Gärungshilfe

KUCKFATHA
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 28. Juli 2019, 07:48

Re: Gärungshilfe

#51

Beitrag von KUCKFATHA » Freitag 30. August 2019, 18:15

Also bräuchte nochmal Rat. Habe bei meinem bier (Stammwürze 12%) die schnellvergärungsprobe gemacht. Habe es jetzt ein paar Tage bei 30 Grad gehabt und 5.4 als Restextrakt. Das sind knapp 82 % endvergärungsgrad. Ist ja eig ganz gut. Mein Ansatz zeigt aber immernoch 6.5 an. Wie mach ich das jetzt am besten?

Cubase
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 131
Registriert: Mittwoch 2. Dezember 2015, 19:57
Wohnort: Bielefeld

Re: Gärungshilfe

#52

Beitrag von Cubase » Freitag 30. August 2019, 19:33

Warten.

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2289
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Gärungshilfe

#53

Beitrag von hyper472 » Freitag 30. August 2019, 20:54

Wärmer stellen.
Guck mal unter „Diacetylrast“.
Und wie schon oben steht: warten.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9318
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Gärungshilfe

#54

Beitrag von gulp » Freitag 30. August 2019, 21:04

Mein Ansatz zeigt aber immernoch 6.5 an.
Was ist ein Ansatz und mit welchem Schätzeisen gemessen?

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

KUCKFATHA
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 28. Juli 2019, 07:48

Re: Gärungshilfe

#55

Beitrag von KUCKFATHA » Samstag 31. August 2019, 07:36

Ich zieh nochmal ne Spritze auf und stell sie warm.
Ich messe mit Refraktometer. Mit Ansatz sind der gäransatz von 10 L gemeint

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2289
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Gärungshilfe

#56

Beitrag von hyper472 » Samstag 31. August 2019, 09:57

Den ganzen Sud meinte ich mit Warmstellen!
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9318
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Gärungshilfe

#57

Beitrag von gulp » Samstag 31. August 2019, 12:03

Wenn das 6,5 Brix sind, ist der Sud durch, es sei denn du hast mit einer Saisonhefe gearbeitet.

Mach mal deine Hausaufgaben und lies ein paar Bücher! :Greets

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

KUCKFATHA
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 28. Juli 2019, 07:48

Re: Gärungshilfe

#58

Beitrag von KUCKFATHA » Sonntag 1. September 2019, 10:40

Okay verstehe dann nur nicht wieso die schnellvergärungsprobe 5.4 anzeigt. Und hatte mich verlesen sind 7% brix. :Mad2

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9318
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Gärungshilfe

#59

Beitrag von gulp » Sonntag 1. September 2019, 11:12

KUCKFATHA hat geschrieben:
Sonntag 1. September 2019, 10:40
Okay verstehe dann nur nicht wieso die schnellvergärungsprobe 5.4 anzeigt. Und hatte mich verlesen sind 7% brix. :Mad2
Ja klar, ich bin dann hier raus...
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

KUCKFATHA
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 28. Juli 2019, 07:48

Re: Gärungshilfe

#60

Beitrag von KUCKFATHA » Sonntag 1. September 2019, 13:08

Ich habe ein Buch und des auch gelesen aber da steht nichts dazu drin. Ich gucke ob durch die schnellvergärungsprobe die ich gestern gezogen habe etwas passiert. Bin noch am überlegen ob ich nochmal Hefe dazugeben soll oder direkt abfüllen soll wenn sich die Probe nicht mehr verändert

KUCKFATHA
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 28. Juli 2019, 07:48

Re: Gärungshilfe

#61

Beitrag von KUCKFATHA » Dienstag 3. September 2019, 19:21

BildIrgendwas ist komisch. Es hat sich ein weißer Feststoff auf dem sud gebildet. Weiss jemand was des ist. Ich hab Mal ein Bild gemacht.https://ibb.co/9vRtBKF

Benutzeravatar
Duke
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 850
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 14:47

Re: Gärungshilfe

#62

Beitrag von Duke » Dienstag 3. September 2019, 19:36

Ich bin kein Experte auf dem Gebiet, da ich noch nie damit zu tun hatte (Gambrinus sei Dank!): Sieht aus wie ne Kamhefe.
„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“ Kurt Tucholsky

KUCKFATHA
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 28. Juli 2019, 07:48

Re: Gärungshilfe

#63

Beitrag von KUCKFATHA » Dienstag 3. September 2019, 19:40

Okay ist das schlimm? Wie gehe ich mit dem Ding um?

Benutzeravatar
hyper472
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2289
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Gärungshilfe

#64

Beitrag von hyper472 » Dienstag 3. September 2019, 22:02

Der Halbkreis auf 7 Uhr sieht nicht gut aus. Wenn er größer wird, würde ich es wegkippen. Hast halt zu viel dran rumgefummelt (das ist jetzt kein Vorwurf, eher ein Klassiker). Es genügt, die Würze nach 10 Tagen wärmer zu stellen und zu messen. Nach 14 Tagen kann man meistens abfüllen. Nicht immer - deswegen den Post von Boludo dazu lesen!
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

KUCKFATHA
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 28. Juli 2019, 07:48

Re: Gärungshilfe

#65

Beitrag von KUCKFATHA » Dienstag 3. September 2019, 23:01

Okay soll ich es abfüllen und dabei durch einen Kaffeefilter laufen lassen? Oder was soll ich machen?
Kann es auch daran liegen dass es nur 8 Liter in einem 30 Liter Eimer sind?
Meinst dass zu viel Sauerstoff dran kam?

KUCKFATHA
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 28. Juli 2019, 07:48

Re: Gärungshilfe

#66

Beitrag von KUCKFATHA » Mittwoch 4. September 2019, 14:42

Also habe etwas nachgelesen. Ist ja nicht giftig. Anbieten tue ich es keinem aber werde versuchen das abzufüllen über den hahn und dabei einen Kaffee Filter reinzumachen.
Ist es wahrscheinlich nächstes Mal besser über den hahn eine Probe zu ziehen wenn es sein muss oder?

Benutzeravatar
Duke
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 850
Registriert: Montag 20. Januar 2014, 14:47

Re: Gärungshilfe

#67

Beitrag von Duke » Mittwoch 4. September 2019, 14:48

Wenn du das Bier verwenden möchtest, dann zieh es bis fünf Zentimeter unter der Kamhaut ab. Aber zügig.
Ich persönlich würde mir die Wundertüte im Hinblick auf die nächsten Arbeitsschritte wie Flaschenreinigen,
Abfüllen usw. nicht antun. Da reinige ich lieber den Gärtank und brau aufs Neue los.
Und beim nächsten Mal nicht so viel am Eimer rumfummeln. :Greets
„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“ Kurt Tucholsky

KUCKFATHA
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 28. Juli 2019, 07:48

Re: Gärungshilfe

#68

Beitrag von KUCKFATHA » Mittwoch 4. September 2019, 15:49

Ja okay. Ist des zweite Bier und denk Mal ein Anfänger Fehler. Ich nehme etwas ab damit ich weiss ob es schmeckt und ich es dann nochmal Braue.
Kurze Frage .
Ich habe gelesen dass die Verwendung von einem Ablassventil kacke ist . Stimmt das? Macht für mich keinen sinn

KUCKFATHA
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 45
Registriert: Sonntag 28. Juli 2019, 07:48

Re: Gärungshilfe

#69

Beitrag von KUCKFATHA » Donnerstag 5. September 2019, 10:02

Okay musste den großen Teil wegmachen. Hab 4 Flaschen abgefüllt. Zum testen.
Wäre ein kleinerer eimer besser wenn ich nur 10 L Braue? Der Eimer hat 30 L Fassungsvermögen

Antworten