Candirect: Spundventil vs CO2-Druckmesser

Antworten
fonk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 12. November 2017, 16:48

Candirect: Spundventil vs CO2-Druckmesser

#1

Beitrag von fonk » Donnerstag 3. Januar 2019, 18:38

Hallo zusammen und noch ein frohes neues Jahr!

Zum Spunden habe ich mir bei Candirect das Spundventil https://www.candirect.eu/Spundventil-mi ... MICROMATIC mit passendem Adapter für die 7/16" NC-Anschlüsse bestellt. Hat dann 66,49 € gekostet. Nun bin ich aber Zufällig über die CO2-Druckmesser wie https://www.candirect.eu/CO2-Druckmesse ... C-Kupplung gestolpert, die weniger als die Hälfte kosten!

Wo ist denn da bitte der Unterschied? :-)

Viele Grüße,
Frank

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 537
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Candirect: Spundventil vs CO2-Druckmesser

#2

Beitrag von PabloNop » Donnerstag 3. Januar 2019, 18:41

Das billige Teil kann nur messen und du kannst zusätzlich manuell Druck ablassen. Das Spundventil steuert den Druckablass über das Manometer.

Flawi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 138
Registriert: Montag 29. August 2016, 11:43

Re: Candirect: Spundventil vs CO2-Druckmesser

#3

Beitrag von Flawi » Donnerstag 3. Januar 2019, 18:52

Das richtige wäre das gewesen:
https://www.candirect.eu/Spundapparat-b ... -Behaelter

Grüße
Rainer

fonk
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 30
Registriert: Sonntag 12. November 2017, 16:48

Re: Candirect: Spundventil vs CO2-Druckmesser

#4

Beitrag von fonk » Donnerstag 3. Januar 2019, 19:23

PabloNop hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 18:41
Das Spundventil steuert den Druckablass über das Manometer.
Wie funktioniert das denn? Bei dem, was ich bestellt habe, kann ich nur das Ventil weiter rein- bzw. rausdrehen. Stelle ich damit dann den Druck ein? Ich habe bereits (erfolglos) nach Anleitungen gesucht - wenns da was gibt, bin ich für Hinweise dankbar!

In Nachhinein hätte ich jetzt aber auch gesagt: Für 30 Eur lasse ich auch gerne alle paar Tage mal manuell den Druck ab, wenn ich nach dem Fass sehe...
Flawi hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 18:52
Das richtige wäre das gewesen:
https://www.candirect.eu/Spundapparat-b ... -Behaelter
Gesehen habe ich das auch, hab mich dann aber dafür entschieden meine Edelstahlkupplungen benutzen zu wollen :-)

Benutzeravatar
PabloNop
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 537
Registriert: Sonntag 28. Juli 2013, 11:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: Candirect: Spundventil vs CO2-Druckmesser

#5

Beitrag von PabloNop » Donnerstag 3. Januar 2019, 21:49

fonk hat geschrieben:
Donnerstag 3. Januar 2019, 19:23

Wie funktioniert das denn? Bei dem, was ich bestellt habe, kann ich nur das Ventil weiter rein- bzw. rausdrehen.
Es kann sein, dass ich mich geirrt habe, aber beide Beschreibungen (dein Spundventil und der von Rainer gepostete Spundapparat) lesen sich für mich gleich: man stellt irgendwie einen Druck ein und wenn der überschritten wird, macht das Ventil auf. Wie man die Teile bedient, weiss ich leider nicht. War da keine Anleitung dabei? Falls nicht, frage mal freundlich beim Versender.

Antworten