Kühlschrank als Gärschrank

Antworten
Thorobibo
Neuling
Neuling
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 16. Mai 2020, 20:23

Kühlschrank als Gärschrank

#1

Beitrag von Thorobibo » Samstag 16. Mai 2020, 20:34

Hallo,

Wir überlegen einen unserer Kühlschränke als Gärschrank umzurüsten. Dazu sind wir natürlich über die Plug & Play Lösung mit einem Inkbird gestolpert.
Die Frage dazu:
Muss man am Kühlschrank selber auch etwas verändern? Jeder Kühlschrank besitzt ja einen eigene Temperaturregelung, die leider nur über ein Drehrädchen erfolgt.
Muss man das irgendwie außer Kraft setzen? Ich habe mal gelesen, dass man den Kühlschrank auch für Cold Crash nutzen kann und somit auch < 0 Grad regeln kann.
Für ein paar Tipps und Infos bedanke ich mich.
Zuletzt geändert von Thorobibo am Samstag 16. Mai 2020, 21:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 754
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#2

Beitrag von Sebasstian » Samstag 16. Mai 2020, 20:48

Hi,
Nein, musst nichts am Kühlschrank ändern. Den stellst du einfach auf maximale Leistung bzw. niedrigste Temperatur. Den Rest erledigt der Inkbird. Übrigens: es heißt Cold Crash (nicht Crush).
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
Biermensch
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 903
Registriert: Donnerstag 24. Juni 2010, 12:05
Wohnort: Hemau
Kontaktdaten:

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#3

Beitrag von Biermensch » Samstag 16. Mai 2020, 20:53

Man kann meiner Erfahrung nach mit ein bisschen Ausprobieren sehr gut nur mit dem Poti vom Kühlschrank regeln. Wenn du mit dem Inkbird regelst, bitte beachten, das du die Temperatur vom Kühlschrank nimmst und nicht vom Gärfass. Das ist zu träge, bis da die Temperatur erreicht ist, ist der Kühlschrank eiskalt und die Temperatur wird zu viel zu weit sinken. Es empfiehlt sich zumindest am Anfang beide Temperaturen zu messen. Ich mache das wie gesagt nicht mehr, ich hab nur noch einen Fühler im Gärtank zur Kontrolle, den Rest einfach über den Kühlschrank, weil ich schon weis wie er kühlt. Viele Grüße
www.brewpaganda.com
Craft-Bier Portal und Brau-Ausstatter :Greets

Benutzeravatar
Blondes
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 191
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2019, 12:33

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#4

Beitrag von Blondes » Samstag 16. Mai 2020, 21:32

Hi,
Kühlschrank so kalt, wie's es geht, Inkbird-fühler aussen ans Gärfass kleben und mit Luftpolsterfolie überkleben.
Wenn Du die Möglichkeit hast, nimm den Inkbird mit WLAN: Du kannst dann von überall aus sehen, was Temp-mäßig Sache ist und von überall aus ggf. nachsteuern (oder isses "regeln"- Egal, auf jeden Fall ist das echt cool) und Du bleibst auch währen der Gärphase sehr dicht an deinem Sud, ohne ständig die Tür öffnen zu müssen (und abends im Bett noch mal ganz schnell nachgeschaut...) ;)
Viele Grüße,
Martin

Benutzeravatar
Shoegazer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 223
Registriert: Mittwoch 7. November 2018, 13:10
Wohnort: Bonn

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#5

Beitrag von Shoegazer » Samstag 16. Mai 2020, 22:56

Mit Kühlschrank auf Maximum wär ich vorsichtig.

Warum? Stellt Euch vor, der Inkbird hat einen technischen Defekt und die Steckdose fürs Kühlen ist ständig an.
Dann gibts Eisbock, wenn ihr Glück habt und eine riesen Sauerei, wenn ihr Pech habt. 😉

Ich habe mir eine Markierung in den Regler vom Kühlschrank gemacht, wenn er 1 Grad Celsius kühlt und dann den Inkbird drangehängt. So hoffe ich im Falle eines Falles gewappnet zu sein.

🙂
Beste Grüße aus Bonn, Henning

-Mitglied im VHD e.V.- :Greets

So braue ich und so braue ich auch :Wink

Benutzeravatar
Blondes
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 191
Registriert: Mittwoch 23. Januar 2019, 12:33

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#6

Beitrag von Blondes » Sonntag 17. Mai 2020, 11:33

Shoegazer hat geschrieben:
Samstag 16. Mai 2020, 22:56
Mit Kühlschrank auf Maximum wär ich vorsichtig.

Warum? Stellt Euch vor, der Inkbird hat einen technischen Defekt und die Steckdose fürs Kühlen ist ständig an.
Dann gibts Eisbock, wenn ihr Glück habt und eine riesen Sauerei, wenn ihr Pech habt. 😉

Ich habe mir eine Markierung in den Regler vom Kühlschrank gemacht, wenn er 1 Grad Celsius kühlt und dann den Inkbird drangehängt. So hoffe ich im Falle eines Falles gewappnet zu sein.

🙂
Danke, Henning, sehr guter Hinweis: Safety thurst! :goodpost:

Falls man einen Kühlschrank mit Eisfach hat, dann ist das auf jeden Fall zu beachten; da gehts ja wohl bis an die Minus 30°.
Bei meinem Kühli (ohne Eisfach) ist ein Thermostatregler verbaut, der maximal bis 5°C runter geht, sowas wie dieser:
https://www.amazon.de/15-Celsius-Pins-G ... B00S4U3GUE
da ist das dann kein Problem (also war's zumindest bei mir bislang nicht...).
Ich hab sogar immer schon mal dran gedacht, den auszubauen/zu überbrücken, denn "richtig cooler" CC ist nicht möglich, aber es geht auch bei 6°C für mich ganz gut und laienhafte Feucht/Strom-Experimente sind mir dann doch nix: eben safety thurst!

Viele Grüße,
Martin

Benutzeravatar
Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 754
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Wohnort: Jena-Ziegenhain

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#7

Beitrag von Sebasstian » Sonntag 17. Mai 2020, 14:34

Was habt ihr denn für krasse Kühlschränke? Auf maximaler Kühlleistung komme ich mit 45L Jungbier nur bis ca. 4°C runter. Da passiert also nichts schlimmes, sollte der Inkbird tatsächlich mal kaputt gehen. Nix Eisbock.
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1287
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#8

Beitrag von Braufex » Sonntag 17. Mai 2020, 14:57

Sebasstian hat geschrieben:
Sonntag 17. Mai 2020, 14:34
Was habt ihr denn für krasse Kühlschränke? Auf maximaler Kühlleistung komme ich mit 45L Jungbier nur bis ca. 4°C runter. Da passiert also nichts schlimmes, sollte der Inkbird tatsächlich mal kaputt gehen. Nix Eisbock.
Warum krass?
Ich habe mir 2018 einen Bomann VS 3171 für 263€ gekauft, hat 70 Watt Anschlussleistung, ohne Gefrierfach.
Ist mit Temperaturbereich 0°C - 8°C bei Umgebungstemperatur +16°C ~ +43°C (Klimaklasse: N/ST/T) angegeben.
Er steht bei mir im Keller bei ca. 14 - 20°C (Winter/Sommer).
Wenn ich am Vortag einen 30L Gäreimer mit Wasser gefüllt (@12°C) reinstelle, beginnt der am nächsten Tag vom Rand her zu gefrieren.
Ich betreibe ihn generell mit einem Inkbird (ITC-310T-B bzw. ITC-308)

Hier die Spezifikation:
––Nutzinhalt: 245 Liter
––Höhe 144.0 cm / Breite 55.5 cm / Tiefe 55.0 cm
–– Energieeffizienzklasse: A++
–– Innenventilator zur Verteilung der kalten Luft
–– Stufenlose Temperaturregelung
–– Temperaturbereich: 0°C ~ +8°C
––Abtauautomatik

-- Anschlussleistung: 70 W
-- Klimaklasse: N/ST/T (+16°C ~ +43°C)
-- Energieverbrauch (aus Spezifikation)/ 24 h: 0.282 kWh
-- Energieverbrauch (aus Spezifikation) / Jahr: 103 kWh

Gruß Erwin

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1287
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#9

Beitrag von Braufex » Sonntag 17. Mai 2020, 15:27

Shoegazer hat geschrieben:
Samstag 16. Mai 2020, 22:56
Warum? Stellt Euch vor, der Inkbird hat einen technischen Defekt und die Steckdose fürs Kühlen ist ständig an.
Dann gibts Eisbock, wenn ihr Glück habt und eine riesen Sauerei, wenn ihr Pech habt. 😉
Ich habe mir eine Markierung in den Regler vom Kühlschrank gemacht, wenn er 1 Grad Celsius kühlt und dann den Inkbird drangehängt. So hoffe ich im Falle eines Falles gewappnet zu sein.
Das ist ein prima Tipp, danke dafür :thumbup
Für das Chaos brauchts aber nicht mal einen technischen Defekt.
Hab mir immer eingebleut, sauber zu schauen, ob der Fühler richtig positioniert ist.
Gestern, nach dem Reinstellen der Würze, bin ich nach 10min nochmal in den Keller um die iSpindel ins Gärfass zu werfen.
Wunder mich noch, dass der Inkbird 14°C Temperatur im Kühlschrank anzeigt; war eigentlich schon vorher sauber auf 8°C eingeregelt :Grübel
Bis ich dann den Fühler des Inkbird außerhalb des Kühlschrank hängen seh :puzz
Ohne die iSpindel wär das ein typischer Fall für "Die dümmsten Braufehler" geworden :Pulpfiction
Ist eigentlich keine Frage ob so was mal passiert, sondern eher wann ...

Werd mal, wenn der Kühlschrank wieder frei ist, diese 0°C Position des Thermostats ermitteln.

Gruß Erwin

Benutzeravatar
Shoegazer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 223
Registriert: Mittwoch 7. November 2018, 13:10
Wohnort: Bonn

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#10

Beitrag von Shoegazer » Sonntag 17. Mai 2020, 16:18

Also meinen Kühli von Exquisit habe ich noch nicht bis aufs letzte getestet, aber wenn meinen 30 Liter Gärtopf da reinstelle und das Thermostat auf „0“ stelle, dann geht der gnadenlos runter. Und dabei kann man es dann noch etwas weiter drehen...

Ich wollte es dann nicht ausreizen und hab bei 0,5 Grad Celsius Kesseltemperatur die Reißleine gezogen. 😅

Ich habe mir beim letzten Black Friday auch einen InBird WLAN gekauft, den lasse ich jetzt immer eingestöpselt. Der Fühler ist fest innen installiert, so kann ich ihn nicht außen vergessen. Sicher ist auch hier sicherer. Und ich habe die Kontrolle via WLAN und bekomme Push Nachrichten aufs Handy, wenn der Alarm losgeht!

Und der Trend geht ganz klar zum ZweitInkBird... 🥳
Beste Grüße aus Bonn, Henning

-Mitglied im VHD e.V.- :Greets

So braue ich und so braue ich auch :Wink

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1287
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#11

Beitrag von Braufex » Sonntag 17. Mai 2020, 16:36

Shoegazer hat geschrieben:
Sonntag 17. Mai 2020, 16:18
Und der Trend geht ganz klar zum ZweitInkBird... 🥳
oder zum Dritt?
Einen zum Maischen, einen zum Kühlen und einen als Reserve :redhead
Allerdings liegt der 308er-Wlan immer noch im Karton; kann mich mit den erzwungenen Rechten über meine Kontakte etc. für die App nicht anfreunden.
Obwohl ich mir oft einen Gang in den Keller ersparen könnte.
Aber die Hefe freut sich ja auch zwischendurch auf Gesellschaft und einen kleinen Plausch vor Ort :Mad2 :redhead

Gruß Erwin

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 942
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#12

Beitrag von guenter » Sonntag 17. Mai 2020, 18:35

Braufex hat geschrieben:
Sonntag 17. Mai 2020, 16:36
Allerdings liegt der 308er-Wlan immer noch im Karton; kann mich mit den erzwungenen Rechten über meine Kontakte etc. für die App nicht anfreunden.
Notfalls ohne App und W-LAN nutzen, bevor er vergammelt :Smile(falls jemand meint das ginge nicht ohne).
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1287
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#13

Beitrag von Braufex » Sonntag 17. Mai 2020, 19:34

Servus Günter,
danke für den Hinweis, ist mir bekannt, dass er auch ohne funktioniert.
Ist bei mir eher ein Luxusproblem ( 2 X 310T-B und 1 X 308-Wlan).
Der 308er ist im Augenblick als Redundanz im Lager ;-)
Aber vielleicht kommt ja bald der 3 Kühlschrank fürs Selbstgebraute :Bigsmile

Gruß Erwin

Benutzeravatar
Shoegazer
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 223
Registriert: Mittwoch 7. November 2018, 13:10
Wohnort: Bonn

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#14

Beitrag von Shoegazer » Sonntag 17. Mai 2020, 22:41

Ich hatte auch drei 😁

Aber meinem 3. InkBird habe ich die lange Sonde gemopst, sie an den 310T-B gelötet und ihn dann mit der kurzen Sonde an einen Braukollegen weitervererbt, wo er jetzt den Kühlschrank regelt. 🙂
Beste Grüße aus Bonn, Henning

-Mitglied im VHD e.V.- :Greets

So braue ich und so braue ich auch :Wink

Benutzeravatar
wbbbm
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 12
Registriert: Mittwoch 31. Oktober 2018, 08:21

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#15

Beitrag von wbbbm » Montag 18. Mai 2020, 11:46

Hallo,

ich benutze auch einen Kühlschrank mit Inkbird für die Gärsteuerung. Dabei messe ich die Temperatur der Würze. Die Temperatur wird über den Inkbird geregelt. Über den Kühlschrankinternen Termostat kann dann die Kühlleistung gesteuert werden. Diese bestimmt sich aus der Temperaturdifferenz von Würze und Kühlschrank.

Beim Herunterkühlen der Würze stelle ich diese auf Maximum. Wenn die Anstelltemperatur erreicht ist, drehe ich die Kühlleistung, sprich das interne Termostat, zurück um ein Überschwingen - in diesem Fall eher unterschwingen- der Temperatur zu vermeiden. Dies kann bei zu großer Kühlleistung und den im Regelungssystem vorhandenen Trägheiten vorkommen.

Allzeit gut Sud

Stefan

Benutzeravatar
Barney Gumble
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1703
Registriert: Freitag 20. August 2010, 15:46
Wohnort: Minga

Re: Kühlschrank als Gärschrank

#16

Beitrag von Barney Gumble » Dienstag 19. Mai 2020, 01:16

Möchte den thread jetzt nicht killen, aber der Hinweis auf Ventilator wegen Überschwingen sei erlaubt an der Stelle..
Ich habe festgestellt, dass macht einen Riesenunterschied Luft-Temperatur-gemessen.
VG
Shlomo
Als ich von den schlimmen Folgen des Trinkens las, gab ich es sofort auf - das Lesen! (frei nach Henry Youngman)
Wenn ich nicht gleich antworte, liege ich unterm Zapfhahn :Bigsmile

Antworten