Hefestarter für Dummies

Antworten
Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2230
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Hefestarter für Dummies

#1

Beitrag von hyper472 » Mittwoch 19. Juni 2019, 08:06

Hallo zusammen,
Vor kurzem sagte ich einem Freund: „um die Hefe kümmere ich mich später.“
Weniger als eine Woche später hatte ich günstig einen Magnetrührer mit passendem Erlenmeyer erworben. So viel zum Thema Konsequenz …
Leider habe ich keine Ahnung, wie ich damit umgehen soll. Gibt es eine Anleitung der oben genannten Art?
Ich würde gerne erst einmal zum Üben einige Bodensätze hochpäppeln wollen. Ich wäre dankbar, wenn mir jemand einen Link an den Kopf schmeißt (habe nichts gefunden) oder eine der bewährten Kurzanleitungen schreibt.
Danke und Grüße,
Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

roman0906
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 20
Registriert: Sonntag 4. November 2018, 01:06

Re: Hefestarter für Dummies

#2

Beitrag von roman0906 » Mittwoch 19. Juni 2019, 08:22


Benutzeravatar
Snowman
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 283
Registriert: Freitag 15. August 2014, 10:00

Re: Hefestarter für Dummies

#3

Beitrag von Snowman » Mittwoch 19. Juni 2019, 08:25

Moin Henning,

für´s erste würde ich der den Brau!Magazin-Artikel empfehlen: http://braumagazin.de/article/hefebank-weihenstephan/


Dann ist der komplette Hefebank-Thread voller nützlicher Informationen, vor allem die Posts von Ulrich (Peise), z.B.:

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 217#p97217

Viel Spaß beim Hefemanagement!

Björn

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2230
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Hefestarter für Dummies

#4

Beitrag von hyper472 » Mittwoch 19. Juni 2019, 08:30

Danke Euch! :thumbup
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Antworten