Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

Antworten
Benutzeravatar
Braufuzi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 304
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:48
Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#1

Beitrag von Braufuzi » Mittwoch 14. November 2018, 15:57

Hallo Zusammen

Ich habe bei meinen letzten Sud es sollte ein Kölsch werden,folgendes Problem gehabt.Hauptgärung mit 20 Grad mit der S04 vergoren.Nach gut 10 Tagen Restextrakt konstand nach vier Messungen.Jungbier in Bügelflaschen mit Zucker Vorgelegt abgefüllt mittels Dosierhilfe und 10 Tage Nachgärung mit 2 bar Druck.Danach in den Kühlschrank und bei 4 Grad gelagert.Heute die erste Flasche geöffnet un zu meinem Erschrecken keine Kohlensäure vorhanden.Das Bier schmeckte schal und irgendwie auch muffig.Meine Vermutung Infektion eingefangen oder Hefe war nicht ganz in Ordnung???
Oder was könnte es noch für eine Ursache sein?Habe bis jetzt noch nie Probleme mit der Karbonisierung gehabt.
Könnt Ihr mir vielleicht weiterhelfen?

Danke schon mal im Voraus :thumbup :thumbup
Der kluge Mensch,so glaube mir,
der braut und trinkt
sein eigenes Bier!
:Drink

Benutzeravatar
Kobi
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 523
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 09:59
Wohnort: Kiel

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#2

Beitrag von Kobi » Mittwoch 14. November 2018, 16:34

Moin,
hast Du vielleicht die eine schlechte Flasche erwischt, bei der Du den Zucker vergessen hast oder die nicht dicht ist?
Viele Grüße
Andreas
Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Bier zu trinken! :Drink

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3177
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#3

Beitrag von Bierjunge » Mittwoch 14. November 2018, 17:47

Braufuzi hat geschrieben:
Mittwoch 14. November 2018, 15:57
Jungbier in Bügelflaschen mit Zucker Vorgelegt abgefüllt mittels Dosierhilfe und 10 Tage Nachgärung mit 2 bar Druck.
Die Formulierung "Nachgärung mit 2 Bar Druck" verstehe ich nicht:
Zucker berechnet für 2 Bar Enddruck? 2 Bar mit Flaschenmanometer gemessen? Oder etwas anderes?

Moritz

Benutzeravatar
Braufuzi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 304
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:48
Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#4

Beitrag von Braufuzi » Mittwoch 14. November 2018, 18:06

Flaschendruck wurde mit Flaschenmanometer auf 2 Bar gebracht.
Der kluge Mensch,so glaube mir,
der braut und trinkt
sein eigenes Bier!
:Drink

Benutzeravatar
Chrissi_Chris
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1958
Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2016, 10:51
Wohnort: Damme

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#5

Beitrag von Chrissi_Chris » Mittwoch 14. November 2018, 18:40

Kohlensäure bildet sich nicht erst und verschwindet dann einfach so...
da kann es nur 2 Gründe für geben wie bereits gesagt, entweder bei der einen Flasche Zucker vergessen oder fair Flasche war undicht.

LG Chris

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13635
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#6

Beitrag von tauroplu » Mittwoch 14. November 2018, 18:46

Mach mal ne zweite Buddel auf, um eine undichte Flasche auszuschließen.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 593
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#7

Beitrag von HubertBräu » Mittwoch 14. November 2018, 18:52

Hoffentlich hat Dein Verkorker ordentlich funktioniert .. nicht das alle Flaschen undicht waren.

Benutzeravatar
Bierjunge
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3177
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#8

Beitrag von Bierjunge » Mittwoch 14. November 2018, 18:55

Verkorker für Bügelverschlussflaschen (siehe Eingangspost)??
Nun, wenn da der Verkorker (man selber) nicht richtig funktioniert hätte, hätte man echt ein Problem...

Moritz

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 593
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#9

Beitrag von HubertBräu » Mittwoch 14. November 2018, 18:57

Ups .. sorry. Das hab ich überlesen. Dann könnten es trotzdem die Dichtgummis gewesen sein.

Tomalz
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 266
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 22:00
Wohnort: Salzkotten

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#10

Beitrag von Tomalz » Mittwoch 14. November 2018, 22:10

Die Frage ist: wurde die Manometerflasche geschüttelt um den Druck abzulesen? Davon gehe ich aus.
Mache ich jedenfalls so.
Die anderen Flaschen werden nicht geschüttelt.
Es in der Tat bei mir auch der Fall, falls ich die Flaschen während der Nachgärung nicht schüttele, das keine Kohlensäure im Bier entstanden ist.
Notti, S04 und die S05 muss ich immer ein bisschen in Schwung bringen, um an den Zucker zu kommen. Obwohl ich
Zuckerlösung verwende. Die Lösung lege ich in jede einzelne Flasche vor.
Ich würde die Flaschen nochmals auf Nachgärtemperatur bringen und schütteln.
Sollte Abhilfe schaffen. Ein Versuch ist es wert.
Gruß Thomas

Benutzeravatar
SaltCityBrew
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 121
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 20:11
Wohnort: Lüneburg

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#11

Beitrag von SaltCityBrew » Mittwoch 14. November 2018, 22:28

Das gleiche Problem hatte ich auch mal bei einem Pale Ale,allerdings mit der US05. Vergoren bei 16grad Raumtemperatur und dann bei selbiger 2 Wochen Flaschengärung. Zucker ebenfalls mit Dosierlöffel vorgelegt. Ergebnis: Null CO2 wirklich nichts! Noch drei Fkaschen geöffnet, auch nichts. Ich hatte schon Panik, dass das noch in Arbeit ausartet.
Also Flaschen alle ordentlich aufgeschüttelt und ins Wohnzimmer gestellt bei 20 bis 23Grad. Und nach einer Woche: Perfekt! Carbonisierung top!
Also keine Panik....
Meine Vorstellung:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 18#p279718
Allzeit gut Sud und lieben Gruß, Dennis.

Benutzeravatar
Shortbreaker
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 205
Registriert: Freitag 14. September 2018, 16:34

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#12

Beitrag von Shortbreaker » Donnerstag 15. November 2018, 13:26

Jetzt habt ihr mir aber wirklich Angst gemacht!
Hatte gerade eben meinen ersten Sud nach einer Woche Flaschengärung raus ins kalte gestellt.
Ich habe ebenfalls etwa 3 g Zucker vorgelegt, die Flaschen kurz aufgeschüttet und das ganze dann seit letzten Freitag einfach nur bei Zimmertemperatur stehen lassen. Jetzt bin ich gerade mal raus, hab eine Flasche geöffnet und tatsächlich war es recht wenig vom Zischen her.
Habe jetzt noch mal alle aufgeschüttet, aber zuvor auch noch andere Flaschen probiert und da war es dann doch schon deutlich mehr Anzeichen. Bin also wieder beruhigt, da ich wohl zunächst nur eine etwas weniger stark karbonosierte Flasche erwischt habe.
Schadet es eigentlich dem Bier, wenn man öfter prüft, ob bereits Druck in der Flasche aufgebaut wurde? Ich hab da immer ein bisschen Wärme die Flaschen bereits vor ab zu öffnen.
Mein Ziel war übrigens 4 g/Liter C oh zwei, würdet ihr da schon ein deutliches Tischen erwarten, oder ist das eher als mäßig zu bezeichnen?
Bei den gekauften Ales aus dem Lidl zischt es eigentlich ebenfalls nicht sehr stark, wenn man den Kronkorken entfernt.

Tomalz
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 266
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 22:00
Wohnort: Salzkotten

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#13

Beitrag von Tomalz » Donnerstag 15. November 2018, 13:43

Manometer drauf und fertig. Ewiges öffnen bringt wieder neuen Sauerstoff ins Fläschchen.
Nach der Kaltreifumg ist das CO2 als Kohlensäure im Wasser/Bier gebunden.
Wenn‘s ordentlich ploppen soll, warmstellen und schütteln vorm öffnen. Ach ja, Regensachen nicht vergessen. :Bigsmile
Gruß Thomas

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2436
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#14

Beitrag von beryll » Donnerstag 15. November 2018, 13:55

Wie war denn die Karbonisierung in der Manometer-Flasche? Du schreibst ja selbst, dass das Manometer 2bar angezeigt hat. Da war auch kein CO2 gebunden?!?

VG Peter
"Um...Snoochie boochies" Romrod... BONG!!!!!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

HBST Saar-Lor-Lux
Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

HBST Saar-Lor-Lux internes

Benutzeravatar
Braufuzi
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 304
Registriert: Freitag 9. September 2016, 10:48
Wohnort: Vorarlberg/Österreich

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#15

Beitrag von Braufuzi » Donnerstag 15. November 2018, 15:16

Hallo Peter

Auch in der Manometerflasche war Zucker vorgelegt da war nach der Nachgärung als ich den Manometer entfehrnt habe CO2 gebunden.Aber wie gesagt nach der Kaltlagerung waren alle Flaschen ohne Kohlensäure und das Bier roch fürchterlich muffig.Habe es nun Entsorgt.Schade um die Arbeit aber war einfach nicht zum Trinken :thumbdown :thumbdown :thumbdown :crying :crying
Der kluge Mensch,so glaube mir,
der braut und trinkt
sein eigenes Bier!
:Drink

Benutzeravatar
Kobi
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 523
Registriert: Donnerstag 11. August 2016, 09:59
Wohnort: Kiel

Re: Keine Kohlensäure nach der Kaltlagerung

#16

Beitrag von Kobi » Donnerstag 15. November 2018, 17:05

Braufuzi hat geschrieben:
Donnerstag 15. November 2018, 15:16
waren alle Flaschen ohne Kohlensäure
OK, das war das eine neue Info... Schade um das Ergebnis.
Viele Grüße
Andreas
Das Leben ist zu kurz, um schlechtes Bier zu trinken! :Drink

Antworten