Grainfather Conical

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Grainfather Conical

#1

Beitrag von BierBauer » Donnerstag 22. Juni 2017, 21:09

Yes yes yes, er ist unterwegs. Mit Doppelventil und Controller. Ich bin echt gespannt. Vielleicht kommt er noch zum WE, dann werde ich hier berichten.
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
Parlue
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 215
Registriert: Mittwoch 17. April 2013, 13:52

Re: Grainfather Conical

#2

Beitrag von Parlue » Donnerstag 22. Juni 2017, 21:43

Glückwunsch....
interessanter Preis...Ich bin gespannt auf Erfahrungen. Ich habe gerade ein 30L Speidel im Einsatz... Das gefällt mir sehr gut. Da ich nach einem zweiten Ausschau halte, bin ich gespannt wie er sich macht.

LG
Dirk
There is no place like home.. klack klack klack

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4317
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Grainfather Conical

#3

Beitrag von Tozzi » Donnerstag 22. Juni 2017, 22:09

Gut gemacht! Man liest nur Gutes über die Teile und ich finde die Konstruktion (mit dem Doppelventil) genial.
Zusammen mit dem Chiller ist das eine echt runde Angelegenheit. Kein Herumgewurschtel mehr mit extra Pumpen, Aquarienkühlern, Reduzierstücken und Ausgleichsbehältern.
Bin schon sehr gespannt auf Deine Erfahrungen (auch wenn ich inzwischen voll mit Ss Brewtech ausgestattet bin und da nicht umsteigen werde).
Wenn ich nochmal vor der Wahl stünde, würde ich nicht lang nachdenken.
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#4

Beitrag von BierBauer » Samstag 24. Juni 2017, 08:21

Dir Lieferung ist da, hier schonmal ein paar Bilder. Nachher nehme ich ihn in Betrieb, dann folgen die Details!
IMG_8023.JPG
IMG_8025.JPG
IMG_8028.JPG
IMG_8027.JPG
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#5

Beitrag von BierBauer » Samstag 24. Juni 2017, 10:46

So Testsetup läuft, wir starten mit 41 Grad um 10:35 Uhr:
IMG_8041.JPG
IMG_8040.JPG
Die Pinbelegung, um den Controller fürs Einschalten des Kühlers zu nutzen, habe ich auch schon rausbekommen.
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
saschabouchon
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 844
Registriert: Freitag 28. Februar 2014, 11:27
Kontaktdaten:

Re: Grainfather Conical

#6

Beitrag von saschabouchon » Samstag 24. Juni 2017, 11:11

Hi,
Spannend! Und du nutzt deine Zapfanlage, um das Kühlmedium (Wasser?) zu kühlen?

Vg Sascha
http://www.brauhardware.de
Rührwerk selber bauen, von der Einkocher- bis zur 70l Brauklasse! Läuterfreund, Edelstahlhähne etc...

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#7

Beitrag von BierBauer » Samstag 24. Juni 2017, 11:25

Ja, das ist ein Pygmy 25 und im Moment zirkuliert Wasser. Sind u 11:25 Uhr bei 30 Grad.
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#8

Beitrag von BierBauer » Samstag 24. Juni 2017, 12:02

12:00 Uhr , 25 Grad. Ich fürchte der Pygmy ist zu schwach...
Viele Grüße,
Stefan

Kraeusenpils
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Montag 6. April 2015, 18:03

Re: Grainfather Conical

#9

Beitrag von Kraeusenpils » Samstag 24. Juni 2017, 13:46

Ich habe ähnliche Erfahrungen mit dem Pygme gemacht. Man könnte noch
Das Ausgleichsgefäss isolieren und verkleinern. Schläuche kürzen und isolieren.

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 09#p216209
Nr. 195

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5138
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Grainfather Conical

#10

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 24. Juni 2017, 15:20

Nehme einen normalen Begleitkühler. Der hat Pumpe und Ausgleichsbehälter eingebaut. Dann stehen da nur 2 Geräte rum. Der Gärtank und der Begleitkühler. Genug Power haben die Dinger auch und es gibt sie gebraucht in der Bucht und neu für <vergleichsweise> wenig Geld.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#11

Beitrag von BierBauer » Samstag 24. Juni 2017, 15:24

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Samstag 24. Juni 2017, 15:20
Nehme einen normalen Begleitkühler. Der hat Pumpe und Ausgleichsbehälter eingebaut. Dann stehen da nur 2 Geräte rum. Der Gärtank und der Begleitkühler. Genug Power haben die Dinger auch und es gibt sie gebraucht in der Bucht und neu für <vergleichsweise> wenig Geld.
Auch ne gute IDee. Dann muss ich nur die Pumpe irgendwie steuern, oder kann man die auf eine Zieltemperatur einstellen?
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5138
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Grainfather Conical

#12

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 24. Juni 2017, 15:51

Temperatur einstellen geht leider nicht. Die Teile ziehen auf ca. 4°C runter. Geht aber wie beim PYGMY. Strom an / aus, nur mit mehr Bums :-)
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#13

Beitrag von BierBauer » Samstag 24. Juni 2017, 16:12

Den Pygmy lasse ich an und schalte nur die Pumpe. Was mich noch interssiert ist Cold Crash, das wird aber mit Wasser nix, da muss Glykol ran.
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#14

Beitrag von BierBauer » Samstag 24. Juni 2017, 17:58

So weniger als 11 Grad ist mit dem Pygmy nicht. Zumindest bei den Außentemperaturen. Morgen wird gebraut, dann sehen wir weiter.
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#15

Beitrag von BierBauer » Sonntag 25. Juni 2017, 17:05

Also, nach dem Trockenlauf gestern, habe ich den Conical heute live fürs Brauen verwendet. Ich habe den Conical nochmal ordentlich gereinigt, dabei alle Schweissnähte angesehen. Alles sauber verarbeitet, soweit ich das als Laie sehen kann. Nirgends scharfe Kanten, lediglich am Deckel hätte ich mir noch eine Falz mehr gewünscht. Anschliessend Würze bei 30 Grad eingefüllt, innerhalb von 2 h war ich runter auf Anstelltemperartur von 17 Grad (mit Pygmy). Und jetzt laaangweilt sich der Pygmy, denn die 17 Grad werden sehr gut gehalten.

Alles in allem ein TOP Utensil aus meiner Sicht. Vielleicht leiste ich mir den Glykol Chiller noch. Dann ist engültig sorgenfreies Gären angesagt, ohne Fummelei.
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
nrtn
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 192
Registriert: Freitag 24. März 2017, 17:25

Re: Grainfather Conical

#16

Beitrag von nrtn » Montag 26. Juni 2017, 12:39

Kann man den Glykolkühler von Grainfather hier in Deutschland beziehen oder ist da Zollkrieg angesagt? Bei HuM seh ich nur den Fermenter selber...

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#17

Beitrag von BierBauer » Montag 26. Juni 2017, 12:59

Den wird es auch in DE geben in ca. 3 Wochen.
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
saschabouchon
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 844
Registriert: Freitag 28. Februar 2014, 11:27
Kontaktdaten:

Re: Grainfather Conical

#18

Beitrag von saschabouchon » Montag 26. Juni 2017, 14:59

HI Stefan,

eine kurze Frage noch. Wenn deine Umgebung zu kalt ist, sagen wir 4 Grad, und du möchtest obergärig brauen, wie wird dann geheizt? Macht das auch der Glycol Chiller oder sind im Conical noch Heizmatten verbaut?

VG Sascha
http://www.brauhardware.de
Rührwerk selber bauen, von der Einkocher- bis zur 70l Brauklasse! Läuterfreund, Edelstahlhähne etc...

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#19

Beitrag von BierBauer » Montag 26. Juni 2017, 15:05

Hi Sascha,

unten im Konus ist ein kleines Heizelement, welches den Job übernimmt.
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
Exedus
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 634
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 15:51
Wohnort: bei Bremen

Re: Grainfather Conical

#20

Beitrag von Exedus » Montag 26. Juni 2017, 18:48

BierBauer hat geschrieben:
Samstag 24. Juni 2017, 16:12
Den Pygmy lasse ich an und schalte nur die Pumpe. Was mich noch interssiert ist Cold Crash, das wird aber mit Wasser nix, da muss Glykol ran.
Wenn Du nur die Pumpe schaltest und den Trockenkühler laufen lässt, friert dir da nicht das Wasser im Kühler ein?
Meine Anlage

mit freundlichen Grüßen

Steven

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5138
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Grainfather Conical

#21

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 26. Juni 2017, 19:48

Nein, da friert nichts ein. Auf maximaler Stufe schaltet der PYGMY bei etwa 4°C ab. Das Bier friert ja auch nicht ein, wenn man nicht schnell genug zapft.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#22

Beitrag von BierBauer » Montag 26. Juni 2017, 19:49

Und bei minimaler Stufe hats hinten raus ca. 10-12 Grad.
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
Exedus
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 634
Registriert: Dienstag 16. Dezember 2014, 15:51
Wohnort: bei Bremen

Re: Grainfather Conical

#23

Beitrag von Exedus » Montag 26. Juni 2017, 19:50

Meine mich zu erinnern, dass genau sowas in der Bedienungsanleitung steht. Zumal in Bier ja auch noch Alkohol ist, was den Gefrierpunkt herabsetzt :Grübel
Meine Anlage

mit freundlichen Grüßen

Steven

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#24

Beitrag von BierBauer » Montag 26. Juni 2017, 20:01

Es steht auch fett oben auf meinem Pygmy druff, nur die Praxis lehrt etwas anderes. ABER: Angaben ohne Gewähr :-)
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5138
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Grainfather Conical

#25

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Montag 26. Juni 2017, 23:32

Du meinst den hässlichen gelben Aufkleber, oben an der Vorderseite, der so blöd abzufummeln ging? :Bigsmile
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4317
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Grainfather Conical

#26

Beitrag von Tozzi » Dienstag 27. Juni 2017, 00:56

Ich würd mich nicht drauf verlassen, dass der komische Knopf da vorn so geeicht ist, dass er auf Maximum bei jedem Gerät das Einfrieren verhindert.
Sonst wäre der Aufkleber ja wirklich überflüssig. Die wissen schon warum die den da draufpappen (bei dem Preis vom Pygmy ist sicher Streuung zu erwarten). Riskieren würd ich das nicht wollen (ich liebe meinen Pygmy).

Mein Aquariumkühler schafft unter günstigen Bedingungen (Winter) 3˚C, de facto kann das dann einen 7 Gal. SsBT Chronical auf 5-6˚C kühlen.
Für einen "richtigen" Cold-Crash braucht's definitiv den Glykolkühler, der schafft -5˚C, das dürfte dann auf -1 bis 1˚C im Fermenter/Brite/etc. hinauslaufen.
Also perfekte Cold-Crash und auch GDA Abfülltemperatur (wenn man einen Brite Tank benutzt).

Ich leg mir sowas zu, sobald ich weiß, wo ich es hinstellen soll. :P
Die GF Variante gefällt mir wirklich gut. Der von SsBT ist ja nur mit 110V und nur in den Staaten und Kanada erhältlich (und sieht blöd aus, halb nackt wie er dasteht).
Der kleine Kühler von Speidel kann glaub ich auch nur 4˚C, der Große schlägt mit 3,5 k€ zu Buche.
Dazwischen gibt's hier momentan noch nix, so weit ich weiß.

Die Kiwis mischen da grade eine echte Marktlücke auf.
Viele Grüße aus München
Stephan

Käptn Braubär
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Montag 8. Mai 2017, 09:48

Re: Grainfather Conical

#27

Beitrag von Käptn Braubär » Dienstag 27. Juni 2017, 11:01

Danke für den Bericht. Für den Fall, daß ich bei dem Hobby bleibe kommt der Grainfather in die engere Wahl

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Grainfather Conical

#28

Beitrag von Frudel » Dienstag 27. Juni 2017, 11:12

Schöner Bericht - Danke!
Kannst du mir sagen welche Größe die Wasseranschlüsse haben ( denke 1/2 )
und welches Gewinde.
Kannst du noch ein Bild von innen machen , mich würden die Füllstandsmarkierungen
interessieren wo fangen sie an und wo hören sie auf bzw. Einteilung
Was ist das für ein elektrischer Ausgang für die Kühlung?
Sorry blöde Textformatierung mit den Pad.....

Vielen Dank & lG
Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5138
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Grainfather Conical

#29

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Dienstag 27. Juni 2017, 12:21

ergänzende Frage :-)
Der Glykolkühler kühlt und pumpt immer, und die Steuerung am Fermenter regelt den effektiv benötigten Durchfluss via Magnetventil? Oder wie verteilen sich die Aufgaben unter den Geräten?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 481
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Grainfather Conical

#30

Beitrag von Aeppler » Dienstag 27. Juni 2017, 12:51

Der GF Glycolkühler hat 4 separate Anschlüsse für Fermenter. Jeder ist einzeln regelbar. Die Controller der GF Fermenter werden von dort mit Spannung versorgt. Der Controller schaltet seinen separaten Kühlport wenn benötigt.
Siehe Manual bzw. Youtube
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
BierBauer
Administrator
Administrator
Beiträge: 1973
Registriert: Sonntag 8. Januar 2006, 11:03
Wohnort: Erlangen

Re: Grainfather Conical

#31

Beitrag von BierBauer » Dienstag 27. Juni 2017, 20:50

Frudel hat geschrieben:
Dienstag 27. Juni 2017, 11:12
Schöner Bericht - Danke!
Kannst du mir sagen welche Größe die Wasseranschlüsse haben ( denke 1/2 )
und welches Gewinde.
Kannst du noch ein Bild von innen machen , mich würden die Füllstandsmarkierungen
interessieren wo fangen sie an und wo hören sie auf bzw. Einteilung
Was ist das für ein elektrischer Ausgang für die Kühlung?
Sorry blöde Textformatierung mit den Pad.....

Vielen Dank & lG
Markus
Die Anschlüsse sind Standard 3/8". Innen geht gerade nicht, ist voll. Das reiche ich gerne nach. Markierungen beginnen bei 18, jeweils pro Liter und enden bei 25 wenn ich mich recht entsinne. Zusätzlich noch in Gallonen.

Der Anschluss ist 3 polig, 12 V IN (rot), Masse (schwarz) und 12 V OUT für die Kühlung (weiss).
Viele Grüße,
Stefan

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4317
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Grainfather Conical

#32

Beitrag von Tozzi » Dienstag 27. Juni 2017, 22:34

Danke für die Infos!
BierBauer hat geschrieben:
Dienstag 27. Juni 2017, 20:50
Die Anschlüsse sind Standard 3/8".
Das ist typisch Grainfather. Die Schläuche (Pumpenanschluss, Gegenstromkühler) sind alle 3/8".
Das Gewinde ist metrisch? Oder sind das Tüllen?
BierBauer hat geschrieben:
Dienstag 27. Juni 2017, 20:50
Der Anschluss ist 3 polig, 12 V IN (rot), Masse (schwarz) und 12 V OUT für die Kühlung (weiss).
Sehr schön, genau so hab ich mir das gedacht.
Mit der weißen Litze wird also die Pumpe im Chiller geschaltet.
Sollte also kein großes Problem sein, das an andere Systeme (Inkbird, FTSs) mittels selbst gebautem Adapter anzupassen um den Glycol Chiller nutzen zu können...

Ich stell mir grade vor, den Brite Tank über Glykol auf 1˚C zu kühlen und von da optimal karbonisiert direkt in den GDA zu gehen...
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5138
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Grainfather Conical

#33

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 28. Juni 2017, 00:03

Ich bin auf die ersten Erfahrungsberichte beim Einsatz des Glykolkühlers gespannt. Der Paketpreis mit Chiller liegt in dem obigen Shop etwa 750 EUR über dem Paket ohne Kühler. Mit 4 einzeln gesteuerten Kältekreisläufen ist das Teil echt interessant.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Grainfather Conical

#34

Beitrag von Frudel » Mittwoch 28. Juni 2017, 00:22

BierBauer hat geschrieben:
Dienstag 27. Juni 2017, 20:50

Die Anschlüsse sind Standard 3/8". Innen geht gerade nicht, ist voll. Das reiche ich gerne nach. Markierungen beginnen bei 18, jeweils pro Liter und enden bei 25 wenn ich mich recht entsinne. Zusätzlich noch in Gallonen.

Der Anschluss ist 3 polig, 12 V IN (rot), Masse (schwarz) und 12 V OUT für die Kühlung (weiss).
Hi Stefan ,

vielen Dank für die schnelle Antwort !

LG
Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 481
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Grainfather Conical

#35

Beitrag von Aeppler » Mittwoch 28. Juni 2017, 09:43

BierBauer hat geschrieben:
Dienstag 27. Juni 2017, 20:50
Der Anschluss ist 3 polig, 12 V IN (rot), Masse (schwarz) und 12 V OUT für die Kühlung (weiss).
Hallo Stefan,

könntest du bitte mal ein Foto von dem Anschluss und die Belegung der Pins posten? Lt. Chiller Manual soll es ein M-12 Verbinder sein. Die finde ich nur ab 4-polig. Wie hast du das gelöst?

Vielen Dank
Ulrich
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 638
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Grainfather Conical

#36

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 28. Juni 2017, 12:13

Hi, ist es eigentlich möglich In einem Begleitkühler Glykol zu verwenden?
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Grainfather Conical

#37

Beitrag von Frudel » Mittwoch 28. Juni 2017, 12:25

JollyJumper hat geschrieben:
Mittwoch 28. Juni 2017, 12:13
Hi, ist es eigentlich möglich In einem Begleitkühler Glykol zu verwenden?
Frage ich mich auch schon einige Zeit , mein Begleitkühler kommt auf 1C dann
schaltet er ab .
https://homebrewshop.be/en/fermenters-s ... results=10

Bei dem geht es , zumindest steht es in der Beschreibung.

LG
Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 638
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Grainfather Conical

#38

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 28. Juni 2017, 13:14

Hi,
danke für die Antwort. Ich habe meinem Kühler ein Inkbird gegönnt, damit geht er auch weiter runter.
Welches Glykol in welcher Konzentration würde denn funktionieren?
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 638
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Grainfather Conical

#39

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 28. Juni 2017, 13:14

Hi,
danke für die Antwort. Ich habe meinem Kühler ein Inkbird gegönnt, damit geht er auch weiter runter.
Welches Glykol in welcher Konzentration würde denn funktionieren?
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

kochmann
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 359
Registriert: Mittwoch 8. Februar 2017, 02:26

Re: Grainfather Conical

#40

Beitrag von kochmann » Mittwoch 28. Juni 2017, 14:18

Grainfather Conical Fermenter - Kit COMPLETE

Grade gefunden
200 Euro billiger
https://homebrewshop.be/en/grainfather- ... plete.html
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!

Kraeusenpils
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 109
Registriert: Montag 6. April 2015, 18:03

Re: Grainfather Conical

#41

Beitrag von Kraeusenpils » Mittwoch 28. Juni 2017, 14:23

hi,

ich denke propandiol ist geeignet, es kommt auch in die trinkwassertanks bei booten,
um sicher durch den winter zu kommen. ungiftig ist es also. evtl. ist es auch noch
bakteriozid, so dass die anlage nicht verkeimt.

http://www.drkeddo.de/produkte/wasser/1 ... frostisept

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 481
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Grainfather Conical

#42

Beitrag von Aeppler » Mittwoch 28. Juni 2017, 15:34

ich hatte mir dieses hier besorgt. Der Hinweis "Pharmaqualität" und "In der EU als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen mit der Bezeichnung E1520" war mir wichtig. Sollte mal ein Tropfen daneben gehen muss ich nicht gleich Panik schieben.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5138
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Grainfather Conical

#43

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Mittwoch 28. Juni 2017, 15:54

Die Zulassung als Lebensmittelzusatz finde ich auch beruhigend.
Habt ihr Erfahrungen mit dem Einsatz von Glykol in normalen Zapfanlagenbegkeitkühlern mit offener Wasserwanne und ohne manuelle Temperaturregelung?
Verdunstet das Kühlwasser mit Glykol schneller? Dünstet das Glykol aus dem Wasser aus? Müffelt es im Raum dann irgendwie nach Chemie?
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Aeppler
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 481
Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 17:58
Wohnort: Mengelse

Re: Grainfather Conical

#44

Beitrag von Aeppler » Mittwoch 28. Juni 2017, 17:14

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Mittwoch 28. Juni 2017, 15:54
Habt ihr Erfahrungen mit dem Einsatz von Glykol in normalen Zapfanlagenbegkeitkühlern mit offener Wasserwanne und ohne manuelle Temperaturregelung?
Verdunstet das Kühlwasser mit Glykol schneller? Dünstet das Glykol aus dem Wasser aus? Müffelt es im Raum dann irgendwie nach Chemie?
Hi Jens,
das habe ich mir überlegt, aber da ich auf den GF Kühler warte nicht gemacht. Glycol ist mir zu teuer, um es nur für ein paar Wochen im offenen Kreislauf zu verwenden und dann zu entsorgen. Mein Set-Up besteht derzeit noch aus Kühlbox und Aquarienkühler. Stattdessen habe ich vor knapp 3 Wochen Phosphorsäure (aka Starsan oder Saniclean) ins Wasser gegeben - Betonung Phosphorsäure, kein Starsan wegen der Schaumbildung. Verdunstung kann ich nicht nennenswert feststellen. Das Wasser ist top sauber, bei dem PH Wert wächst nichts, absolut geruchlos.
Beste Grüße aus Mengelse.
Ulrich

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Grainfather Conical

#45

Beitrag von Frudel » Mittwoch 28. Juni 2017, 19:26

Was meint ihr , kann man in dem Fermenter noch Sude mit 25 l
vergären oder ist das schon zuviel .
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4317
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Grainfather Conical

#46

Beitrag von Tozzi » Mittwoch 28. Juni 2017, 19:28

Das geht schon, musst halt einen Blow-Off dranmachen (oder sowas wie FermCap-S verwenden).
Viele Grüße aus München
Stephan

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2012
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Grainfather Conical

#47

Beitrag von olibaer » Mittwoch 28. Juni 2017, 20:02

Hallo zusammen,
kochmann hat geschrieben:
Mittwoch 28. Juni 2017, 14:18
Grainfather Conical Fermenter - Kit COMPLETE

Grade gefunden
200 Euro billiger
https://homebrewshop.be/en/grainfather- ... plete.html
... was auch immer man unter "Kit COMPLETE" versteht. Im Abschnitt "More Info" findet man interessante Zusatzinformationen. Z.B.:
With Glycol Chiller (available as an add-on)

Gruß
Oli
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
Frudel
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 938
Registriert: Donnerstag 28. April 2016, 22:12

Re: Grainfather Conical

#48

Beitrag von Frudel » Mittwoch 28. Juni 2017, 20:03

Ja das schon , bring aber auch nichts , wenn von den 25 l
nur noch 20 l übrig bleiben. ( ging mir mal mit einem Weizen so )
Irgendwie falle ich durchs Raster 25 - 30 l für den Grainfather zu
groß für 14 GAL zu klein :Angry

LG
Markus
Viele Menschen benutzen Informationen und Fakten wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl :
Vor allem zur Stütze ihres Standpunktes und weniger zum Beleuchten eines Sachverhaltes.

Benutzeravatar
JollyJumper
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 638
Registriert: Dienstag 10. November 2015, 19:01
Wohnort: 35764 Sinn

Re: Grainfather Conical

#49

Beitrag von JollyJumper » Mittwoch 28. Juni 2017, 20:06

Ging mir fast ähnlich, braue immer so 31-32l.
Hab dann den Chronical 14gal genommen.
Mit der jetzt festgestellten Konsequenz, das die Kühlspirale nur 2/3 eintaucht.
Gruß Matthias
Grüße aus Sinn,

Matthias

Benutzeravatar
Tozzi
Moderator
Moderator
Beiträge: 4317
Registriert: Montag 22. Februar 2016, 23:17
Wohnort: München

Re: Grainfather Conical

#50

Beitrag von Tozzi » Mittwoch 28. Juni 2017, 20:24

Frudel hat geschrieben:
Mittwoch 28. Juni 2017, 20:03
Irgendwie falle ich durchs Raster 25 - 30 l für den Grainfather zu
groß für 14 GAL zu klein
Denke nicht, dass der für den Grainfather zu groß ist. Das dürfte schon ziemlich gut passen.
Ist ja auch als Ergänzung für die eigene Produktlinie konzipiert.
(Aus meinem GF hab ich übrigens auch schon 25 Liter rausgeholt).

Ist ja auch nicht jede Hefe so temperamentvoll, dass dann nachher gleich 5 Liter fehlen.
Und der Blow Off gibt prima Erntehefe... :P

Aber die "richtige" Größe gibt's nicht, das kann ich auch unterstreichen.

//EDIT: Hab gerade erst verstanden, was Du meintest, sorry... :Ahh
Ja, ist schade dass es in der 10 Gal Größenordnung fast gar nichts gibt.
Viele Grüße aus München
Stephan

Antworten