Speise aus Malzextrakt

Antworten
sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Speise aus Malzextrakt

#1

Beitrag von sea-spin » Samstag 9. Februar 2019, 20:48

Hallo,

Ich habe vermutlich zu wenig Speise abgefüllt.

Ich habe folgendes Malzextrakt hier

https://www.hobbybrauerversand.de/Malze ... hell-500-g

Wieviel Gramm muss ich auf 500 ml geben, um 12,5 grad Plato zu erhalten?

Danke schon mal

Benutzeravatar
bierfaristo
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 233
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:44
Wohnort: Rheinhessen

Re: Speise aus Malzextrakt

#2

Beitrag von bierfaristo » Samstag 9. Februar 2019, 21:39

Ausprobieren und messen? :Waa
Fühle mich oft unverstanden, bin vermutlich ein Genie.

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#3

Beitrag von sea-spin » Samstag 9. Februar 2019, 21:44

Ja klar, ich dachte nur jemand hat hier schon Erfahrung damit man schon mal einen Anhaltspunkt hat

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8055
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Speise aus Malzextrakt

#4

Beitrag von Alt-Phex » Samstag 9. Februar 2019, 22:04

Steht da denn nichts auf der Packung drauf?
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#5

Beitrag von sea-spin » Samstag 9. Februar 2019, 22:07

Leider nein,.... ich mache es jetzt so

https://www.maischemalzundmehr.de/index ... e=Infusion

Das sollte auch klappen oder?

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8055
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Speise aus Malzextrakt

#6

Beitrag von Alt-Phex » Samstag 9. Februar 2019, 22:10

oder du sparst das rumgeeiere mit der Speise und nimmst einfach Zucker.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#7

Beitrag von sea-spin » Samstag 9. Februar 2019, 22:15

Hatte ich auch schon überlegt, aber ich will die ca 3 Liter Speise nicht wegkippen

Wenn ich die Speise nehme und mir dann noch 1 Liter mit 12 grad Plato fehlen, wieviel Zucker müsste ich dann noch pro Liter beigeben?

Wie berechne ich das?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5035
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speise aus Malzextrakt

#8

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 10. Februar 2019, 00:14

Schütte die 3 Liter doch in den Gäreimer. Mehr Bier!
Später mit Zucker karbonisieren.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8055
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Speise aus Malzextrakt

#9

Beitrag von Alt-Phex » Sonntag 10. Februar 2019, 01:34

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 00:14
Schütte die 3 Liter doch in den Gäreimer. Mehr Bier!
Später mit Zucker karbonisieren.
Das würde ich auch vorschlagen. Natürlich erst ausgären lassen und dann abfüllen.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#10

Beitrag von sea-spin » Sonntag 10. Februar 2019, 07:51

Ok, mache ich dann so

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#11

Beitrag von sea-spin » Sonntag 10. Februar 2019, 08:24

Wenn ich Zucker nehme, kann ich den Zucker dann vorher in Wasser auflösen? Ich würde die Zuckerlösung dann gerne in einem Fass vorlegen und das Jungbier langsam reinlaufen lassen, damit es sich besser vermischt.

Gibt es Unterschiede ob ich normalen Haushaltszucker nehme oder Traubenzucker?

Benutzeravatar
brauflo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 561
Registriert: Donnerstag 24. Juli 2014, 10:46
Wohnort: Ebergötzen

Re: Speise aus Malzextrakt

#12

Beitrag von brauflo » Sonntag 10. Februar 2019, 08:54

Wenn ich Zucker nehme, kann ich den Zucker dann vorher in Wasser auflösen? Ich würde die Zuckerlösung dann gerne in einem Fass vorlegen und das Jungbier langsam reinlaufen lassen, damit es sich besser vermischt.
Kannst Du so machen, habe ich früher auch so gemacht und bin davon wieder angekommen.
Hat aus meiner Sicht zu viele Nachteile:
  • deutlich mehr Arbeitsaufwand, mehr Zeitaufwand, mehr Reinigungsaufwand, höhere Infektionsgefahr, Risiko der inhomogenen Vermischung.
Ich empfehle dieses kleine Tool:

https://www.hobbybrauerversand.de/Dosie ... uer-Zucker
dosierhilfe-fuer-zucker.jpg
dosierhilfe-fuer-zucker.jpg (4.32 KiB) 568 mal betrachtet
Mit der praktischen dreiteiligen Dosierhilfe und einem kleinen Trichter legst du in jede Flasche exakt die gleiche Menge Zucker vor. Damit hast du eine sehr simple und ausreichend präzise Vorgehensweise zur Karbonisierung.
Gibt es Unterschiede ob ich normalen Haushaltszucker nehme oder Traubenzucker?
Gibt es.
Die Hefe verstoffwechselt nur Monosaccharide, am liebsten Traubenzucker (Glucose: Monosaccharid).
Den Haushaltszucker (Saccharose: Disaccharid, s. Bild) spaltet sie erst in Glucose und Fructose.
Auch die Fructose kann sie dann verstoffwechseln

tmp_7594.png
tmp_7594.png (5.28 KiB) 568 mal betrachtet
Bei Berechnungstools
z.B.:
http://fabier.de/biercalcs.html

Kann man daher einstellen, ob man reinen Traubenzucker nimmt oder Haushaltszucker.
Abgesehen von der leicht abweichendenBerechnung macht es aber für die Karbonisierung des Jungbieres keinen Unterschied.
Die angesprochene Dosierhilfe ist für Haushaltszucker gedacht.

Viele Grüße

Florian

Edit: Präzisierung
________________________________________________________________

... wollte ich immer schon mal machen...


Meine Vorstellung:
viewtopic.php?p=184866#p184866

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#13

Beitrag von sea-spin » Sonntag 10. Februar 2019, 09:00

Danke für den Hinweis, wir würden nur gerne in NC KEGs abfüllen, wie lege ich denn da den Zucker am besten passend vor?

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 5035
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Speise aus Malzextrakt

#14

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Sonntag 10. Februar 2019, 09:02

Super Antwort Florian. Nur mit der Dosierhilfe wird er beim Fass nicht glücklich :Bigsmile

Auflösen und verteilen musst man nichts. Darum kümmert sich Mutter Natur von selbst (Stichworte: Diffusion, Gärungskonvektion). Also einfach nur Zucker berechnen, abwiegen, rein ins Fass und Deckel drauf, vorspannen (damit der Deckel hält) und fertig.

Fass? Warum überhaupt mit Zucker karbonisieren? Wenns kein Weizen ist würde ich das Bier definitiv zwangskarbonisieren. Weniger Schmodder im Keg.
Ich vermute es geht das Schnellbier? Die Nachgärung mit Zucker im Keg dauert unerklärlicher Weise etwas länger als die NG mit Zucker in Flaschen. Wenns schnell gehen soll würde ich keine 1-2 zusätzlichen Wochen fürs Karbonisieren investieren.
Zuletzt geändert von DerDerDasBierBraut am Sonntag 10. Februar 2019, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ?

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#15

Beitrag von sea-spin » Sonntag 10. Februar 2019, 09:07

Nee hier geht es nicht um mein Schnellbier, diese Bier soll Zeit bekommen. Problem ist, wir haben hierfür ein Fass und den Rest in Flaschen....

Dann mache ich es hier eventuell mit dem Fass ohne Zucker und zwangskabonisierung und den Rest in Flaschen mit Zucker

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#16

Beitrag von sea-spin » Sonntag 10. Februar 2019, 19:11

Ich habe nun in meiner Braukiste ein ähnliches Dosierset gefunden. Jeweils ein Zylinder für 0,33 Liter Flasxhen, einen für 0,5 Liter Flaschen und einen für 0,75 Liter Flaschen gefunden.

Wenn ich also in 0,5 Liter Flaschen abfülle, dann nehme ich die O,5er Dosierhilfe, mache diese mit Zucker voll, den Zucker dann in die Flasche und das Jungbier in die Flasche füllen und Flasche verschließen?

Aber eine exakte Berechnung ist das ja auch nicht.

Oder muss ich die Zuckermenge exakt berechnen?

Benutzeravatar
Alt-Phex
Moderator
Moderator
Beiträge: 8055
Registriert: Mittwoch 1. Februar 2012, 01:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Speise aus Malzextrakt

#17

Beitrag von Alt-Phex » Sonntag 10. Februar 2019, 19:20

Nein, da brauchst du auch nichts exakt berechnen. Die Mengen snd schon so berechnet das es gut passt. Ergibt dann die üblichen 5g/L CO2 die man für die meisten Biere benötigt. Für ein Weizen nimmst du den nächstgrößeren Löffel, also 0,75 für 0,5l Flasche. mag komisch klingen, aber so einfach kann es sein.
"Viele Biere werden am Etikettierer gemacht"

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#18

Beitrag von sea-spin » Sonntag 10. Februar 2019, 19:21

Super danke

Benutzeravatar
Braufex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 156
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Speise aus Malzextrakt

#19

Beitrag von Braufex » Sonntag 10. Februar 2019, 19:33

Wenn Du dann noch einen kleinen passenden Trichter hast, der in die Flaschen passt, brauchst Du keine 10 min für das Zucker vorlegen in 40 Flaschen :-)
Einfacher gehts wirklich nicht ...
Nur keine Flasche doppelt "beglücken" ... ;-)
Gruß Erwin
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#20

Beitrag von sea-spin » Sonntag 10. Februar 2019, 19:44

Ok Trichter wäre ich jetzt auf die Schnelle nicht drauf gekommen. Danke

Ich werde berichten wenn ich das erst Bier getrunken habe

Benutzeravatar
Braufex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 156
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Speise aus Malzextrakt

#21

Beitrag von Braufex » Sonntag 10. Februar 2019, 20:04

... mit dem Trichter "versüsst" man sich auch nicht die Flaschenöffnung und die Umgebung.

Hast Du ein Flaschenmanometer zum Überwachen der Nachgärung?
Ist unbedingt zu empfehlen!
So erkennst Du entstehende Flaschenbomben, bevor es gefährlich wird.
Noch hättest Du Zeit Dir eines zu besorgen.
Schau mal hier:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 58#p278658
Gruß Erwin
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#22

Beitrag von sea-spin » Sonntag 10. Februar 2019, 20:07

Flaschenmanometer habe ich, hat mir mein Kumpel in 3D in Kunststoff gedruckt, dann kostet das nur ca 10 Euro
Dateianhänge
image.jpg

Benutzeravatar
Braufex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 156
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Speise aus Malzextrakt

#23

Beitrag von Braufex » Sonntag 10. Februar 2019, 20:10

sea-spin hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 20:07
Flaschenmanometer habe ich
:thumbsup Dann kann ja fast nix mehr schiefgehen :Greets
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#24

Beitrag von sea-spin » Sonntag 10. Februar 2019, 20:12

Wieviel Druck hält ne Flasche eigentlich aus?

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#25

Beitrag von sea-spin » Sonntag 10. Februar 2019, 20:15

Noch mal zum Malzextrakt, ich habe jetzt einiges gelesen, das geht nur über probieren und spindeln

Benutzeravatar
Braufex
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 156
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Speise aus Malzextrakt

#26

Beitrag von Braufex » Sonntag 10. Februar 2019, 20:22

sea-spin hat geschrieben:
Sonntag 10. Februar 2019, 20:12
Wieviel Druck hält ne Flasche eigentlich aus?
Kommt darauf an, was sie bereits schon alles "erlebt" hat.
Und was für Flaschen Du benutzt.
Neue 0,5 Liter Bügel-Pfandflaschen können ohne Probleme 4 bar, sind (glaub ich) für 10bar ausgelegt.
Irgendwelche Einwegflaschen sind oft dünner, hab ich keine Ahnung.
Immer die Flaschen raussuchen, die keine Beschädigung haben.
Flaschen, die schon einen stumpfen, geschliffenen Ring zeigen, besser aussortieren.
Was mich an diesem Forum und seinen Mitgliedern fasziniert?
Es beantwortet mir Fragen, auf die ich niemals allein gekommen wäre! :puzz
Und das, ohne sie jemals gestellt zu haben ... :thumbsup

sea-spin
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 180
Registriert: Montag 2. April 2018, 17:41

Re: Speise aus Malzextrakt

#27

Beitrag von sea-spin » Sonntag 10. Februar 2019, 20:28

Ok, dann habe ich ja alles richtig gemacht, ich nehme 0,5 Bügelflaschen und bei Zimmertemperatur hat man bei 5 g/l CO2 ca. 2,20 bar und bei Trinkemperatur ja deutlich weniger, da sollte dann ja nichts paasieren

Antworten