Craftbeerpi und iSpindel im Team

Antworten
Benutzeravatar
not
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 418
Registriert: Montag 3. Dezember 2012, 08:38
Wohnort: Leverkusen

Craftbeerpi und iSpindel im Team

#1

Beitrag von not » Freitag 30. Dezember 2016, 10:07

Moin Gemeinde, moin Manuel, moin Sam,

nachdem Manuel und Sam sich kurzgeschlossen haben kann die iSpindel https://github.com/universam1/iSpindel jetzt Daten an Craftbeerpi https://github.com/Manuel83/craftbeerpi senden.

Super Sache, im Rahmen der Kontrolle der Gärung via CBP (Craftbeerpi) kann jetzt direkt an dieser Stelle Restextrakt des Jungbieres angezeigt werden, ausserdem erlaubt die iSpindel eine Temperaturmessung im Fermentationstank. Auch diese Temperatur wird direkt angezeigt.

Um CBP kompatibel für die Spindel zu machen, muss ein spezieller Branch installiert werden, dieser heisst "Hydrometer". So weit so gut. Die Verbindung bei mir steht, jetzt habe ich aber einige kleinere Probleme beim Zusammenspiel:

1.: Konfiguration der iSpindel unter CBP im Tab Hardware: Hier kann man das Polynom zur Umrechnung von gemessenem Winkel in Restextrakt eingeben. Wenn ich hier meine Änderungen eintrage, kann ich diese nicht speichern. Geht es Euch auch so? Was kann ich dagegen tun? Direkt im Code ändern? Dann meckert git wieder beim update ;)...

2.: Die Übertragenen Daten werden nicht in der Grafik angezeigt (ggf. einfach nur noch nicht implementiert?).

3.: Es gibt die Möglichkeit, bei der Hardwarekonfiguration eine Checkbox anzuwählen, dass die iSpindel die Fermentation beeinflussen soll. Halte ich für eine geniale Sache. Nur allein die Wahl der Einstellungsmöglichkeiten ist komplex: Soll die Temperatur geregelt werden, wenn ein bestimmter Restextrakt erreicht ist? Oder wenn eine gewisse Gärgeschwindigkeit unterschritten wird (2 Tage weniger als 0,5 Restextrakt)? Schwierig..!

4.: CBP "hydrometer" kann meine Gembird-Leiste wieder nicht schalten. Hatte ich bei einer dev.2.2 schon mal (viewtopic.php?f=58&t=9899). Ausserdem wird bei Aktivierung von Auto unter Fermentation nicht geregelt.

So, das waren meine Probleme mit iSpindel und CBP, eine diabolisch genialen Kombination, wie ich finde. Ich freue mich, sehen zu können, wie diese beiden Projekte sich entwickeln und auch zusammenwachsen. Alle Daumen hoch!

Viele Grüße, guten Übergang ins neue Jahr und allzeit gut Sud,

Sönke! :Drink
... nicht vergessen: immer schön die Schaumpumpe schmieren!

Miicha
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 377
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 23:17

Re: Craftbeerpi und iSpindel im Team

#2

Beitrag von Miicha » Freitag 30. Dezember 2016, 11:59

Hallo Ihr Lieben,

da häng' ich mich doch gleich mit dran, was das Lob angeht. Und bei der Gelegenheit zitiere ich mich noch gleich selbst, nachdem mein Post im anderen Thread bisher echolos verhallt ist:

Hallo,

Es ist uns gelungen, die iSpindel Daten ohne vorhandenen raspberry pi an einen auf einem Mac befindlichen CraftBeerPi schicken zu lassen, die dort auch in Echtzeit angezeigt werden, zumindest die °Plato. - PUH, was für ein Satz!

Was bisher nicht geht, ist, eine Grafik zu erstellen und die Temperatur anzuzeigen. Was ich noch schön fände, wäre eine Datei, in die die Daten einfach als Zeichenkette fortlaufend eingetragen werden, dann könnte man mit den Daten weiter herumspielen.

Geht das jetzt schon und ich habe es nur noch nicht geschnallt?

Falls noch nicht, könnte man das implementieren?

LG Micha.
Präzision ist genau genommen völlig daneben.

Benutzeravatar
not
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 418
Registriert: Montag 3. Dezember 2012, 08:38
Wohnort: Leverkusen

Re: Craftbeerpi und iSpindel im Team

#3

Beitrag von not » Freitag 30. Dezember 2016, 17:41

... ist in der Software von der iSpindel da nicht auch ein "generic HTTP" vorgesehen? D.h. Du kannst einen Webserver die Daten annehmen lassen, wenn ich das richtig verstehe.

Wenn Du aber die Daten am CBP schon bekommst , warte doch noch etwas ab, ich vermute mal, das die Implementierung noch nicht ganz fertig ist. Leider kann ich selber nicht programmieren, d.h. ich bin auf die Hacker unter uns angewiesen, aber ich könnte mir vorstellen, dass Manuel da noch was "am planen dran ist"... oder ?

Grüße, Sönke
... nicht vergessen: immer schön die Schaumpumpe schmieren!

Benutzeravatar
universam
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 518
Registriert: Dienstag 20. September 2016, 16:43
Wohnort: Selters
Kontaktdaten:

Re: Craftbeerpi und iSpindel im Team

#4

Beitrag von universam » Freitag 30. Dezember 2016, 20:29

Moin och,

Schön dass ihr mit mit dem CBP und der iSpindel grösseres vor habt :thumbsup
Wenn ich das richtig verstehe habt ihr mit der Datenübertragung an sich keine Probleme. Das ist gut aber da endet mein Herrschaftsgebiet :Wink
Da ich selbst noch nicht dazu gekommen bin mir einen CBP aufzubauen kann ich nicht wirklich helfen, aber es ist richtig dass man theoretisch sich selbst eine Datenbank ansprechen kann über generic HTTP, nur ob es das leichter macht? Alternative wäre vielleicht FHEM zu installieren oder doch an Ubidots schicken weil man dort seine Daten als csv Datei runterladen kann, sogar direkt in google Tabellen.

Wahrscheinlich wäre das beste Manuel mal anzuschreiben zB in Github, ob er diesen Thread mitverfolgt?

Bin mir sicher er baut das noch aus nach meinen letzten Gespräch mit im :thumbup
Gruß und viel Erfolg
Sam
iSpindel - die DIY elektronische Spindel
Brauhelferlein - die mini Brausteuerung

Miicha
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 377
Registriert: Donnerstag 4. Juli 2013, 23:17

Re: Craftbeerpi und iSpindel im Team

#5

Beitrag von Miicha » Samstag 31. Dezember 2016, 09:32

Guten Morgen!

Ich möchte da in keinem Fall drängeln, Manuel und Sam hängen da ohnehin sicher einen Haufen Energie und Zeit rein und haben bestimmt, wie wir dankbaren Nutznießer auch, ein Leben außerhalb dieser Projekte.

Ich wollte nur einen Stein ins Wasser schmeißen und sehen, was für Wellen er macht.

Das nächste Projekt, 60L untergäriger Doppelbock, wird sicher von der iSpindel bewacht, und die Daten werden wohl in Ubidots gesammelt.

Mir ist der CraftBeerPi sympathischer, weil er sich besser für Erweiterungen in Richtung Bier eignet, wer weiß, was noch kommt? :Drink

LG Micha
Präzision ist genau genommen völlig daneben.

Benutzeravatar
not
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 418
Registriert: Montag 3. Dezember 2012, 08:38
Wohnort: Leverkusen

Re: Craftbeerpi und iSpindel im Team

#6

Beitrag von not » Montag 23. Januar 2017, 08:49

not hat geschrieben:...
4.: CBP "hydrometer" kann meine Gembird-Leiste wieder nicht schalten. Hatte ich bei einer dev.2.2 schon mal (viewtopic.php?f=58&t=9899). Ausserdem wird bei Aktivierung von Auto unter Fermentation nicht geregelt.
...
4. Hat sich für mich erledigt, in den Branch hydrometer hat sich der alte Fehler viewtopic.php?f=58&t=9899&view=unread#unread wieder eingeschlichen, nach entsprechender Änderung des Codes läuft die Gembird wieder.

Bin gestern endlich (!) mal wieder zum Brauen gekommen, BIPA. Schöner Brautag mit meinem Kollegen gewesen. Super.

Ich habe es leider nicht geschafft, iSpindel aus dem Edelstahltank aus dem Kühlschrank ins WLAN funken zu lassen, sodass meine nächste Aufgabe sein wird: Acesspoint in den Kühlschrank.

Der Raspberry Pi hängt direkt am Kühlschrank, sodass ich eigentlich via USB-Kalbel und WLAN-Stick einen Accesspoint basteln können sollte. Ich werde berichten, ob ich so die Daten aus dem Topf bekomme.

VG- Sönke
... nicht vergessen: immer schön die Schaumpumpe schmieren!

Antworten