Berechnung Alkoholgehalt nach Zuckerzugabe

Antworten
ulli2773
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Donnerstag 28. Januar 2016, 17:27
Wohnort: Dresden

Berechnung Alkoholgehalt nach Zuckerzugabe

#1

Beitrag von ulli2773 » Dienstag 4. Juni 2019, 10:09

Liebe Hobbybrauer,

mich interessiert schon länger, wie ich durch den bei der Flaschenabfüllung und Carbonisierung mit Haushaltszucker den Alkoholgehalt verändere.

Ich habe ein Weizenbier vergoren, das eine Stammwürze von 13 Brix hatte. Endvergoren waren es dann 6 Brix. Beides gemessen mit Refraktometer.

Nun möchte ich auf 7,0g/l karbonisieren, unter Einbeziehung aller Temperaturen würde ich 10,8g Zucker auf einen Liter Bier bzw 5,4g Zucker auf 0,5Liter Bier zufügen.

Damit würde ich dem Bier ja auch Alkohol hinzufügen. Aus dem 10,8g Zucker pro Liter Bier werden 5,4g CO2 und 5,4g Alkohol. Gibt es eine Formel, wie sich damit der Alkoholgehalt, sowohl bzgl Gewichtsprozent als auch Volumenprozent verändert? Wie rechnet ihr das?

Danke an alle Mathefüchse & herzliche Grüße;

Werner

Benutzeravatar
tauroplu
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13636
Registriert: Sonntag 23. Oktober 2005, 18:04
Wohnort: 58453 Witten
Kontaktdaten:

Re: Berechnung Alkoholgehalt nach Zuckerzugabe

#2

Beitrag von tauroplu » Dienstag 4. Juni 2019, 10:14

Hi, Werner, klar gibt es die, z.B. hier.
Beste Grüße
Michael

„Lass die anderen mit Fichten- und Tannensprossen würzen, der Hopfen ist das Beste, was die Natur uns bietet.“
Aus "Das Erbe des Bierzauberers" von Günther Thömmes, Gmeiner Verlag

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 12675
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Berechnung Alkoholgehalt nach Zuckerzugabe

#3

Beitrag von flying » Dienstag 4. Juni 2019, 10:45

Die einfachste Lösung ist den Zucker gedanklich auf die Ursprungsstammwürze draufzurechnen. Du hattest 13 Brix, also gehst Du nach den 10,8 g Zucker pro Liter von 14,08 Brix aus. Die Endbestimmung machst Du dann am fertigem Bier.
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Archie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 333
Registriert: Montag 4. Mai 2015, 19:56

Re: Berechnung Alkoholgehalt nach Zuckerzugabe

#4

Beitrag von Archie » Dienstag 4. Juni 2019, 18:02

Hallo Werner,
deine Frage hat auch mich vor längerer Zeit veranlasst ein bisschen zu recherchieren. Nach meinen Streifzügen durch das www berechne ich den Alkoholgehalt mit folgender Formel (ich weiss gar nicht mehr, wo ich die gefunden habe):

Berechnung Nachgärung= Zucker in g pro L : 2 * 0,125 = Vol%

Gruß
Archie.

Benutzeravatar
olibaer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2091
Registriert: Dienstag 6. April 2004, 00:49
Kontaktdaten:

Re: Berechnung Alkoholgehalt nach Zuckerzugabe

#5

Beitrag von olibaer » Mittwoch 5. Juni 2019, 19:44

Hallo zusammen,
Berechnung Nachgärung= Zucker in g pro L : 2 * 0,125 = Vol%
klar habe ich die o.g. Formel unter die Lupe genommen und sie gegen die Balling-Formel antreten lassen:
alkplusnachballingundfaustformel.png
alkplusnachballingundfaustformel.png (6.85 KiB) 399 mal betrachtet
Das Ding ist klasse :thumbup

Natürlich kann die Formel wie oben zitiert, weiter vereinfacht werden, in dem man die Faktoren gegeneinander verrechnet:
0,125/2 = 0,0625

Unter der Annahme, dass der Extraktlieferant in Kombination mit dem Hefestamm zu 100% vergärbar ist, lässt sich für eine Dosage in g/l für den Extraktlieferanten, ein sehr einfaches Formelwerk finden, dass die Bildung/Zunahme an Alkohol in %vol berechnet:

Alkohol[vol%] = Extraktlieferant-Dosage in [g/l] x 0,0625

In den meisten Fällen steht Extraktlieferant für Haushaltszucker.
Ein Beispiel für die Veränderung des Alkoholgehaltes durch eine klassische Speisegabe via Haushaltszucker:

vol% nach der Hauptgärung im Bier
: 5,0
Haushaltszucker-Dosage[g/l]: 6,0
vol% nach der Speisegabe/Nachgärung: 5,0 + 6,0 x 0,0625 = 5,37

Die Formel ist absolut zu empfehlen, sie ist präzise und sie ist einfach. Ein klarer Fall für die eigene Formelsammlung.
Obendrein hat das Forum jetzt eine Standardantwort parat, die jede Frage in diese Richtung zuverlässig beantwortet - auch schön.
Danke dafür :thumbup


P.S.:
Natürlich steckt auch hinter dieser Vereinfachung wieder die Balling-Formel. Wer sich der Findung von : 2 * 0,125 widmen möchte, findet einen ersten Lösungsansatz eben da ;-)
Gruss
Oli
_____________________________
http://www.brewrecipedeveloper.de

Brauwasser - bitte hier entlang
Gärschwierigkeiten - bitte hier entlang
Grundlagen Karbonisierung - bitte hier entlang
Rezeptberatung anfragen - bitte hier entlang

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 248
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Berechnung Alkoholgehalt nach Zuckerzugabe

#6

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Mittwoch 5. Juni 2019, 23:22

Hab diese super einfache Formel gestern auch mal in meine letzten Braudokumentationen eingesetzt. Das passt!
Bisher hatte ich für Flaschengärung immer +0,5% Vol. angenommen, jetzt liegt das im Schnitt bei +0,45% Vol.

Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Antworten