Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

Antworten
Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2050
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#1

Beitrag von DerDallmann » Donnerstag 23. Januar 2020, 08:46

Moin.

Bei Amihopfen gibts diverse Trockenhefen des Herstellers "Angel". Sind wohl Chinesen, produzieren in Rußland.
Hat schon jemand Erfahrungen mit deren Hefen sammeln können, speziell mit den UG-Varianten?

https://www.amihopfen.com/Angel-trocken ... BF16-100-g

Wäre klasse, wenn ihr mal kurz was posten könntet, wenn ihr schon damit gebraut habt.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#2

Beitrag von Pivnice » Donnerstag 23. Januar 2020, 09:55

Märzen Dekoktion Anstelltenperatur 12 Grad C. mit BF27. Dosierung 1 Gramm pro Liter rehydriert. Plus kleiner Starter 500 ml. Starter und Hauptgärung einwandfrei und zügig. Kein Schwefeln. Reiner fruchtiger „Duft“. Nach 18 Tagen vergangenen Sonntag abgefüllt. Karbonisierung mit Speise. Bin gespannt. Herstellerdatenblatt gibts nicht. Ich rate dass die BF27 die VLB Rh ist aber wer weiss. Die BF27 habe ich von unserem Mitglied Jomsviking netterweise geschenkt bekommen - die Hefe hatte eine Umverpackung in einen vakuumierten Beutel hinter sich.
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
Jomsviking
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 409
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 10:19
Wohnort: Rudersberg

Re: Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#3

Beitrag von Jomsviking » Donnerstag 23. Januar 2020, 10:36

Hallo,

https://en.angelyeast.com//products/dis ... yeast.html
Da sind die Hersteller Datenblätter.

Mein Versuch Ist gerade auch noch am Reifen. (BF27)
Angestellt bei 9°C und bei 11°C vergoren.
Stammwürze 11,6°P. Die SVP lag bei 1,6°P
Gruß
Felix

Bockelsbock
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 10:40

Re: Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#4

Beitrag von Bockelsbock » Donnerstag 23. Januar 2020, 10:58

Interessant. Und selbst für eine Trockenhefe sehr preiswert.

Berichtete mal bitte weiter :)
In dem Bock steckt jede Menge Craft

Mit einem leichten Hang zu Bockbieren!

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#5

Beitrag von Pivnice » Donnerstag 23. Januar 2020, 11:39

Jomsviking hat geschrieben:
Donnerstag 23. Januar 2020, 10:36
Da sind die Hersteller Datenblätter.
ach ja - mein Märzen hatte eine Stammwürze von 13,5 °P - SVG habe ich keine gemacht -scheinbarer Restextrakt bei Abfüllung 3,5 °P
Leider ist die BF27 nicht bei den Datenblättern dabei - es gibt einen Blogeintrag bei Angel zu BF27
https://en.angelyeast.com/blog/distille ... ar%20.html
Dateianhänge
BF27.PNG
BF27.PNG (13.68 KiB) 1571 mal betrachtet
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 940
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#6

Beitrag von Pivnice » Donnerstag 23. Januar 2020, 11:50

Hobbybrauerfreundliche kleine Angel-Hefepäckchen ( so um die 11 Gramm) scheinen die Händler noch nicht zu führen - in Russland erhältlich
BF16 untergärig
Dateianhänge
BF16.PNG
BF16.PNG (65.66 KiB) 1558 mal betrachtet
Hubert
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2050
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#7

Beitrag von DerDallmann » Donnerstag 23. Januar 2020, 12:44

Klingt ja schonmal interessant.
Einen Bericht zur BF16 wäre noch schön.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Daniel.Laizure
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 177
Registriert: Mittwoch 4. Mai 2016, 11:22

Re: Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#8

Beitrag von Daniel.Laizure » Donnerstag 23. Januar 2020, 20:26

Ich frage ob der 12g Beutel kommen auf der Markt hier im DE.

Pivnice hat geschrieben:
Donnerstag 23. Januar 2020, 11:50
Hobbybrauerfreundliche kleine Angel-Hefepäckchen ( so um die 11 Gramm) scheinen die Händler noch nicht zu führen - in Russland erhältlich
BF16 untergärig
Germany´s Number One Hobby Brew Store!
At the very top of all homebrew sites in Europe!
Amihopfen.com

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2050
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#9

Beitrag von DerDallmann » Freitag 24. Januar 2020, 06:26

Daniel.Laizure hat geschrieben:
Donnerstag 23. Januar 2020, 20:26
Ich frage ob der 12g Beutel kommen auf der Markt hier im DE.
Hast du eventuell selbst schon damit gebraut oder Erfahrungen von Kunden gehört?
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2050
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#10

Beitrag von DerDallmann » Dienstag 28. Januar 2020, 10:11

Ich hab mir die 100g BF16 mal geordert und werde berichten, sobald ich damit gebraut habe.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2050
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#11

Beitrag von DerDallmann » Dienstag 28. Januar 2020, 13:54

Brautermin leider erst KW 8-9.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer
Mein anderes Hobby: www.wildfarmers.de, www.dc-bats.de

studilja
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 13. November 2019, 12:15

Re: Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#12

Beitrag von studilja » Sonntag 21. Juni 2020, 14:02

Moin,

gibt es schon Bericht zur BF16 oder BF27?

Benutzeravatar
realholgi
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 264
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 21:04
Wohnort: Karlsruhe, Durlach
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit "Angel"- Trockenhefen

#13

Beitrag von realholgi » Sonntag 21. Juni 2020, 15:13

Ich habe mit der BF27 ein Pils und einen Maibock gebraut. Ich fand im Pils einen seltsamen Beigeschmack den ich dieser Hefe anlaste; muss aber nicht daher kommen. Im Maibock in 2. Führung war sie unauffällig und neutral. Oder der kräftige Maibock hat irgendetwas übertüncht.

Ich werde die BF27 nur noch für Biere mit kräftigerem Geschmack nehmen und wenn verbraucht wieder 3470 nehmen.
/realholgi -- https://holgi.beer

Antworten