Gärung eingeschlafen oder nicht?

Antworten
Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Gärung eingeschlafen oder nicht?

#1

Beitrag von Cobo » Dienstag 1. Januar 2019, 11:27

Alles Gute im Neuen Jahr :Smile

Gleich mal eine Frage zu meinem Problem Milk Stout welches ich hier beschrieben habe: https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 34#p310624

Auch mit einer zweiten Hefe und erhöhter Temperatur wollte die Gärung nicht wieder anspringen. Ich habe heute also eine Messprobe genommen und mit dem Refraktometer gemessen. Das sind die Ergebnisse aus MMuM:https://www.maischemalzundmehr.de/index ... rix=12%2C5

Angenommen die Gärung wäre schon durch (nach 2 Tagen!) wäre dann ein SVG von 61% nicht sehr niedrig? Die Windsor vergärt doch sonst immer im Bereich um 70-75% :Grübel

Hab Sorge mir Flaschenbomben zu bauen...
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale
Derzeit in Gärung: Epic Imperial Stout mit Cacaonibs
In Reifung: Cacao Milk Stout, Amerikanischer Barleywine
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Kilt Lifter Scotch Ale, Blanc SMASH

Benutzeravatar
Bergbock
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1225
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 22:07
Wohnort: Baselbiet

Re: Gärung eingeschlafen oder nicht?

#2

Beitrag von Bergbock » Dienstag 1. Januar 2019, 11:42

Wie viel Milchzucker ist denn drin nach Rezept? Für eine reine Malzschüttung wäre der EVG in der Tat etwas wenig.
Milchzucker wird aber nicht vergoren, von daher kommt es also darauf an, welchen Anteil an der Stammwürze der Milchzucker hat.

Gute Neues!
Frank

Benutzeravatar
Malzwein
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2576
Registriert: Mittwoch 12. September 2012, 09:39

Re: Gärung eingeschlafen oder nicht?

#3

Beitrag von Malzwein » Dienstag 1. Januar 2019, 11:44

Die Windsor habe ich auch schon deutlich unter 60% EVG gehabt, mit einem SVG unter 50%. Beim Stout ist bei mir 66%/54% EVG/SVG normal.
Gruß Matthias

Jep, Bier wird´s immer... meist auch trinkbar und manchmal ist es richtig gut! :P

Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Re: Gärung eingeschlafen oder nicht?

#4

Beitrag von Cobo » Dienstag 1. Januar 2019, 11:44

Bergbock hat geschrieben:
Dienstag 1. Januar 2019, 11:42
Wie viel Milchzucker ist denn drin nach Rezept?
Schüttung:
3175g Maris Otter Malt (62%)
454g Röstgerste (9%)
368g Karamellmalz dunkel Typ II (7%)
340g Münchner Malz Typ I (7%)
284g Gerstenflocken (6%)
258g Röstmalz Spezial Typ II (5%)
227g Haferflocken (4%)

Zusätze:
500g Milchzucker (10 Min.)
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale
Derzeit in Gärung: Epic Imperial Stout mit Cacaonibs
In Reifung: Cacao Milk Stout, Amerikanischer Barleywine
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Kilt Lifter Scotch Ale, Blanc SMASH

Benutzeravatar
Bergbock
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1225
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 22:07
Wohnort: Baselbiet

Re: Gärung eingeschlafen oder nicht?

#5

Beitrag von Bergbock » Dienstag 1. Januar 2019, 12:35

Der Terrill-Formel würde ich hier nicht vertrauen, das Problem mit ihr ist, dass sie nur im Bereich der absoluten Endvergärung richtig ist. Da das aber u.U. gar nicht der Fall ist, ist die Aussage hier mit Vorsicht zu genießen. Laut Standardformel (die den gesamten Bereich der Gärung abdeckt) hättest Du nur 49% SVG, das wäre schon recht wenig für mein Empfinden.
Am Milchzucker alleine kann's nicht liegen, dafür sind 500g zu wenig.

Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Re: Gärung eingeschlafen oder nicht?

#6

Beitrag von Cobo » Dienstag 1. Januar 2019, 12:36

Eben... aber ich habe jetzt alles versucht, vom wärmerstellen, aufrühren bis hin zu erneuter Hefegabe... nichts :Waa
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale
Derzeit in Gärung: Epic Imperial Stout mit Cacaonibs
In Reifung: Cacao Milk Stout, Amerikanischer Barleywine
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Kilt Lifter Scotch Ale, Blanc SMASH

Benutzeravatar
Bergbock
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1225
Registriert: Mittwoch 17. Dezember 2008, 22:07
Wohnort: Baselbiet

Re: Gärung eingeschlafen oder nicht?

#7

Beitrag von Bergbock » Dienstag 1. Januar 2019, 12:54

Hast Du mal mit was anderem nachgemessen als Deiner iSpindel, wenn diese schon den Wert nicht korrekt anzeigt?

Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 330
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Re: Gärung eingeschlafen oder nicht?

#8

Beitrag von Cobo » Dienstag 1. Januar 2019, 12:59

Ja, die Werte oben kommen vom Refraktometer
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale
Derzeit in Gärung: Epic Imperial Stout mit Cacaonibs
In Reifung: Cacao Milk Stout, Amerikanischer Barleywine
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Kilt Lifter Scotch Ale, Blanc SMASH

Antworten