Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

Antworten
Fabolizer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#1

Beitrag von Fabolizer » Donnerstag 28. Februar 2019, 17:24

HI,

ich wollte mal fragen ob jemand schonmal wie folgt verfahren hat:

Bier aus Keg über die Zapfanlage in einen Biersiphon zu zapfen.
Wie lang könnte das Bier trinkbar bleiben, natürlich ohne mehrmals öffnen und schließen zu berücksichtigen.
Quasi rein zapfen, verschließen und dann später trinken.

Meint ihr das Bier könnte 2-3 Tage frisch bleiben?

EVTL. hat jemand ja Erfahrung oder eine Idee.

Danke und Gruß
Fabian

Benutzeravatar
Odin
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 451
Registriert: Dienstag 22. Juli 2014, 00:32
Wohnort: Bad König im Odinwald

Re: Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#2

Beitrag von Odin » Donnerstag 28. Februar 2019, 17:27

Naja, wenngleich ich die Praktik eh nicht besonders toll finde, sollte 2-3 Tage sicher kein Problem sein.
Bierherstellung beginnt mit dem Ausschlagen der Würze :Drink

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2222
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#3

Beitrag von beryll » Donnerstag 28. Februar 2019, 18:27

Ich ziehe tatsächlich so auch die Siphons voll, wenn ich Bier mitnehmen möchte. In der Regel ist das dann auch an gleichen Abend weg - wie lange es sich so hält, kann ich nicht genau sagen, aber 2 Tage wird es schon mitmachen wenn es im Kühlschrank aufbewahrt wird.

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

Fabolizer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Re: Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#4

Beitrag von Fabolizer » Donnerstag 28. Februar 2019, 19:41

Hi,

danke für die Antworten bis jetzt. Gibt es denn eine Möglichkeit per GDA in Siphons zu füllen?
Ist das die Elegantere Wahl?

Hintergrund, für unser Restaurant wird eigenes Altbier hausgebraut und da wir vermehrt die Ausserhausanfrage erhalten suchen wir jetzt nach einer Möglichkeit das zu realisieren. Gegärt wird im ZKG Drucktank und danach direkt in Fässer gedrückt und wir haben kein Platz für ne große Flaschenabfülung.

Gruß
Fabian

Benutzeravatar
beryll
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2222
Registriert: Samstag 25. Juli 2015, 15:10
Wohnort: Saarwellingen
Kontaktdaten:

Re: Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#5

Beitrag von beryll » Donnerstag 28. Februar 2019, 19:44

Klar geht das, wenn der Stopfen am GDA groß genug ist, eine Siphon Öffnung zu verschließen. Den Aufwand hab ich genau 1x betrieben, danach nur noch über den Zapfhahn gefüllt. Flaschen fülle ich nach wie vor per GDA ab.

VG Peter
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn...!
(Aktueller Bericht aus dem Gärfass)

Terminfindung Treffen der Saar-Lor-Lux Brauer

Fabolizer
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 66
Registriert: Dienstag 26. Januar 2016, 15:18

Re: Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#6

Beitrag von Fabolizer » Donnerstag 28. Februar 2019, 20:39

überall das gleiche Leid mit den GDA's dann spar ich mir das Geld.

Ich bestellt mal 50 Siphons zum Kauf und teste das, mit dem Zusatz das, dass Bier schnell getrunken werden muss.

Benutzeravatar
robie
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 154
Registriert: Dienstag 28. Oktober 2014, 22:22
Wohnort: 35444 Biebertal-Frankenbach

Re: Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#7

Beitrag von robie » Donnerstag 28. Februar 2019, 22:27

Hallo
ich hab auf der Messe in Nürnberg was gesehen was das Problem lösen könnte
Ein Zapfhahn mit einer GDA Funktion
aber leider keine info mit genommen
Dachte noch super Lösung

ubu
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 48
Registriert: Donnerstag 8. März 2018, 11:37

Re: Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#8

Beitrag von ubu » Freitag 1. März 2019, 07:52

Vielleicht nimmst du mal Kontakt mit Watzke in Dresden auf.
Die Haben eine Abfüllung im Thekenbereich installiert und füllen dort auch Siphons ab

http://wikimapia.org/11416015/de/Watzke ... nen-Reiter

Uwe
Gruß
Uwe

b2r
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 13
Registriert: Donnerstag 8. Dezember 2016, 16:14
Wohnort: Fürth

Re: Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#9

Beitrag von b2r » Freitag 1. März 2019, 07:56

robie hat geschrieben:
Donnerstag 28. Februar 2019, 22:27
ich hab auf der Messe in Nürnberg was gesehen was das Problem lösen könnte
Ein Zapfhahn mit einer GDA Funktion
Könnte die Firma Pegas gewesen sein. Die haben einige "thekentaugliche" Abfüller im Angebot, die sich wohl auch gut in bestehende Zapfanlagen integrieren lassen: https://www.beerinnovations.com/beerequipment/

Gruß
Oliver

Benutzeravatar
schlupf
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1012
Registriert: Sonntag 5. Juni 2016, 15:51
Wohnort: Lentföhrden

Re: Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#10

Beitrag von schlupf » Freitag 1. März 2019, 08:35

Moin,

Also zum baldigen Verzehr wird das problemlos gehen, in Neuseeland machen sie das überall. Da sieht das oft so aus:

Bild

Benutzeravatar
hiasl
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1096
Registriert: Samstag 9. Juni 2007, 12:03
Wohnort: Kulmbach
Kontaktdaten:

Re: Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#11

Beitrag von hiasl » Freitag 1. März 2019, 09:19

GDA bei 2 L Weithals-Siphons heißt bei 1 bar Ü. ca. 20 kg halten zu müssen.
Ohne entsprechende Vorrichtung fast nicht zu machen.
Mehr vom Bier wissen, heißt: Mehr vom Bier haben!
---
Eigene Homepage
BIER-BRAU-PROjekt der Uni Erlangen

Benutzeravatar
Dinkhopf
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 271
Registriert: Montag 14. November 2016, 08:51

Re: Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#12

Beitrag von Dinkhopf » Freitag 1. März 2019, 10:10

Kenne das auch aus einer kleinen Micro-Brauerei auf Vancouver Island. Da halten die Leute nach dem Einkauf im Coop noch eben bei der Brauerei und lassen sich frisch ein, zwei Growler direkt vom Fass für zu Hause abfüllen.
Beste Grüße
Alex :Drink

Benutzeravatar
SaltCityBrew
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 8. Juni 2018, 20:11
Wohnort: Lüneburg

Re: Meinung zur Abfüllung aus Zapfanlage in Biersiphon

#13

Beitrag von SaltCityBrew » Freitag 1. März 2019, 11:19

In einer mir bekannten Gasthausbrauerei werden die 2Liter Siphons auch direkt aus dem Zapfhahn gefüllt mit dem Hinweis, dass es innerhalb von 5 Tagen getrunken werden muss und natürlich im Kühlschrank aufzubewahren ist.
Ich habe mir dort auch schon Bier auf diese Weise abfüllen lassen und konnte nach 4 Tagen keinen Qualitätsverlust feststellen.
Meine Vorstellung:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 18#p279718
Allzeit gut Sud und lieben Gruß, Dennis.

Antworten