Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

Antworten
GauScho
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2020, 19:26
Wohnort: Emsland
Kontaktdaten:

Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

#1

Beitrag von GauScho » Montag 29. Juni 2020, 15:48

Moin,

ich habe von meinem Wasseranbieter eine Tabelle mit entsprechenden Werten bekommen. Leider werde ich daraus nicht schlau bzgl. der Restalkalität. Es gibt ja den Rechner auf mmum https://www.maischemalzundmehr.de/index ... serrechner
Leider finde ich da aber nicht die HCO3- Konzentration bzw. ich bin ein chemischer Laie.

Könnt ihr mir da helfen?
Die Wasserwerte hänge ich als jpg an.
Wasserwerte.jpg
Schöne Grüße aus dem Emsland

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2285
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

#2

Beitrag von olibaer » Montag 29. Juni 2020, 22:37

Hi Gauscho,

eine Angabe zur HCO3-- Konzentration bzw. zur Karbonathärte in °dH oder in mmol/l fehlt in der Analyse.
Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als beim Wasserversorger ob der fehlenden Angaben nachzuhaken.

Überhaupt eine interessante Ergebnislage. Wo hat man denn heute noch < 1 mg/l Nitrat im Rohwasser ?
Das Datenblatt liest sich, also wolle man ein Mineralwasser für "Babynahrung" qualifizieren.
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 884
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

#3

Beitrag von Braufex » Montag 29. Juni 2020, 23:07

olibaer hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 22:37
eine Angabe zur HCO3-- Konzentration bzw. zur Karbonathärte in °dH oder in mmol/l fehlt in der Analyse.
Dir wird nichts anderes übrig bleiben, als beim Wasserversorger ob der fehlenden Angaben nachzuhaken.
Servus Oli,
da gibt es einen Post von "Johnny H" zu diesem Thema, in dem er seine Ionenbilanz.xlsx zur Verfügung stellt.
Ionenbilanz_.jpg
Wenn ich da die Werte von der Analyse eingebe und dann in den Wasserrechner von MMuM eingebe, komme ich auf eine RA von 4,2°dH und eine HCO3-Kon­zentration von 7,1°dH

Passt das, oder ist mir da ein Fehler unterlaufen?

Gruß Erwin

Wasserwerte_.jpg
Wasserwerte_.jpg (11.88 KiB) 477 mal betrachtet

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2285
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

#4

Beitrag von olibaer » Montag 29. Juni 2020, 23:38

Hi Erwin,
Braufex hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 23:07
da gibt es einen Post von "Johnny H" zu diesem Thema, in dem er seine Ionenbilanz.xlsx zur Verfügung stellt.
Ich verwende die "Johnny H - Bilanz" auch ganz gerne. Ein sehr gelungenes Stück Stöchiometrie.
Das Zünglein an der Waage sind die Kationen Na+ und K+, die im Sinne der Definition nicht zur Wasserhärte gehören.

Für jemanden der seine ersten Schritte in Richtung "Wasser" unternimmt, ist das Tool nicht unbedingt eine Empfehlung.
Fehlt die Karbonathärte würde ich eher dazu raten, dem Wasserversorger auf den Zahn zu fühlen.

Aber klar. Ein tolles Tool(Danke Johnny :-))
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 884
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

#5

Beitrag von Braufex » Dienstag 30. Juni 2020, 00:00

olibaer hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 23:38
Für jemanden der seine ersten Schritte in Richtung "Wasser" unternimmt, ist das Tool nicht unbedingt eine Empfehlung.
Es war nicht in meinem Sinne GauScho das Tool zu empfehlen, darum habe ich den Post auch an Dich gerichtet.
Da ich im Augenblick auch dabei bin, in diesem (für mich recht komplizierten) Thema das Laufen zu lernen, hätte es mich einfach interessiert, ob ich das Tool richtig angewendet habe und das Ergebniss passt :Grübel
Ein kleines Zuckerl wäre die Antwort auf die Frage von GauScho ...
Darum meine Frage:
Passt das, oder ist mir da ein Fehler unterlaufen?
Mit neugierigen Grüßen :Greets
Erwin

Benutzeravatar
bierhistoriker.org
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 615
Registriert: Montag 21. September 2015, 15:33
Wohnort: Bergisch Gladbach

Re: Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

#6

Beitrag von bierhistoriker.org » Dienstag 30. Juni 2020, 10:22

Braufex hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 00:00
Passt das, oder ist mir da ein Fehler unterlaufen?
Ich meine nein, Ergebnis ist ok.

@GauScho:

Deine kompletten Werte:

68,3 Ca
5,3 Mg
16 Na
63 Sulfate
27 Chloride
153,8 Bikarbonate (errechnet)


10,8 Gesamthärte °dH
7,1 Carbonathärte °dH
9,6 Calciumhärte °dH
1,2 Magnesiumhärte °dH

4,2 Restalkalität

Mit z.B. 13,8 mL 80%iger Milchsäure pro Hektoliter kannst Du Deine Restalkalität auf "null" stellen.

cheers

Jürgen
Hobbybrauerstammtisch Köln und Umgebung: https://www.facebook.com/groups/KoelnerHobbybrauer/
Kölner Bierhistoriker eV : http://koelnerbierhistoriker.org/
BJCP Deutschland (Facebook-Gruppe): https://www.facebook.com/groups/625748487884003/

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 884
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

#7

Beitrag von Braufex » Dienstag 30. Juni 2020, 14:45

bierhistoriker.org hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 10:22
Braufex hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 00:00
Passt das, oder ist mir da ein Fehler unterlaufen?
Ich meine nein, Ergebnis ist ok.
Servus Jürgen, danke für die Bestätigung.
Gruß Erwin

GauScho
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2020, 19:26
Wohnort: Emsland
Kontaktdaten:

Re: Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

#8

Beitrag von GauScho » Dienstag 30. Juni 2020, 17:15

Liebe Braufreunde,

ich bin begeistert!
Vielen Dank für die schnelle und vor allem ausführliche Hilfe!

Würde euch dann ja gerne mal ins Emsland einladen. Evtl. zur Lingener Bierkultur Anfang September?

Besten Dank

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2285
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

#9

Beitrag von olibaer » Dienstag 30. Juni 2020, 23:48

Servus Erwin(Braufex),
Braufex hat geschrieben:
Dienstag 30. Juni 2020, 00:00
Ein kleines Zuckerl wäre die Antwort auf die Frage von GauScho ...
Darum meine Frage:
Passt das, oder ist mir da ein Fehler unterlaufen?
Jürgen(bierhistoriker.org) hat ausgeholfen. Danke Jürgen :Smile
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3503
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08
Wohnort: Graz, Österreich

Re: Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

#10

Beitrag von Johnny H » Mittwoch 8. Juli 2020, 10:42

Braufex hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 23:07
[...]
Servus Oli,
da gibt es einen Post von "Johnny H" zu diesem Thema, in dem er seine Ionenbilanz.xlsx zur Verfügung stellt.
[...]
olibaer hat geschrieben:
Montag 29. Juni 2020, 23:38
Hi Erwin,

Ich verwende die "Johnny H - Bilanz" auch ganz gerne. Ein sehr gelungenes Stück Stöchiometrie.
Das Zünglein an der Waage sind die Kationen Na+ und K+, die im Sinne der Definition nicht zur Wasserhärte gehören.
[...]
Hallo Ihr Beiden,

ich habe das kleine Tool noch um die Parameter GH, KH und RA ergänzt und auf Dropbox deponiert, falls ich in Zukunft mal wieder was ändere.

Wer hier sonst noch mitliest: das Tool ist nur als Notbehelf gedacht, wenn in einer vorliegenden Wasseranalyse keine Daten über Karbonathärte bzw. Säurekapazität sowie Restalkalität enthalten sind. Letzteres kommt leider immer mal wieder vor, und für einen Notbehelf funktioniert das Tool aber ganz gut!

Gruß
Tilo
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 884
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

#11

Beitrag von Braufex » Mittwoch 8. Juli 2020, 20:16

Johnny H hat geschrieben:
Mittwoch 8. Juli 2020, 10:42
... ich habe das kleine Tool noch um die Parameter GH, KH und RA ergänzt und auf Dropbox deponiert, falls ich in Zukunft mal wieder was ändere.
Servus Tilo,
danke für das Update :thumbup
Hab mir Dein kleines und feines Tool inkl. Link gleich wieder lokal gesichert.
Für Notfälle ... :Wink

Gruß Erwin :Greets :Drink

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2285
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Hilfe um Restalkaität zu bestimmen

#12

Beitrag von olibaer » Donnerstag 9. Juli 2020, 14:00

Hi Tilo,
Johnny H hat geschrieben:
Mittwoch 8. Juli 2020, 10:42
ich habe das kleine Tool noch um die Parameter GH, KH und RA ergänzt und auf Dropbox deponiert, falls ich in Zukunft mal wieder was ändere.
Guter Plan, gute Lösung. Danke dafür :thumbup

Schick wäre natürlich, wenn Du im Umfeld von Änderungen noch eine Versionsnummer im Dateinamen lieferst.
Das hätte den Charme, dass die Ergebnislage vergleichbar bleibt.
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Antworten