PYGMY 25 als Vorkühler bei der GDA Abfüllung

Antworten
Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3973
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

PYGMY 25 als Vorkühler bei der GDA Abfüllung

#1

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 20. September 2018, 13:54

Moin,

gelegentlich komme ich in die Verlegenheit, mal schnell aus dem raumwarmen Keg ein paar Flaschen abzufüllen zu wollen. Das funktioniert mal besser und mal schlechter. Das ganze Keg runterzukühlen ist kein Thema, dauert in der Regel aber zu lange, um dem Besuch mal eben 1-2 frisch befüllte Flaschen mitgeben zu können.
Meine Idee ist jetzt, einen PYGMY-25 (mit Reinigungsadapter anstatt Zapfhahn) als "Vorkühler" in den Bierweg zwischen Keg und GDA zu schalten, um das Bier damit während der Abfüllung on-the-fly zu kühlen.

Kann das klappen? Hat es schon mal jemand ausprobiert und hat's funtioniert, oder durftet ihr nach dem Versuch die Malersachen anziehen?
PYGMY-GDA.png
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
Alien_TM
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 258
Registriert: Montag 11. Januar 2016, 14:50

Re: PYGMY 25 als Vorkühler bei der GDA Abfüllung

#2

Beitrag von Alien_TM » Donnerstag 20. September 2018, 16:04

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 20. September 2018, 13:54
Meine Idee ist jetzt, einen PYGMY-25 (mit Reinigungsadapter anstatt Zapfhahn) als "Vorkühler" in den Bierweg zwischen Keg und GDA zu schalten, um das Bier damit während der Abfüllung on-the-fly zu kühlen.
Wie bei Radio Eriwan hätt ich gesagt: im Prinzip ja, aaaber:

nach dem Abfüllen von den 3-4 Flaschen befinden sich grob 0.5L Bier im Pygmy. Willst du des dann einfach wegkippen und danach wie gewohnt Wasser/Reinigungsflüssigkeit/Kügelchen durchjagen?
Imho mehr Bierverlust, als wenn du warm abfüllst und etwas Schaum bei den 2-3 Flaschen in Kauf nimmst.

...Alex

Benutzeravatar
ggansde
Moderator
Moderator
Beiträge: 5218
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: 63110 Rodgau

Re: PYGMY 25 als Vorkühler bei der GDA Abfüllung

#3

Beitrag von ggansde » Donnerstag 20. September 2018, 16:17

Moin,
Imho mehr Bierverlust, als wenn du warm abfüllst und etwas Schaum bei den 2-3 Flaschen in Kauf nimmst.
Das Bier wäre aber dann völlig schal.
Ich glaube der Pygmy kühlt nicht ausreichend genug herunter. Hängt natürlich auch immer etwas mit der Karbonisierung zusammen.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3973
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: PYGMY 25 als Vorkühler bei der GDA Abfüllung

#4

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 20. September 2018, 16:26

Die 0,5 Liter würde ich am Folgetag als Nachwächter rauszapfen. Da wäre es ziemlich egal, welches Bier in den Leitungen ist.

Ich probiere das nachher einfach mal aus. Habe da gerade ein spritzig karbonisiertes schaumstabiles Wit im Keg. Das macht wenigstens keine Stoutflecken an der Küchendecke :-)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Bierzwillinge
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 310
Registriert: Donnerstag 29. Dezember 2005, 10:01

Re: PYGMY 25 als Vorkühler bei der GDA Abfüllung

#5

Beitrag von Bierzwillinge » Donnerstag 20. September 2018, 16:35

Das funktioniert so, ich habe aber nen anderen Trockenkühler... Hau rein!
--Schwenkenbecher Heimbräu-- handgebraut seit 2005

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1772
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Augsburg

Re: PYGMY 25 als Vorkühler bei der GDA Abfüllung

#6

Beitrag von ZeroDome » Donnerstag 20. September 2018, 16:56

Schon oft gemacht, klappt gut. Zimmertemperatur NC-Keg aus dem meine Zapfsäule bespeist wird - der PYGMY hat einen Absperrhahn, wo ich dann den Kompensatorzugang abtrenne und für die Abülldauer den GDA anschließe. Bisheres Maximum waren 9L (kleines NC-Keg) auf diese Weise abgefüllt. GDA/Schläucher, evtl. auch die Flaschen vorher runterkühlen, geht aber auch ohne. Fassdruck meist um die 1,8 bar.

Bananenbieger
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 28. April 2017, 07:47
Wohnort: Oberkirch

Re: PYGMY 25 als Vorkühler bei der GDA Abfüllung

#7

Beitrag von Bananenbieger » Donnerstag 20. September 2018, 17:08

Hi zusammen,
Ich wollte das auch testen, welchen Reinigungsadapter verwendet ihr?
Gruß
Dominik

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3973
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: PYGMY 25 als Vorkühler bei der GDA Abfüllung

#8

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 20. September 2018, 17:47

Den normalen 30mm Adapter.

Habe gerade 15 Flaschen Wit aus 3 Kegs abgefüllt. Absolut keine Probleme gehabt. Keine Schaumparty und keine Katastrophen.
Genial einfach :thumbup

Jens (Der sich immer wieder fragt, wie gefühlt 9 von 10 PYGMY Besitzen ohne Reinigungsadapter klar kommen)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
brauflo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 400
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 10:46
Wohnort: Ebergötzen

Re: PYGMY 25 als Vorkühler bei der GDA Abfüllung

#9

Beitrag von brauflo » Samstag 22. September 2018, 17:45

ZeroDome hat geschrieben:
Donnerstag 20. September 2018, 16:56
der PYGMY hat einen Absperrhahn, wo ich dann den Kompensatorzugang abtrenne...
Kannst Du mal ein Foto posten?
Bei meiner Pygmy 25 gibt's sowas nicht..?
________________________________________________________________

... wollte ich immer schon mal machen...


Meine Vorstellung:
viewtopic.php?p=184866#p184866

Benutzeravatar
ZeroDome
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1772
Registriert: Samstag 3. März 2007, 22:54
Wohnort: Augsburg

Re: PYGMY 25 als Vorkühler bei der GDA Abfüllung

#10

Beitrag von ZeroDome » Freitag 12. Oktober 2018, 17:30

brauflo hat geschrieben:
Samstag 22. September 2018, 17:45
ZeroDome hat geschrieben:
Donnerstag 20. September 2018, 16:56
der PYGMY hat einen Absperrhahn, wo ich dann den Kompensatorzugang abtrenne...
Kannst Du mal ein Foto posten?
Bei meiner Pygmy 25 gibt's sowas nicht..?
Der Absperrhahn war nicht dabei, den habe ich wie im Bild angebracht. Sorry für die wohl missverständliche Formulierung.
absperrhahn.jpg

Benutzeravatar
brauflo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 400
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 10:46
Wohnort: Ebergötzen

Re: PYGMY 25 als Vorkühler bei der GDA Abfüllung

#11

Beitrag von brauflo » Freitag 12. Oktober 2018, 17:56

Cool, danke!

:Drink
________________________________________________________________

... wollte ich immer schon mal machen...


Meine Vorstellung:
viewtopic.php?p=184866#p184866

Antworten