Fermentier-Kühlschrank "heizen"

Antworten
Benutzeravatar
PalmPower
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 3. September 2017, 11:10
Wohnort: Graz

Fermentier-Kühlschrank "heizen"

#1

Beitrag von PalmPower » Samstag 19. Mai 2018, 12:41

Hallo

Ich plane einen Fermentierkühlschrank zu bauen.
Momentan sieht die Planung wie folgt aus:

- Gemüsefach raus und durch eine gelochte Holzplatte ersetzen
- darunter eine Wärmequelle
- darüber seitlich einen kleinen PC-Lüfter, um die Temperatur gleichmäßig zu verteilen
- Inkbird308S (ist bereits auf dem Weg zu mir)
- Fühler durch den Deckel von oben in die gärende Würze

Jetzt habe ich in einigen Videos diese Lampe gesehen (finde sie aber trotz intensivem Suchen nicht im Netzt)

Bild

Bild

1.) Halten die Experten diese Lampe für sinnvoll?
2.) Weiß zufällig wer, wo ich so eine Lampe finden kann
3.) Ist meine Planung überhaupt sinnvoll

Bin für Anregungen, aber auch für vernichtende Kritik dankbar

LG Peter
LG Peter

HubertBräu
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 252
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Fermentier-Kühlschrank "heizen"

#2

Beitrag von HubertBräu » Samstag 19. Mai 2018, 12:48

Wo hast Du denn deinen Kühlschrank stehen? Bei mir in der Küche sind immer um die ~20°C .. jetzt im Sommer auch etwas wärmer. Darum brauche ich kein Heizelement.

Benutzeravatar
PalmPower
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 3. September 2017, 11:10
Wohnort: Graz

Re: Fermentier-Kühlschrank "heizen"

#3

Beitrag von PalmPower » Samstag 19. Mai 2018, 12:52

Jetzt im Sommer benötige ich das Heizelement ja auch nicht. Im Winter wird es jedoch spannender.
Außerdem: wenn schon, denn schon - ich möchte gerne eine Kontrolle über einen größeren Temperaturbereich haben
LG Peter

Blancblue
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1811
Registriert: Dienstag 6. Januar 2015, 23:09

Re: Fermentier-Kühlschrank "heizen"

#4

Beitrag von Blancblue » Samstag 19. Mai 2018, 16:01

Es gibt Heizmatten für Terrarien/ Aquarien, die funzen 1A.

Ansonsten ne gelochte Holzplatte in einem Feuchtbereich - lieber sein lassen. Weicht auf, schimmelt usw. Besser etwas aus Metall nehmen.
Zuletzt geändert von Blancblue am Samstag 19. Mai 2018, 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Brauen ist zu 50% Kunst und zu 50% Handwerk. Dazu kommen noch mal 100% Erfahrung.

Benutzeravatar
PalmPower
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 3. September 2017, 11:10
Wohnort: Graz

Re: Fermentier-Kühlschrank "heizen"

#5

Beitrag von PalmPower » Samstag 19. Mai 2018, 16:11

sehr guter Einwand, danke. An die Möglichkeit von Schimmel habe ich gar nicht gedacht
LG Peter

Benutzeravatar
MachdenDeckelRund
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 141
Registriert: Freitag 13. Mai 2016, 20:51
Wohnort: Ingolstadt

Re: Fermentier-Kühlschrank "heizen"

#6

Beitrag von MachdenDeckelRund » Samstag 19. Mai 2018, 17:03

Ich habe die Glasplatten im Kühlschrank gegen Siebdruckplatten ersetzt. Die sind nahezu unverwüstlich. Das funktioniert.

Allerdings bin ich auch kein Freund der Lampen im Kühlschrank.
Ich verwende eine Heizung für Terrarien (15 Watt) und steuere auch mit dem Inkbird. Das langt vollkommen. Der Kühlschrank ist ja isoliert, da kommt dann wenig Kälte von aussen rein.
Die Heizmatten gibt es aber auch mit 25 und 50 Watt, falls Du mehr Power willst.
Brauen ist Wellness für die Seele.

Benutzeravatar
PalmPower
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 3. September 2017, 11:10
Wohnort: Graz

Re: Fermentier-Kühlschrank "heizen"

#7

Beitrag von PalmPower » Samstag 19. Mai 2018, 18:30

super, danke. Ich werde es dann wohl mit einer Terrarienmatte machen.

LG Peter
LG Peter

Benutzeravatar
beercan
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 363
Registriert: Freitag 19. Februar 2016, 12:57
Wohnort: Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: Fermentier-Kühlschrank "heizen"

#8

Beitrag von beercan » Samstag 19. Mai 2018, 18:32

Hallo,
ich benutze eine 30 Watt Schaltschrankheizung funktioniert bestens . Habe noch welche liegen bei Interesse einfach melden.

Gruss
Durst wird durch Bier erst schön!

http://rb-homebrewery.jimdo.com/ noch in Arbeit.

Benutzeravatar
PalmPower
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 3. September 2017, 11:10
Wohnort: Graz

Re: Fermentier-Kühlschrank "heizen"

#9

Beitrag von PalmPower » Samstag 19. Mai 2018, 19:50

danke, aber ich habe mir gerade eine Matte bestellt
LG Peter

integrator
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 290
Registriert: Montag 16. Mai 2016, 22:03

Re: Fermentier-Kühlschrank "heizen"

#10

Beitrag von integrator » Sonntag 20. Mai 2018, 11:28

Moin Moin PalmPower,
vielleicht hilft dir der Bericht bei dem ein oder anderen Thema auch weiter. https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... ead#unread

Benutzeravatar
PalmPower
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 137
Registriert: Sonntag 3. September 2017, 11:10
Wohnort: Graz

Re: Fermentier-Kühlschrank "heizen"

#11

Beitrag von PalmPower » Sonntag 20. Mai 2018, 13:47

Hallo integrator,

dein Projekt sieht sehr gut aus, aber wahrscheinlich für ein Technikgenie wie mich dann doch etwas zu kompliziert (bin froh, wenn ich es mit dem Inkbilrd richtig hinbekomme).
Eine Frage hätte ich doch noch: verwendest du kein Gärröhrchen? Das kann ja keinen Platz mehr haben

Die Edith sagt, dass ich genauer hätte lesen sollen: Das mit dem Gärspund hatte ich übersehen :Drink
LG Peter

Antworten