Gärtemperatur und Fuselalkohole

Antworten
Salute
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 27. Dezember 2018, 17:56

Gärtemperatur und Fuselalkohole

#1

Beitrag von Salute » Freitag 22. Februar 2019, 11:56

Hey liebe Bierfreunde,

dieses Forum ist super genial und hat für mich als Anfänger schon viele viele Fragen beantwortet. Ich hoffe ich komme an den Punkt, dass ich auch wieder etwas an die Community zurückgeben kann.
Aktuell bin ich davon aber noch weit entfernt.
m Sonntag steht Sud No.3 an und ich habe mir im Vorfeld ein paar mehr Gedanken zur Gärung gemacht.
Auch wenn ich schon von Anfang an einen Gärschrank zur Verfügung habe, habe ich die ersten beiden Sude in der Wohnung vergoren (zwei PaleAles).
Ich wollte einfach wissen was unter diesen Bedingungen nachher hinten raus kommt.
Jetzt steht ein Weizen an und ich möchte das erste Mal eine geführte Gärung nutzen.

Klar kann man zu diesem Thema hier sehr sehr viel lesen, aber tatsächlich habe ich dennoch sehr viele Fragezeichen vor meinen Augen.
Im speziellen geht es mir gerade um die einfache Frage, bei WELCHER Temperatur habe ich die besten Ergebnisse!?

Dieses Mal will ich z.B. die M20 Mangrove Jack's - BAVARIAN WHEAT verwenden. Hier steht im Datenblatt: Empfohlener Temperaturbereich: 18 – 30 °C.
Für mein Empfingen ein sehr breiter Bereich. Ich würde jetzt mal sagen, eine höhere Temperatur führt zu einer schnelleren Vergärung.
Jetzt habe ich vor kurzem eine Diskussion verfolgt, wo gesagt wurde, bei höheren Temperaturen entstehen mehr Fuselalkohole.
Unwissend behaupte ich jetzt...das will ja keine haben wenn es sich vermeiden lässt.

Kann ich für mich also schlussfolgern...wenn ich eine Hefe einsetze mit dem oben genannten Temp.Bereich, dann sollte ich immer die 18°C wählen und eben eine etwas langsamere Vergärung in Kauf nehmen. Kann man das so sehen? Oder habe ich irgendwas nicht bedacht?
Wenn dem so wäre, soll ich das Ganze dann auch bei dieser Temp. anstellen oder soll ich hier dann lieber z.B. 25°C wählen?

Würde mich über 1-2 Denkanstöße freuen.

Salute
Maik

Benutzeravatar
guenter
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 415
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Gärtemperatur und Fuselalkohole

#2

Beitrag von guenter » Freitag 22. Februar 2019, 12:09

Im Grunde genommen hast du schon alles selbst beantwortet. Stell bei 16 Grad an, der Gärprozess wird Wärme entwickeln. Auf 18 Grad halten, gegen Ende der Gärung kann es dann ruhig wärmer werden.
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Salute
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 10
Registriert: Donnerstag 27. Dezember 2018, 17:56

Re: Gärtemperatur und Fuselalkohole

#3

Beitrag von Salute » Dienstag 26. Februar 2019, 12:29

Dank dir für deine Antwort.
Da ich am Wochenende feststellen musste, dass mein Gärbehälter doch nicht in den Kühli passt, hat sich das mit der Gärführung eh erst mal wieder erledigt.
Das nächste Mal dann!

Antworten