Erfahrungen zum Solero Hopfen?

Antworten
cerveceriasultana
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 437
Registriert: Samstag 14. März 2015, 15:05
Wohnort: Stuttgart

Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#1

Beitrag von cerveceriasultana » Freitag 27. März 2020, 12:56

Hey Leute,
hat jemand schon Erfahrungen mit dem neuen Solero machen können?
Ist wohl eine Kreuzung aus Cascade und einem Zuchtstamm und wird mit "Tropische Früchte, Mango, Maracuja" beschrieben.

Quelle: https://www.hopsteiner.com/de/variety-d ... ets/Solero
Vale más actuar exponiéndose a arrepentirse, que arrepentirse de nunca haber actuado.

HrXXLight
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 673
Registriert: Montag 13. Januar 2014, 18:56
Wohnort: Mittelhessen
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#2

Beitrag von HrXXLight » Freitag 27. März 2020, 12:59

Kann unsereiner den schon kaufen?
Ich meine nur schon einem Testfeld gehört zu haben und das Atelier der Braukünste und Blech Brut damit experimentiert haben und es im April damit ein Bier geben soll
Bring more funk in your beer!
Brewing with Lacto and Brett.

Blancblue
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2024
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 23:09

Re: Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#3

Beitrag von Blancblue » Freitag 27. März 2020, 15:26

Es gab nur 50 Kg davon und wir haben von Hopsteiner tatsächlich den Großteil davon bekommen. Testsud war sehr vielversprechend und je nach dem wie stark Corona uns noch alle in Atem hält, wird da demnächst ein schönes DDH IPA erscheinen
Brauen ist zu 50% Kunst und zu 50% Handwerk. Dazu kommen noch mal 100% Erfahrung.

cerveceriasultana
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 437
Registriert: Samstag 14. März 2015, 15:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#4

Beitrag von cerveceriasultana » Freitag 27. März 2020, 21:12

Also es scheint so, als gäbe es ihn bei Mr Malt zu kaufen, derzeit aber wohl ausverkauft. https://www.mr-malt.com/t90-solero-hops-g-100.html

@blancblue Du hast also einen Testsud verkosten können? Sorry, wer ist "wir"? War jetzt über ein Jahr nicht mehr hier...
Trifft deiner Meinung nach die o.g. Beschreibung zu? Citra, Mosaic, Galaxy kommen mir dabei in den Sinn?
Vale más actuar exponiéndose a arrepentirse, que arrepentirse de nunca haber actuado.

cerveceriasultana
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 437
Registriert: Samstag 14. März 2015, 15:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#5

Beitrag von cerveceriasultana » Donnerstag 16. Juli 2020, 14:23

Blancblue hat geschrieben:
Freitag 27. März 2020, 15:26
Es gab nur 50 Kg davon und wir haben von Hopsteiner tatsächlich den Großteil davon bekommen. Testsud war sehr vielversprechend und je nach dem wie stark Corona uns noch alle in Atem hält, wird da demnächst ein schönes DDH IPA erscheinen
Gibt es dazu ein Update?
LG
Vale más actuar exponiéndose a arrepentirse, que arrepentirse de nunca haber actuado.

Blancblue
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2024
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 23:09

Re: Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#6

Beitrag von Blancblue » Donnerstag 16. Juli 2020, 15:03

Nein :)
Brauen ist zu 50% Kunst und zu 50% Handwerk. Dazu kommen noch mal 100% Erfahrung.

Benutzeravatar
mcorny76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 283
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 14:20

Re: Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#7

Beitrag von mcorny76 » Samstag 18. Juli 2020, 16:38

Nur mal so off topic: wenn ich den Simcoe als single hop in einem hellen Lager mit überwiegend später Gabe im WP nutze, dann führt das zu einem lecker Bier das immens an Solero-Eis erinnert. Also Mango-Maracuja pur...
Gruß
Michael :Drink

BM 20 Plus
GF Conical & Glycolchiller

Benutzeravatar
mcorny76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 283
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 14:20

Re: Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#8

Beitrag von mcorny76 » Samstag 18. Juli 2020, 16:40

...und ich hab festgestellt, dass das Simcoe Aroma bei OG nicht so gut rüber kommt, aber bei UG schon...
Gruß
Michael :Drink

BM 20 Plus
GF Conical & Glycolchiller

cerveceriasultana
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 437
Registriert: Samstag 14. März 2015, 15:05
Wohnort: Stuttgart

Re: Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#9

Beitrag von cerveceriasultana » Dienstag 21. Juli 2020, 18:13

Blancblue hat geschrieben:
Donnerstag 16. Juli 2020, 15:03
Nein :)
Schade, freue mich auf eine Rückmeldung in der Zukunft. :)
Der Solero ist allerdings nicht der, der beim Holledauer als "Hallertauer Zuchtstamm 2011/02/04" verkauft wird, oder? (Hast du diesen schon verbraut?)
mcorny76 hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 16:38
Nur mal so off topic: wenn ich den Simcoe als single hop in einem hellen Lager mit überwiegend später Gabe im WP nutze, dann führt das zu einem lecker Bier das immens an Solero-Eis erinnert. Also Mango-Maracuja pur...
Stimmt, der Simcoe schmeckt mir auch sehr gut. Gerade die Maracuja Aromen kommen wahrscheinlich von einem hohen Gehalt and 3MH, welches dann zu 3MHA (Maracujageruch) verstoffwechselt wird. Interessanterweise löst sich 3MH im Simcoe beim kochen mehr als im WP, und bleibt auch in der Würze erhalten - eine zusätzliche VDW-Gabe erhöht womöglich das Aroma. Hier ein netter Blogpost dazu: http://scottjanish.com/survivables-unpa ... hop-flavor
Vale más actuar exponiéndose a arrepentirse, que arrepentirse de nunca haber actuado.

Benutzeravatar
mcorny76
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 283
Registriert: Donnerstag 19. November 2015, 14:20

Re: Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#10

Beitrag von mcorny76 » Mittwoch 22. Juli 2020, 22:05

cerveceriasultana hat geschrieben:
Dienstag 21. Juli 2020, 18:13
Stimmt, der Simcoe schmeckt mir auch sehr gut. Gerade die Maracuja Aromen kommen wahrscheinlich von einem hohen Gehalt and 3MH, welches dann zu 3MHA (Maracujageruch) verstoffwechselt wird. Interessanterweise löst sich 3MH im Simcoe beim kochen mehr als im WP, und bleibt auch in der Würze erhalten - eine zusätzliche VDW-Gabe erhöht womöglich das Aroma. Hier ein netter Blogpost dazu: http://scottjanish.com/survivables-unpa ... hop-flavor
Vielen Dank für den Tipp, das werde ich ausprobieren. Ich lass beim nächsten mal den Bitterhopfen zu Kochbeginn weg und ersetze ihn mit VW-Gabe mit Simcoe. Bin gespannt :Smile
Gruß
Michael :Drink

BM 20 Plus
GF Conical & Glycolchiller

oddberg
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 27. Juni 2018, 10:21

Re: Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#11

Beitrag von oddberg » Montag 2. November 2020, 19:08

Solero T90 Ernte 2020 gibt es jetzt bei Hopfen der Welt
https://www.hopfen-der-welt.de/pellets- ... nd/solero/

Mehrbier
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 245
Registriert: Mittwoch 4. Juli 2018, 22:34

Re: Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#12

Beitrag von Mehrbier » Montag 2. November 2020, 22:58

Ups... direkt mal bestellt. Ich habe auch gleich noch bei anderen zugeschlagen. Jetzt werde ich wohl bald recht viele IPA brauen. :redhead
Gruß
Gerdi

„Kein neues Bier brauen, weil der Kühlschrank voll ist, ist aber auch keine gute Option.“

Blancblue
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2024
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 23:09

Re: Erfahrungen zum Solero Hopfen?

#13

Beitrag von Blancblue » Montag 2. November 2020, 23:23

Wir haben den Solero übrigens hier verbraut:

https://untappd.com/b/malto-brewpub-i-a ... er/3996734
Brauen ist zu 50% Kunst und zu 50% Handwerk. Dazu kommen noch mal 100% Erfahrung.

Antworten