Lager auch obergärig?

Antworten
E6903
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 00:36
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Lager auch obergärig?

#1

Beitrag von E6903 » Donnerstag 23. Juli 2020, 21:34

Hallo zusammen,

der erste Brautag mit der neuen, eigenen Anlage steht am Wochenende bevor, alles ist besorgt um ein Amber Lager (Rezept aus MMuM) zu Brauen, quasi Sud #1.
Als Hefe sollte die Gozdawa German Lager W35 zum Zuge kommen. Nun besteht das Problem, daß der inkbird defekt war und eingeschickt ist, was mich zum Gärprozess bringt, der UG ohne gesteuerte Kühlung wohl nicht viel bringt (Keller hat ca 18°).

Nun die Frage, sollte ich es trotzdem mit der W35 probieren, oder was für eine OG Hefe würdet Ihr empfehlen, um ein evtl annäherend, bzw schmackhaftes Ergebniss zu erziehlen?
Ich hätte die S-04 greifbar, bin mir aber nicht sicher, ob es dann noch Richtung Lager geht.

LG Marco
Was, wenn Adam ein Bier, statt des Apfels genommen hätte? :Grübel
:Drink

Benutzeravatar
ggansde
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 6424
Registriert: Mittwoch 9. November 2005, 16:25
Wohnort: Rodgau

Re: Lager auch obergärig?

#2

Beitrag von ggansde » Donnerstag 23. Juli 2020, 21:47

Warte, bis der inkbird zurück ist.
VG, Markus
"Durst ist schlimmer als Heimweh"
Insofern dieser Beitrag nicht durch MOD MODE ON gekennzeichnet ist, enthält er lediglich die Meinung eines gewöhnlichen Benutzers

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2770
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Lager auch obergärig?

#3

Beitrag von hyper472 » Donnerstag 23. Juli 2020, 21:52

Bei 18°C wird´s nicht Lager-like.
Macht aber nix, braust halt ein leckeres Ale. Notti oder US-05 gehen eigentlich immer.
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7277
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Lager auch obergärig?

#4

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Donnerstag 23. Juli 2020, 22:58

Bei unserem UG Hefevergleich hat die W35 sowohl warm als auch kalt vergoren von allen UG Hefen mit Abstand das mieseste Bier produziert.
Temperaturführung ist also egal. Ich tippe auf ein unerwartet fruchtiges oder kohliges Bier.
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

E6903
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 31
Registriert: Mittwoch 24. Juni 2020, 00:36
Wohnort: Koblenz
Kontaktdaten:

Re: Lager auch obergärig?

#5

Beitrag von E6903 » Donnerstag 23. Juli 2020, 23:38

Vielen Dank für die Antworten, ich denke ich werde mir für das Projekt noch schnell die Notti bestellen, mal sehen was dabei rauskommt 😉
Was, wenn Adam ein Bier, statt des Apfels genommen hätte? :Grübel
:Drink

Benutzeravatar
Innuendo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 554
Registriert: Freitag 2. März 2018, 09:43
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Lager auch obergärig?

#6

Beitrag von Innuendo » Freitag 24. Juli 2020, 07:15

DerDerDasBierBraut hat geschrieben:
Donnerstag 23. Juli 2020, 22:58
Bei unserem UG Hefevergleich hat die W35 sowohl warm als auch kalt vergoren von allen UG Hefen mit Abstand das mieseste Bier produziert.
Hallo,
ist der UG Vergleich hier irgendwo im Forum nachzulesen?
Innu

Benutzeravatar
DerDerDasBierBraut
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 7277
Registriert: Donnerstag 2. Juni 2016, 20:51
Wohnort: Ahrensburg

Re: Lager auch obergärig?

#7

Beitrag von DerDerDasBierBraut » Freitag 24. Juli 2020, 07:26

Ich glaube ja. Ein Beitrag von Sura, der praktisch auch die ganze Arbeit gemach hat.
Ist 2-4 Jahre her. Mit den Handy finde ich ihn sicher nicht. Es ging um 4 UG Hefen - kalt und warm vergoren - als Nachläufer einer Debatte zum "warm vergorenen Pils".
"Da braut sich was zusammen ... "
"Oh, Bier ;-) !"
"Nein! Was Böses!"
"Alkoholfreies Bier??? ..."
-----------
Viele Grüße
Jens

Interesse an Flüssighefen ... ? Aus Zeitgründen derzeit kein Hefeversand.

Benutzeravatar
aegir
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2755
Registriert: Dienstag 8. Februar 2011, 16:07

Re: Lager auch obergärig?

#8

Beitrag von aegir » Freitag 24. Juli 2020, 07:56

E6903 hat geschrieben:
Donnerstag 23. Juli 2020, 23:38
Vielen Dank für die Antworten, ich denke ich werde mir für das Projekt noch schnell die Notti bestellen, mal sehen was dabei rauskommt 😉
Nichts lagermäßiges, dazu ist die Nottingham nicht neutral genug. Die WLP 001 vergärt auch bei 20c noch neutral, das ist dann eher noch in die Richtung. Im direkten Vergleich zu ug würde man einen Unterschied feststellen, aber ich sag mal, Unwissende könnte man täuschen :Wink

Gruß Hotte

Spasskrapfen1
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 455
Registriert: Freitag 31. Oktober 2014, 17:27
Wohnort: Hohenlinden

Re: Lager auch obergärig?

#9

Beitrag von Spasskrapfen1 » Freitag 24. Juli 2020, 08:55

In Richtung California Common schauen. Eine UG-Hefe, die warm vergoren wird. Sprich neben der WLP001 auch die WLP051, WLP810, die Mangrove Jack M54, Imperial Yeast L05, Wyeast 2112, Fermentum FM54.

Oder in Richtung Bayrisches Dampfbier. Sprich mit Weissbierhefe vergären
Liebe Grüße Robert

www.instagram.com/biermaniac

Extra Bavariam, non est vita, et si vita, non est ita.

Benutzeravatar
hyper472
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2770
Registriert: Freitag 2. Oktober 2015, 22:33
Wohnort: Nürnberg

Re: Lager auch obergärig?

#10

Beitrag von hyper472 » Freitag 24. Juli 2020, 09:11

Spasskrapfen1 hat geschrieben:
Freitag 24. Juli 2020, 08:55
In Richtung California Common schauen. Eine UG-Hefe, die warm vergoren wird. Sprich neben der WLP001 auch die WLP051, WLP810, die Mangrove Jack M54, Imperial Yeast L05, Wyeast 2112, Fermentum FM54.

Oder in Richtung Bayrisches Dampfbier. Sprich mit Weissbierhefe vergären
Ist beides eine Erfahrung wert, aber auch sehr speziell. CC finde ich gruselig, Dampfbier dagegen sehr lecker.
Womit wir langsam beim Thema Sudteilung ankommen ;-)
Viele Grüße, Henning
"Das Bier aber macht das Fleisch des Menschen fett und gibt seinem Antlitz eine schöne Farbe durch die Kraft und den guten Saft des Getreides."
Hildegard von Bingen (1098-1179)

bwanapombe
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 678
Registriert: Dienstag 4. November 2014, 10:19

Re: Lager auch obergärig?

#11

Beitrag von bwanapombe » Freitag 24. Juli 2020, 09:57

Eine passende Hefe für warmes Lager wurde hier vorgestellt:

https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 8#p337108

Ich habe es noch nicht geschafft sie auszuprobieren, weil die W128 auch nicht ganz leicht zu bekommen ist. Deshalb für diese Situation vielleicht auch nicht die praktischte Lösung.

Dirk
Stay thirsty!

Antworten