Gärung hat nach Gewürzzugabe wieder eingesetzt. Kann das sein?

Antworten
Benutzeravatar
silversurfer784
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 11. Oktober 2019, 11:56
Wohnort: Schiffweiler

Gärung hat nach Gewürzzugabe wieder eingesetzt. Kann das sein?

#1

Beitrag von silversurfer784 » Donnerstag 7. November 2019, 10:08

Moin liebe Gemeinde,

vorab: ich bin blutiger Anfänger und habe erst 3x gebraut... Ich entschuldige mich also vorab schonmal für dumme Braufehler... Obwohl ich mich gründlich in die Themen eingelesen habe fehlt mir eben noch die Erfahrung.

Ich habe folgendes Problem:
Ich habe im Gärbehälter gerade ein aus Extrakt angerührtes "Jungbier", wenn man es denn schon so nennen darf!? Als Hefe habe ich die obergärige Brewferm-Hefe genommen. Der Extrakt ist der von "Bierkwik"(ich weiß, nicht gerade das Beste, hatte ich nun aber) und den Zucker habe ich durch teilweise Malzextrakt ersetzt. Die richtige Menge habe ich dementsprechend berechnet.

Nach dem Anrühren habe ich dann bei 19°C die Hefe zugegeben. Gärung hat gut gestartet und sich nach 4 Tagen beruhigt, zu sehen am Gärspund. Dann habe ich eine Mischung aus Wasser, Vanille und Zimtstangen hinzugegeben (vorher eingekocht und abkühlen gelassen). Nach ein paar Stunden hat der Gärspund plötzlich wieder munter angefangen zu blubbern. Inzwischen beruhigt er sich wieder etwas. Ich wollte morgen abfüllen. Werde aber dazu heute Abend und auch morgen spindeln.

Kann es sein, dass ich beim Zugeben der Gewürze Hefe aufgewirbelt habe und diese so wieder aktiviert habe?
Hat es evtl negative Auswirkungen auf die spätere Karbonisierung mit Zucker?

Danke vorab für Eure Hilfe. :Drink
Grüße aus dem Saarland
Sebastian
*Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft* :Drink

Bafra
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 98
Registriert: Montag 18. März 2019, 07:24

Re: Gärung hat nach Gewürzzugabe wieder eingesetzt. Kann das sein?

#2

Beitrag von Bafra » Donnerstag 7. November 2019, 10:16

Ja, das ist vollkommen normal und passiert genauso beim Hopfenstopfen.

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6471
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Gärung hat nach Gewürzzugabe wieder eingesetzt. Kann das sein?

#3

Beitrag von ggansde » Donnerstag 7. November 2019, 10:25

Moin,
die Substanzen, die Du beigefügt hast führen scheinbar zu einer Entmischung von CO2-Gas. Ist normal so.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
Ernie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 387
Registriert: Donnerstag 24. März 2016, 15:04

Re: Gärung hat nach Gewürzzugabe wieder eingesetzt. Kann das sein?

#4

Beitrag von Ernie » Donnerstag 7. November 2019, 11:57

Moin,

oder Du hast Dir nach Zugabe der Gewürze eine schöne Infektion eingefangen.

Dann entsteht natürlich auch Gas.

Du wirst ja sehen....

LG
Ernie
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Benutzeravatar
silversurfer784
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 11. Oktober 2019, 11:56
Wohnort: Schiffweiler

Re: Gärung hat nach Gewürzzugabe wieder eingesetzt. Kann das sein?

#5

Beitrag von silversurfer784 » Donnerstag 7. November 2019, 12:05

Na hoffentlich keine Infektion... :-( Hab penibel auf Hygiene geachtet. Ich denke auch, dass eine Infektion nicht schon nach ein paar Stunden mit "gasen" beginnen würde....
Grüße aus dem Saarland
Sebastian
*Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft* :Drink

Benutzeravatar
Bierjunge
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3409
Registriert: Mittwoch 28. Oktober 2009, 15:54

Re: Gärung hat nach Gewürzzugabe wieder eingesetzt. Kann das sein?

#6

Beitrag von Bierjunge » Donnerstag 7. November 2019, 13:46

Mal wieder ein schönes Beispiel, dass das Geblubbere komplett überbewertet wird.
Oli hat in seiner unvergleichlich trockenen Art mal dem Geblubbere im Gärspund die Aussagekraft eines Walgesangs zugeschrieben:
olibaer hat geschrieben:
Montag 26. Oktober 2015, 13:14
flip hat geschrieben:Auf der anderen Seite "sehe" ich zwar noch etwas Aktivität im Gärrörchen, aber das kann ich nicht wirklich in Messungen bestätigen.
"Aktivität im Gärröchrchen" zeigt an, dass Gas entweicht - mehr nicht.

Diesen Vorgang am Ende der Hauptgärung mit "Gäraktivität" gleichzusetzen, ist keine gute Idee. Temperaturschwankungen, u.a., erzeugen vergleichbare Effekte.

Man darf auch als Hobbybrauer gerne davon ausgehen, dass die Bildung von CO2 an eine Extraktabnahme gebunden ist. Bringt man beides via Messung nicht in Einklang, zeigt die Lösung meist in Richtung Probenahme, Probenverarbeitung und Präzision der Messinstrumente.

Das "Blubb" im Gärrohr hat den Charakter eines Walgesanges - mehr aber auch nicht ;-)
Moritz, der froh ist, überhaupt keinen Gärspund zu verwenden

Benutzeravatar
silversurfer784
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 11. Oktober 2019, 11:56
Wohnort: Schiffweiler

Re: Gärung hat nach Gewürzzugabe wieder eingesetzt. Kann das sein?

#7

Beitrag von silversurfer784 » Donnerstag 7. November 2019, 22:20

Ich habe eben mal gespindelt, liegt bei 3,9 Grad Plato. Werde am Samstag abfüllen.

Eine kurze Geschmacksprobe hat gezeigt, dass die Gewürze bis jetzt richtig dosiert waren. Leeeeckeeeeer!

Bin mal gespannt obs was wird.
Grüße aus dem Saarland
Sebastian
*Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft* :Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7545
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Gärung hat nach Gewürzzugabe wieder eingesetzt. Kann das sein?

#8

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 7. November 2019, 22:30

3,9 mas % Restextrakt klingt nicht unbedingt nach „Zeit zum Abfüllen“. Das kann zu wenig Extraktabbau sein.
Wie hoch war die Stammwürze und welche Brewferm Hefe war es? Die Top vergärt wirklich nicht sehr hoch.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
silversurfer784
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 11. Oktober 2019, 11:56
Wohnort: Schiffweiler

Re: Gärung hat nach Gewürzzugabe wieder eingesetzt. Kann das sein?

#9

Beitrag von silversurfer784 » Donnerstag 7. November 2019, 22:52

Es war in der Tat die Brewferm top. Die Stammwürze war am 24.10. 12,4 Grad Plato. Ich werde am Samstag nochmal messen. Sollte ich evtl noch warten oder etwas anderes unternehmen?
Grüße aus dem Saarland
Sebastian
*Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft* :Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7545
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Gärung hat nach Gewürzzugabe wieder eingesetzt. Kann das sein?

#10

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 8. November 2019, 00:03

Für die Top ist der Endvergärungsgrad im grünen Bereich.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Benutzeravatar
silversurfer784
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 85
Registriert: Freitag 11. Oktober 2019, 11:56
Wohnort: Schiffweiler

Re: Gärung hat nach Gewürzzugabe wieder eingesetzt. Kann das sein?

#11

Beitrag von silversurfer784 » Freitag 8. November 2019, 00:14

Sehr gut, Dank Dir!
Grüße aus dem Saarland
Sebastian
*Wer Bier trinkt hilft der Landwirtschaft* :Drink

Antworten