleicher Aromenausbeute brauchen, also runtergerechnet auf T90 Pellets 9 EUR / 100g. Dann wäre der Preis schon fast wieder normal. Mit dem Vorteil beim Stopfen weniger Schmodder im Gärfass zu haben und weniger grüne Hopfenbestandteile mit einzubringen.
Stimmt schon. Der Sinn ist ja, doppelt so viel Aroma und Alpha pro Gewicht zu haben, und damit nur die Hälfte an ungewolltem Rest.
Hat YakimaChief denn irgendwelche Ambitionen die Cryohops in DE, in Verpackungsgrößen für Hobbybrauer, zu vertreiben?
Im Prinzip meint er schon, dass der Heimbrauermarkt interessant ist, aber sie arbeiten halt mit den üblichen Shops zusammen und wollen denen keine Konkurrenz machen (wenn ich ihn richtig verstanden habe). Aber dass 100g-Gebinde direkt von Yakima sinnvoll wären, so dass die Händler nicht (mit teils zweifelhaften Methoden) umverpacken müssen, scheint er überzeugt von. Aber wer weiß, ob und wann das passiert. Alles nur Gerüchte! :Wink
Viele Grüße, Thomas
Braudokus: Schwarzbier, Früchte, Sauer & Brett, Råøl/Kveik, Kveik-"Pils"

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2396
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: HBC 472

#12

Beitrag von DerDallmann » Dienstag 26. November 2019, 13:32

Und wo kriegen wir jetzt den guten Hopfen her?
Sollte jemand irgendwo ne größere Menge bestellen (müssen), ich nehme wa davon.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN

Benutzeravatar
Kolbäck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 950
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: HBC 472

#13

Beitrag von Kolbäck » Dienstag 26. November 2019, 13:39

DerDallmann hat geschrieben:
Dienstag 26. November 2019, 13:32
Und wo kriegen wir jetzt den guten Hopfen her?
Sollte jemand irgendwo ne größere Menge bestellen (müssen), ich nehme wa davon.
Ich frage ihn mal bei Gelegenheit, ob er uns eine Kiste von den Probepäckchen verscherbeln will. :Bigsmile
Die neuen sind nämlich jetzt 56g (2oz) groß anstatt 28g, und davon machen zwei Stück ja ungefähr 100g. Nur die Cryos sind immer noch bei 1oz.

Benutzeravatar
tessuti
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 353
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2010, 07:56

Re: HBC 472

#14

Beitrag von tessuti » Mittwoch 27. November 2019, 10:19

Ich habe auch schon damit gebraut und war begeistert. Ich hatte dann mal die Gebietsvertreterin angeschrieben, ob auch Kleinmengen verfügbar sind. Sie hat dies bejaht und ergänzt, dass Sie auch einzelne 5kg-Folien verschicken würde. Leider ist das bei mir noch keine Kleinmenge....

oddberg
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2018, 10:21

Re: HBC 472

#15

Beitrag von oddberg » Mittwoch 27. November 2019, 11:31

Den Hopfen habe ich mir vor einiger Zeit mal bei themaltmiller bestellt. Leider liegt er noch im Kühler da ich es noch nicht geschafft habe ihn zu verbrauen.
Ernte 2018 ist aktuell dort noch verfügbar!!

Spasskrapfen1
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 455
Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 17:27
Wohnort: Hohenlinden

Re: HBC 472

#16

Beitrag von Spasskrapfen1 » Donnerstag 28. November 2019, 16:54

DerDallmann hat geschrieben:
Dienstag 26. November 2019, 13:32
Und wo kriegen wir jetzt den guten Hopfen her?
Sollte jemand irgendwo ne größere Menge bestellen (müssen), ich nehme wa davon.
Ich hab meinen damals beim Alex (Hopfen-der-Welt.de) mitbestellt. Einfach da mal anfragen
Liebe Grüße Robert

www.instagram.com/biermaniac

Extra Bavariam, non est vita, et si vita, non est ita.

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2396
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: HBC 472

#17

Beitrag von DerDallmann » Freitag 29. November 2019, 08:40

Ich hab mal direkt bei Yakimachief angefragt. Wenn die mir nen 5kg-Beutel verkaufen, schlage ich wohl zu.
Würde davon noch was abgeben, melde mich dann nochmal.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN

Pura Vida
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:54
Wohnort: Umkreis Bamberg

Re: HBC 472

#18

Beitrag von Pura Vida » Freitag 20. Dezember 2019, 11:53

DerDallmann hat geschrieben:
Freitag 29. November 2019, 08:40
Ich hab mal direkt bei Yakimachief angefragt. Wenn die mir nen 5kg-Beutel verkaufen, schlage ich wohl zu.
Würde davon noch was abgeben, melde mich dann nochmal.
Hat sich da inzwischen was ergeben? Ich würde dir ggf. was abnehmen.
Gnothi seauton

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2396
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: HBC 472

#19

Beitrag von DerDallmann » Freitag 20. Dezember 2019, 13:07

Habe nie eine Antwort erhalten auf meine email. Also: nein!
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN

Pura Vida
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:54
Wohnort: Umkreis Bamberg

Re: HBC 472

#20

Beitrag von Pura Vida » Freitag 20. Dezember 2019, 21:04

Alles klar. Danke für deine Bemühungen!
Gnothi seauton

Spasskrapfen1
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 455
Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 17:27
Wohnort: Hohenlinden

Re: HBC 472

#21

Beitrag von Spasskrapfen1 » Samstag 28. Dezember 2019, 08:01

DerDallmann hat geschrieben:
Freitag 20. Dezember 2019, 13:07
Habe nie eine Antwort erhalten auf meine email. Also: nein!
Hab ihn gerade bei simplyhops.de als 5-kg-Folie gesehen.

https://www.simplyhops.de/hops/hop-pell ... s-5kg.html
Liebe Grüße Robert

www.instagram.com/biermaniac

Extra Bavariam, non est vita, et si vita, non est ita.

Benutzeravatar
Kolbäck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 950
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: HBC 472

#22

Beitrag von Kolbäck » Mittwoch 15. April 2020, 14:50

Ich hatte im Februar ein Schwarzbier mit dem HBC-472 als Single-Hop gebraut: 13°P, Gaben bei 40 und 0 Minuten, je 27g auf 24L macht rechnerisch ~30 IBU. Letzte Woche wurde abgefüllt und dieser Tage die ersten Flaschen probiert (die S-189 war sehr schnell mit der Flaschengärung).

Vorläufiges Fazit: Toller Hopfen, der in der Tat gut zu dunklen Bieren passt! Keineswegs überhopft mit dieser Menge, schmeckt eher nach ~25 IBU. Holzig/Whiskey und Kokos finde ich aus der Beschreibung oben als am ehesten passend. Das Bier kommt jetzt in den Kühlschrank und ich freue mich schon darauf, es in 2 Wochen "fertig" zu trinken.
:Drink
Viele Grüße, Thomas
Braudokus: Schwarzbier, Früchte, Sauer & Brett, Råøl/Kveik, Kveik-"Pils"

Spasskrapfen1
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 455
Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 17:27
Wohnort: Hohenlinden

Re: HBC 472

#23

Beitrag von Spasskrapfen1 » Mittwoch 15. April 2020, 15:34

@kolbäck, wenn du mal wieder in München bist, musst du mir mal eine Flasche mitbringen :Angel
Liebe Grüße Robert

www.instagram.com/biermaniac

Extra Bavariam, non est vita, et si vita, non est ita.

Benutzeravatar
Kolbäck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 950
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: HBC 472

#24

Beitrag von Kolbäck » Mittwoch 15. April 2020, 15:40

Spasskrapfen1 hat geschrieben:
Mittwoch 15. April 2020, 15:34
@kolbäck, wenn du mal wieder in München bist, musst du mir mal eine Flasche mitbringen :Angel
Haha, ich glaube nicht, dass noch etwas davon da ist, wenn man wieder wie zuvor herumreisen kann... :redhead
Viele Grüße, Thomas
Braudokus: Schwarzbier, Früchte, Sauer & Brett, Råøl/Kveik, Kveik-"Pils"

Pura Vida
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Sonntag 27. November 2016, 21:54
Wohnort: Umkreis Bamberg

Re: HBC 472

#25

Beitrag von Pura Vida » Freitag 19. März 2021, 23:34

Ich hab den Hopfen unlängst in einem hellen Rauchbier verwendet: 84 % Rauchmalz, Rest Weizenmalz, 12,2 °P, 36 IBU, späte Hopfengaben für 10 Min. (1 g/l) und Whirlpool (1,5 g/l), vergoren mit der L17. Das passt wie die Faust aufs Auge. Wenn ich wieder ein helles Rauchbier mache, dann genau so.
Gnothi seauton

Antworten