Erfahrung zu Thames Valley II 1882 PC von wyeast

Antworten
Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1730
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Erfahrung zu Thames Valley II 1882 PC von wyeast

#1

Beitrag von Barney Gumble » Dienstag 29. Dezember 2020, 17:15

Überlege die für ein Alt (dafür wird die ua bei wyeast selbst empfohlen) und ein Roggenbier hertzunehmen.
Hier im Forum keine Treffer.
In US and A schon:
nur zB:
https://www.homebrewtalk.com/threads/wy ... ed.524122/
https://www.homebrewtalk.com/threads/wy ... ii.159350/
Im zweiten thread ein aussagekräftiges Rezept mit tasting notes "Malty, slightly fruity aroma, slightly sweet, slightly fruity flavour; stone fruit does come through slightly, as per Wyeast's profile. Still comes through dry overall. Bitterness comes through nicely; glad that I decided to dry-hop for a bit more balance. No diacetyl noticable"
Soll aus einer alten Brauerei eben an der Themse stammen, die dicht gemacht hat.
Schwefel mal ja Mal nein..

Hat jemand hier eigene Erfahrungen in o. g. Stilen?

VG
Shlomo
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Antworten