Hauptgährung kommt nicht vorwärts

Antworten
Kissnofrog
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 24. März 2020, 10:21

Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#1

Beitrag von Kissnofrog » Montag 18. Januar 2021, 18:31

Hi

Bin noch ziemlich Anfänger, hab aber schon ein paar Sude gebraut.
Würze messe ich immer mit dem Refraktometer. Dabei ist mir schon immer aufgefallen, das ich auch wenn die Hauptgährung offenbar abgeschlossen ist (blubbert nicht mehr) ich noch immer sehr hohe Restwürze Werte habe. Unter 7 Brix hat mein Refraktometer noch nie angezeigt (hab’s auch mit Aqua Dest kalibriert). Das Bier das am Ende rausgekommen ist war jedoch immer lecker und hatte auch nie zu viel CO2, also scheint ja dennoch alles ok gewesen zu sein.
Bei meinem aktuellen Sud jedoch habe ich eine Stammwürze von 14 Brix gemessen und nun nach gut 2 Wochen Gärung (untergährig, 7 grad) sind es noch immer fast 10 Brix und da ändert sich auch schon seit Tagen nichts mehr dran. Hab den Sud jetzt mal aus dem Kühlschrank geholt und ein paar Tage später wieder gemessen: weiterhin unverändert. Die Hauptgährung ist also abgeschlossen.

Da stimmt doch was mit dem Refraktometer nicht?
Jetzt dachte ich mir ich messe mal ein Kommerzbier. Was wäre denn da bei einem Weizen zu erwarten? So 3-4?
Vielleicht kaufe ich mir doch mal eine Spindel.

Grüße,
David

Benutzeravatar
JokerPs
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 346
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 10:52

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#2

Beitrag von JokerPs » Montag 18. Januar 2021, 18:38

Nicht berauschend, aber auch nicht katastrophal
https://www.maischemalzundmehr.de/index ... &fgbrix=10

Lies Dir bitte da mal den ganzen Artikel durch - dann verstehst Du, wie das Refraktometer funktioniert und warum eine Messung ohne bekannte Stammwürze nichts bringt.

Gruß
Mike

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9767
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#3

Beitrag von gulp » Montag 18. Januar 2021, 18:44

Gärung schreibt man neuerdings ohne h, so etwa seit 70 Jahren. :Greets
7° war halt zu kalt. Nächstes Mal auf 8-10° gehen.

Gruß
Peter
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 940
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#4

Beitrag von guenter » Montag 18. Januar 2021, 18:48

Es soll ja Refraktometer geben, die nix taugen. Aber meist ist das nicht das Problem. Untergärig ist nichts für Anfänger und recht tückisch. So lange du aber nichts über dein Rezept, die Zutaten und Vorgehensweise sagst, wird es schwer dir zu helfen.

Aber trotzdem: wenn die Hefe einschläft, hilft meist warm stellen und vorsichtig umrühren oder schwenken. Und vor allem Geduld ...
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Kissnofrog
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 24. März 2020, 10:21

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#5

Beitrag von Kissnofrog » Montag 18. Januar 2021, 19:11


Kissnofrog
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 24. März 2020, 10:21

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#6

Beitrag von Kissnofrog » Montag 18. Januar 2021, 19:13

guenter hat geschrieben:
Montag 18. Januar 2021, 18:48
Es soll ja Refraktometer geben, die nix taugen. Aber meist ist das nicht das Problem. Untergärig ist nichts für Anfänger und recht tückisch. So lange du aber nichts über dein Rezept, die Zutaten und Vorgehensweise sagst, wird es schwer dir zu helfen.

Aber trotzdem: wenn die Hefe einschläft, hilft meist warm stellen und vorsichtig umrühren oder schwenken. Und vor allem Geduld ...
Hab’s mal vorsichtig gerührt .... Wenn bis ende der Woche nichts passiert ist fülle ich es halt mal so ab.
Zuletzt geändert von Kissnofrog am Montag 18. Januar 2021, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.

Kissnofrog
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 24. März 2020, 10:21

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#7

Beitrag von Kissnofrog » Montag 18. Januar 2021, 19:14

gulp hat geschrieben:
Montag 18. Januar 2021, 18:44
Gärung schreibt man neuerdings ohne h, so etwa seit 70 Jahren. :Greets
7° war halt zu kalt. Nächstes Mal auf 8-10° gehen.

Gruß
Peter
Danke das hat mir jetzt echt geholfen. Bier brauen kann ich zwar immer noch nicht aber wenigstens weiss ich jetzt wie man Gärung richtig schreibt.
Laut Rezept sollte das Bier bei 5 Grad GÄREN.

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1285
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#8

Beitrag von Braufex » Montag 18. Januar 2021, 19:21

Kissnofrog hat geschrieben:
Montag 18. Januar 2021, 19:14
gulp hat geschrieben:
Montag 18. Januar 2021, 18:44
Gärung schreibt man neuerdings ohne h, so etwa seit 70 Jahren. :Greets
7° war halt zu kalt. Nächstes Mal auf 8-10° gehen.

Gruß
Peter
Danke das hat mir jetzt echt geholfen. Bier brauen kann ich zwar immer noch nicht aber wenigstens weiss ich jetzt wie man Gärung richtig schreibt.
Laut Rezept sollte das Bier bei 5 Grad GÄREN.
Lies mal genau nach:
- bei 12°C gären
- bei 5°C reifen
So steht's im verlinkten Rezept ...

Und übers Brauen hast Du von Peter übrigens auch was gelernt. Die richtige Temperatur für eine untergärige Gär-Führung/-Temperatur ...

Gruß Erwin
Zuletzt geändert von Braufex am Montag 18. Januar 2021, 19:28, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
gulp
Moderator
Moderator
Beiträge: 9767
Registriert: Montag 20. Juli 2009, 21:57
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#9

Beitrag von gulp » Montag 18. Januar 2021, 19:25

Kissnofrog hat geschrieben:
Montag 18. Januar 2021, 19:14
gulp hat geschrieben:
Montag 18. Januar 2021, 18:44
Gärung schreibt man neuerdings ohne h, so etwa seit 70 Jahren. :Greets
7° war halt zu kalt. Nächstes Mal auf 8-10° gehen.

Gruß
Peter
Danke das hat mir jetzt echt geholfen. Bier brauen kann ich zwar immer noch nicht aber wenigstens weiss ich jetzt wie man Gärung richtig schreibt.
Laut Rezept sollte das Bier bei 5 Grad GÄREN.
Dann taugt das Rezept nichts. Haus wech!
Ein Bayer ohne Bier ist ein gefährlich Thier!

https://biergrantler.de
https://stixbraeu.de

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 940
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#10

Beitrag von guenter » Montag 18. Januar 2021, 19:46

Wie viel Liter hast du gebraut und wie viel Hefe genommen?

Die Saflager S-23 arbeitet erst ab 9 Grad, wobei 12 empfohlen werden:
https://www.hobbybrauerversand.de/Safla ... hefe-115-g
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Benutzeravatar
Grandes
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 38
Registriert: Freitag 11. September 2020, 22:42
Wohnort: Schweich

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#11

Beitrag von Grandes » Montag 18. Januar 2021, 20:12

Mein Münchner Helles UG hat 4 Wochen in der HG verbracht > ist super geworden > also Geduld, Geduld.....
Schöne Grüße von der Mosel

Ralf
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
An der Mosel wird nicht nur guter Wein gemacht sondern auch lecker Biiiieeerrr :Drink

ak59
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 520
Registriert: Sonntag 20. Oktober 2019, 12:36
Wohnort: Emskirchen

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#12

Beitrag von ak59 » Montag 18. Januar 2021, 20:23

Kissnofrog hat geschrieben:
Montag 18. Januar 2021, 18:31
Hi

Bin noch ziemlich Anfänger, hab aber schon ein paar Sude gebraut.
Würze messe ich immer mit dem Refraktometer. Dabei ist mir schon immer aufgefallen, das ich auch wenn die Hauptgährung offenbar abgeschlossen ist (blubbert nicht mehr) ich noch immer sehr hohe Restwürze Werte habe. Unter 7 Brix hat mein Refraktometer noch nie angezeigt (hab’s auch mit Aqua Dest kalibriert). Das Bier das am Ende rausgekommen ist war jedoch immer lecker und hatte auch nie zu viel CO2, also scheint ja dennoch alles ok gewesen zu sein.
Bei meinem aktuellen Sud jedoch habe ich eine Stammwürze von 14 Brix gemessen und nun nach gut 2 Wochen Gärung (untergährig, 7 grad) sind es noch immer fast 10 Brix und da ändert sich auch schon seit Tagen nichts mehr dran. Hab den Sud jetzt mal aus dem Kühlschrank geholt und ein paar Tage später wieder gemessen: weiterhin unverändert. Die Hauptgährung ist also abgeschlossen.

Da stimmt doch was mit dem Refraktometer nicht?
Jetzt dachte ich mir ich messe mal ein Kommerzbier. Was wäre denn da bei einem Weizen zu erwarten? So 3-4?
Vielleicht kaufe ich mir doch mal eine Spindel.

Grüße,
David
Hi,

wenn Du Deinem Refraktometer nicht traust, kannst Du mit Zuckerwasser kontrollieren. Mit sagen wir 20° anfangen und dann so verdünnen, dass Du in 2er Schritten bis auf 2° runterkommst.

Gruß,

Andreas

Zoigl Jehovas
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 139
Registriert: Samstag 22. Februar 2020, 13:59
Wohnort: Bad Berneck

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#13

Beitrag von Zoigl Jehovas » Montag 18. Januar 2021, 20:26

Der Alkoholfehler wurde rausgerechnet..?
Mein Lieblingstier ist der Zapfhahn.

Kissnofrog
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 24. März 2020, 10:21

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#14

Beitrag von Kissnofrog » Montag 18. Januar 2021, 20:37

Danke euch. Ich habe es jetzt mal auf Zimmertemperatur gestellt zumindest bis dann hoffentlich wieder was passier.

Tja, es stand zu kalt. Nicht aufgepasst.

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4707
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#15

Beitrag von afri » Montag 18. Januar 2021, 22:18

Zoigl Jehovas hat geschrieben:
Montag 18. Januar 2021, 20:26
Der Alkoholfehler wurde rausgerechnet..?
Das wäre für die Bestimmung des Gärendes uninteressant. Da muss nur immer der gleiche Wert angezeigt werden.

Ich habe mal, anekdotisch am Rand, ein defektes Refrakto auf ebay verbimmelt. Hat ein paar Taler gegeben, aber ich fragte den Käufer, was genau er denn damit vorhabe, wissend dass es kaputt ist. Er meinte darauf: Was es anzeigt, ist mir egal, solange es das zuverlässig immer anzeigt, dann weiß ich wann die Gärung vorbei ist.

Um auf das Eingangsproblem zurückzukommen, Earls Refrakto SP berechnet folgendes:
shot.JPG
shot.JPG (54.12 KiB) 551 mal betrachtet
Das ist in der Tat ein bisschen wenig Vergärgrad. Wenn wärmer Stellen und Aufrühren nix bringt, weiß ich auch keine Lösung mehr. Aber so ist es weder Fisch noch Fleisch.
Achim
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

Benutzeravatar
guenter
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 940
Registriert: Sonntag 21. August 2016, 11:30

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#16

Beitrag von guenter » Montag 18. Januar 2021, 22:41

afri hat geschrieben:
Montag 18. Januar 2021, 22:18
Wenn wärmer Stellen und Aufrühren nix bringt, weiß ich auch keine Lösung mehr.
Frische Hefe zugeben?
Bier trinken ist besser als Quark reden! :Drink

Kissnofrog
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 21
Registriert: Dienstag 24. März 2020, 10:21

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#17

Beitrag von Kissnofrog » Dienstag 19. Januar 2021, 07:29

Hi,

Diese App sieht ja klasse aus, scheint es aber leider nicht für’s iPhone zu geben.
Frische Hefe dazu tun - warum eigentlich nicht? Die müsste ich bloß erst bestellen. Dauert halt....

Benutzeravatar
afri
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 4707
Registriert: Donnerstag 17. Januar 2013, 21:19
Wohnort: 31840 Hessisch Oldendorf

Re: Hauptgärung kommt nicht vorwärts

#18

Beitrag von afri » Dienstag 19. Januar 2021, 22:23

Refrakto SP bekommst du glaube ich nicht mal für Android oder Symbian, das ist eine ausführbare Datei unter Windoof... Aber die Website http://www.fabier.de/biercalcs.html müsste selbst beim Apfel darstellbar sein und ermöglicht ähnliche Berechnungen, wie sie o.g. "App" bietet, nur nicht ganz so komfortabel.

Ich habe gerade furchtbar aktive obergärige Hefe zum Abschöpfen, wo bist du? Vielleicht kannst du dir was holen kommen oder ich zu dir oder so...
Bier ist ein Stück Lebenskraft!

JackFrost
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 2021
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 18:10

Re: Hauptgährung kommt nicht vorwärts

#19

Beitrag von JackFrost » Dienstag 19. Januar 2021, 22:55

Kissnofrog hat geschrieben:
Dienstag 19. Januar 2021, 07:29
Hi,

Diese App sieht ja klasse aus, scheint es aber leider nicht für’s iPhone zu geben.
Frische Hefe dazu tun - warum eigentlich nicht? Die müsste ich bloß erst bestellen. Dauert halt....
Für das iPhone gibt es Refracto, zeigt bisserl weniger an ist aber auch gut.
7D30C959-90D4-4374-BB7F-6597AB5AAE65.png
Gruß JackFrost
Meine Hardware:
eManometer
IDS2 ohne CBPi
Magnetrührer
Ss-Brewtech 10 Gal Topf
IDS2 Induktionsplatte

Antworten