Schwebeteilchen im Bier

Antworten
Ale-Brauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 19:07

Schwebeteilchen im Bier

#1

Beitrag von Ale-Brauer » Freitag 3. März 2017, 18:42

Hallo!
Ich habe ein kleines Problem! In einigen Flaschen eines Sudes schweben kleine Teilchen herum. Im Gärbottich und beim abfüllen war noch alles in Ordnung. Ich habe mal versucht ein Bild zu machen. Das hänge ich an. Hat vielleicht jemand eine Idee was das sein könnte?

Ale-Brauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 19:07

Re: Schwebeteilchen im Bier

#2

Beitrag von Ale-Brauer » Freitag 3. März 2017, 18:49

Hier ein Versuch der Aufnahme!
Dateianhänge
image.jpg

Benutzeravatar
Beerbrouer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1012
Registriert: Freitag 23. November 2012, 18:29
Wohnort: Radevormwald

Re: Schwebeteilchen im Bier

#3

Beitrag von Beerbrouer » Freitag 3. März 2017, 19:05

Viel kann man nicht erkennen... kannst du mal ein Bild machen, wo das Bier im Glas ist?

Gruß

Gerald
Die Würze des Bieres ist unantastbar!

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 9023
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Schwebeteilchen im Bier

#4

Beitrag von Alt-Phex » Freitag 3. März 2017, 19:21

- Heiss ins Gärfaß geseiht ?
- Hopfenfilter benutzt ?
- Irish Moss oder andere Schönungsmittel verwendet ?
- Hopfengestopft ?
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Ale-Brauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 19:07

Re: Schwebeteilchen im Bier

#5

Beitrag von Ale-Brauer » Freitag 3. März 2017, 19:31

Ja, heiß ins Gärfass geseiht, aber ohne Filter. Keine Schönungsmittel verwendet und auch nicht gestopft. Da ich es immer nicht abwarten kann habe ich in der ersten Woche nach der Nachgärung auch schon zwei Flaschen probiert und für lecker befunden. Zu dem Zeitpunkt war auch noch nichts zu sehen.

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 9023
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Schwebeteilchen im Bier

#6

Beitrag von Alt-Phex » Freitag 3. März 2017, 19:40

Dann könnte das Kühltrub sein oder eine Eiweißtrübung.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Ale-Brauer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Sonntag 9. Oktober 2016, 19:07

Re: Schwebeteilchen im Bier

#7

Beitrag von Ale-Brauer » Freitag 3. März 2017, 19:54

Das hört sich gut an! Schon mal vielen Dank für die Antworten! Kann es auch sein, das nicht alle Flaschen etwas abbekommen haben? In einigen scheint nichts drin zu sein!

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 9023
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Schwebeteilchen im Bier

#8

Beitrag von Alt-Phex » Freitag 3. März 2017, 19:55

Das ist gut möglich, wenn es sich um Kühltrub handelt.
Eiweißtrübung müsste eigentlich durchgehend sein.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3196
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Schwebeteilchen im Bier

#9

Beitrag von chaos-black » Freitag 3. März 2017, 20:28

Was ab und zu hier auch noch vorkommt sind Kalkstückchen. Die bekommt man wenn man mit recht hartem Wasser und Soda Reinigungsmittel arbeitet. Das sind dann auch so kleine weiße Krümelchen.
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

HubertGeorg
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 3. März 2021, 16:31

Re: Schwebeteilchen im Bier

#10

Beitrag von HubertGeorg » Samstag 20. März 2021, 18:37

Guten Abend
Wollte mich hier mal mit einem Bild der Gärflasche anschließen. Bin etwas ratlos wonach ich suchen soll, Fehler haben wir beim Brauen sicher jede Menge gemacht. Da wir 10L Sud auf zwei solcher Gärflaschen aufgeteilt hatten und diese Schwebeteilchen nur in einer sind, bin ich auch unsicher ob weg schütten oder nicht. Hat jemand Rat was das ist?
IMG-20210320-WA0011.jpeg

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 509
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Schwebeteilchen im Bier

#11

Beitrag von Commander8x » Samstag 20. März 2021, 19:12

Sieht doch alles ganz proper aus. Nur nicht bange machen lassen. Geduld ist der Schlüssel zum Erfolg. Das Bier braucht auch nach dem Ende der Gärung noch Zeit. Die Schwerkraft sorgt dafür, dass sich der Trub und die Hefe absetzen.

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

HubertGeorg
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Mittwoch 3. März 2021, 16:31

Re: Schwebeteilchen im Bier

#12

Beitrag von HubertGeorg » Samstag 20. März 2021, 20:20

Commander8x hat geschrieben:
Samstag 20. März 2021, 19:12
Sieht doch alles ganz proper aus. Nur nicht bange machen lassen. Geduld ist der Schlüssel zum Erfolg. Das Bier braucht auch nach dem Ende der Gärung noch Zeit. Die Schwerkraft sorgt dafür, dass sich der Trub und die Hefe absetzen.

Gruß Matthias
Also sollen wir einfach noch warten? Wir hatten bereits 2 Messungen durchgeführt, im anderen Gärbehälter hatte sich der Restextrakt nicht mehr verändert, weshalb wir den auch schon abgefüllt haben. Bei dem hier wäre morgen die dritte Messung an der Reihe und wir würden dann abfüllen oder sollten wir dann einfach noch warten bis sich das absetzt? Das schwebt da nämlich schon seit der letzten Messung vor 2 Tagen schon so vor sich hin...

Benutzeravatar
Spittyman
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 14. Januar 2018, 17:58

Re: Schwebeteilchen im Bier

#13

Beitrag von Spittyman » Samstag 20. März 2021, 20:38

So schwebende Trubstückchen oder was auch immer das ist, hatte ich auch schon in Bieren von Crew Republic und dem Hopfenstopfer.
Menschen, die bestimmte Biere aufgrund ihrer Herkunft, Brauart oder Farbe als "Hundepisse" bezeichnen, tun mir leid. :thumbdown Es lebe der Geschmack und die Vielfalt in jederlei Hinsicht! :Bigsmile

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 509
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Schwebeteilchen im Bier

#14

Beitrag von Commander8x » Sonntag 21. März 2021, 10:02

Solange die Gärung noch läuft, setzt sich nicht viel ab. Erst wenn die Hefe den Betrieb einstellt, kann der Trub nach unten sinken.

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2396
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Schwebeteilchen im Bier

#15

Beitrag von DerDallmann » Sonntag 21. März 2021, 11:03

Kälte hilft auch
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN

Antworten