Brauwasserhahn getauscht - Auswirkungen?

Antworten
Juergen_Mueller
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 80
Registriert: Freitag 20. Dezember 2019, 11:41

Brauwasserhahn getauscht - Auswirkungen?

#1

Beitrag von Juergen_Mueller » Montag 14. September 2020, 15:47

Hallo Leute,
ich hab heute meinen Wasserhahn, an dem ich bisher mein Brauwasser "gezapft" habe, getauscht. Der Alte war stark verkalkt und schon etwas :redhead älter. Wie alt genau behalte ich für mich.
Kann das Auswirkungen auf meine erprobten Rezepte haben? Wird das Wasser nun kalkhaltiger, weniger kalkhaltig oder davon unbeeinflusst sein?
Falls ja, gibt es Erfahrungswerte wie das Wasser dann zu behandeln ist?
Vielen Dank im Voraus!
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
VolT Bräu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 948
Registriert: Montag 25. Juni 2018, 23:43

Re: Brauwasserhahn getauscht - Auswirkungen?

#2

Beitrag von VolT Bräu » Montag 14. September 2020, 17:39

Moin,
Ich kann mir nicht vorstellen, dass das eine Auswirkung hat. Nicht nur Dein Hahn ist voller Ablagerungen. Schau Dir mal eine alte Wasserleitung an oder einen Boiler...
Über die Jahre sammeln sich dort die Ablagerungen. Nicht etwa andersrum (sie gehen nicht von dort ins Wasser). Nur wenn mal an einer alten Leitung gearbeitet wird, dann heißt es erstmal spülen bis die braune Brühe wieder durchsichtig wird. :Shocked
Viele Grüße
Volker
Jetzt mal Bier bei die Fische!

Antworten