[Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

Benutzeravatar
Johnny H
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2958
Registriert: Donnerstag 31. Januar 2013, 22:08

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#101

Beitrag von Johnny H » Donnerstag 16. Mai 2019, 12:35

Hier sind auch zwei Doktorarbeiten, die für ein vertieftes Verständnis des Reduziervermögens der Würze relevant sein könnten:

https://mediatum.ub.tum.de/doc/604034/604034.pdf

https://mediatum.ub.tum.de/doc/603642/603642.pdf
Jubel erscholl, als sich die Trinker von dem schneidigen, köstlichen, bei dem früher in Pilsen erzeugten nie wahrgenommenen Geschmack überzeugten. Die Geburt des Pilsner Bieres!
(E. Jalowetz, Pilsner Bier im Lichte von Praxis und Wissenschaft, 1930)

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3990
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#102

Beitrag von afri » Donnerstag 16. Mai 2019, 20:43

PabloNop hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 12:25
Mach beim nächsten Sud doch noch so ein verfeinertes Experiment mit 4 Flaschen und den Kombinationen aus mit/ohne Extra-Kopfraum und mit/ohne O2 durch Plätschern.
Gute Idee, aber ich habe leider keine vier gleichen Flaschen in Klarglas, glaube ich. Wenn doch, könnte ich das durchaus mal machen; sie müssten halt wie diese beiden identisch sein, sonst hat ein Foto davon eher wenig Aussagekraft.

Ich habe mal im Keller einen Testaufbau gemacht, bei dem die Flaschen immer im Karton verbleiben, den ich fürs Foto kurz öffne. Im Hintergrund das Logo von hier (damit man die Klärung verfolgen kann) und das Abfülldatum. Kamerastandort und restliche Lichtverhältnisse sind somit immer gleich, das sollte so halbwegs Bilder ergeben, die wirklich nur die Änderungen wiedergeben, weil alles andere gleich bleibt. Kameraeinstellungen werde ich noch festlegen und aufschreiben, damit auch da alles immer gleich ist.

Wenn ich wirklich dran denke, jeden Dienstag ein Bild zu machen, haben wir hier über einige Zeit sicherlich einen Verlauf bei den Farben zu sehen bzw. nur bei der dunklen Flasche. Sollten sich die nächsten paar Wochen keine Änderungen ergeben, lasse ich es bleiben, dann ist es sinnlos, aber vielleicht tut sich ja doch noch etwas.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17728
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#103

Beitrag von Boludo » Donnerstag 16. Mai 2019, 21:47

Übrigens Achim, Hut ab und Respekt, dass ausgerechnet du hier nach all den Diskussionen über Oxidation eine Doku dazu aufziehst.
Richtig klasse!
:thumbup

HubertBräu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 517
Registriert: Montag 27. März 2017, 11:56
Wohnort: Berlin

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#104

Beitrag von HubertBräu » Donnerstag 16. Mai 2019, 21:58

Stimme ich Dir zu Stefan :thumbup

Tomalz
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 220
Registriert: Sonntag 3. Juni 2018, 22:00
Wohnort: Salzkotten

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#105

Beitrag von Tomalz » Donnerstag 16. Mai 2019, 22:03

In Fässer füllst Du nicht ab? Das wäre, so wie Jan schon sagte, das Optimum für uns Hobbybrauer. Das wäre die 0 Probe. Bislang wird hier ja nur der optischen Verfall des Bieres betrachtet, als Reaktion der Oxidation.
Dieser Versuch macht am Ende des Abends ja nur wirklich Sinn, dem Geschmack auf die Spur zu kommen.
Ich braue ja noch nicht so ewig lang, aber ich hab mich schon oft in der Vergangenheit gefragt, warum die Notti immer so fruchtige Noten ins Bier bring. Johannisbeere, leicht erdbeerig. Diese geschieht aber erst nach einer Lagerzeit von ca. 8-10 Wochen. Gärtemperatur 14°. Nix Notti, Oxidation.
Wobei sie ja so reintönig vergären soll. Den Flaschenhals mit CO2 zu spülen hilft schon mal den frischen Geschmack des Bieres länger zu erhalten.
Achim, du braucht vielen kleine Probeflaschen und eine gute sensorische Empfindung :Greets
Gruß Thomas

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3990
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#106

Beitrag von afri » Donnerstag 16. Mai 2019, 22:37

Boludo hat geschrieben:
Donnerstag 16. Mai 2019, 21:47
Übrigens Achim, Hut ab und Respekt, dass ausgerechnet du hier nach all den Diskussionen über Oxidation eine Doku dazu aufziehst.
Danke, ich habe keinerlei Probleme damit, Fehler zuzugeben. Bislang habe ich hier immer wieder behauptet, sowas ist alles Quatsch. Nun habe ich es versucht und gesehen, hmm, vielleicht ist doch was dran. Dann wollen wir's doch aber genau wissen, das war der Hintergrund. Wenn ich nun noch nach den Fotos endlich das Ergebnis hell zu dunkel eins zu eins verkosten kann, dann weiß ich es genau :-)

Davon abgesehen habe ich schon immer versucht, möglichst sauerstoffarm zu agieren, bei der Würzebereitung wie sonst auch, schaden tut's zumindest nicht (so mein Gedanke). Dass es so krass sichtbar gemacht werden kann mit wenigen Mitteln, das überrascht auch mich sehr. Früher [tm] habe ich per Hahn vom Gäreimer abgefüllt und selbst dort versucht, so wenig wie möglich O2 einzutragen. Mit dem berühmten Abfüllröhrchen mit Ventil am Ende habe ich vermutlich nur einmal abgefüllt, damit kam ich gar nicht klar. Die "Abfüllpistole Metall" habe ich ebenfalls nur wenig gebraucht, bis ich mir meine eigene Version baute. All das diente dem verminderten Sauerstoffeintrag beim Abfüllen.

Vielleicht kann dieser (mein) Gang nach Canossa auch so manchen Foristen hier davon überzeugen, dass ich gar nicht so schlimm bin. Die Tablettlösung beim Abfüllen bzw. neuerdings auch beim Seihen oder für den NG stammt zumindest im Forum auch von mir, selbst wenn ich beim besten Willen nicht mehr erinnern kann, wie ich drauf kam. Kann von mir ausgedacht sein, aber wahrscheinlich habe ich die Idee dazu von irgendwoher bekommen, möglicherweise auch aus diesem Forum. Ich freue mich, dass sie so rege genutzt und sogar verbessert wird. So geht Forum!
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1342
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#107

Beitrag von DerDallmann » Freitag 17. Mai 2019, 07:34

Man könnte, bei Wiederholung, noch eine Version mit Ascorbinsäure und/oder Kaliumdisulfit in die Versuchsreihe integrieren.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

"All hail to the ale!"
BIAB-Brauer und Hefe-Aufstreuer

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 17728
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#108

Beitrag von Boludo » Freitag 17. Mai 2019, 07:58

DerDallmann hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 07:34
Man könnte, bei Wiederholung, noch eine Version mit Ascorbinsäure und/oder Kaliumdisulfit in die Versuchsreihe integrieren.
Dann aber mit 5g/l Stopfen.

Stefan

Benutzeravatar
hopfenbär
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 367
Registriert: Freitag 16. Januar 2015, 20:50

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#109

Beitrag von hopfenbär » Freitag 17. Mai 2019, 11:29

Gestern auch eine kleine Versuchsreihe gestartet. Mein NEIPA hat nicht ganz in ein Fass gepasst und ein paar Liter waren über.
Folgende Varianten habe ich gemacht:

- Fass mit Wasser befüllt mit Co2 leergedrückt, von unten mit Bier gefüllt, dann mehrmals entlüftet und gleichzeitig Co2 reingedrückt.
- Zucker vorgelegt, Flasche mit CO2 gesühlt , mit Abfüllröhrchen von unten bis zum Rand befüllt , leicht schäumen lassen und verschlossen.
- Zucker vorgelegt, mit Abfüllröhrchen von unten bis zum Rand befüllt und verschlossen
- Zucker vorgelegt, mit Abfüllröhrchen von unten normal befüllt (Hals frei) und vrschlossen
- Kein Zucker vorgelegt, bier reinplätschern lassen und nur 3/4 volle Flasche.

Alle direkt aus dem Brewbucket, der nie geöffnet wurde. (iSpindel)

Infos zum Bier:
15%Weizen, 15% Haferflocken, 15% Stammwürze, 3% Restextrakt, PH 4.3
Whirlpool 8g/l Hopfen
bier.jpg
Ich wollte noch mehr Varianten machen, vor allem ohne Zucker in der Flasche, allerdings war dann das Bier leer.
Wie lange würdet ihr das ganze stehen lassen? 4Wochen?
Dateianhänge
vergleich.jpg
Solum duri in hortum veniunt.

Vorstellung im alten Forum http://tinyurl.com/gob2p5g

daleipi
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 231
Registriert: Samstag 9. September 2017, 13:08

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#110

Beitrag von daleipi » Sonntag 19. Mai 2019, 22:18

§11 hat geschrieben:
Mittwoch 15. Mai 2019, 18:08
Da es ja scheinbar auf dem Gebiet Oxidation noch viele Ungereimtheiten gibt, sollte das auf die Themenliste fuer die HBCon 2020! :Grübel
ein BUCH ein BUCH.... ;-)

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3990
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#111

Beitrag von afri » Sonntag 19. Mai 2019, 22:26

hopfenbär hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 11:29
Wie lange würdet ihr das ganze stehen lassen? 4Wochen?
Länger. Bei mir sind die Unterschiede nach vier Wochen zutage getreten und ich werde sie wie versprochen weiterhin fotografieren, aber du hast nur einen einzigen Versuch, weil die Flaschen nicht klar sind. Warte doch einfach drei Monate, dann ist Mitte August und wir haben gleich ein Thema fürs Sommerloch, muss ja nicht immer Flaschenbacken oder -reinigen sein.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
chaos-black
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2661
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#112

Beitrag von chaos-black » Montag 20. Mai 2019, 05:41

daleipi hat geschrieben:
Sonntag 19. Mai 2019, 22:18
§11 hat geschrieben:
Mittwoch 15. Mai 2019, 18:08
Da es ja scheinbar auf dem Gebiet Oxidation noch viele Ungereimtheiten gibt, sollte das auf die Themenliste fuer die HBCon 2020! :Grübel
ein BUCH ein BUCH.... ;-)
Ich könnte mir vorstellen dass Charlie Bamforth das im Buch Freshness behandelt. Also falls du Literatur dazu suchst...
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 3990
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: [Foto] So sieht also ein oxidiertes IPA aus...

#113

Beitrag von afri » Dienstag 21. Mai 2019, 19:41

Das ist das Bild von letzter Woche:
Bild

Und so sieht es diese Woche aus, nicht ganz vergleichbar, aber ab sofort nehme ich jede Woche das gleiche setup:

Bild
Dateianhänge
DSC_1858.JPG
Woche 21
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Antworten