Lacto-Starter - Wie groß?

Antworten
jemo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 711
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2014, 13:05
Wohnort: Monheim am Rhein

Lacto-Starter - Wie groß?

#1

Beitrag von jemo » Dienstag 26. Februar 2019, 14:15

Bei mir steht eine Berliner Weiße an, säuern wollte ich mit einer Delbrückii-Kultur von White Labs. Jetzt erscheint mir ein Röhrchen für 50 Liter ziemlich wenig und ich möchte einen Lacto-Starter ansetzen.
Wie groß müsste der denn sein und wieviel Tage vor dem Brauen sollte der angesetzt werden?
Derzeit auf Glycerin: W177,208; WLP001,002,007,011,029,400,530,565,4000; Wyeast1084,1272,3068; Z043; Framgarden; Tomcat
Gerne Tausch, kein Verkauf, nix für lau.
Viele Grüße, Jens

xjoex
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 25. Februar 2017, 13:00

Re: Lacto-Starter - Wie groß?

#2

Beitrag von xjoex » Mittwoch 27. Februar 2019, 09:29

Milk the Funk ist eine gute Quelle:

http://www.milkthefunk.com/wiki/Lactoba ... turer_Tips

Wenn die Lacto-Kultur nicht für die primäre Fermentation verwendet wird, ist kein Starter notwendig. Im nächsten Absatz gehts dann gleich weiter über Starter und Pitching Rates.

Antworten