Stout schmeckt metallisch

Antworten
smi86
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Montag 10. Dezember 2018, 07:23
Wohnort: Steyr/Oberösterreich

Stout schmeckt metallisch

#1

Beitrag von smi86 » Freitag 19. Juli 2019, 10:03

Hallo zusammen,

ich bräuchte mal euer Schwarmwissen. Ich habe unlängst das Oatmeal Dry Stout nach dem Rezept vom MMuM gebraut (https://www.maischemalzundmehr.de/index ... ff=oatmeal). Einzige Abweichung vom Rezpet war der Einsatz eines anderen Hopfens (Willamette statt Bramling Cross).

Die Hauptgärung lief etwa 2 Wochen bei etwa 18-21 Grad (dazu später noch mehr). Danach Abfüllung in ein (fabriksneues, gereinigtes) 19l-Keg und Zwangscarbonisierung mit CO2. Bis jetzt lagert das Stout etwa 6 Wochen im KEG. Vorgestern konnte ich es mal wieder nicht abwarten und hab mir ein "Pint" gezapft, um eine Qualitätskontrolle :redhead vorzunehmen. Das Bier an sich ist farblich sehr schön, der Schaum ist stabil und es sind deutliche Röstaromen wahrzunehmen. Ansonsten ist das Bier sehr schlank, hat jedoch ein gutes Mundgefühl. Jetzt kommt das große ABER: das Bier hat einen deutlich wahrnehmbaren, metallischen Beigeschmack. Ich habe bereits das Forum durchforstet nach möglichen Gründen bin aber etwas unschlüssig.

Gebraut wurde im 35L-Edelstahltopf mit Induktionsplatte. Das Nachgusswasser kam ebenfalls aus einem Edelstahltopf. Ich konnte keinerlei Rostspuren in einem der Töpfe finden. Das Wasser wurde für das Stout nicht weiter aufbereitet (mein Wasser ist relativ hart, jedoch für dunkle Biere gut geeignet).

Das KEG (wie gesagt fabriksneu) habe ich vor Befüllung gereinigt und sicherheitshalber nochmals mit StarSan desinfiziert). Mein Durchlaufkühler (Pygmy) wird regelmäßig gereinigt. Zudem habe ich den Durchlaufkühler noch mit einem anderen Bier getestet und habe dabei keinen Metallgeschmack festgestellt.

Ich habe nun folgende mögliche Fehlerquellen für mich ausgemacht:
--> eventuell doch noch Rückstände im KEG und der Brauer/Putzer (ich) hat bei der Reinigung etwas übersehen
--> Gärung ist doch wärmer gelaufen als geplant (musste auf Grund eines Umzugs die Gärung im Hause meiner Eltern durchführen, und da könnte der Gärbehälter 1-2 Mal umgestellt worden sein)
--> das Röstmalz war schon etwas älter (ca. 4-5 Monate), wobei ich mir bei Röstmalz bisher noch nicht viel dabei gedacht hätte
--> Verunreinigung im Malz oder den Haferflocken (habe dieses Mal mit bereits geschrotetem Malz vom Braushop des Vertrauens gearbeitet)

Habt ihr noch Ideen oder Vorschläge woher der Beigeschmack kommt? Besteht die Chance, dass sich dieser noch "auslagert"?

lg, Sebastian
lg, Sebastian

Benutzeravatar
Sura
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3341
Registriert: Montag 2. November 2015, 22:37

Re: Stout schmeckt metallisch

#2

Beitrag von Sura » Freitag 19. Juli 2019, 11:24

Wenn das wirklich von Metall kommt, dann schmier mal ein wenig vom Bier auf den Handrücken und rieche dran. Wenn du da Metall/Blut _riechst_, ist es wirklich von Metall.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem."
(Karl Valentin)

Benutzeravatar
dadr
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 12:56
Wohnort: Mühlacker

Re: Stout schmeckt metallisch

#3

Beitrag von dadr » Freitag 19. Juli 2019, 12:50

Hatte ich tatsächlich auch bei einem Stout.
War aber auch eine neue und grundgereinigte Zapfanlage.
Mittlerweile habe ich keinen metallischen Geschack mehr.
Kann aber nicht sagen, ob's direkt das Stout war oder an der Zapfanlage lag.

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 241
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Stout schmeckt metallisch

#4

Beitrag von Bierbert » Freitag 19. Juli 2019, 13:42

Ich nehme beim Wein den sogenannte mineralische Ton immer als störenden Metallgeschmack wahr. Vielleicht liegt es an Deinem Wasser?

Adrian S
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 505
Registriert: Mittwoch 7. März 2018, 18:58
Wohnort: Zürich

Re: Stout schmeckt metallisch

#5

Beitrag von Adrian S » Freitag 19. Juli 2019, 17:30

Hast du ein Rührwerk in betrieb?
Grüsse
Adrian

________________________________________________________________

"Geduld - Die Wurzel ist bitter, die Frucht ist süss"
Ein Leitspruch für Hobbybrauer

smi86
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Montag 10. Dezember 2018, 07:23
Wohnort: Steyr/Oberösterreich

Re: Stout schmeckt metallisch

#6

Beitrag von smi86 » Sonntag 21. Juli 2019, 09:47

Hallo zusammen,

Danke für eure Inputs! Ich habe etwas Bier auf meinen Handrücken geschmiert und dabei keinen metallischen Geschmack festgestellt.

Rührwerk habe keines in Betrieb, ich rühre von Hand :)

Ich habe nun andere Leute das Bier probieren lassen und die haben den Geschmack eher als mineralisch beschrieben, daher gehe ich von Problemen mit dem Wasser aus. Ich bin aber mittlerweile umgesiedelt und werde mir daher über mein altes Wasser nicht mehr all zu viele Gedanken machen. :)

So bin dann mal weg und werde mich bezüglich des neuen Brauwassers schlau machen.

Danke für eure Hilfe!

Lg Sebastian
lg, Sebastian

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 241
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Stout schmeckt metallisch

#7

Beitrag von Bierbert » Montag 22. Juli 2019, 17:25

Schick Dein neues Profil!

smi86
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Montag 10. Dezember 2018, 07:23
Wohnort: Steyr/Oberösterreich

Re: Stout schmeckt metallisch

#8

Beitrag von smi86 » Dienstag 23. Juli 2019, 06:57

So hab mich mal über mein neues Wasser schlau gemacht und habe folgende Werte bekommen:

ph-Wert: 7,45
Gesamthärte: 18,0 °dH
Carbonhärte: 15,9 °dH

Calcium (Ca): 95,9 mg/l
Magnesium (Mg): 20,3 mg/l
Natrium (Na): 3,2 mg/l
Chlorid (Cl): 7,6 mg/l
Sulfat (SO4): 10,4 mg/l
Kalium: 1,3 mg/l
Nitrat (NO3): 26,6 mg/l

Das sind jetzt nicht die besten Wasserwerte die ich kenne, aber ich denke damit kann man arbeiten. Das Wasser ist bei uns in Oberösterreich generell eher hart bis sehr hart. Der hohe Magnesiumgehalt gefällt mir nicht - ich denke mal hier werde ich das Wasser mit destilliertem Wasser verschneiden. Ansonsten kann man mit Milchsäure, Braugips und etwas Salz ein vernünftiges Wasser hinbekommen denke ich mal (je nach Bierstil). Was ist eure Meinung dazu?

lg, Sebastian
lg, Sebastian

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 241
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Stout schmeckt metallisch

#9

Beitrag von Bierbert » Dienstag 23. Juli 2019, 17:59

Die Nitratwerte erscheinen mir verdächtig hoch :Grübel :Grübel

smi86
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Montag 10. Dezember 2018, 07:23
Wohnort: Steyr/Oberösterreich

Re: Stout schmeckt metallisch

#10

Beitrag von smi86 » Dienstag 23. Juli 2019, 18:26

Ja der Nitratwert ist relativ hoch, jedoch hoffe ich, dass sich das nach dem Sommer wieder bessert, wenn das Thema düngen in der Landwirtschaft wieder erledigt ist.

Wie wirkt sich Nitrat hinsichtlich Bierbrauen aus? Hatte mir über den Wert bisher nie Gedanken machen müssen, das das bisher kein Thema war.
lg, Sebastian

halsbonbon
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 135
Registriert: Freitag 26. April 2019, 18:33

Re: Stout schmeckt metallisch

#11

Beitrag von halsbonbon » Dienstag 23. Juli 2019, 19:01

jedoch hoffe ich, dass sich das nach dem Sommer wieder bessert, wenn das Thema düngen in der Landwirtschaft wieder erledigt ist.
Kannst Du knicken..

Wenn euer Leitungswasser aus Grundwasser gewonnen wird und je nach dem aus welcher Tiefe es gefördert wird ergeben sich die aktuellen Nitratwerte aus Düngungen der 70er-80er Jahre.Der Peak aus aktueller Überdüngung bzw. Entsorgen von Schweinegülle trifft uns erst in 30-40 Jahren.

Der Nitratgehalt wird immer ein wenig schwanken, aber tendenziell wird er permanent steigen.

Zum metallischem Geschmack: Hast Du mal jemand anderes probieren lassen?

Viele Grüße,
René

smi86
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Montag 10. Dezember 2018, 07:23
Wohnort: Steyr/Oberösterreich

Re: Stout schmeckt metallisch

#12

Beitrag von smi86 » Dienstag 23. Juli 2019, 19:07

Ok dann verwerfen ich die Hoffnung bezüglich der Nitratwerte wieder...

Bezüglich des Bieres habe ich noch 2 Leute probieren lassen. Die haben den Geschmack aber eher als mineralisch eingestuft, aber auf jeden Fall als unangenehm / störend.
lg, Sebastian

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 241
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Stout schmeckt metallisch

#13

Beitrag von Bierbert » Mittwoch 24. Juli 2019, 07:05

Nitrat, ich bin kein Experte, aber Nitrat wird im Körper zu Nitrit umgewandelt und das soll krebserregend sein.

Daher würde ich das Wasser nicht mehr trinken.

Aber ich bin kein Experte, lies Dich mal zu Grenzwerten ein. Kann sein, dass Du es bedenkenlos auch in höheren Mengen trinken kannst oder dass Du Dir lieber Wasser kaufen willst.

Diese Klärung steht auf jeden Fall vor der Frage nach dem Bierstil

Benutzeravatar
dadr
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 16. August 2016, 12:56
Wohnort: Mühlacker

Re: Stout schmeckt metallisch

#14

Beitrag von dadr » Mittwoch 24. Juli 2019, 07:23

Der Nitratwert mag zwar nicht niedrig sein, aber immer noch deutlich unter den Grenzwert von 50 mg.
Kannst dich ja mal fragen, wieviel Nitrat durch den Hopfen ins Bier kommt.
Da darfst du dann aber an nem ordentlichen (NE)IPA nicht mal mehr riechen.

Benutzeravatar
bierfaristo
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 423
Registriert: Freitag 4. November 2016, 19:44

Re: Stout schmeckt metallisch

#15

Beitrag von bierfaristo » Mittwoch 24. Juli 2019, 07:47

Bierbert hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 07:05
Nitrat, ich bin kein Experte, aber Nitrat wird im Körper zu Nitrit umgewandelt und das soll krebserregend sein.

Daher würde ich das Wasser nicht mehr trinken.

Aber ich bin kein Experte, lies Dich mal zu Grenzwerten ein. Kann sein, dass Du es bedenkenlos auch in höheren Mengen trinken kannst oder dass Du Dir lieber Wasser kaufen willst.

Diese Klärung steht auf jeden Fall vor der Frage nach dem Bierstil
Es mag ja richtig sein grundsätzliche gesundheitliche Aspekte anzusprechen, aber solch eine unreflektierte Aussage ist wohl kaum hilfreich. Bevor du so etwas in den Raum stellst, solltest du vielleicht deinem eigenen Hinweis folgen und dich ich Trinkwassergrenzwerte einlesen. Auch Österreich unterliegt der GWRL.
Fühle mich oft unverstanden, bin vermutlich ein Genie.

smi86
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Montag 10. Dezember 2018, 07:23
Wohnort: Steyr/Oberösterreich

Re: Stout schmeckt metallisch

#16

Beitrag von smi86 » Mittwoch 24. Juli 2019, 08:36

Da der Wert deutlich unter dem Grenzwert ist, mache ich mir hier noch keine Sorgen.

Ich spiele Gerade ein bisschen mit Schlupfs Wasserrechner herum und denke, dass ich das Wasser mit den bereits erwähnten Maßnahmen in ein halbwegs anständiges Brauwasser verwandeln kann :)

Für Helles Lager oder Pils werde ich wohl viel mit VE-Wasser/destilliertem Wasser arbeiten müssen und dieses dann noch aufsalzen. Aber alles machbar :)
lg, Sebastian

Bierbert
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 241
Registriert: Dienstag 6. November 2018, 08:51

Re: Stout schmeckt metallisch

#17

Beitrag von Bierbert » Mittwoch 24. Juli 2019, 11:30

bierfaristo hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 07:47
Bierbert hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juli 2019, 07:05
Nitrat, ich bin kein Experte, aber Nitrat wird im Körper zu Nitrit umgewandelt und das soll krebserregend sein.

Daher würde ich das Wasser nicht mehr trinken.

Aber ich bin kein Experte, lies Dich mal zu Grenzwerten ein. Kann sein, dass Du es bedenkenlos auch in höheren Mengen trinken kannst oder dass Du Dir lieber Wasser kaufen willst.

Diese Klärung steht auf jeden Fall vor der Frage nach dem Bierstil
Awuch Österreich unterliegt der GWRL.

Danke für den Link - 50mg/l Nitrat sind der Grenzwert.

Antworten