Flaschenreinigungsmaschine

Antworten
Benutzeravatar
Innuendo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 151
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43

Flaschenreinigungsmaschine

#1

Beitrag von Innuendo » Dienstag 10. April 2018, 08:24

Hallo Ihrs,
hat jemand Erfahrung mit dieser Reinigungsmaschine
Ich habe von Freunden Bügelflaschen geschenkt bekommen. Keine Ahnung, was alles drin war, wie lange die gestanden haben etc.
Chemische Reinigungsmittel habe ich bislang keine.
Innu

kabelbrand
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 12:57

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#2

Beitrag von kabelbrand » Dienstag 10. April 2018, 12:15

Hi Du's,

ich hab die Maschine und bin sehr zu Frieden. Gerade bei Bodenschmodder war es bisher immer Action, den restlos weg zu bekommen.
Heute weiche ich in Spüli ein, dadurch gehen die Aufkleber auch gut ab und dann ab auf die Bürste:)
Ich speise die Maschine mit 4bar und heißem Leitungswasser. Damit geht bisher alles ab.

Für den Preis ist die Maschine top, meiner Meinung nach. Gibt es auch noch in größer, dann mit Motor und in noch größer,
dann zusätzlich mit Außenreinigung der Flaschen.

Grüße,
Markus

Benutzeravatar
Sura
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2905
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#3

Beitrag von Sura » Dienstag 10. April 2018, 14:51

Innuendo hat geschrieben:
Dienstag 10. April 2018, 08:24
Hallo Ihrs,
hat jemand Erfahrung mit dieser Reinigungsmaschine
Ich habe von Freunden Bügelflaschen geschenkt bekommen. Keine Ahnung, was alles drin war, wie lange die gestanden haben etc.
Chemische Reinigungsmittel habe ich bislang keine.
Innu
Schmeiss sie weg. Und kauf dir von dem Geld für die "Reinigungsmaschine" neue Flaschen.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

M79576
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 105
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 11:16

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#4

Beitrag von M79576 » Dienstag 10. April 2018, 17:42

Hallo,
es gibt hier im Forum unglaublich viele Threads zum Thema Flaschenreinigen. Das kann verwirrend sein.
Zum Flaschen reinigen, brauchst Du Geschirrreiniger für die Spülmaschine 5g/10l , heisses Wasser, 60 Grad reicht und Geduld. Flaschen z.B. über Nacht stehen lassen. Die Zeit arbeitet für Dich, morgens ausspülen. Das gilt für Flaschen, deren Verwendung bekannt ist.
Ich habe mit der 'Maschine' keine Erfahrung, aber mir wäre das Risiko zu groß, irgendeinen angetrockneten Dreck mit der Bürste von der einen Flaschen in die nächste zu verschleppen.

Gruß Michael, der Flaschen ungewisser Herkunft nicht geschenkt haben will!

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8055
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#5

Beitrag von Alt-Phex » Dienstag 10. April 2018, 17:47

Mechanische Reinigung ist unnötig und in dem Fall von Metallborsten sogar eher kontraproduktiv. Die können das Glas zerkratzen und schon hast du schöne "Verstecke" für Schädlinge gebastelt. Wirklich gut und vollkommen ausreichend ist ein Blast oder besser noch der double-Blast. Flaschen vorher mit Spülmaschinenpulver und heissem Wasser aus dem Hahn reinigen. Und nie, niemals Spüli im Braubereich benutzen, das hat hier absolut nichts verloren.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Bob
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Montag 15. Mai 2017, 13:09
Wohnort: 54518

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#6

Beitrag von Bob » Mittwoch 11. April 2018, 10:12

Alt-Phex hat geschrieben:
Dienstag 10. April 2018, 17:47
Flaschen vorher mit Spülmaschinenpulver und heissem Wasser aus dem Hahn reinigen. Und nie, niemals Spüli im Braubereich benutzen, das hat hier absolut nichts verloren.
Was ist denn der unterschied zwischen Spülmaschenenpulver und Spüli im Braubereich?

mfg
Bob

DarkUtopia
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 542
Registriert: Dienstag 31. März 2015, 11:29

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#7

Beitrag von DarkUtopia » Mittwoch 11. April 2018, 10:48

Spüli hat schäumende Tenside, Oberflächenspannung senkend viele bzw oft Duftstoffe und manchmal auch Hautbefeuchter und so

Benutzeravatar
Bob
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 22
Registriert: Montag 15. Mai 2017, 13:09
Wohnort: 54518

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#8

Beitrag von Bob » Mittwoch 11. April 2018, 22:05

Dann ist hier das Gewerbliche Spülmaschinenpulver gemeint dann ist das klar, dann ist Bierglas Reiniger (die Tabletten für den Spülboy) auch zu empfehlen.

Mit freundlichen Grüßen
Bob

Benzkiller
Neuling
Neuling
Beiträge: 2
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 08:40

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#9

Beitrag von Benzkiller » Sonntag 27. Januar 2019, 08:45

kabelbrand hat geschrieben:
Dienstag 10. April 2018, 12:15
Hi Du's,

ich hab die Maschine und bin sehr zu Frieden. Gerade bei Bodenschmodder war es bisher immer Action, den restlos weg zu bekommen.
Heute weiche ich in Spüli ein, dadurch gehen die Aufkleber auch gut ab und dann ab auf die Bürste:)
Ich speise die Maschine mit 4bar und heißem Leitungswasser. Damit geht bisher alles ab.

Für den Preis ist die Maschine top, meiner Meinung nach. Gibt es auch noch in größer, dann mit Motor und in noch größer,
dann zusätzlich mit Außenreinigung der Flaschen.

Grüße,
Markus
Hi Markus,

Ich habe mir die Maschine auch angeschafft, allerdings ist mir nicht ganz klar wir ich den Schalter anschließe. Wie hast du das denn gemacht?

Grüße Chris

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 320
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#10

Beitrag von Pivnice » Sonntag 27. Januar 2019, 11:35

Sura hat geschrieben:
Dienstag 10. April 2018, 14:51
Innuendo hat geschrieben:
Dienstag 10. April 2018, 08:24
Hallo Ihrs,
hat jemand Erfahrung mit dieser Reinigungsmaschine
Ich habe von Freunden Bügelflaschen geschenkt bekommen. Keine Ahnung, was alles drin war, wie lange die gestanden haben etc.
Chemische Reinigungsmittel habe ich bislang keine.
Innu
Schmeiss sie weg. Und kauf dir von dem Geld für die "Reinigungsmaschine" neue Flaschen.
Du kannst dir für 60 Euro plus Versand 80 NEUE Bierflaschen inklusive Bügel kaufen.
https://www.flaschenbauer.de/glasflasch ... hmdg.?c=58

siehe auch: https://de.wiktionary.org/wiki/ceterum_censeo

und auch
Bierjunge hat geschrieben:
Sonntag 2. November 2014, 15:38
gulp hat geschrieben:
...ich habe mir vorgestern zwei Kisten vom Getränkehändler geholt, jetzt weiß ich nicht richtig wie ich die Reinigen soll.
brrr, gruselig. :Ahh
Allerdings, dann werfe ich mal den Riemen auf die Gebetsmühle:
Bierjunge hat geschrieben:Ich kann nur einmal mehr den Tip wiederholen, sucht Euch doch eine Kneipe oder einen Biergarten, der Flaschenbier ausschenkt, und schwatzt dem Schankkellner ein paar am selben Tag geleerte Kasten gegen Erstattung des Pfandes ab.
Da reicht dann Etiketten ablösen und einmal ausblasten. Da hat nämlich noch nichts drin wachsen oder sich verpuppen können, und hineingeascht oder dran genuckelt hat auch unter Garantie niemand.
Moritz
Dateianhänge
05-lochmündung.JPG
05-lochmündung.JPG (24.44 KiB) 1097 mal betrachtet
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 64
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#11

Beitrag von Benne » Sonntag 27. Januar 2019, 11:59

Ich werde nie verstehen warum manche so eine Wissenschaft daraus machen. Ich Spüle nach dem Trinken jede Flasche direkt mit heißem Wasser aus, ohne Reiniger . Dann kopfüber in den Kasten und fertig. Einen Tag vor dem abfüllen kommt jede Flasche noch einmal an den Blaster mit heißem Wasser und dann wird einmal Starsan reingepumpt und dann ab auf den Baum zum trocknen. Ich habe noch nie Probleme gehabt. Ich arbeite mit dem Pumpaufsatz für den Abtropfständer.

Benne
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 64
Registriert: Montag 17. September 2018, 16:00

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#12

Beitrag von Benne » Sonntag 27. Januar 2019, 12:08

Und zum Thema Leergut. Ich habe immer Mönchshof gekauft. Der Kasten kostet inkl. Pfand 20€. Dann bist du bei 1€ pro Flasche und hast noch leckeres Bier dabei.

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 359
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#13

Beitrag von irrwisch » Sonntag 27. Januar 2019, 12:20

@Pivnice: Und wenn die neuen Flaschen dann einmal benutzt und dreckig sind schmeißt du sie weg und kaufst neue?
Das erscheint mir weder finanziell noch ökologisch sinnvoll.

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 320
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#14

Beitrag von Pivnice » Sonntag 27. Januar 2019, 12:43

Einfachst strukturierter Programmablaufplan (engl. flowchart)
1 Flasche leeren
2 Sofort nach dem Leeren Flasche mit warmem Wasser gründlich spülen -> Achtung: Empfindlichkeit gegen Temperaturdifferenzen >50 K
3 kopfüber abtropfen lassen
4 Flasche lagern
... und so weiter (intellektuelle Eigenleistung erforderlich)
Ende
Rücksprung nach 1

weiterführende Informationen zu Behälterglas
http://www.lvt.wzw.tum.de/fileadmin/Vor ... 6_Glas.pdf
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
Shortbreaker
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 178
Registriert: Freitag 14. September 2018, 16:34

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#15

Beitrag von Shortbreaker » Sonntag 27. Januar 2019, 13:09

Ich mache das so:
Flaschen, die ich nicht selbst leergetrunken habe:

1. Wasser aufkochen bzw. stark erhitzen 1l
2. In 2 Flaschen SpüMa-Pulver vorlegen und Wasser drauf
3. Flaschenbürste in Akkuschrauber und kurz in jede Flasche
4. Flüssigkeiten in zwei ungespülte Flaschen und wieder zu 2.

Das Wasser bleibt etwa für einen evtl. einen halben Kasten warm genug, dann fange ich wieder bei 1 an.
Da die Flaschen dann außen recht versift sind, stell ich sie im Kurzprogramm auf höchster Temperaturstufe in die Spülmaschine.
Wenn die Flaschen dann noch schön warm aus der SpüMa kommen, dann drück ich sie auf den Blaster (habe hier nur Kaltwasser) und stecke sie dann auf den Flaschenbaum.

Flaschen, die ich selbst austrinke:
Nach dem Einschenken, kurz Wasser rein, schütteln —> Bodensatz raus
Dann nochmal klares Wasser rein und ausspülen. Vor dem Abfüllen entweder noch in die Spülmaschine oder gleich nur auf den Blaster.

Das Prozedere geht schneller als es sich anhört und gerade bei zuvor ungereinigten Weißbierflaschen, möchte ich auf die mechanische Reinigung mittels Bürste nicht verzichten...

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 320
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#16

Beitrag von Pivnice » Sonntag 27. Januar 2019, 13:42

Shortbreaker hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 13:09
1. Wasser aufkochen bzw. stark erhitzen 1l
2. In 2 Flaschen SpüMa-Pulver vorlegen und Wasser drauf
Wenn die Flaschen dann noch schön warm aus der SpüMa kommen, dann drück ich sie auf den Blaster (habe hier nur Kaltwasser)
suboptimal - weil
Dateianhänge
Versuch.JPG
Versuch.JPG (24.78 KiB) 929 mal betrachtet
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 320
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#17

Beitrag von Pivnice » Sonntag 27. Januar 2019, 14:34

Bierflasche der Zukunft
Green Fiber Bottle
https://carlsberggroup.com/newsroom/car ... le-design/
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 320
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#18

Beitrag von Pivnice » Sonntag 27. Januar 2019, 15:54

Pivnice hat geschrieben:
Sonntag 27. Januar 2019, 12:43
Achtung: Empfindlichkeit gegen Temperaturdifferenzen >50 K
Wiegand-Glas gibt sogar einen geringeren Wert als 50 °C für "Temperaturschock" bei der Lochmundflasche an:
42 °C
https://www.wiegand-glas.de/upload/prod ... 1732W1.pdf
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Benutzeravatar
Shortbreaker
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 178
Registriert: Freitag 14. September 2018, 16:34

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#19

Beitrag von Shortbreaker » Sonntag 27. Januar 2019, 16:29

Die Gefahren bezüglich Temperatur sind mir bewusst und auch hier muss jeder selbst herausfinden wie weit er geht. Selbst wenn im Temperaturschock-Laborversuch keine einzige intakte Flasche je zu Bruch gegangen wäre, würde man hierfür eine Grenze angeben, da es immer einen Einfluss hat. Wir machen das bei unseren Produkten nicht anders.
Ich fülle aber auch die Flaschen mittlerweile immer zur Hälfte mit kaltem Wasser und den Rest dann mit heißem auf...

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#20

Beitrag von Bierbert » Sonntag 27. Januar 2019, 17:37

:thumbsup endlich wieder ein Flaschenreinigungsthread! :thumbsup
Ich reinige meine Flaschen immer mit Homöopathie. Bei der Herstellung von Globoli fällt immer Wasser an. Das ist das beste und sauberste Wasser. Zweimal ausschwenken und weg ist die negative Energie, die das Bier verderben lässt. Erzähl mir jetzt nichts von Erregern und Hitzeempfindlichkeit von Glas. Mein Mann ist Heilpraktiker, der kennt sich aus.

Benutzeravatar
Pivnice
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 320
Registriert: Montag 26. März 2018, 10:39
Wohnort: Dorfen

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#21

Beitrag von Pivnice » Sonntag 27. Januar 2019, 20:46

Ich kenn mich aber noch besser aus ... Ich sag nur "EM Keramik Kugeln" (auseinandergeschrieben a la Frisch Back Stube) .... Diese wirken aufgrund von Resonanzschwingungen und langwelliger Infrarotstrahlung. Zusammenballungen von Wassermolekülen (Wasser Cluster !!!) werden durch diese EM Keramik verkleinert.
Bier: Einfach zu brauen, schwierig zu verstehen

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 118
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Flaschenreinigungsmaschine

#22

Beitrag von Bierbert » Sonntag 27. Januar 2019, 23:40

Brllilliant!

Antworten