Gärung 2. Sud

Antworten
SIR-Timothy
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 10:52
Wohnort: Freising

Gärung 2. Sud

#1

Beitrag von SIR-Timothy » Donnerstag 7. März 2019, 20:48

Servus Zusammen,
Ich habe am Sonntag meinen zweiten Sud aufgesetzt.
Habe jeden Tag einmal geschaut ob im Gärröhrchen Aktivität ist. - aber nix zu sehen.
Gerade habe ich aufgemacht und reingeschaut. Irgendwie schaut das Jungbier anders aus (nicht die Farbe sondern an der Oberfläche) zu meinem ersten Sud mit WLP036 Flüssighefe.
Diesmal war es die BRY-97 Trockenhefe.
Vor der Hefezugabe habe ich die Hefe nach Anleitung in Wasser eingeweicht (alles genau wie Anleitung)

Was meint ihr. Ich habe auch gleich mal gespindelt. Stammwürze vor Hefezugabe am Sonntag 14.9 grad heute 5 grad

Außerdem ist im Gärbehälter am Boden sehr viel Sediment.

Was meint ihr?
5BAA18CD-7A4D-41B0-BE73-3587131FFE86.jpeg
E059FC9C-A39A-42DA-96DD-BA1B858D9F5E.jpeg
073F56B0-EC90-4D36-BE19-6F257B4E2668.jpeg

bwanapombe
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 208
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 10:19

Re: Gärung 2. Sud

#2

Beitrag von bwanapombe » Donnerstag 7. März 2019, 21:23

SIR-Timothy hat geschrieben:
Donnerstag 7. März 2019, 20:48
...
Habe jeden Tag einmal geschaut ob im Gärröhrchen Aktivität ist. - aber nix zu sehen.
Gerade habe ich aufgemacht und reingeschaut. Irgendwie schaut das Jungbier anders aus (nicht die Farbe sondern an der Oberfläche) zu meinem ersten Sud mit WLP036 Flüssighefe.
Diesmal war es die BRY-97 Trockenhefe.

Was meint ihr. Ich habe auch gleich mal gespindelt. Stammwürze vor Hefezugabe am Sonntag 14.9 grad heute 5 grad

Außerdem ist im Gärbehälter am Boden sehr viel Sediment.
...
Hallo SIR-Timothy,

War von Anfang an keine Aktivität im Gärröhrchen? Dann könnte es auch eine Undichtheit geben. Der Messung nach ist auf jeden Fall etwas passiert, nicht zuletzt hat sich die Hefe wohl ganz gut vermehrt.

Gärtemperatur wäre noch gut zu wissen, wenn es Probleme mit der Gärung gibt. Aber wie gesagt sehe ich hier keine, außer das es nicht blubbert.

Ich würde es nochmal 4 Tage stehen lassen.

Dirk

SIR-Timothy
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 17
Registriert: Sonntag 10. Februar 2019, 10:52
Wohnort: Freising

Re: Gärung 2. Sud

#3

Beitrag von SIR-Timothy » Donnerstag 7. März 2019, 21:29

Servus,
Über eine Undichtigkeit habe ich auch schon nachgedacht. Hätte beim ersten Sud die Gärglocke (heißt das so) drauf die beim Gärbehälter dabei war (aus zwei zylinderförmigen Teilen aus weißem Kunststoff die man ineinander steckt)
Beim zweiten Versuch habe ich ein gärröhrchen benutzt welchen einen Gummiring als Dichtung nutzt. Sitzt sehr lose...

Temperatur sind 19 Grad.

hkpdererste
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 399
Registriert: Dienstag 12. August 2014, 20:18

Re: Gärung 2. Sud

#4

Beitrag von hkpdererste » Donnerstag 7. März 2019, 22:35

Sieht doch soweit gut aus. Jetzt lässt es nochmal ne Woche in Ruhe und dann sollts fertig sein.

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 159
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Gärung 2. Sud

#5

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Donnerstag 7. März 2019, 22:44

Sehe ich genau so. Die Hauptgärung scheint wohl durch zu sein, zumindest weitgehend.
Machs wie hkpdererste empfiehlt.
Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Antworten