Gibt es UV-Lampen für Bier?

Antworten
Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3196
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Gibt es UV-Lampen für Bier?

#1

Beitrag von chaos-black » Dienstag 16. März 2021, 14:40

Hallöchen,
ich will mein nächstes Pils gern etwas anskunken um ihm den norddeutschen Touch zu geben, den ich leider vermisse. Gleichzeitig will ich aber nicht aufs keggen verzichten. Irgendwie müssen Becks, Jever und co das ja in ihren Prozess integriert haben.
Weiß jmd vlt von einer UV-Lampe für Bier, die ich am besten per triclamp beim Abfüllen einfach dazwischen hängen kann? Über die Fließgeschwindigkeit könnte man dann ja den Grad des Skunks steuern.

Beste Grüße,
Alex
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
DerDallmann
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 2395
Registriert: Montag 5. Oktober 2015, 10:11

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#2

Beitrag von DerDallmann » Dienstag 16. März 2021, 14:49

Crazy. Sowas gibt's tatsächlich?
Mit freundlichen Grüßen,

Johst

Hobbybrauer Stammtisch Postleitzahl 21255 und Umgebung, bei Interesse PN

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3196
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#3

Beitrag von chaos-black » Dienstag 16. März 2021, 15:32

Naja, nehm ich mal an. Sonst wäre das Skunk-Aroma ja nicht so konsistent. Es ist ja auch einfach ein Markenzeichen mancher Biermarken.
Ob es sowas auch im kleinen Rahmen für uns Hobbybrauer gibt frag ich mich nur... falls es das nicht gibt, kann man ja vlt. mal fragen, ob Braubebo oder CraftHardware oder so soetwas für einen zusammenbasteln können.
...oder ich lege einfach eine UV-Lampe auf ein Schauglas während ich das Bier abfülle :D

Beste Grüße,
Alex
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

thosch
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 149
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2019, 19:22

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#4

Beitrag von thosch » Dienstag 16. März 2021, 16:13

Was soll die UV-Lampe denn können? Ich kenne die Dinger nur aus dem Teichbau, wo die quasi vor dem eigentlichen Filter vom Teichwasser durchflossen werden.

GRüße

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3196
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#5

Beitrag von chaos-black » Dienstag 16. März 2021, 16:50

Ich weiß leider nicht genau, welche Wellenlängen da verantwortlich sind. Die Bitterstoffe aus dem Hopfen im Bier (isomerisierte Alphasäure) reagieren unter Lichteinfluss als Photo-Oxidation und bilden den berühmt-berüchtigten Lichtgeschmack, den man sehr gut riechen kann, wenn man z.B. eine Flasche Beck's öffnet. Manch einer findet den Geschmack scheußlich - andere bringen ihn gezielt ins Bier :Greets
Einfach mal ein Bier in klarer Flasche eine Weile in die Sonne stellen, dann kommts auch.
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Tommi123
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 189
Registriert: Freitag 18. Januar 2019, 11:11

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#6

Beitrag von Tommi123 » Dienstag 16. März 2021, 17:44

Hi,

Fermentasaurus, und nen Nachmittag im Garten stehen lassen.

Aber echt, was es alles gibt...

LG

Benutzeravatar
Braufex
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 1376
Registriert: Montag 6. August 2018, 22:22
Wohnort: Kreis Augsburg

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#7

Beitrag von Braufex » Dienstag 16. März 2021, 17:44

chaos-black hat geschrieben:
Dienstag 16. März 2021, 16:50
Ich weiß leider nicht genau, welche Wellenlängen da verantwortlich sind. Die Bitterstoffe aus dem Hopfen im Bier (isomerisierte Alphasäure) reagieren unter Lichteinfluss als Photo-Oxidation und bilden den berühmt-berüchtigten Lichtgeschmack, den man sehr gut riechen kann, wenn man z.B. eine Flasche Beck's öffnet.
Servus Alex,
Jan (§11) hat letztens was dazu geschrieben:
§11 hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 18:07
Licht im Bereich von 400-500 nm sorgt für die radikalische Bildung von 3-Methyl-2-buten-1-thiol aus den Isohumulonen des Hopfens. Das ruft ein im Englischen als "skunky" bezeichnetes Fehlaroma hervor.
Hier der Post dazu:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 72#p418672

Gruß Erwin

Benutzeravatar
chaos-black
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 3196
Registriert: Dienstag 10. Juli 2012, 21:38
Wohnort: Berlin/Göttingen
Kontaktdaten:

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#8

Beitrag von chaos-black » Dienstag 16. März 2021, 18:01

Tommi123 hat geschrieben:
Dienstag 16. März 2021, 17:44
Fermentasaurus, und nen Nachmittag im Garten stehen lassen.
Ich bestell mir grade bei der Sammelbestellung Wagner ZKGs aus Edelstahl - da brauch ich dann nicht extra für's Skunken einen weiteren Gärbehälter. Das geht bestimmt auch irgendwie anders.
Braufex hat geschrieben:
Dienstag 16. März 2021, 17:44
Servus Alex,
Jan (§11) hat letztens was dazu geschrieben:
§11 hat geschrieben:
Dienstag 2. März 2021, 18:07
Licht im Bereich von 400-500 nm sorgt für die radikalische Bildung von 3-Methyl-2-buten-1-thiol aus den Isohumulonen des Hopfens. Das ruft ein im Englischen als "skunky" bezeichnetes Fehlaroma hervor.
Hier der Post dazu:
https://hobbybrauer.de/forum/viewtopic. ... 72#p418672

Gruß Erwin
Danke für den Tip!
Meine Hobbybrauerei: http://brauerei-flaschenpost.de/ (gerade offline)

Benutzeravatar
Räuber Hopfenstopf
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 434
Registriert: Mittwoch 15. Juli 2020, 07:50

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#9

Beitrag von Räuber Hopfenstopf » Dienstag 16. März 2021, 22:13

Es gibt UV-Lampen für Desinfektionszwecke und auch zur Härtung von Lacken in der Tischlerei. Die sollte man ja auch über ein Schauglas montieren können. Oder wie Becks einfach grüne Flaschen nehmen. Mir ist das bisher noch gar nicht so aufgefallen. Die Extradröhnung Bittere schon, aber skunky?
Allen wird bekannt gemacht, dass keiner in die Jeetze kackt - denn morgen wird gebraut.
Steht am Bierbrunnen in Salzwedel

konkret
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 357
Registriert: Freitag 29. September 2017, 08:23

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#10

Beitrag von konkret » Mittwoch 17. März 2021, 00:11

Es gibt Schauglaslampen für Tanks. Das Leuchtmittel wird man wohl anpassen können.
Zum Beispiel:
https://www.metaglas.de/de/produkte/sch ... chten.html

Das sollte dir dein Tankbauer auch gleich mitliefern können. Schauglas sollten dann halt nicht in der gewünschten Wellenlänge absorbieren.

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#11

Beitrag von Commander8x » Mittwoch 17. März 2021, 05:22

Es gibt UV-Desinfektionsmodule für die Wasseraufbereitung. Die werden auch in manchen Brauereien eingesetzt.

Die eingangs erwähnte Idee halte ich für eine Freizeitbeschäftigung des "homo ludens".. .. :Grübel

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Benutzeravatar
beercan
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 755
Registriert: Freitag 19. Februar 2016, 12:57
Wohnort: Prenzlau
Kontaktdaten:

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#12

Beitrag von beercan » Mittwoch 17. März 2021, 06:54

Ich hatte irgendwann mal Jever (was ja auch diesen typischen Geschmack hat) vom Fass getrunken. Kann mich aber hierbei nicht an diesen typischen Geschmack und Geruch erinnern. Bestimmt ist der nur durch die Grünen Flaschen so präsent!?
Frag doch mal bei der Ratsherrn Brauerei nach ob die da irgendwas in ihren Prozess eingebunden haben. Die haben ihr Pils auch in grünen Flaschen und auch diesen Geruch und Geschmack. Dort bekommst evtl. eher eine Antwort.
Gruß Robert

Benutzeravatar
Ernie
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 395
Registriert: Donnerstag 24. März 2016, 15:04

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#13

Beitrag von Ernie » Mittwoch 17. März 2021, 08:03

chaos-black hat geschrieben:
Dienstag 16. März 2021, 14:40
Hallöchen,
ich will mein nächstes Pils gern etwas anskunken um ihm den norddeutschen Touch zu geben, den ich leider vermisse. Gleichzeitig will ich aber nicht aufs keggen verzichten. Irgendwie müssen Becks, Jever und co das ja in ihren Prozess integriert haben.
Weiß jmd vlt von einer UV-Lampe für Bier, die ich am besten per triclamp beim Abfüllen einfach dazwischen hängen kann? Über die Fließgeschwindigkeit könnte man dann ja den Grad des Skunks steuern.

Beste Grüße,
Alex

... ist denn schon der 1. April ? :Bigsmile

....duck und weg.... :P

Gruß Ernie
Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen.
Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18562
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#14

Beitrag von Boludo » Mittwoch 17. März 2021, 08:14

Wenn ich etwas in diesem Land zu sagen hätte, würde ich Bier mit Lichtgeschmack verbieten. Zusammen mit Dudeksäcken und Panflöten und Musik von Eros Ramazzotti.
Zum Glück ist das aber nicht der Fall :Wink

Wäre es vielleicht eine Idee, nur einem Teil des Bieres in einen transparenten Behälter umzufüllen, diesen dem Sonnenlicht auszusetzen und danach wieder mit dem Rest vermischen?

Stefan, den es gerade gruselt

Till
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 14:25

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#15

Beitrag von Till » Mittwoch 17. März 2021, 09:19

Commander8x hat geschrieben:
Mittwoch 17. März 2021, 05:22
Die eingangs erwähnte Idee halte ich für eine Freizeitbeschäftigung des "homo ludens".. .. :Grübel
Vielleicht hab ich was missverstanden, aber sind wir nicht alle zum Spielen hier? OK, bei Panflöten hört der Spaß auf, und bei "Pils" aus dem Süden auch. Wenn es Industriebier sein muss, ist Jever für mich ganz weit oben, und das nicht nur geografisch. Inhaltlich habe ich leider nichts beizutragen, bin aber interessiert!

Benutzeravatar
Commander8x
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 504
Registriert: Dienstag 10. Dezember 2019, 07:15
Wohnort: Saalfeld

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#16

Beitrag von Commander8x » Mittwoch 17. März 2021, 10:08

Als Brauer versucht man einfach den Lichtgeschmack zu vermeiden. Insofern gruselt es mir. . .
Ich selber trinke kein Bier aus grünen Flaschen, alte Gewohnheit halt.

Es gibt auch weiße Bügelflaschen, für Limonade. Die würde ich zum Experimentieren empfehlen.

Gruß Matthias
-----------------------------------------
Illegitimis non carborundum.

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18562
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#17

Beitrag von Boludo » Mittwoch 17. März 2021, 10:16

Commander8x hat geschrieben:
Mittwoch 17. März 2021, 10:08
Als Brauer versucht man einfach den Lichtgeschmack zu vermeiden. Insofern gruselt es mir. . .
Ich selber trinke kein Bier aus grünen Flaschen, alte Gewohnheit halt.

Es gibt auch weiße Bügelflaschen, für Limonade. Die würde ich zum Experimentieren empfehlen.

Gruß Matthias
Mich gruselt das auch sehr. Hab mal in Kroatien so ein billig Bier in einer grünen Plastikflache gekauft und sofort nach dem Öffnen in den Abfluss entsorgt. Die ganze Bude hat ziemlich lange so gerochen, wie wenn da zwanzig Katzen reingepisst hätten. Lichtgeschmack ist für mich ein absolutes NoGo.

Aber wer bin ich, um anderen vorzuschreiben, was ihnen schmecken soll?
Es gibt jede Menge Leute, die das mögen. Sonst wäre Becks schon lange Pleite.

Stefan

Till
Posting Klettermax
Posting Klettermax
Beiträge: 141
Registriert: Dienstag 5. Juni 2018, 14:25

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#18

Beitrag von Till » Mittwoch 17. März 2021, 13:59

Commander8x hat geschrieben:
Mittwoch 17. März 2021, 10:08
Als Brauer versucht man einfach den Lichtgeschmack zu vermeiden.
Und DMS (edit: Diacetyl s.u. :redhead ) auch, aber dann ist das fürs tschechische Pils plötzlich wieder in Ordnung. Warsteiner (ja, ich weiß) hat vor ein paar Jahren das "Herb" rausgebracht, mit mehr Hopfen, und ausgerechnet das in grüne Flasche n gepackt. Ob das nur vom Marketing entscheiden worden ist, würde ich mal bezweifeln. Fehlgeschmack ist immer im Kontext des Bierstils zu sehen.
Zuletzt geändert von Till am Mittwoch 17. März 2021, 16:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gewidder - Barmbek
HBCon Supporter
HBCon Supporter
Beiträge: 69
Registriert: Samstag 28. Dezember 2019, 13:25

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#19

Beitrag von Gewidder - Barmbek » Mittwoch 17. März 2021, 14:03

chaos-black hat geschrieben:
Dienstag 16. März 2021, 14:40
Hallöchen,
ich will mein nächstes Pils gern etwas anskunken um ihm den norddeutschen Touch zu geben, den ich leider vermisse. Gleichzeitig will ich aber nicht aufs keggen verzichten. Irgendwie müssen Becks, Jever und co das ja in ihren Prozess integriert haben.
Weiß jmd vlt von einer UV-Lampe für Bier, die ich am besten per triclamp beim Abfüllen einfach dazwischen hängen kann? Über die Fließgeschwindigkeit könnte man dann ja den Grad des Skunks steuern.

Beste Grüße,
Alex
Die Kneipen haben zwar schon lange zu :crying , aber wenn Du ein Beck's oder Jever vom Fass trinkst, hat das nach meiner Erinnerung keinen Lichtgeschmack. Ich glaube also nicht, dass die eine UV-Bestrahlung in ihren Prozess eingebaut haben. Wahrscheinlich stehen die abgefüllten Flaschen bis zum Weitertransport einfach draußen auf dem Hof...

BTW, etwas früh für den 1. April, oder?! :Wink

Benutzeravatar
Boludo
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 18562
Registriert: Mittwoch 12. November 2008, 20:55

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#20

Beitrag von Boludo » Mittwoch 17. März 2021, 15:02

Till hat geschrieben:
Mittwoch 17. März 2021, 13:59
Commander8x hat geschrieben:
Mittwoch 17. März 2021, 10:08
Als Brauer versucht man einfach den Lichtgeschmack zu vermeiden.
Und DMS auch, aber dann ist das fürs tschechische Pils plötzlich wieder in Ordnung. Warsteiner (ja, ich weiß) hat vor ein paar Jahren das "Herb" rausgebracht, mit mehr Hopfen, und ausgerechnet das in grüne Flasche n gepackt. Ob das nur vom Marketing entscheiden worden ist, würde ich mal bezweifeln. Fehlgeschmack ist immer im Kontext des Bierstils zu sehen.
Ich glaube du verwechselt DMS mit Diacetyl.
DMS ist so viel ich weiß kein typisches Merkmal eines Bierstils.

Stefan

Benutzeravatar
flying
Posting Freak
Posting Freak
Beiträge: 13071
Registriert: Donnerstag 14. August 2008, 18:44

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#21

Beitrag von flying » Mittwoch 17. März 2021, 15:46

Für eine original eingespeichelte Mais- Chicha könnte DMS schon stiltypisch sein... :Grübel :Wink

Das Skunk- Thiol hat einen extrem niedrigen Schwellenwert. In der richtigen Dosierung kann es durchaus für Liebhaber den richtigen "Haute Goute" darstellen. Warum nicht? Stinkekäse, Surströmming, Hákarl oder tausendjährige Enteneier habe ja auch ihre Freunde... :Bigsmile

Vielleicht könnte man das fertige Bier im Tank einfach über ein Röhrenschauglas so lange im Kreis pumpen bis es passt..?
Held im Schaumgelock

"Fermentation und Zivilisation sind untrennbar verbunden"
(John Ciardi)

Benutzeravatar
renzbräu
Posting Senior
Posting Senior
Beiträge: 346
Registriert: Montag 27. Juli 2020, 17:32
Wohnort: Bamberg

Re: Gibt es UV-Lampen für Bier?

#22

Beitrag von renzbräu » Mittwoch 17. März 2021, 16:00

chaos-black hat geschrieben:
Dienstag 16. März 2021, 14:40
ich will mein nächstes Pils gern etwas anskunken um ihm den norddeutschen Touch zu geben, den ich leider vermisse.
Gewidder - Barmbek hat geschrieben:
Mittwoch 17. März 2021, 14:03
BTW, etwas früh für den 1. April, oder?!
Na wenn es unbedingt erwünscht ist. Geschmack ist verschieden.
Aus Großmutters Zeiten gibt es noch den Witz:
Ein frisch verheiratetes Paar. Nach jedem Essen erkundigt sich die frisch gebackene Ehefrau ob es ihrem Gatten geschmeckt habe. Dieser antwortete jedesmal, es wäre schon gut gewesen, aber es habe nicht den besonderen Geschmack wie bei seiner Mutter gehabt.
Die Ehefrau nimmt dies als Kritik und Auftragt. Sie bemüht sich und bemüht sich. Jeden Tag dasselbe Spiel. Die Anstrengung und Anspannung wachsen und so passieren unvermeidlich Fehler: Das Essen brennt an. Die Frau am Boden zerstört, traut sich gar nicht, dem Mann ins Gesicht zu schauen.
Diese ist hellauf begeistert und ruft: "Heute schmeckt's wie bei Muttern!"

Zum Thema Bier verskunken:
Wenn Du unbedingt den Geschmack haben willst: Blaue Lichtquelle entsprechender Wellenlänge, stabförmig (Format so ala Leuchtstoffröhre) klaren Bierschlauch drum wickeln und bin und hat drücken?
Aber wenn's Bier dann nicht schmeckt :Notme
Gott gebe Glück und Segen drein!
Johannes

Bottichmaischer und Spaß dabei!

Antworten