Karbonisierenmit CIP-Kugel im ZKG

Antworten
Benutzeravatar
tessuti
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 349
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2010, 07:56

Karbonisierenmit CIP-Kugel im ZKG

#1

Beitrag von tessuti » Mittwoch 15. März 2017, 18:10

Tach,

ich würde gerne Bier zwangskarbonisieren, das drucklos vergoren wurde. Üblicherweise pack ich das in das Fass und schüttle dran rum; die Ergebnisse sind aber leider nicht ordentlich reproduzierbar. Und wenn die Gasblase im Fass zu klein ist, dauert das auch ewig. Außerdem muss ich dann vor der Flaschenabfüllung mit DGA immer den Umweg über die Fässer gehen.
Normalerweise vergäre ich im ZKG und stelle während der ablingenden Gärung dort den Druck ein. Das erfordert aber endlose Belegungszeiten.

Die Idee: Ich pumpe das drucklos vergorene Bier in den ZKG, kühle auf Abfülltemperatur und gebe mit der CO2-Flasche den passenden Druck auf den Tank. Dank pumpe ich das Bier über die CIP-Kugel; durch die sehr große Oberfläche sollte doch das CO2 bis zur Sättigungsgrenze sehr schnell aufgenommen werden können. Über den Druckminderer wird ständig CO2 nachgeführt, bis ein Gleichgewicht erreicht ist.

Was könnte ich mir hiermit für Probleme einhandeln? Wenn keinem was einfällt, teste ich das mal.

Frank

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3239
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Karbonisierenmit CIP-Kugel im ZKG

#2

Beitrag von Bierjunge » Mittwoch 15. März 2017, 18:25

Hallo Frank,

Das einzige, das mir gerade einfällt, ist dass Du dabei sichergehen solltest, dass der Kopfraum im ZKG nach dem Einpumpen des Biers ausschließlich mit CO2 gefüllt ist. Den ZKG also gründlichst mit CO2 spülen.
Wenn noch Luftreste im Kopfraum wären, hättest Du eine hervorragende Schnelloxidierungsanlage gebaut. Ansonsten sollte das m.E. aber hinhauen.

Moritz

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1334
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Karbonisierenmit CIP-Kugel im ZKG

#3

Beitrag von diapolo » Mittwoch 15. März 2017, 18:28

Hi,
ich denke, dass zur schnellen Aufnahme des CO2s die CIP Kugel zu große Löcher hat. Ein Edelstahl Sprudelstein wäre hier besser geeignet.

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3239
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Karbonisierenmit CIP-Kugel im ZKG

#4

Beitrag von Bierjunge » Mittwoch 15. März 2017, 18:31

Er will doch nicht Gas ins Bier sprudeln, sondern Bier ins Gas sprühen!

Benutzeravatar
diapolo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1334
Registriert: Montag 27. Januar 2014, 19:12
Wohnort: nähe Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Karbonisierenmit CIP-Kugel im ZKG

#5

Beitrag von diapolo » Mittwoch 15. März 2017, 18:42

Hi Moritz,
war nur eine Anmerkung ich kenne halt diese Wasserspender von innen und hier ist eben ein Sprudelstein drin um eine möglichst große Kontaktfläche zwischen Wasser und CO2 zu bekommen.

mfg

Bernd
"Ich mag Bier, du magst Bier"
Quaterback 40 "Ich mag Bier"
http://www.raitersaicher.de

Benutzeravatar
§11
Moderator
Moderator
Beiträge: 6808
Registriert: Freitag 30. Oktober 2015, 08:24

Re: Karbonisierenmit CIP-Kugel im ZKG

#6

Beitrag von §11 » Mittwoch 15. März 2017, 18:50

Ich wuerde jetzt aus meiner Erfahrung vorher mal den CIP Kopf abschrauben und ihn mir von Innen anschauen, genau so das Rohr. Da haengt manchmal allerlei drin (allerdings ist bei dir die CIP sicherlich nicht so oft in Betrieb)

Jan
„porro bibitur!“
Die Seite zum Buch "Bier brauen" https://www.jan-bruecklmeier.com/
Die Seite zur HBCon https://heimbrauconvention.de/
https://headlessbrewer.wordpress.com/

Benutzeravatar
tessuti
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 349
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2010, 07:56

Re: Karbonisierenmit CIP-Kugel im ZKG

#7

Beitrag von tessuti » Donnerstag 16. März 2017, 11:07

Danke für die Antworten!
@ Moritz: Sauerstofffrei mache ich den Tank, indem ich ihn mit Wasser fülle und mit CO2 leer drücke.
@ Bernd: Sprudelstein finde ich nicht so gut, weil ich dann oben immer das überschüssige CO2 rauslassen muss und nicht weiss, wann die Sättigung erreicht ist. Das geht besser, wenn ich das Bier im Kreis pumpe und dabei am Druckminderer lausche
@ Jan: Danke für den Hinweis! Ich werde das Ding vorher inspizieren und auf jeden Fall auskochen.

Auf geht's also... :Smile

Frank

Diplomat
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 79
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 16:28

Re: Karbonisierenmit CIP-Kugel im ZKG

#8

Beitrag von Diplomat » Donnerstag 16. März 2017, 11:51

Hi Frank.
Was meinst Du mit "das fordert endlose Belegungszeiten"? Wenn Du den Spundapparat am Ende der Gärung einstellst, dauert es doch kein bisschen länger, da du doch auch jetzt das Bier endvergoren hast. Das ist doch gerade das praktische an einem druckbelastbaren ZKG. Vielleicht erzeugst Du auch ein schönes beta Glukangel mit Deiner Methode.
Gruß,
Philipp

Benutzeravatar
tessuti
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 349
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2010, 07:56

Re: Karbonisierenmit CIP-Kugel im ZKG

#9

Beitrag von tessuti » Freitag 17. März 2017, 10:09

Hallo Philipp,

lange Belegungszeiten meine ich so, dass ich aus Kostengründen in weiteren Tanks (VA, gekühlt) vergäre, teilweise stopfe und cold Crash mache. Ich benötige nur noch das CO2 im Bier. Daher habe ich die vergleichsweise "lange Belegungszeit" des ZKG erwähnt.

Frank

Benutzeravatar
Kurzhauber
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 187
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 02:44
Wohnort: Herford
Kontaktdaten:

Re: Karbonisierenmit CIP-Kugel im ZKG

#10

Beitrag von Kurzhauber » Samstag 18. März 2017, 09:35

Ich finde die Idee sehr gut und meine dass man es ausprobieren sollte. Auf jeden Fall besser als die herkömmliche Methode mit einem zu schwenkenden Keg.
Noch besser ist ein Mischer, in dem CO2 und Bier zusammengeführt werden, aber da muss man dann vorher viel rechnen. In USA gibt es so etwas zu kaufen.

Benutzeravatar
freeflyer201
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 357
Registriert: Dienstag 21. Juli 2015, 17:37
Wohnort: Hannover

Re: Karbonisierenmit CIP-Kugel im ZKG

#11

Beitrag von freeflyer201 » Samstag 18. März 2017, 10:16

Sowas wie der quick Carb von Blichmann könnte vielleicht was für dich sein:
http://www.blichmannengineering.com/products/quickcarb
LG
Yannick
Craftbeer & Friends der Podcast für alle Bierliebhaber: www.craftbeer.works
Hobbybrauer Hannover e.V.: Stammtisch und noch viel mehr www.hobbybrauerhannover.de

Antworten