Schimmel aus Bierflaschen

Antworten
nettermann90
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 396
Registriert: Freitag 14. April 2017, 16:46
Wohnort: 35415 Pohlheim

Schimmel aus Bierflaschen

#1

Beitrag von nettermann90 » Freitag 14. April 2017, 16:50

Hi zusammen,

ich habe eine ganze Kiste mit 0,5er Flaschen. Alle mit Schnappverschluss und Schimmel am Boden :puzz

Für die Flaschen habe ich mir schon eine kleine Spülmaschine organisiert, welche ich mit Kupferrohren zum Flaschenspüler umbauen will. Reicht das einfach Spülen mit 80° heissem Wasser um den Schimmel komplett zu entfernen? Oder hab ich mit den Flaschen keine Chance das wieder hinzubiegen?

Danke schonmal :Smile

Gruß
Felix

Benutzeravatar
Maex
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 461
Registriert: Samstag 30. März 2013, 18:49
Wohnort: Marktheidenfeld am Main
Kontaktdaten:

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#2

Beitrag von Maex » Freitag 14. April 2017, 16:59

Also ich würde die leere Kiste dem Pfandsystem zurückgeben!
Dann würde ich mir ein gutes Bier in den selben Flaschen kaufen wenn Dir diese gefallen.
Die dann austrinken und sofort danach gut ausspülen und über Kopf in die Kiste stellen.
Du mußt halt auch Opfer bringen :Wink

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8628
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#3

Beitrag von Alt-Phex » Freitag 14. April 2017, 17:06

Jetzt rechne doch einfach mal den Reinigungsaufwand gegen einen Kasten den du
selber leertrinkst und die Flaschen danach direkt spülst. Was ist wohl effektiver,
sicherer und zielführender ?

Trotzdem: Heisses Wasser alleine wird bei Schimmel nicht ausreichen.
Da muss die Chemiekeule rausgeholt werden. Es reicht Spülmaschienenpulver.
Eine abschliessende Behandlung mit OXI wäre trotzdem noch Empfehlenswert.

Vollen Kasten Bier in Leergut verwandeln macht trotzdem mehr Spaß :Greets
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Brauladi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 310
Registriert: Montag 12. Mai 2014, 20:01

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#4

Beitrag von Brauladi » Freitag 14. April 2017, 17:35

Wir kommen gern und helfen beim Leeren
Hans Dieter :Bigsmile

nettermann90
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 396
Registriert: Freitag 14. April 2017, 16:46
Wohnort: 35415 Pohlheim

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#5

Beitrag von nettermann90 » Freitag 14. April 2017, 18:03

Hi,

danke für eure Antworten. Leider ist es ein recht seltenes Bier (Doppelhirsch), bei dem ich die Flaschen nicht zurückgeben kann. Das hat mir unser Getränkehändler vor 3 Jahren über 15 Ecken besorgen können. Zudem sind es schöne 0,5er Bügelflaschen. Ansonsten würde ich auch sofort neues holen. Welche Flaschen verwendet ihr? Bin noch neu in der Szene =)

Gruß

Benutzeravatar
M0ps
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 434
Registriert: Montag 9. Januar 2017, 20:55

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#6

Beitrag von M0ps » Freitag 14. April 2017, 18:17

Es gibt doch einige Brauereien am Markt, die in Bügelflaschen ausliefern. Welche du am Ende nimmst ist glatt egal. (Ich nutze die 0,33er von Flens)

Allgemein ist Schimmel natürlich immer schwierig wegen der Sporen, aber mit gründlicher Reinigung, ordentlichem Einweichen in heißem Wasser mit Spühlmaschinenpulver und anschließend evtl noch OXI (obwohl das afaik auch in Spühlmaschinenpulver drin ist) sollte sich das Problem lösen lassen. Dabei würde ich aber die Gummis abpulen, damit auch ja jede Stelle erreicht wird.

PS: Die Flaschen sehen auf den Bildern im Netz aus wie ganz normale 0,5er Mehrweg Bügelflaschen. Die solltest du überall wieder loswerden

Schwabsibräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Montag 15. Februar 2016, 20:40

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#7

Beitrag von Schwabsibräu » Freitag 14. April 2017, 18:35

Dere am besten in die Dusche stellen Boden mit warmen oder heißen Wasser füllen über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag sollten sie laut sichtprobe sauber sein oder wieder holen. Meine Erfahrung sagt nicht kopfüber in die Kiste, sondern Wasserkocher nehmen und jede Flasche ca. 3cm mit kochenden Wasser füllen Stöpsel drauf legen Drahtbügel festhalten umdrehen leeren und verschließen alles ohne Chemie und ist so "steril" mach ich immer nach dem Genuß waschen und mit kochendem Wasser sterilisieren und zum nächsten Sud sind die Flaschen perfekt ich brau so 1200 Liter im Jahr es gab noch nie ein Problem grüß aus der Oberpfalz

Benutzeravatar
Maex
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 461
Registriert: Samstag 30. März 2013, 18:49
Wohnort: Marktheidenfeld am Main
Kontaktdaten:

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#8

Beitrag von Maex » Freitag 14. April 2017, 18:40

Das sind 0,5l Standardbierflaschen.
https://www.flaschenbauer.de/Spirituose ... chmdg.html
Die werden bei jedem normalen Getränkehändler zurückgenommen und die gibt es auch sicherlich sauber mit gutem Bier drin.
Den Aufwand mit saubermachen wegen Schimmel würde ich mir persönlich sparen, lieber austrinken.
Du kannst alle gängigen Bierflaschen verwenden. Bügelflaschen sind wegen der Gummis etwas aufwändiger in der Reinigung.
Für Kronkorkenflaschen gibt es bei den einschlägigen Händlern gute Verkorker, siehe Links im Wiki.
Ich mag am liebsten die 0,33l Steini.
Wenn ich mal groß bin, kaufe ich mir 0,33l Flaschen in Kobaltblau..., diese Farbe liebe ich!!!
Ich muß nur noch eine schöne Form finden. Von dieser Farbe gibt es leider keine große Auswahl.

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 889
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#9

Beitrag von der_dennis » Freitag 14. April 2017, 19:06

Schwabsibräu hat geschrieben:ich brau so 1200 Liter im Jahr es gab noch nie ein Problem grüß aus der Oberpfalz
Du wäschst im Jahr 2400 Flaschen (200 im Monat?) in deiner Dusche und befüllst jede einzeln mit einem Wasserkocher bevor du jede Flasche mit der Hand umdrehst?
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

Benutzeravatar
Flothe
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1274
Registriert: Freitag 18. September 2015, 23:33
Wohnort: Leuven [BE]

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#10

Beitrag von Flothe » Freitag 14. April 2017, 19:42

Schwabsibräu hat geschrieben:Dere am besten in die Dusche stellen Boden mit warmen oder heißen Wasser füllen über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag sollten sie laut sichtprobe sauber sein oder wieder holen. Meine Erfahrung sagt nicht kopfüber in die Kiste, sondern Wasserkocher nehmen und jede Flasche ca. 3cm mit kochenden Wasser füllen Stöpsel drauf legen Drahtbügel festhalten umdrehen leeren und verschließen alles ohne Chemie und ist so "steril" mach ich immer nach dem Genuß waschen und mit kochendem Wasser sterilisieren und zum nächsten Sud sind die Flaschen perfekt ich brau so 1200 Liter im Jahr es gab noch nie ein Problem grüß aus der Oberpfalz
Bitte, bitte, bitte auf solche Tips nicht hören. Das ist ja schon fast gemeingefährlich.

1. So wird das auf keinen Fall steril. Das Wort "steril" sollte sich jeder Hobbybrauer eigentlich aus dem Worschatz streichen. Im normalen Haushalt ist Keimarm das höchste der Gefühle. Absolute Sterilität wird noch nicht mal im Labor erreicht, und dort arbeitet man mit einem Autoklaven (121 °C, 3 bar). Wirklich steril ist es vermutlich nur im Hochhofen.

2. Bierflaschen sind nicht dazu gemacht mit kochendem Wasser befüllt zu werden. Zunächst mal könnten sie platzen, dann hat man ein Problem mit spritzendem, heißem Wasser und Scherben oder - fast noch schlimmer - die strukturelle Integrität wird beeinträchtigt (Mikrorisse, Spannungen) und sie platzen dann unvorhergesehen während oder nach der NG.

3. Brauereien reinigen ihre Flaschen alkalisch-sauer bei 60-80 °C. Das heißt zunächst mit ca. 2 %iger Natronlauge um biologische Rückstände zu entfernen, danach mit Säure um anorganische Rückstände zu entfernen.

LG Florian

PS: Schwabsibräu, achte doch bitte zumindest ein Wenig auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und sinnvolle Absätze. Danke dir :Drink

Jeder Tag ohne Bier ist ein Gesundheitsrisiko.
- Zitat: Hildegard von Bingen in ihrem Buch über Heilverfahren "Causae et Curae"

Schwabsibräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Montag 15. Februar 2016, 20:40

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#11

Beitrag von Schwabsibräu » Freitag 14. April 2017, 20:20

Genau lesen 3cm kochendes Wasser, steril in Gänsefüßchen bedeutet doch wohl etwa! Keimarm ist genug.

Schwabsibräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Montag 15. Februar 2016, 20:40

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#12

Beitrag von Schwabsibräu » Freitag 14. April 2017, 20:22

1200 Liter 2400 Flaschen ja klar wir lieben unser Bier.

Fuldabraeu
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 26
Registriert: Montag 4. April 2016, 15:51

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#13

Beitrag von Fuldabraeu » Freitag 14. April 2017, 21:22

Flothe hat geschrieben: 2. Bierflaschen sind nicht dazu gemacht mit kochendem Wasser befüllt zu werden. Zunächst mal könnten sie platzen, dann hat man ein Problem mit spritzendem, heißem Wasser und Scherben oder - fast noch schlimmer - die strukturelle Integrität wird beeinträchtigt (Mikrorisse, Spannungen) und sie platzen dann unvorhergesehen während oder nach der NG.
Nichts für ungut, Schwabsibräu, aber Bierflaschen sollten wirklich nicht mit kochendem Wasser befüllt werden. Auch nicht nur ein Bisschen oder sonstwie. Das Glas der Flaschen bekommt durch solche Späße Mikrorisse, die definitiv zum Bruch der Flaschen unter Druck führen können. Das ist absolut gemeingefährlich, wenn dir oder einem anderen Konsumenten deines Biers eine Flasche hochgeht.
Gruß, Marc

Schwabsibräu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Montag 15. Februar 2016, 20:40

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#14

Beitrag von Schwabsibräu » Freitag 14. April 2017, 21:36

Jede Flasche hat das ca. 10 mal hinter sich, ehrlich noch kein platzer.

Tom-Brauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 165
Registriert: Donnerstag 20. März 2014, 12:59

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#15

Beitrag von Tom-Brauer » Freitag 14. April 2017, 21:53

Hab mir vor einiger Zeit auch eine "Flaschenwaschmaschine" gebaut. Richtig vergammelte Flaschen habe ich zwar damit noch nicht gewaschen (lieber wieder zurück in den Pfandkreislauf) - aber ich habe zur Anfangszeit mal leicht angeschimmelte Flaschen zu Versuchszwecken darin bei 70°C gewaschen (wollte sehen, wie gut die Reinigung in der Maschine funktioniert).

Die Flaschen waren im Anschluss blitzeblank - nichts mehr darin zu finden. Ob diese aber keimfrei waren, kann ich natürlich nicht sagen. Hab sie vorsichtshalber "aussortiert".
Mein Maischebehälter inkl. Rührwerk:
https://www.youtube.com/watch?v=bP81w0qjDYA

Benutzeravatar
Griller76
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1450
Registriert: Montag 2. Februar 2015, 19:46
Wohnort: Sonthofen

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#16

Beitrag von Griller76 » Samstag 15. April 2017, 00:03

nettermann90 hat geschrieben:Hi,

danke für eure Antworten. Leider ist es ein recht seltenes Bier (Doppelhirsch), bei dem ich die Flaschen nicht zurückgeben kann. Das hat mir unser Getränkehändler vor 3 Jahren über 15 Ecken besorgen können. Zudem sind es schöne 0,5er Bügelflaschen. Ansonsten würde ich auch sofort neues holen. Welche Flaschen verwendet ihr? Bin noch neu in der Szene =)

Gruß
Hallo Felix,

das ist ja ein Zufall: Ich wohne genau in dem Ort, wo dieses Bier hergestellt wird. Das Bier ist also vom Hirschbräu. Diese Flaschen sind nun gar nicht so selten und Du kannst sie in größeren Getränkemärkten problemlos zurückgeben. Schimmelflaschen empfehle ich Dir auf gar keinen Fall für Deinen Sud wiederzuverwenden, außer Du möchtest ihn unbedingt ruinieren.
Nimm lieber den Tipp auf, einen Kasten Deiner Wahl mit Kumpels zu leeren und die Flaschen nach erfolgter Leerung gleich heiß auszuspülen und zu trocknen. Natürlich sollte dabei nicht direkt aus der Flasche getrunken werden, sondern das Bier zuvor in Gläser umgeschüttet werden.
Alternativ könntest Du ja einmal bei einer kleinen Brauerei in Deiner Nähe nachfragen, ob Du am Abfülltag geputzte Leerflaschen bekommen könntest.

freundliche Grüße

Alexander
Iss was gar ist, trink was klar ist und sag was wahr ist. (Luther)

Ich bin: Der Seelenbräu – Himmlisches Bier vereint Herz und Seele!

Benutzeravatar
der_dennis
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 889
Registriert: Freitag 12. Dezember 2014, 12:59
Wohnort: Bamberg

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#17

Beitrag von der_dennis » Samstag 15. April 2017, 00:30

Griller76 hat geschrieben:Alternativ könntest Du ja einmal bei einer kleinen Brauerei in Deiner Nähe nachfragen, ob Du am Abfülltag geputzte Leerflaschen bekommen könntest.
Auch eine sehr gute Idee, habe nach dem "Update" auf den BM50 in einer lokalen Brauerei 100 0,5 NRW Flaschen frisch aus der FlaWaMa gekauft. Für um die 14€.
We have joy, we have fun
we have Bratwurscht in the Pfann!

nettermann90
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 396
Registriert: Freitag 14. April 2017, 16:46
Wohnort: 35415 Pohlheim

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#18

Beitrag von nettermann90 » Donnerstag 27. April 2017, 22:44

Hi,

habe mir nun auch eine Flaschenspülmaschine gebastelt. Die Flaschen mit Schimmel am Boden werden auch hier nicht sauber. 10 Flaschen aus der Kiste konnte ich Retten. Den Rest werde ich versuchen zurück zu geben. Hab ja ein paar Wochen Zeit zum Flaschen leeren, bis das erste Bier gebraut und Abfüllbereit ist :Bigsmile

Gruß
Felix

Beer_Metti
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Freitag 19. Mai 2017, 13:12
Wohnort: Morbach

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#19

Beitrag von Beer_Metti » Donnerstag 25. Mai 2017, 13:03

Was sehr gut hilft ist heißes Wasser, nicht kochendes Wasser, in die Flaschen füllen und dann Backpulver reinmischen. Löst alles. Danach die Flaschen in die Spülmaschine und fertig.

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2066
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Schimmel aus Bierflaschen

#20

Beitrag von Chrissi_Chris » Donnerstag 25. Mai 2017, 13:38

Schwabsibräu hat geschrieben:Jede Flasche hat das ca. 10 mal hinter sich, ehrlich noch kein platzer.

Ich fahre auch jeden morgen einen 20 km langen Waldweg/ Landstraße der sehr wenig befahren ist zur Arbeit, dort ist das Tempolimit auf 70 km/h gesetzt.
Die Straße ist so gut ausgebaut das 100 km/h ganz gemütlich drin sind. Das ganze habe ich über Jahre gemacht letzten Sommer haben sie dort einen Tag lang einen Mobilen Blitzer aufgestellt und natürlich mich nach Jahren erwischt, war halb so schlimm gab nur 20€ Verwarngeld aber nach etlichen Jahren hat es mich dort ganz unverhofft erwischt.

Das mit eurer Methode noch nichts passiert ist, ist nicht selbstverständlich !!
Kochendes Wasser und Bierflaschen gehören genauso wenig zusammen wie Backofen und Bierflaschen auch wenn es nur 3 cm am Boden ist...
Außerdem bezweifle ich das ihr das ganze mit 2400 Flaschen in der Dusche macht, bei allem Respekt ich liebe mein Bier auch aber bei solch einer Menge die ihr fahrt ist das absolut unsinnig.

nettermann90 hat geschrieben:Hi zusammen,

ich habe eine ganze Kiste mit 0,5er Flaschen. Alle mit Schnappverschluss und Schimmel am Boden :puzz
Wir reden hier von einer Kiste mit einem Pfandwert von unter 5 €... Tu dir einen gefallen und pflege sie dem Pfandweg bei diese Arbeit rentiert sich nicht ausserdem, so würde es mir gehen hätte ich immer ein ungutes Gefühl mein Bier in Flaschen zu füllen die vorher von Schimmelpilz befallen waren.
Und wenn sie noch so sehr in Oxi, Chempi Pro oder Isopropanol gebadet haben.


LG Chris

Antworten