Nach Flaschengärung weniger Hopfen-Aroma

Antworten
Kross-Kriss
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 53
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 19:48

Nach Flaschengärung weniger Hopfen-Aroma

#1

Beitrag von Kross-Kriss » Donnerstag 11. März 2021, 20:35

Hallo zusammen,

ich habe vor einigen Wochen ein Single Hop Pale Ale mit dem Sabro Hopfen gebraut.
Habe die klassische 68 Grad Kombi-Rast bewusst etwas höher gefahren (70 Grad), damit ich mehr Restextrakt übrig habe.
Hat vorm Abfüllen auch genauso geschmeckt wie erwartet: extremes Kokos-Aroma und sehr süß.
Nach der 2-wöchigen Flaschengärung und Reifung im Kühlschrank, hat der Kokos-Flavour aber merklich abgenommen (nur noch dezent wahrnehmbar) und auch die Süße ist nahezu weg. Dafür eine dezente Bittere.
Also es schmeckt gut, aber halt ganz anders als vor der Abfüllung. :Grübel

Kann es sein, dass die Hefe durch die Zuckerzugabe während der Flaschengärung nochmal ordentlich Restextrakt weggeknabbert und damit die Süße abgenommen hat ... und das Hopfenaroma ebenfalls?

Grüße aus Dortmund,
Christoph

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 373
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Nach Flaschengärung weniger Hopfen-Aroma

#2

Beitrag von negme » Donnerstag 11. März 2021, 20:41

Ich würde drauf tippen, dass das einfach erste Oxidationserscheinungen sind. Hopfenaroma ist meistens das erste Opfer und wenn du sagst „einige Wochen“ tipp ich am ehesten darauf.

Das mit der Süße kann ich mir so auch nicht ganz vorstellen bzw. ist vll auch ein Alterungsfaktor. Wenn während der Flaschengärung noch so viel Restextrakt draufgegangen wäre, hättest du höchstwahrscheinlich Flaschenbomben.

Kross-Kriss
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 53
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 19:48

Re: Nach Flaschengärung weniger Hopfen-Aroma

#3

Beitrag von Kross-Kriss » Donnerstag 11. März 2021, 21:09

Also das Bier ist keine 5 Wochen alt. (vom Brauen bis zum ersten Probieren)

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 434
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Nach Flaschengärung weniger Hopfen-Aroma

#4

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Donnerstag 11. März 2021, 21:21

Wenn „Süße“ verschwindet, muss CO2 und Alkohol entstehen. Oder sie wird sensorisch überdeckt, z. B. durch Bittere. Dass das Hopfenaroma weniger wird, ist selbst bei Kaufbieren nicht ungewöhnlich. Und hinsichtlich Oxidation sind wir Hobbybrauer immer suboptimal.
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

Benutzeravatar
negme
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 373
Registriert: Mittwoch 22. Oktober 2014, 16:51

Re: Nach Flaschengärung weniger Hopfen-Aroma

#5

Beitrag von negme » Freitag 12. März 2021, 10:00

Kross-Kriss hat geschrieben:
Donnerstag 11. März 2021, 21:09
Also das Bier ist keine 5 Wochen alt. (vom Brauen bis zum ersten Probieren)
Wenn du nicht aktiv oxidationsvermeidende Maßnahmen getroffen hast (etwa bei Cold Crash bzw. Abfüllung Co2 oder mit Zusatzstoffen wie Kaliumdisulfit) würden mich erste Oxidationserscheinungen nach 5 Wochen nicht wundern. Wie hattest du es denn gelagert? Kalt, finster?

Kross-Kriss
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 53
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 19:48

Re: Nach Flaschengärung weniger Hopfen-Aroma

#6

Beitrag von Kross-Kriss » Freitag 12. März 2021, 10:14

negme hat geschrieben:
Freitag 12. März 2021, 10:00
Kross-Kriss hat geschrieben:
Donnerstag 11. März 2021, 21:09
Also das Bier ist keine 5 Wochen alt. (vom Brauen bis zum ersten Probieren)
Wenn du nicht aktiv oxidationsvermeidende Maßnahmen getroffen hast (etwa bei Cold Crash bzw. Abfüllung Co2 oder mit Zusatzstoffen wie Kaliumdisulfit) würden mich erste Oxidationserscheinungen nach 5 Wochen nicht wundern. Wie hattest du es denn gelagert? Kalt, finster?
Kein Cold Crush, aber Flaschen vorm Abfüllen mit CO2 geflutet und mit Ascorbinsäure gearbeitet (wie bei vorherigen Bieren auch und ja ich kenn die Meinungen zu Ascorbinsäure, dass es bei zu geringem Einsatz die Oxidation fördern soll). Kopfraum der Flaschen so gering wie möglich gehalten. Flaschengärung natürlich dunkel gelagert.

Kann es sein, dass eine leichte Eiweißbittere die Süße jetzt überdeckt? In der Schüttung waren 20% Carapils und 10% Weizenmalz.

Maischeprogramm wie folgt:
Mash In: 52 C / 10 min
Mash: 70 C / 60 min
Mash Out: 78 C / 10 min

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2395
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Nach Flaschengärung weniger Hopfen-Aroma

#7

Beitrag von DerDallmann » Freitag 12. März 2021, 10:17

Ich denke, das liegt einfach an der Kohlensäure. Die verändert die Wahrnehmung komplett, gerade im Bezug auf Süße und Körper.
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN

Kross-Kriss
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 53
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 19:48

Re: Nach Flaschengärung weniger Hopfen-Aroma

#8

Beitrag von Kross-Kriss » Freitag 12. März 2021, 10:47

DerDallmann hat geschrieben:
Freitag 12. März 2021, 10:17
Ich denke, das liegt einfach an der Kohlensäure. Die verändert die Wahrnehmung komplett, gerade im Bezug auf Süße und Körper.
Bei den vorherigen Bieren war es aber nicht so. Der Zwickelgeschmack (wenn man beim Hobbybrauer davon sprechen kann) kam nah an den fertigen Biergeschmack ran (im positiven wie im negativen Sinne)
Das macht mich ja so stutzig und ratlos.

Kross-Kriss
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 53
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 19:48

Re: Nach Flaschengärung weniger Hopfen-Aroma

#9

Beitrag von Kross-Kriss » Sonntag 14. März 2021, 13:59

So, ich habe mal die Flaschen untersucht, die kaum noch Aroma hatten. Die Dichtung der Bügelflaschen waren wohl nicht mehr so dicht. :Shocked
Das ich zu Beginn direkt zwei defekte Exemplare rausgepickt habe, ist einfach mal Pech. :Mad2
Die anderen Flaschen schmecken bisher alle 1A und kamen überall gut an. :thumbsup

Benutzeravatar
schwarzwaldbrauer
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 1026
Registriert: Donnerstag 4. Januar 2018, 21:01

Re: Nach Flaschengärung weniger Hopfen-Aroma

#10

Beitrag von schwarzwaldbrauer » Sonntag 14. März 2021, 15:28

Kross-Kriss hat geschrieben:
Sonntag 14. März 2021, 13:59
So, ich habe mal die Flaschen untersucht, die kaum noch Aroma hatten. Die Dichtung der Bügelflaschen waren wohl nicht mehr so dicht. :Shocked
Das ich zu Beginn direkt zwei defekte Exemplare rausgepickt habe, ist einfach mal Pech. :Mad2
Die anderen Flaschen schmecken bisher alle 1A und kamen überall gut an. :thumbsup
Eine Frage dazu, die für viele wichtig sein könnte:
Waren sie betroffenen Bügelflaschen mit losem oder festen Gummi?

Grüßle Dieter
Brau, schau wem.

Kross-Kriss
Posting Junior
Posting Junior
Beiträge: 53
Registriert: Montag 4. Mai 2020, 19:48

Re: Nach Flaschengärung weniger Hopfen-Aroma

#11

Beitrag von Kross-Kriss » Montag 15. März 2021, 22:40

schwarzwaldbrauer hat geschrieben:
Sonntag 14. März 2021, 15:28
Kross-Kriss hat geschrieben:
Sonntag 14. März 2021, 13:59
So, ich habe mal die Flaschen untersucht, die kaum noch Aroma hatten. Die Dichtung der Bügelflaschen waren wohl nicht mehr so dicht. :Shocked
Das ich zu Beginn direkt zwei defekte Exemplare rausgepickt habe, ist einfach mal Pech. :Mad2
Die anderen Flaschen schmecken bisher alle 1A und kamen überall gut an. :thumbsup
Eine Frage dazu, die für viele wichtig sein könnte:
Waren sie betroffenen Bügelflaschen mit losem oder festen Gummi?

Grüßle Dieter
Es waren zwei Moritz-Fiege Flaschen mit losem Gummi.

Grüße,
Christoph

Antworten