Sauerbier: Schimmel?

Antworten
Benutzeravatar
CastleBravo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 527
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:09

Sauerbier: Schimmel?

#1

Beitrag von CastleBravo » Freitag 10. Juli 2020, 17:28

Servus zusammen,
ich habe das Cherry&Sour nachgebraut. Heute wollte ich dann ma die ersten 8l abfüllen und sah beim Öffnen des Behälters einen weißen Überzug auf den Kirschen. Ich glaub zwar nicht, dass das Schimmel ist, möchte die Bilder aber hier einmal zur Diskussion stellen, ob das so passt.
Vielen Dank vorab!
Dateianhänge
38138418-69E1-4A65-B95F-E7314CAF1B0C.jpeg
DDE1B092-10DF-4A01-930E-1937E35CA2AA.jpeg

Benutzeravatar
Kolbäck
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 904
Registriert: Montag 17. Oktober 2016, 14:47
Wohnort: Uppsala & Brüssel
Kontaktdaten:

Re: Sauerbier: Schimmel?

#2

Beitrag von Kolbäck » Freitag 10. Juli 2020, 17:34

Ich weiß zwar nicht was "das Cherry&Sour" ist, aber wenn du da Bakterien/Hefen drin hast, von denen man eine Kahmhaut erwartet, dann sieht das völlig in Ordnung aus. :Smile
Viele Grüße, Thomas
Braudokus: Schwarzbier, Früchte, Sauer & Brett, Råøl/Kveik, Kveik-"Pils"

Sebasstian
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 634
Registriert: Freitag 26. August 2016, 11:54
Kontaktdaten:

Re: Sauerbier: Schimmel?

#3

Beitrag von Sebasstian » Freitag 10. Juli 2020, 17:35

Uuhh. Appetitlich sieht's nicht aus. Aber die Kirschen willst du ja auch nicht mehr essen. Also für mich sieht das aus wie Hefe auf den Kirschen.
Grüße,
Sebastian

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6425
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Sauerbier: Schimmel?

#4

Beitrag von ggansde » Freitag 10. Juli 2020, 17:41

So soll es aussehen. Top.
VG, Markus
Edit: In einer solchen Phase entsteht unter Einwirkung von Luftsauerstoff gerne mal Essig.
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
CastleBravo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 527
Registriert: Donnerstag 14. Dezember 2017, 14:09

Re: Sauerbier: Schimmel?

#5

Beitrag von CastleBravo » Freitag 10. Juli 2020, 19:11

Vielen Dank für eure Einschätzung! Das mit dem Essig hatte ich gelesen. Hab daher gleich nach dem Abfüllen noch etwas Kirschsirup hinzugegeben, damit noch etwas CO2 nachproduziert wird.
Hab jetzt ein Drittel abgefüllt. Was denkt ihr, wie lange sollte ich bis zu finalen Abfertigungen warten?
Vielen Dank und viele Grüße!

Benutzeravatar
Bierwisch
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3429
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Sauerbier: Schimmel?

#6

Beitrag von Bierwisch » Freitag 10. Juli 2020, 21:06

...so‘n Jahr?
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
beercan
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 738
Registriert: Freitag 19. Februar 2016, 12:57
Wohnort: Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: Sauerbier: Schimmel?

#7

Beitrag von beercan » Freitag 10. Juli 2020, 22:02

Also mein CherrySour sieht nicht so aus, lagert seit knapp einem Jahr, allerdings im Fermentasaurus. Aber Markus meint ja das es so okay ist dann ist das auch so.
Gruß Robert

Benutzeravatar
Bierwisch
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3429
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Sauerbier: Schimmel?

#8

Beitrag von Bierwisch » Samstag 11. Juli 2020, 08:25

Mein aktuelles Sauerbier mit Kirschen sieht exakt genauso aus.
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
Kurt
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4173
Registriert: Dienstag 2. September 2003, 18:36
Wohnort: Ulm

Re: Sauerbier: Schimmel?

#9

Beitrag von Kurt » Samstag 11. Juli 2020, 08:33

Google mal „Pellicle“ - ist normal.

tbln
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 502
Registriert: Dienstag 20. Oktober 2015, 13:28

Re: Sauerbier: Schimmel?

#10

Beitrag von tbln » Samstag 11. Juli 2020, 08:38

http://www.milkthefunk.com/wiki/Mold

Grobe Annäherung:
Mold tends to look "fuzzy" or "hairy" and often has green, red, black, white, or grey colors, whereas yeast activity or pellicles tend to have evidence of CO2 production (bubbles) and look "creamy", "powdery", or "chalky" and is never green, red, or black in color (unless there is material in the beer that is discoloring the pellicle, such as fruit). Mold tends to grow in isolated spots on the surface, while yeast pellicles tend to grow throughout the surface.

Fe2O3
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 700
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 13:16

Re: Sauerbier: Schimmel?

#11

Beitrag von Fe2O3 » Samstag 11. Juli 2020, 13:09

Kurt hat geschrieben:
Samstag 11. Juli 2020, 08:33
Google mal „Pellicle“ - ist normal.
GIbt es sogar als t-Shirt Design :)

ak59
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 236
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: Sauerbier: Schimmel?

#12

Beitrag von ak59 » Samstag 18. Juli 2020, 12:46

Hallo,
als bisher eher klassischer Biertrinker hört sich so ein Rezept etwas gruselig an, aber seit ich hier im Forum lese haben sich meine Ansichten und sogar mein Biergeschmack schon verändert und probieren schadet nicht. Wo kann man denn sowas kaufen, bevor ich nach einem Jahr Lagerung feststelle, ist doch nicht mein Ding?
Gruß,
Andreas

Benutzeravatar
Bierwisch
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3429
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Sauerbier: Schimmel?

#13

Beitrag von Bierwisch » Samstag 18. Juli 2020, 14:46

Such mal nach „Kriek“. Da gibt es einige Vertreter dieses Stiles zu kaufen.

Viele sind aber mit Süßstoffen gepimpt und gelten als typische Frauenbiere. Im Regelfall sehr süß. Darum mach ich mir mein eigenes mit Süß- und Sauerkirschen.
Der Klügere kippt nach!

ak59
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 236
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: Sauerbier: Schimmel?

#14

Beitrag von ak59 » Samstag 18. Juli 2020, 17:36

Danke für die Info - ich merk mir das für due nächste Kirschsaison vor, muß nicht alles gleich im 1. Jahr probieren, aber hört sich sehr interessant an.

Gruß,

Andreas

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7277
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Sauerbier: Schimmel?

#15

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 18. Juli 2020, 20:24

Oude Kriek (das alte Kriek) ist spontanvergoren und mit echten Kirschen. Sehr lecker.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1650
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Sauerbier: Schimmel?

#16

Beitrag von glassart » Samstag 18. Juli 2020, 20:38

Jens, hast du da Rezepturen?

würde mich auch jucken das mal zu probieren

lg Herbert :Drink

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7277
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Sauerbier: Schimmel?

#17

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Samstag 18. Juli 2020, 22:33

glassart hat geschrieben:
Samstag 18. Juli 2020, 20:38
Jens, hast du da Rezepturen?

würde mich auch jucken das mal zu probieren

lg Herbert :Drink
Nein, sorry. Ich kaufe mir immer eine Flasche, wenn ich da richtig Lust drauf habe.
Markus hatte ein Kriek auf der letzten regulären Camba dabei. Hau ihn mal an. Er hat bestimmt Rezepte und Tipps.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1650
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Sauerbier: Schimmel?

#18

Beitrag von glassart » Sonntag 19. Juli 2020, 11:53

danke Jens, mache ich :Smile - oder vielleicht liest Markus sogar mit und stellt was ein :Bigsmile

lg Herbert

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6425
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Sauerbier: Schimmel?

#19

Beitrag von ggansde » Sonntag 19. Juli 2020, 12:14

Moin,
schaut mal bei den Müggelland-Rezepten. Die steht mein Kriek mit dem ich auf der HBCON 2019 vierter wurde.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9672
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Sauerbier: Schimmel?

#20

Beitrag von gulp » Sonntag 19. Juli 2020, 12:17

ggansde hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 12:14
Moin,
schaut mal bei den Müggelland-Rezepten. Die steht mein Kriek mit dem ich auf der HBCON 2019 vierter wurde.
VG, Markus
Was eigentlich ein Skandal ist, bestes Sauerbier ever. :thumbup

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1650
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Sauerbier: Schimmel?

#21

Beitrag von glassart » Sonntag 19. Juli 2020, 13:14

ggansde hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 12:14
Moin,
schaut mal bei den Müggelland-Rezepten. Die steht mein Kriek mit dem ich auf der HBCON 2019 vierter wurde.
VG, Markus
wenn ich es nur finden würde :Grübel
Ich habe ein Kriek gefunden von einem Autor GerDebije - das wirst wohl nicht du sein Markus???

lg Herbert

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6425
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Sauerbier: Schimmel?

#22

Beitrag von ggansde » Sonntag 19. Juli 2020, 13:32

"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

ak59
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 236
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: Sauerbier: Schimmel?

#23

Beitrag von ak59 » Sonntag 19. Juli 2020, 14:39

ggansde hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 13:32
https://brauerei.mueggelland.de/rezeptd ... /4107.html
Hi,

danke für den Link/das Rezept - ich hätte dazu einige Fragen.

Sind die gefrorenen Kirschen Pflicht oder nur praktisch, weil man sie auch später im Jahr zugeben kann bzw. weil man die auch gekauft so bekommt?

Worin lagerst Du für die 1.5 Jahre?

Bei welcher Temperatur lagerst Du?

Vielen Dank und viele Grüße,

Andreas

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1650
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Sauerbier: Schimmel?

#24

Beitrag von glassart » Sonntag 19. Juli 2020, 14:40

Danke Markus, ist schon im KBH drinnen :Bigsmile

lg Herbert

Benutzeravatar
Bierwisch
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3429
Registriert: Dienstag 15. Mai 2012, 18:02
Wohnort: Thüringen

Re: Sauerbier: Schimmel?

#25

Beitrag von Bierwisch » Sonntag 19. Juli 2020, 18:32

Hallo Andreas,

der Vorteil von gefrosteten Kirschen ist natürlich zuerst die Lagerfähigkeit, aber außerdem hat es den Effekt, daß durch das Frosten die Früchte aufplatzen und so das Fruchtfleisch besser zugänglich ist.

Keine Ahnung, wo Markus seine Sauerbiere lagert, bei mir sind es Glasballons und bei größeren Mengen nehme ich Maischefässer aus Kunststoff.

Da ich nix anderes habe, stehen die Behälter in einem kleinen Kriechkeller (im Sommer ca 20 und im Winter ca. 5 Grad Celsius).

Die ganz schweren Sachen, die ich die enge Treppe weder hoch noch runter bekomme, stehen im Nebengelaß, wo die Temperaturschwankungen noch größer sind.

Ich kann es nicht ändern, also lebe ich damit...
Der Klügere kippt nach!

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6425
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Sauerbier: Schimmel?

#26

Beitrag von ggansde » Sonntag 19. Juli 2020, 21:59

Genauso läuft es bei mir auch.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1650
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Sauerbier: Schimmel?

#27

Beitrag von glassart » Montag 20. Juli 2020, 09:06

@ Markus
hast du beim Wasser etwas gemacht bzw. was hast du denn für eine Wasserqualität > hoffentlich nicht so extrem kalkhältig wie es bei mir ist :Grübel

lg Herbert

ak59
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 236
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: Sauerbier: Schimmel?

#28

Beitrag von ak59 » Montag 20. Juli 2020, 12:18

Bierwisch hat geschrieben:
Sonntag 19. Juli 2020, 18:32
Hallo Andreas,

der Vorteil von gefrosteten Kirschen ist natürlich zuerst die Lagerfähigkeit, aber außerdem hat es den Effekt, daß durch das Frosten die Früchte aufplatzen und so das Fruchtfleisch besser zugänglich ist.

Keine Ahnung, wo Markus seine Sauerbiere lagert, bei mir sind es Glasballons und bei größeren Mengen nehme ich Maischefässer aus Kunststoff.

Da ich nix anderes habe, stehen die Behälter in einem kleinen Kriechkeller (im Sommer ca 20 und im Winter ca. 5 Grad Celsius).

Die ganz schweren Sachen, die ich die enge Treppe weder hoch noch runter bekomme, stehen im Nebengelaß, wo die Temperaturschwankungen noch größer sind.

Ich kann es nicht ändern, also lebe ich damit...
Danke für die Info - werd ich dann genauso machen - mal sehen, ob ich noch frische bekomme, sonst vielleicht aus'm Supermarkt.

Eine Frage hätte ich noch: im Rumtopf halte ich Früchte über einen Teller als Gewicht immer von Flüssigkeit bedeckt, damit sie ja keinen Schimmel ansetzen. Macht das nicht hier auch Sinn oder ist es Teil der Prozedur sie in diesen - ähh- Zustand zu bekommen?

Gruß,

Andreas

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6425
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Sauerbier: Schimmel?

#29

Beitrag von ggansde » Montag 20. Juli 2020, 14:56

Schimmel benötigt Sauerstoff. Da ist aber keiner. Die Kirschen an der Oberfläche überwachsen mit der Zeit mit Hefe (Pellikel).
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6425
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Sauerbier: Schimmel?

#30

Beitrag von ggansde » Montag 20. Juli 2020, 14:58

glassart hat geschrieben:
Montag 20. Juli 2020, 09:06
@ Markus
hast du beim Wasser etwas gemacht bzw. was hast du denn für eine Wasserqualität > hoffentlich nicht so extrem kalkhältig wie es bei mir ist :Grübel

lg Herbert
Mein Wasser ist eher weich, am oberen Ende in Richtung Mittel. Für Helles oder Pils nehme ich Osmosewasser, für das Kriek Wasser aus der Leitung.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1650
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Sauerbier: Schimmel?

#31

Beitrag von glassart » Montag 20. Juli 2020, 15:05

Danke Markus,
dann werde ich eine 50/50 Verschnitt mit RO machen müssen :Greets

Bei Pils habe ich 80/20 RO/ Leitung

lg Herbert

Fe2O3
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 700
Registriert: Dienstag 27. Mai 2014, 13:16

Re: Sauerbier: Schimmel?

#32

Beitrag von Fe2O3 » Montag 20. Juli 2020, 18:14

Bitte entschuldigt die naive Frage: Wie "schlimm" ist härteres Wasser bei einem Sauerbier? Im Zweifelsfall müssten halt die Säurebakterien erstmal etwas arbeiten, um den pH des Wassers/der Würze zu senken, aber letztendlich müsste das Bier doch eh sauer werden? (Oder übersehe ich hier irgendwas? Ist vllt die Pufferwirkung des HCO3- zu stark, so dass der pH erst nach längerer Gäraktivität sprungartig abfällt?)
lG
Martin

Benutzeravatar
glassart
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1650
Registriert: Mittwoch 1. Juli 2015, 11:50
Wohnort: Gunskirchen OÖ

Re: Sauerbier: Schimmel?

#33

Beitrag von glassart » Montag 20. Juli 2020, 18:31

ich denke da eher an den Maische-pH der bei mir dann von 5,7 auf 5,4 fällt.
Welchen Einfluss es auf die Gärumg hat habe ich leider keine Ahnung, aber wir haben ja Wasserexperten im Forum :Greets

lg Herbert

Antworten