Fremdeinschätzung des Gär-Status erbeten

Antworten
Benutzeravatar
Silvus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 15:59

Fremdeinschätzung des Gär-Status erbeten

#1

Beitrag von Silvus » Dienstag 8. Januar 2019, 19:41

Am 23.12. hab ich in Anlehnung an die Gösser Stifts-Zwickel -Versuche gebraut.
Genaueres zum Rezept und Ablauf hier:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 23#p309923
leider 0 Resonanz im Forum :Grübel .

Seit 23.12 steht der Sud nun in Gärung.
Start mit 11,2 Brix (sehr miese Ausbeute, ich frag mich woran das liegt?) bei 10°C mit Fermentis W34/70. Die Gärung ist bereits am nächsten Tag optisch/akustisch wahrnehmbar gestartet.
Mittlerweile hab ich aber den Verdacht, dass die Gärung vorzeitig zum Erliegen kam:
das Refraktometer zeigt immer noch 7 Brix (seit 24h), aber es tut sich nix mehr. das wäre ein Endvergärungsgrad von nur knapp 60% ! Optisch schaut es aber noch immer etwas aktiv aus: Leichter Schaum an der Oberfläche. Jetzt hab ich mal als "Notmaßnahme" die Temperatur auf 11,5°C hochgeregelt.

Ich versuche mal Fotos zu verlinken (direkt hochladen geht leider nicht):

Foto-Album: https://photos.app.goo.gl/scgJCGDiCs14hztV6

Foto1: Bild

Foto2: Bild

Was meint ihr? Was wäre jetzt zu tun?
---
Brauen macht zwar nicht immer Spaß, bringt aber Freude.

Benutzeravatar
Cobo
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 329
Registriert: Sonntag 29. November 2015, 14:46
Wohnort: Graz

Re: Fremdeinschätzung des Gär-Status erbeten

#2

Beitrag von Cobo » Dienstag 8. Januar 2019, 19:50

Wieviel Ausschlag hast du geplant, was war Hauptguss und Nachguss? War die Maische Jodnormal?
Wird demnächst gebraut: Englischer Barley Wine, verbessertes Red Ale, Epic Imp. Stout
Derzeit in Gärung: Amerikanischer Barleywine
In Reifung: Blanc SMASH, Cacao Milk Stout, Kilt Lifter Scotch Ale
Trinkreif: Hop Chop Red Ale, Imp. Stout mit Cacao-Nibs

Benutzeravatar
Silvus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 15:59

Re: Fremdeinschätzung des Gär-Status erbeten

#3

Beitrag von Silvus » Dienstag 8. Januar 2019, 20:19

Cobo hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 19:50
Wieviel Ausschlag hast du geplant, was war Hauptguss und Nachguss? War die Maische Jodnormal?
Anstellwürze*: 25l, HG: 16,5 l, NG: 15 l, Maische war 1A Jodnormal.

Steht alles in dem 1. Link meines Beitrages, da habe ich Rezeptur und Brau-Ablauf genau beschrieben. Funktioniert der Link bei dir nicht?

*Korrigiert, hab versehentlich vorher "Ausschlagmenge" geschrieben.
---
Brauen macht zwar nicht immer Spaß, bringt aber Freude.

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8009
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Fremdeinschätzung des Gär-Status erbeten

#4

Beitrag von Alt-Phex » Mittwoch 9. Januar 2019, 00:46

Hast du bei deinem Refraktometer Messwert schon den Alkoholfehler rausgerechnet?
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... ktorechner

Es ist aber auch völlig in Ordnung jetzt mit der Temperatur hoch zu gehen. Kannst ruhig mal auf 14-15°C gehen.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

Benutzeravatar
Silvus
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 72
Registriert: Dienstag 17. Januar 2017, 15:59

Re: Fremdeinschätzung des Gär-Status erbeten

#5

Beitrag von Silvus » Donnerstag 10. Januar 2019, 15:07

Vielen Dank für den Input.
Den Alkoholfehler habe ich berücksichtig ( bzw. das Rechentool)
Ich hebe die Temperatur nun stufenweise auf 14°C (~1.5°C/24h) und hoffe das noch was passiert. Morgen messe ich nochmal nach.
---
Brauen macht zwar nicht immer Spaß, bringt aber Freude.

Antworten