Zwangskarbonisieren im Fass

Antworten
Knobel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:24

Zwangskarbonisieren im Fass

#1

Beitrag von Knobel » Samstag 9. März 2019, 11:13

Liebe Kollegen,

Ich möchte zum ersten mal in ein 15l Fass zwangskarbonisieren laut spundungstabelle. Also, ich würde folgendermaßen vorgehen:
Bier auf 4C runter kühlen, CO2 Flasche über die Bierleitung anschließen. Druck auf 0,99bar, Zielwert sind 5,5gr. So weit alles klar. Jetzt meine Frage, in den Foren lese ich alles zwischen 2 Tage und 2 Wochen in der man die CO2 Flasche an dem Fass lassen soll. Ich möchte nicht in die Rüttelfraktion einsteigen sondern die Reifezeit zur Karbonisierung nutzen.

skappler
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 192
Registriert: Samstag 16. April 2016, 15:34
Wohnort: Saarbrücken

Re: Zwangskarbonisieren im Fass

#2

Beitrag von skappler » Samstag 9. März 2019, 12:21

Bei meinem ersten Versuch hatte ich das Gas 2 Wochen lang bei Spundungsdruck dran, danach war das Bier karbonisiert, aber die Flasche fast leer, da ich irgendwo ein kleines Leck hatte.
Seitdem wende ich die Burst Carbonation Methode. Im Prinzip heißt das ich gebe starken Überdruck (2-3 bar) auf das Keg, drehe das Gas ab und warte bis sich das CO2 gebunden hat (meistens warte ich einfach 12h). Dann Druck im Fass messen und ggf wiederholen. Wenn der Zieldruck fast erreicht ist langsamer rantasten.
Das funktioniert ganz gut und ist ein guter Mittelweg zwischen Druck dran lassen und schütteln.
Liebe Grüße, Sebastian

irrwisch
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 434
Registriert: Sonntag 21. Januar 2018, 08:33

Re: Zwangskarbonisieren im Fass

#3

Beitrag von irrwisch » Samstag 9. März 2019, 12:39

Nachdem ich alle Möglichkeiten durch habe praktiziere ich folgende Methode

Ich gebe einfach ein mal die Woche den Wunschdruck drauf bis er sich nicht mehr ändert.
Die Gasflasche mache ich dazwischen immer ab.

Einfacher geht’s nicht wenn man keine Eile damit hat.
Man verschwendet auch kein Gas wenn man etwaige Lecks hat.
Von der Schüttelmethode würde ich eher abraten.

konkret
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 174
Registriert: Freitag 29. September 2017, 08:23

Re: Zwangskarbonisieren im Fass

#4

Beitrag von konkret » Samstag 9. März 2019, 13:30

Schließt Ihr dann wirklich wieder an die Getränkeleitung an, wenn das Fass mal unter Druck steht?

Knobel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:24

Re: Zwangskarbonisieren im Fass

#5

Beitrag von Knobel » Samstag 9. März 2019, 14:25

Deswegen würde ich ja die Flasche dran lassen...

skappler
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 192
Registriert: Samstag 16. April 2016, 15:34
Wohnort: Saarbrücken

Re: Zwangskarbonisieren im Fass

#6

Beitrag von skappler » Samstag 9. März 2019, 15:10

Den Teil mit der Getränkeleitung hab ich überlesen. Nein, das wäre fatal. Ich schließe immer einfach an den Gas Anschluß an.
An den Getränkeanschluß würde ich generell nur mit Rückschlagventil gehen, dann muss man den Druck aber 0.2-0.3 bar höher einstellen, da das Ventil überwunden werden muss.
Liebe Grüße, Sebastian

konkret
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 174
Registriert: Freitag 29. September 2017, 08:23

Re: Zwangskarbonisieren im Fass

#7

Beitrag von konkret » Sonntag 10. März 2019, 14:19

Deswegen würde ich ja die Flasche dran lassen...
Ich lege einfach 15 PSI (ca. 1,0 - 1,1 bar) am Gasanschluß an und lass es ca. 4-7 Tage bei 9°C stehen. Das reicht normalerweise aus.
Nachteil: Wenn du ein Gasleck hast, dann ist die Flasche ruck-zuck leer.
Vorteil: Die gewünschte Karbonisierung läßt sich gut einstellen.

Oder eben wie beschrieben einmal Überdruck drauf ("burst carbonation") geben und 12-24 h stehen lassen, dann wieder Überdruck drauf geben, etc...
Dazwischen messen welcher Druck sich eingestellt hat.
Nachteil: Die Karbonisierung läßt sich nicht so genau einstellen - bzw. man muß sich rantasten.
Vorteil: Die Gefahr die Flasche ungewollt zu entleeren ist minimiert.

Benutzeravatar
Karel
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 281
Registriert: Sonntag 29. März 2015, 18:26
Wohnort: Luxemburg

Re: Zwangskarbonisieren im Fass

#8

Beitrag von Karel » Montag 11. März 2019, 09:43

Moin

hier noch mehr Tipps und Tricks
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... onisierung

FG
Karel

Knobel
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 15
Registriert: Dienstag 27. November 2018, 20:24

Re: Zwangskarbonisieren im Fass

#9

Beitrag von Knobel » Dienstag 12. März 2019, 11:20

Vielen Dank, habe mir jetzt die Spundfee bestellt und werde über die Gasleitung karbonisieren.

Antworten