Grainfather Conical

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 415
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Grainfather Conical

#151

Beitrag von SchlatzPopatz » Dienstag 22. Januar 2019, 14:17

Frudel hat geschrieben:
Dienstag 22. Januar 2019, 13:23
Alternativ frage bei dem Händler nach bei dem du gekauft hast.
Bei Maltmiller z.B ist das kein Thema und man hat die Antwort wie
bei den meisten deutschen Händler innerhalb eines Tages
ich habe es direkt bei Grainfather gekauft, es war damals bei den anderen nicht verfügbar. Brechen wir das an der Stelle ab, ich habe jetzt alle Kontaktmöglichkeiten genutzt und warte jetzt einfach ab. Zur Not muss ich wohl in Neuseeland anrufen :Grübel
Wir sollen ja hier nicht über Versnder/Händler diskutieren :Wink
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

sb11
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 516
Registriert: Donnerstag 12. März 2015, 09:48

Re: Grainfather Conical

#152

Beitrag von sb11 » Mittwoch 23. Januar 2019, 13:29

Hallo zusammen,

welches ist denn die maximale Ausschlagmenge, die beim Grainfather Conical nicht überschritten werden sollte?

Da die Öffnung im Deckel mit einer 1.5" Tri Clamp Verbindung ausgestattet ist, sollte sich hiermit doch eigentlich ein Blowoff bauen lassen, oder?

https://www.aliexpress.com/item/DERNORD ... e173a42d88

Weiss jemand, ob es eine Maximal-Temperatur gibt, die man beim Befüllen des Grainfather Conical nicht überschreiten sollte? Ich plane, den Whirlpool in der Sudpfanne zu machen und danach "heiss" (d.h. ca. 80 Grad Celsius) in den Conical abzuseihen. Ist das möglich?

Viele Grüsse,
Seb.

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 415
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Grainfather Conical

#153

Beitrag von SchlatzPopatz » Mittwoch 23. Januar 2019, 14:46

SchlatzPopatz hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 18:47
Hallo,
ich habe das Pressure Transfer kit und das Display ist defekt. Leider bekomme ich keine Antwort auf meine emails an info@grainfather.com.
Hat jemand noch eine andere email-Adresse von grainfather?
Da ich ein ungeduldiger Mensch bin, habe ich noch mal nach Kontaktmöglichkeiten auf der Website gesucht. Tatsächlich gibt es da rechts unten die Möglichkeit einen "Live-Chat" zu starten. Gerade habe ich das mal versucht und tatsächlich hat sich sogar jemand gemeldet. Nach dem Hinweis auf meine Mail, wurde diese dann auch gelesen und man schickt mir jetzt ein neues Display zu. Momentan ist das Mail-Aufkommen aussergewöhnlich hoch, hat man mir noch gesagt.
Dies nur als Rückmeldung zu meinem kleinen Problem.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

sb11
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 516
Registriert: Donnerstag 12. März 2015, 09:48

Re: Grainfather Conical

#154

Beitrag von sb11 » Freitag 25. Januar 2019, 19:49

sb11 hat geschrieben:
Mittwoch 23. Januar 2019, 13:29
Hallo zusammen,

welches ist denn die maximale Ausschlagmenge, die beim Grainfather Conical nicht überschritten werden sollte?

Da die Öffnung im Deckel mit einer 1.5" Tri Clamp Verbindung ausgestattet ist, sollte sich hiermit doch eigentlich ein Blowoff bauen lassen, oder?

https://www.aliexpress.com/item/DERNORD ... e173a42d88

Weiss jemand, ob es eine Maximal-Temperatur gibt, die man beim Befüllen des Grainfather Conical nicht überschreiten sollte? Ich plane, den Whirlpool in der Sudpfanne zu machen und danach "heiss" (d.h. ca. 80 Grad Celsius) in den Conical abzuseihen. Ist das möglich?

Viele Grüsse,
Seb.
Keiner 'ne Idee?

Shapoor
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 23. Juni 2018, 23:50

Re: Grainfather Conical

#155

Beitrag von Shapoor » Samstag 26. Januar 2019, 11:14

Malzmagen hat geschrieben:
Dienstag 22. Januar 2019, 11:40
Shapoor hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 00:45
  • Stell die Kühlmitteltemperatur nicht unter -4°C, sonst gefriert dir das Bier im Bereich des Kühlmantels.
    20181205_173849.jpg
Hallo Shapoor,

danke für die Antwort. Ist bei dir der Temperaturfühler vollständig vom inneren Mantel verdeckt?

Gruß
Malzmagen
Na ja, wie mans nimmt.

Der Temperaturfühler ist im Konus und es wölbt sich ein Nippel nach außen
20190122_171815.jpg
.

Was hat deine Frage mit der Kühmitteltemperatur zu tun?

Gude Shapoor

Bumbel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 23. November 2017, 19:43

Re: Grainfather Conical

#156

Beitrag von Bumbel » Montag 28. Januar 2019, 12:17

sb11 hat geschrieben:
Mittwoch 23. Januar 2019, 13:29
Weiss jemand, ob es eine Maximal-Temperatur gibt, die man beim Befüllen des Grainfather Conical nicht überschreiten sollte? Ich plane, den Whirlpool in der Sudpfanne zu machen und danach "heiss" (d.h. ca. 80 Grad Celsius) in den Conical abzuseihen. Ist das möglich?
Habe am Samstag bei 75°C in den Conical umgepumpt. Gab keine Probleme.

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2575
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Grainfather Conical

#157

Beitrag von Malzwein » Montag 28. Januar 2019, 12:54

Ist die Frage, ob die Dichtungen das auf Dauer mitmachen? Ein Behälter aus Edelstahl sollte doch ansonsten keine Einschränkungen haben?

Der Kühlmantel sollte aber vielleicht lieber nicht gefüllt und mit den Schnellkuplungen verschlossen sein. Wie sich das auf eine Wärmeausdehnung verhält, würde ich nicht ausprobieren wollen.

Ansonsten wäre noch interessant zu wissen, wie du anschließend kühlen willst.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut! :P

Bumbel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 23. November 2017, 19:43

Re: Grainfather Conical

#158

Beitrag von Bumbel » Dienstag 29. Januar 2019, 09:17

Bei mir war es am Samstag nur eine Ausnahme. Ansonsten kühle ich die Würze vor dem Umpumpen immer runter. Ging diesmal nicht. Habe den Conical mit der Würze dann raus in die Kälte gestellt. Naja, Ausnahmen bestätigen die Regel.

Krulle
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 19
Registriert: Samstag 31. Dezember 2016, 17:47
Wohnort: Heilbronn

Re: Grainfather Conical

#159

Beitrag von Krulle » Sonntag 3. März 2019, 11:56

Hey Leute,

ich bin nun auch stolzer Besitzer des Conical und habe aktuell den ersten Sud (55l aufgeteilt in zwei Fermenter) im Einsatz. Die Würze hat er wunderbar binnen 3h von 22 auf 8°C abgekühlt. Nun fängt langsam die Gärung an und die Temperatur steigt immer weiter an :) Aktuell steht er bei 8,8 °C und pumpt non-stop Glykol mit -5°C durch die Fermenter.
Produziert die Hefe so viel Wärme?
Wie sind eure Erfahrungen? - und wie geht ihr damit um?

EDIT: Oh, das war natürlich ein grandioser Fail :thumbsup
Habe den Sud eben nochmal durchgerührt, weil mir das alles sehr spanisch vor kam und nun ist die Temperatur auf 6°C abgefallen... Hätte ich mal vorher hier gelesen :Mad2
Habe jetzt die Zieltemperatur auf 7°C gestellt, die Kühlung am chiller deaktiviert und lasse die Fermenter mal hochheizen. Mein Ziel ist durch das Überschwingen mich wieder im Bereich 8 °C einzufinden und dann die Kühlung wieder zu aktivieren. Ich hoffe die Hefe erholt sich von dem Schock wieder. :Angel

Bafra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Montag 18. März 2019, 07:24

Re: Grainfather Conical

#160

Beitrag von Bafra » Mittwoch 17. April 2019, 17:16

Hi an alle Glycol Chiller besitzer,
Kann man mit einem Kühlausgang auch ein Keg/Faßbier kühlen und wenn ja welches Keg/Faß wäre dafür geeignet?
Bin gerade am überlegen mir das Grainfather Fermenter Set zu bestellen.
Danke
Steffen

xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Re: Grainfather Conical

#161

Beitrag von xjoex » Donnerstag 18. April 2019, 08:14

Hier müsstest du dir etwas bauen, dass die Pumpe des Glycol Chiller ansteuert. Das wäre schon möglich nur ist dann das Kühlen eines Kegs nicht so einfach, könnte mir das nur mit einer Kühlspirale oder einem Kühlmantel vorstellen. Ist wahrscheinlich ein enormer Aufwand, da liegt man mit einem einfachen Kühlschrank whs besser. Von einer fertigen Lösung in diese Richtung hätte ich noch nichts gehört.

Bafra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 32
Registriert: Montag 18. März 2019, 07:24

Re: Grainfather Conical

#162

Beitrag von Bafra » Mittwoch 24. April 2019, 14:37

Danke für die Antwort xjoex.
Ich hätte noch eine weitere Frage: Kann man mit dem Conical Fermenter (wie mit dem Fermentasaurus) spunden bzw. das Bier unter Druck in ein Keg umschlauchen? Wenn dies funktioniert könnte ich ja auch direkt aus dem Conical Fermenter Zapfen, sobald die Gärung abgeschlossen ist und die Hefe, sowie andere abgesetzte Partikel entfernt wurden.

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2725
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Grainfather Conical

#163

Beitrag von chaos-black » Mittwoch 24. April 2019, 14:42

Der Conical ist nur minimal Druckfest. Also umdrücken mit CO2 geht, dafür gibts sogar ein Kit. Aber Karbonisieren geht darin nicht.
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Re: Grainfather Conical

#164

Beitrag von xjoex » Donnerstag 25. April 2019, 08:15

Ich habe das Pressure Transfer Kit und es wird ein Druck von 1 PSI empfohlen. Als erstes würden wahrscheinlich die Klammern die den Deckel halten nachgeben und die Komponenten des Kits sind auch nicht für höheren Druck ausgelegt.
Aber sonst funktioniert das gut um auch direkt mit einer Beergun vom Conical in Flaschen abzufüllen.

Benutzeravatar
Crocodile Dundee
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 213
Registriert: Mittwoch 7. Januar 2015, 21:42

Re: Grainfather Conical

#165

Beitrag von Crocodile Dundee » Donnerstag 25. April 2019, 21:37

BierBauer hat geschrieben:
Samstag 24. Juni 2017, 10:46
So Testsetup läuft, wir starten mit 41 Grad um 10:35 Uhr:

IMG_8041.JPG

IMG_8040.JPG

Die Pinbelegung, um den Controller fürs Einschalten des Kühlers zu nutzen, habe ich auch schon rausbekommen.
Hallo Stefan,
könntest du die Pinbelegung mal posten oder einen entsprechenden Link?

Vielen Dank und Gruss
Frank
Nich' lange schnacken – Kopp in' Nacken!

Benutzeravatar
realholgi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 222
Registriert: Mittwoch 19. Februar 2014, 21:04
Wohnort: Karlsruhe, Durlach
Kontaktdaten:

Re: Grainfather Conical

#166

Beitrag von realholgi » Freitag 26. April 2019, 06:54

Crocodile Dundee hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 21:37
BierBauer hat geschrieben:
Samstag 24. Juni 2017, 10:46
So Testsetup läuft, wir starten mit 41 Grad um 10:35 Uhr:

IMG_8041.JPG

IMG_8040.JPG

Die Pinbelegung, um den Controller fürs Einschalten des Kühlers zu nutzen, habe ich auch schon rausbekommen.
Hallo Stefan,
könntest du die Pinbelegung mal posten oder einen entsprechenden Link?

Vielen Dank und Gruss
Frank
Post #31:

> Der Anschluss ist 3 polig, 12 V IN (rot), Masse (schwarz) und 12 V OUT für die Kühlung (weiss).
/realholgi -- https://holgi.beer

Hopster
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 7. März 2017, 16:20

Re: Grainfather Conical

#167

Beitrag von Hopster » Dienstag 2. Juli 2019, 15:02

Hallo zusammen,

ich spiele auch gerade mit dem Gedanken, mir den Conical zuzulegen, aber der macht ja erst richtig Sinn mit einem Kühler.

2 Fragen stellen sich mir noch:

1. Da der Conical so gut isoliert, würde nicht die Fermentierungswärme die Temperatur hochtreiben und der Conical diese dann halten? (ohne Kühlung)
2. Was ist der Stromverbrauch des Chillers? Ein Nasskühler danebenzustellen wäre im Stromverbrauch höher oder oder laufen diese auch mit Temperaturfühler? Eher durchgehend oder?


Danke für Antworten im Voraus.
_______
Hopster

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 415
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Grainfather Conical

#168

Beitrag von SchlatzPopatz » Dienstag 2. Juli 2019, 19:54

Hopster hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 15:02

1. Da der Conical so gut isoliert, würde nicht die Fermentierungswärme die Temperatur hochtreiben und der Conical diese dann halten? (ohne Kühlung)
wenn du nicht kühlst, steigt die Temperatur. Wenn du aber kühlst, dann wird auch die Temperatur im Rahmen der einstellbaren Hysterese gehalten. Das hat mit Isolierung erstmal nichts zu tun. Die Isolierung sorgt nur dafür, dass die Kühlung effektiver ist.
Hopster hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 15:02
2. Was ist der Stromverbrauch des Chillers? Ein Nasskühler danebenzustellen wäre im Stromverbrauch höher oder oder laufen diese auch mit Temperaturfühler? Eher durchgehend oder?
Ich habe auf den Stromverbrauch noch nicht geachtet aber die Nasskühler haben in der Regel ein Thermostat mit dem man, ähnlich wie im Kühlschrank, die Temperatur "regeln" kann. Stellst das Thermostat auf eine bestimmte Stufe, wie einen Kühlschrank auch. Der Nasskühler läuft also nicht durch.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

Hopster
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 7. März 2017, 16:20

Re: Grainfather Conical

#169

Beitrag von Hopster » Dienstag 2. Juli 2019, 21:18

Also finde ich einen gebrauchten Nasskühler, kann ich den Glycolchiller ersetzen?
So ein Nasskühler kann auch auch Glykol und somit stark runter mit den Temperaturen und somit auch cold crash, richtig?

Nachteil: keine Kommunikation mit Conical und Skalierbarkeit ist auch nicht so einfach.

Sehe ich das bis hierhin richtig?
_______
Hopster

sb11
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 516
Registriert: Donnerstag 12. März 2015, 09:48

Re: Grainfather Conical

#170

Beitrag von sb11 » Dienstag 2. Juli 2019, 21:27

Weiss jemand zufällig den Aussen-Durchmesser des zylindrischen Teils vom Conical?

Danke,
Sebastian

Benutzeravatar
mwx
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 453
Registriert: Mittwoch 11. Oktober 2017, 07:37
Wohnort: Berlin

Re: Grainfather Conical

#171

Beitrag von mwx » Mittwoch 3. Juli 2019, 06:29

30cm, Du brauchst aber mehr Platz weil aussen noch diverses Zeug dran ist (Griffe, Kühlanschlüsse, Controler, Powerstecker)
Gruß, Michael

Magnetrührer Controller, Hefe Gallerie, Mein Zoo
Interesse an Kveik? Zur Zeit im Angebot: Sigmund, Hornindal, Ebbegarden

Benutzeravatar
SchlatzPopatz
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 415
Registriert: Freitag 26. August 2016, 20:36
Wohnort: Dresden

Re: Grainfather Conical

#172

Beitrag von SchlatzPopatz » Mittwoch 3. Juli 2019, 09:54

Hopster hat geschrieben:
Dienstag 2. Juli 2019, 21:18
Also finde ich einen gebrauchten Nasskühler, kann ich den Glycolchiller ersetzen?
So ein Nasskühler kann auch auch Glykol und somit stark runter mit den Temperaturen und somit auch cold crash, richtig?

Nachteil: keine Kommunikation mit Conical und Skalierbarkeit ist auch nicht so einfach.

Sehe ich das bis hierhin richtig?
Ich nutze auch einen Nasskühler, hier habe ich mal was dazu geschrieben:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... dr#p264316
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... dr#p300421
Skalierbar, im Sinne von mehrere Behälter kühlen, ist es auch, musst halt nur für jeden eine Umwälzpumpe in den Kühler "werfen".
Kommunikation mit dem Conical brauchst Du nicht, das Kühlwasser sollte nur ca 3 °C kühler sein als die gewünschte Gärtemperatur.
Ja, Du kannst auch Glycol verwenden.
Gruß aus Dresden
:Drink
Markus

sb11
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 516
Registriert: Donnerstag 12. März 2015, 09:48

Re: Grainfather Conical

#173

Beitrag von sb11 » Mittwoch 3. Juli 2019, 10:40

mwx hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 06:29
30cm, Du brauchst aber mehr Platz weil aussen noch diverses Zeug dran ist (Griffe, Kühlanschlüsse, Controler, Powerstecker)
Danke, das hilft mir weiter.

Ich will mir einen Blowoff nach dieser Art hier bauen:

https://www.norcalbrewingsolutions.com/ ... -Tube.html

Allerdings aus einem "Rohrdoppelnippel" und zwei 90 Grad Winkeln, damit man das Teil zum Reinigen auch mal auseinander nehmen kann.

Ich würde daher ein 160 mm langes "Rohrdoppelnippel" nehmen, um auf jeden Fall über die Topfwand hinaus zu kommen. Dass man nicht mit dem diversen anderen Zeug (Griffe, Kühlanschlüsse, Controler, Powerstecker) kollidiert, kann man ja über die Ausrichtung des Tri Clamp Adapters sicher stellen.

Danke nochmal und viele Grüsse,
Sebastian

p123
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 13. Juli 2019, 18:40

Re: Grainfather Conical

#174

Beitrag von p123 » Samstag 13. Juli 2019, 18:44

Bumbel hat geschrieben:
Donnerstag 20. Dezember 2018, 12:38
Hallo Conical Nutzer,

gestern habe ich zum ersten mal mit meinem Conical Flaschen abgefüllt. Gärspund weg, Schlauch unten auf den Anschluß, Abfüllrohr in die erste Flasche, Hahn aufgedreht…………nichts. Kein Bier. Was mit meinem Plastikfass und meinen Brewbucket problemlos funktionierte wollte mit dem Conical nicht. Hab dann nochmal durch das andere Ventil Hefe abgelassen, danach nochmal den Abfüllhahn……….nichts. Erst nachdem wir das Abfüllrohr geöffnet hatten lief traurig Bier durch den Schlauch. Während die sich im Schlauch befindliche Luft sich bei den anderen Gärbehältern durch den Hahn und Behälter nach ober verabschiedete und der Schlauch komplett mit Bier gefüllt war, blieb die Luft beim Conical vollständig im Schlauch. Es dauerte ewig bis der Conical leer war.
Ist das normal beim Conical? Mache ich was falsch und wenn ja was? Freue mich über jeden Tipp.

Danke und Gruß
Bumbel
Hi!

ich kenne das nur zu gut, dazu gibt es zwei einfache Tipps:
- etwas Hefe vorher über den unteren Auslass vom Doppelventil (den großen) abschießen, dann sollte der kleine frei werden. Am besten ist das einfach vorbeugend schon vor dem öffnen des kleinen/oberen Hahns durchzuführen, dann sollte sich der obere Auslauf nicht verstopfen. Gerade mit Hefe und Hopfen kann der Trub-Level leicht über das kurze Auslassrohr hinausgehen.
- wenn das alles nicht hilft, oder der obere Hahn vorher geöffnet wurde: trotzdem unten Hefe/Hopfen abschießen, dann oben mit dem pressure transfer kit ganz leicht druck anlegen und es wird frei

Antworten